Abgelaufen

Ebay DHL hat Sendung verloren

68
eingestellt am 5. Nov 2017
Mahlzeit Leute(highfive)

Vor ca 2 Wochen hatte ich mir ein Tablet über Ebay ersteigert. Direkt nach der Auktion habe ich das Geld (fürs Tablet+ Versandkosten) überwiesen. Der Verkäufer (Privat) hat direkt am nächstens Tag die Sendung in einer Paketstation abgegeben. Seitdem liegt das Paket laut Sendungsverfolgung immer noch in der Paketstation. Der Verkäufer meldet sich zwar, sagt mich aber immer wieder das er raus aus der Sache ist und ich muss mich mit DHL auseinander setzen. Habe bei DHL angerufen, die haben mir mitgeteilt, dass das Paket verloren gegangen ist. Der Verkäufer sollte sich bei denen melden. Aber wie gesagt der Verkäufer kümmert sich nicht.

Meine Fragen sind jetzt...Wer muss jetzt handeln?
Kann sich der Verkäufer so einfach drücken?
Und wennes jetzt hart auf hart kommt, kann ich irgendwie mein Geld zurück verlangen ?

Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Bei Privatkauf trägt der Käufer das Versandrisiko. Aber theoretisch könnte er auch die Sendung gescannt aber nicht wirklich in das Fach eingelegt haben. Dann würde sich der Status auch nicht mehr ändern.
MaleSmurf5. Nov 2017

... über PayPal ...sind inzwischen einfach zu viele Betrüger bei eBay und e …... über PayPal ...sind inzwischen einfach zu viele Betrüger bei eBay und eBay-Kleinanzeigen unterwegs..


Merkste was
wladieh5. Nov 2017

950


Versichert ist ein Paket aber im Normalfall nur bis 500€. Da wird es so oder so Probleme geben ohne Zusatzversicherung.
Ganz klar Betrug. Weiss doch jeder, dass Verkäufer die nur Überweisung anbieten Betrüger sind. Insbesondere wenn sie über 200 positive Bewertungen haben. Mit denen kann ja was nicht stimmen. Und DHL verliert als etablierter Versanddienstleister, wie alle wissen, ja nie ein Paket.
Nur Verkäufer mit PayPal sind in Ordnung. Da muss man aber auch aufpassen, schließlich ist hier ja auch breit bekannt, dass Käufer, die nur PayPal benutzen, auch alle Betrüger sind, die unberechtigte Kontozugriffe melden...

Das dürfte Diverses 2017 einigermaßen zusammenfassen...
68 Kommentare
dhl.de/de/…tml


"Bitte berücksichtigen Sie, dass die Nachforschung durch den Absender zu beauftragen ist ..."

Beginnt die Sendungsnunmer mut 4xxx oder 8xxx?
Bearbeitet von: "navü" 5. Nov 2017
Bei Privatkauf trägt der Käufer das Versandrisiko. Aber theoretisch könnte er auch die Sendung gescannt aber nicht wirklich in das Fach eingelegt haben. Dann würde sich der Status auch nicht mehr ändern.
Theoretisch auch ein Betrug möglich. Man kann an einer Packstation einfach ein Paketschein scannen und dass Paket nicht einlegen. Laut Sendeverfolgung dann zwar in der Packstation, wird aber nie weiter bearbeitet.
Hast du via Überweisung oder PayPal gezahlt?
mariusmjg5. Nov 2017

Theoretisch auch ein Betrug möglich. Man kann an einer Packstation einfach …Theoretisch auch ein Betrug möglich. Man kann an einer Packstation einfach ein Paketschein scannen und dass Paket nicht einlegen. Laut Sendeverfolgung dann zwar in der Packstation, wird aber nie weiter bearbeitet.Hast du via Überweisung oder PayPal gezahlt?


edit: Da war @FuXx wohl schneller
um wie viel euro gehts denn ?
Lass Dir vom Verkäufer eine Abtretungerklärung ausstellen, worin er seine Ersatzansprüche gegen DHL an Dich abtritt. Dann kannst Du diese gegen DHL geltend machen.
Bearbeitet von: "Tonschi2" 5. Nov 2017
Immer wieder ärgerlich... deshalb Käufe (gerade höhere Beträge) nur noch über PayPal oder direkt abholen. Es sind inzwischen einfach zu viele Betrüger bei eBay und eBay-Kleinanzeigen unterwegs..
MaleSmurf5. Nov 2017

... über PayPal ...sind inzwischen einfach zu viele Betrüger bei eBay und e …... über PayPal ...sind inzwischen einfach zu viele Betrüger bei eBay und eBay-Kleinanzeigen unterwegs..


