ebay dreht durch: Artikelkäufer verdächtig

Man liest hier ja so einiges über ebay. Jetzt ist mir auch mal was kurrioses unterlaufen. Ausnahmesweise für mich als Verkäufter von Vorteil, aber es wirft doch ein bedenkliches Bild auf die Logik von ebay:
Ich hatte ein Tablet bei ebay verkauft (wurde durch das 99 Euro FireHDX ersetzt :D). Jetzt bekomme ich eine Mail von ebay:

"Guten Tag stringerbell,

wir mussten Gebote des Käufers XYZ streichen, da dieser nicht bei eBay angemeldet ist:
*Artikel*

In solchen Fällen schreiben wir die Verkaufsprovision für entfernte Artikel, die von diesem Käufer gekauft wurden, und auch die Angebotsgebühr (falls es sich um ein Angebot mit einem einzelnen Artikel handelte) auf Ihrem Konto gut.
- Wir haben alle damit verbundenen Gebühren auf Ihrem Konto gutgeschrieben.
[...]
Wenn dieser Käufer der Höchstbietende war, empfehlen wir Ihnen Folgendes:
- Wenn Sie noch keine Zahlung erhalten haben, schließen Sie den Kauf nicht ab. Senden Sie auch keinen Artikel an den Käufer.
- Kommunizieren Sie nicht direkt mit dem Käufer.
- Überprüfen Sie alle Zahlungen, über die Sie benachrichtigt wurden. Loggen Sie sich hierzu in Ihr PayPal-Konto (oder anderes Online-Zahlungssystem) ein.
- Wenn der Käufer eine Rückerstattung oder zusätzliche Zahlungen verlangt, bitte wir Sie darum, zuerst eBay zu kontaktieren, bevor Sie Geld schicken.
- Wenn Sie den Artikel bereits verschickt haben, versuchen Sie, das Versandunternehmen zu kontaktieren und den Versand eventuell zu stoppen. [...]"

Der Witz ist allerdings, dass der Käufer den Artikel direkt nach dem Kauf mit paypal bezahlt hat (Name und Emailadresse passen offensichtlich zusammen). Ich hab das Paket auch schon lange (versichert) verschickt. Kam mir schon komisch vor, weil der Käufer nach dem Kauf andauernd schlechte Bewertungen bekommen hat.
Aber was jetzt ein passiert ist, dass ebay mir tatsächlich die Provision zurückgebucht hat und ich die Artikelseite nirgendwo mehr aufrufen kann. Ich habe regulär mein Verkauf abgewickelt und trotzdem noch eine "Entschädigung" von ebay bekommen. Komplett ohne mein Zutun oder dass mir Unrecht getan wurde. Ich schätze mal andere Mitglieder haben da Stress geschoben.
Nicht dass ich mich beschweren würde, aber das zeugt doch wieder von den undiffenzierten Praktiken, mit denen ebay nach dem Gießkannenprinzip seine Mitglieder bei Laune hält, anstatt effektiv gegen die Witzbolde vorzugehen, die sich da so gerne tummeln.
Ist sowas schon mal jemanden passiert? Das ist das erste mal, dass ich von so etwas höre.

Beliebteste Kommentare

Ich weiß ja nicht wie lange der Verkauf schon her ist, aber der Käufer könnte bei Paypal noch nachträglich illegale Aktivitäten auf seinem Paypal-Account melden und das Geld zurückerstattet bekommen. Ohne Grund schmeißt ja Ebay keinen raus.

18 Kommentare

Glück gehabt, ab und zu man freut lebendig zu sein :0)

Ich weiß ja nicht wie lange der Verkauf schon her ist, aber der Käufer könnte bei Paypal noch nachträglich illegale Aktivitäten auf seinem Paypal-Account melden und das Geld zurückerstattet bekommen. Ohne Grund schmeißt ja Ebay keinen raus.

so rum noch nicht wirklich..ich hatte vor nem monat den fall, dass ein eindeutiger betrüger ein artikel bei mir gekauft hat..alles bitten und betteln hat nicht geholfen..ich musste die vollen 7 tage abwarten, bis ich mir die provision zurückholen konnte und den artikel neu einstellen..vor ner woche habe ich dann eine mail von ebay bekommen, dass der käufer verdächtig ist und ich den artikel nicht abschicken soll X) solche pappnasen da !

Ich habe regulär mein Verkauf abgewickelt und trotzdem noch eine "Entschädigung" von ebay bekommen. Komplett ohne mein Zutun oder dass mir Unrecht getan wurde. Ich schätze mal andere Mitglieder haben da Stress geschoben. Nicht dass ich mich beschweren würde, aber das zeugt doch wieder von den undiffenzierten Praktiken, mit denen ebay nach dem Gießkannenprinzip seine Mitglieder bei Laune hält, anstatt effektiv gegen die Witzbolde vorzugehen, die sich da so gerne tummeln.



Was heißt undifferenziert und Gießkannenprinzip?

Für mich liest sich das so, als hätte eBay einen Betrüger aus dem Verkehr gezogen. Das ist ihr Job. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Sei froh, dass Du (wahrscheinlich) kein Geschädigter bist und gut is. (PayPal kann das Geld ja auch noch von Deinem Konto zurückbuchen, wenn es aus betrügerischer Quelle kommt...)