Merkste was
Hört sich schwer nach Betrug an.
Die Masche war mir allerdings auch neu.
Die Frage ist, ob das einscannen in der Packstation reicht.

§ 447 Gefahrübergang beim Versendungskauf
(1) Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.

Wenn man tatsächlich nur scannen kann ohne das Paket einzulegen halte ich das für unwahrscheinlich.
Murmel15. Nov 2017

Merkste was


Nein, hier ist Patrick...
Verfasser
Hautfreundlich5. Nov 2017

https://www.dhl.de/de/privatkunden/hilfe-kundenservice/wo-ist-meine-sendung/national/paket-paeckchen-national1.html"Bitte berücksichtigen Sie, dass die Nachforschung durch den Absender zu beauftragen ist ..."Beginnt die Sendungsnunmer mut 4xxx oder 8xxx?


Sendungsnummer beginnt mit 3XXX
Verfasser
mariusmjg5. Nov 2017

Theoretisch auch ein Betrug möglich. Man kann an einer Packstation einfach …Theoretisch auch ein Betrug möglich. Man kann an einer Packstation einfach ein Paketschein scannen und dass Paket nicht einlegen. Laut Sendeverfolgung dann zwar in der Packstation, wird aber nie weiter bearbeitet.Hast du via Überweisung oder PayPal gezahlt?


Via Überweisung
Verfasser
Sabi545. Nov 2017

um wie viel euro gehts denn ?


950
Überweisung ist bei solchen Problemen immer sehr gefährlich. DE-Konto (fängt IBAN mit DE- an)?
Viele eBay Bewertungen?
Verfasser
mariusmjg5. Nov 2017

Überweisung ist bei solchen Problemen immer sehr gefährlich. DE-Konto ( …Überweisung ist bei solchen Problemen immer sehr gefährlich. DE-Konto (fängt IBAN mit DE- an)?Viele eBay Bewertungen?


IBAN ist DE und 230 Bewertungen 100%
therealpink5. Nov 2017

Hört sich schwer nach Betrug an.Die Masche war mir allerdings auch neu.Die …Hört sich schwer nach Betrug an.Die Masche war mir allerdings auch neu.Die Frage ist, ob das einscannen in der Packstation reicht.§ 447 Gefahrübergang beim Versendungskauf(1) Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.Wenn man tatsächlich nur scannen kann ohne das Paket einzulegen halte ich das für unwahrscheinlich.


Nicht nur unwahrscheinlich, sondern ausgeschlossen. Falls das Paket nur gescannt, aber nicht eingelegt wurde, ist keine Übergabe an einen Frachtführer, mithin kein Gefahrübergang erfolgt. Damit wäre der Verkäufer eben auch nicht aus der Sache raus.
@wladieh wenn der Verkäufer keine besondere Versicherung beim Versenden gewählt hat, schaust du - sollte er das Paket tatsächlich abgegeben und es nur unterwegs verloren gegangen sein - ziemlich in die Röhre, zumindest, was 450€ angeht.
wladieh5. Nov 2017

950


Versichert ist ein Paket aber im Normalfall nur bis 500€. Da wird es so oder so Probleme geben ohne Zusatzversicherung.
Ich würde sonst auch eBay mit einschalten.
Aktuell werden alle Packstation aktualisiert und gehen dabei öfters mal kaputt. Hatte ich hier gerade 2 mal. Das Paket liegt dann so lange da drin, bis das Ding wieder funktioniert. Das kann dann schon mal 2 Wochen dauern.
Verfasser
tehq5. Nov 2017

Nicht nur unwahrscheinlich, sondern ausgeschlossen. Falls das Paket nur …Nicht nur unwahrscheinlich, sondern ausgeschlossen. Falls das Paket nur gescannt, aber nicht eingelegt wurde, ist keine Übergabe an einen Frachtführer, mithin kein Gefahrübergang erfolgt. Damit wäre der Verkäufer eben auch nicht aus der Sache raus. @wladieh wenn der Verkäufer keine besondere Versicherung beim Versenden gewählt hat, schaust du - sollte er das Paket tatsächlich abgegeben und es nur unterwegs verloren gegangen sein - ziemlich in die Röhre, zumindest, was 450€ angeht.


Hört sich ja Toll an.. Naja hoffentlich taucht das Packet auf.. selber schuld
Wir haben eine kleinen Artikel versendet (Übergabe in Filiale) und der ist nach drei Wochen nicht angekommen. Wohl auch verloren... ärgerlich für den Käufer aber auch seltsame Rahmenbedingungen:

- ist viel im Ausland unterwegs
- gerade umgezogen, Päckchen bitte an alte Adresse versenden, Name steht noch dran
- täglich bei der Post gewesen, um nachzufragen - kein Päckchen da

Nun sollen wir für Ersatz sorgen...geht´s noch?
Verfasser
Wenigstens bisschen Hoffnung 😩
wladieh5. Nov 2017

950


Ich hoffe du hast eine extra Versandversicherung über DHL abgeschlossen.

Begründung: > 500 Euro
Bearbeitet von: "totmacher" 5. Nov 2017
Es ist ein Dummheit wenn das alles so gelaufen ist mit den ganzen Rahmenbedingungen,
sollte der Betrag für dich aber keine wesentliche Rolle Spielen ist es auch ok dann kann
man so ein Risiko schon mal eingehen, sollte es anders sein ist es eventuell ein übles
Lehrgeld das man sich hätte ersparen können gerade bei der Höhe der Summe.

Lass dir wie oben schon geschrieben eine Abtretung vom Verkäufer geben dann kannst du
jedenfalls selbst gegenüber DHL aktiv werden, alles andere wäre Blödsinn da du nicht weist
was für ein Mensch der Verkäufer ist.
Bearbeitet von: "bayernex" 5. Nov 2017
Produkttester5. Nov 2017

Versichert ist ein Paket aber im Normalfall nur bis 500€. Da wird es so o …Versichert ist ein Paket aber im Normalfall nur bis 500€. Da wird es so oder so Probleme geben ohne Zusatzversicherung.

Wäre dafür dann nicht eigentlich der VK zuständig gewesen? Er muss ja ordentlich versenden und das nachweisen, beim normalen Paket wäre es ja dann nicht gegeben...
wladieh5. Nov 2017

IBAN ist DE und 230 Bewertungen 100%


Das hat nichts zu sagen. Jeder sollte doch im Jahr 2017 wissen, dass man niemals größere Summen bei Ebay einfach so überweißt. Nur per Paypal. Schon alleine weil DHL nur bis 500€ versichert. Der hat dich wahrscheinlich beschissen. Ist mir auch mal passiert mit einer größeren Summe. Seit dem wenn Ebay nur noch Paypal.
chunkymonkey5. Nov 2017

Das hat nichts zu sagen. Jeder sollte doch im Jahr 2017 wissen, dass man …Das hat nichts zu sagen. Jeder sollte doch im Jahr 2017 wissen, dass man niemals größere Summen bei Ebay einfach so überweißt. Nur per Paypal. Schon alleine weil DHL nur bis 500€ versichert. Der hat dich wahrscheinlich beschissen. Ist mir auch mal passiert mit einer größeren Summe. Seit dem wenn Ebay nur noch Paypal.


naja man kann pakete bis 25k€ versichern
Verwehrt DHL nicht laut einigen Userberichten regelmäßig jedwede Versicherungsleistung, wenn der Sendungswert den Versicherungsbetrag von 500,-€ übersteigt?
Dann wären nicht nur 450,-€ sondern gleich der komplette Betrag für die Katz
Benni9225. Nov 2017

naja man kann pakete bis 25k€ versichern


Wozu noch mehr zahlen, wenn Paypal es umsonst macht?
chunkymonkey5. Nov 2017

Wozu noch mehr zahlen, wenn Paypal es umsonst macht?



dachte paypal zahlt nicht für verschwundene pakete?
Benni9225. Nov 2017

dachte paypal zahlt nicht für verschwundene pakete?


natürlich zahlen die. Ohne Probleme. Sogar die Versandkosten
Bearbeitet von: "chunkymonkey" 5. Nov 2017
Hmm, du könntest über die Schiene versicherter Versand an dein Geld kommen.

Wenn der Verkäufer bspw im Angebotstext versicherten Versand angeboten hat, dann aber nur ein normales Paket verschickt, dass den zu versichernden wert nicht abdeckt ( hier 500€), verletzt er seine Nebenpflichten, da so keine Versicherung für das Tablet gegeben war.

Wenn allerdings drinstand Versand als DHL Paket, dann geht es nicht. Nur wenn versichter Versand ohne weitere Details dastand, würde es funktionieren.