Stichwort Paypal Käuferschutz, ich hatte mal einen zweifellosen Sachmangel, bei dem in der Artikel-Beschreibung stand "60 Watt" und ein Gerät geliefert wurde mit 25 Watt. Der Privatverkäufer antwortete nicht auf Nachrichten, so wurde der Fall eröffnet und eine Teilrückzahlung vorgeschlagen von 25 Euro. Weiterhin keine Reaktion vom VK
Eine Woche später schließt Paypal den Fall zu meinen Gunsten - und erstattet 40 Euro. Mehr als von mir angefordert, und auch deutlich mehr als angemessen. Ich werde Paypal nie verstehen.

Ich kann dein Anliegen auch nicht nachvollziehen. Wenn PayPal morgen das Geld zurückbucht ist das Geweine groß. Insofern freue dich doch, dass Ebay tatsächlich aktiv gegen Betrüger vorzugehen scheint, auch wenn sie dabei auf Gebühren verzichten. Man kann es den Leuten aber auch echt nicht rechtmachen

Kam mir schon komisch vor, weil der Käufer nach dem Kauf andauernd schlechte Bewertungen bekommen hat.


Dann hat er doch offensichtlich als Verkäufer Scheiße gebaut - oder kann man seit neuestem auch wieder Käufer negativ bewerten?

Klingt ganz nach dem typischen Fall von: Glück gehabt

Freu dich mal nicht zu früh!
Wenns schlecht läuft kann auch noch Tage und Wochen später bei Paypal einfach zurückgebucht werden, wenn da jemand
"unbefugter Kontozugriff" angibt. Dann bist du das Geld wieder los.

Ich will das auch eigentlich garnicht negativ werten. Auch muss ich zugeben, dass es aus Sichtweise anderer durchaus ein proaktives Handeln ebays ist, auch wenn es aus meiner Sicht zuerst reaktiv erscheint.
Dem paypal-Käuferschuz wäre wohl egal, dass die Person bei der Mama ebay schon als "verdächtig" läuft?

Wenn Du das versichert versendet hast, bist Du aus dem Schneider. Dafür steht Paypal dann gerade.

Und ja, das ist so! Und nein, ich diskutiere nicht darüber, weil das so ist, Punkt.

Wie lange ist es her? Hoffentlich wird das Gels nicht noch zurückgebucht.

Ich hoffe du hast dein komplettes Paypal Guthaben auf dein Konto ausgezahlt !

Was ich an dem Vorgehen von Ebay bedenklich finde ist, dass die in Frage stehende Auktion vollständig entfernt wird. Als hätte sie nie existiert. Selbst wenn man die Auktionsnummer kennt, kann man die Auktion nicht mehr aufrufen.

Ich könnte mir vorstellen, das das bei einer evenuellen Strafanzeige (in diesem Kontext sicher nicht ungewöhnlich) große Probleme verursacht, da dem Verkäufer in der Regel keinerlei Beweis für die Existenz der Auktion und für mögliche Transaktionen im Rahmen der Auktion verbleibt.

Gleiches gilt spiegelbildlich, wenn der Verkäufer von Ebay gekickt wird...

Genau solch einen identischen Fall haste ich bei Alibaba.com,
Ware schon lange erhalten wollte Bewerten und dann kam
diese Nachricht und habe mein Geld Komplett wieder
bekommen , natürlich habe ich die Ware.

Kommentar

chriios

Wenn Du das versichert versendet hast, bist Du aus dem Schneider. Dafür steht Paypal dann gerade. Und ja, das ist so! Und nein, ich diskutiere nicht darüber, weil das so ist, Punkt.



Das gilt aber nur die ersten 90 Tage, denn nur so lange hält DHL die Sendungsinformationen vor. Der Käufer kann aber bis zu 180 Tage über Paypal oder auch über sein Kreditkartenunternehmen (sofern er per KK über Paypal gezahlt hat) das Geld zurückholen.

Paypal kann dann mit deiner Sendungsnummer nichts mehr anfangen und entscheidet zu Gunsten des Käufers/Betrügers.

Hatte ich leider selbst schon erlebt.

Krass, dass wusste ich allerdings noch nicht. Hm, da ist kriminellen ja echt Tür und Tor geöffnet

FuXx

Das gilt aber nur die ersten 90 Tage, denn nur so lange hält DHL die Sendungsinformationen vor. Der Käufer kann aber bis zu 180 Tage über Paypal oder auch über sein Kreditkartenunternehmen (sofern er per KK über Paypal gezahlt hat) das Geld zurückholen. Paypal kann dann mit deiner Sendungsnummer nichts mehr anfangen und entscheidet zu Gunsten des Käufers/Betrügers. Hatte ich leider selbst schon erlebt.


Autsch, übel.

Weiß jemand wie es mit Hermes, DPD usw steht?
der älteste TRacking-Link bei mir im Browser-Verlauf zeigt eine Sendung vom 10.12.14

Hatte ich vor 2 Monaten bei einem Playstation Spiel, wurde direkt per PayPal bezahlt, am nächsten Tag selbe email.

Habe ich das Spiel nicht losgeschickt. Nach ungefähr 4 Tagen wurde das Geld zurückgebucht, und die Verkaufsprovision wurde mir wieder gutgeschrieben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Saturn will vom Kauf zurücktreten obwohl ich meine Ware bereits abgeholt ha…2031
    2. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl1115
    3. [Amazon Prime Video] [INFO] Amazon Originals Serien auch im Ausland ansehen…69
    4. Willkommen zum neuen mydealz6872199

    Weitere Diskussionen