Ansonsten kannst du nur noch die Abtretung seitens DHL vom Verkäufer verlangen. Das bringt dir bei DHL zwar keinen Cent, da unterversichert und somit nicht abgedeckt, aber du kannst zumindest herausfinden, ob der Typ das Paket eventuell als Rücklaufer wiederbekommen hat oder wo es sonst ist.
Bearbeitet von: "Suppentasse" 5. Nov 2017
totmacher5. Nov 2017

Ich hoffe du hast eine extra Versandversicherung über DHL …Ich hoffe du hast eine extra Versandversicherung über DHL abgeschlossen.Begründung: > 500 Euro


Wie soll er eine Versicherung abschließen, wenn er es nicht versendet. Für mich weiterhin fahrlässig vom Verkäufer, wenn er das nicht gemacht hat.
Witinx5. Nov 2017

Verwehrt DHL nicht laut einigen Userberichten regelmäßig jedwede V …Verwehrt DHL nicht laut einigen Userberichten regelmäßig jedwede Versicherungsleistung, wenn der Sendungswert den Versicherungsbetrag von 500,-€ übersteigt?Dann wären nicht nur 450,-€ sondern gleich der komplette Betrag für die Katz


Ist ein anderes Unternehmen
Ich wäre vorsichtig mit der Abtretung. Das kann rechtlich schnell zum Eigentor werden, da (/wenn) nur bis 500€ versichert. Der VK ist in der Pflicht!

Edit: Setz auf jedenfall eine automatische Suche auf EBay KA wenn es geht. Denn evtl. verkauft er unter anderem Namen das Tablet nochmal.

War das Tab neu?

Edit2: Probier es selbst mal mit einem Label aus. Also an Packstation "abgeben", ohne einzulegen und schau in den Verlauf.
Bearbeitet von: "Produkttester" 5. Nov 2017
Ich tippe mal mit und sage Betrug. Besonders teure Handys oder Tablets sind da beliebt. Wenn die per Überweisung angeboten werden, sollte man da aufpassen (gut, kein Privatverkäufer würde im Gegensatz dazu Paypal anbieten, d.h. bliebe an sich nur bar und vor Ort). Packstationen sind ebenso beliebt bei Betrügern. Ein Ebaykonto mit guten Bewertungen zu besorgen ist bestimmt auch kein großes Problem.
Im Zweifelsfall sich da mal schlau machen. So oder so wird es schwer nachzuweisen, ob das Paket überhaupt abgeschickt wurde und darauf wird bestimmt der Verkäufer hoffen. Aus dem Grund wird er auch die Verantwortung auf die DHL schieben. Versichert sind die 900€ ebenfalls nicht.
Änder mal den Titel.
Hört sich nach Betrug an. Hat wahrscheinlich einfach nichts in die Packstation gelegt. Man kann ja einfach das Etikett einscannen, dann geht die Tür auf und ob du nun wirklich was einlegst oder nicht weiss die Packstation nicht. Wenn du die Tür dann schließt klickst auf Sendung eingelegt und bekommst deinen Beleg, obwohl eigentlich nichts drinnen liegt. Auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei aufgeben, ist ja schon ne ordentliche Menge an Geld.
Bearbeitet von: "Amselchen" 5. Nov 2017
Noch ne Sache zum gefahrenübergang: Die geht erst auf dich über, wenn der Verkäufer nachweisen kann, es dem Transportdienstleister übergeben zu haben.

Ein Packstationbeleg reicht da nicht. DHL übernimmt erst die Verantwortung, wenn es vom Fahrer/Abholer gescannt wurde.

Insofern muss der Verkäufer jetzt sehen, dass er das Tablet auftreibt.
Amselchen5. Nov 2017

Hört sich nach Betrug an. Hat wahrscheinlich einfach nichts in die …Hört sich nach Betrug an. Hat wahrscheinlich einfach nichts in die Packstation gelegt. Man kann ja einfach das Etikett einscannen, dann geht die Tür auf und ob du nun wirklich was einlegst oder nicht weiss die Packstation nicht. Wenn du die Tür dann schließt klickst auf Sendung eingelegt und bekommst deinen Beleg, obwohl eigentlich nichts drinnen liegt. Auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei aufgeben, ist ja schon ne ordentliche Menge an Geld.



Stimmt und total dämlich das es "so einfach" geht...
das probiere ich das nächste mal in der filiale. einfach ein "unichtbares" paket abgeben
Bearbeitet von: "freewilly" 5. Nov 2017
wladieh5. Nov 2017

Aber wie gesagt der Verkäufer kümmert sich nicht.


Also ich würde mich an Stelle des Verkäufers ein bißchen um die Angelegenheit kümmern. Da er das nicht macht, stinkt die Sache ein wenig. Und falls es doch kein Betrug ist, würde ich trotzdem einen Anwalt einschalten. Mal schauen, wie schnell er dir dann helfen wird...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler