Abgelaufen

Ebay. Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels geschlossen. Muss ich noch zahlen

eingestellt am 4. Jun 2015
Moin,
Es geht um diesen Ebay Artikel:
ebay.de/itm…AIT

Versehentlich habe ich einen Preisvorschlag abgegeben und Der VK hat akzeptiert. Bezahlen wollte ich natürlich nicht. Auf meine Anfrage um die Transaktion abzubrechen hat er nicht reagiert. Der VK hat vor 4 Tagen einen Fall geöffnet und heute gleich geschlossen. Er verlangt immer noch das Geld von mir und hat mich mit weiteren rechtlichen Schritten gedroht.

Meine Frage an die Experten:

Wenn der Fall geschlossen wurde, muss ich den Artikel immer noch bezahlen ?

keine Ahnung : aber ein Vermerk gegen Vermerk wegen eines nicht bezahlten Artikels wurde heute automatisch von meinem Konto gelöscht (laut Hotline). Weiß jemand warum ?

Danke

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !



Du machst einen Preisvorschlag von 30,34 Euro für einen 30 Euro GS und willst dem VK eine "entsprechende Bewertung" geben ? Vielleicht solltest Du zunächst mal dich hinterfragen, der VK hat nichts falsch gemacht.

Klar.. "versehentlich".. Da kommt ja auch nicht extra die Option "Preisvorschlag überprüfen" bevor man kauft.
Solche Leute mag ich besonders..

Warum gibt man einen Preisvorschlag für etwas ab was man gar nicht möchte? Da muss man doch schon mehrmals drücken und tippen, das passiert doch nicht versehentlich.

so einen idioten wie dich hatte ich auch gerade bei ebay.

nicht lustig als verkäufer, man darf ja die provision blechen. anstatt dass man sich einfach meldet und darum bittet, die transaktion rückgängig zu machen.

aber die deppen sitzen es einfach aus.

daumen hoch.

53 Kommentare

"Rücknahmen:
Keine Rücknahme"

Versehentlich ..mich gedroht ...
Versehentlich würde ich bezahlen und gut ist. Nimm´s wie ein Mann .

JS

Warum gibt man einen Preisvorschlag für etwas ab was man gar nicht möchte? Da muss man doch schon mehrmals drücken und tippen, das passiert doch nicht versehentlich.

Nein,weiss ich nicht.Wenn der Fall geschlossen wurde musst du nicht zahlen.Es kann aber sein(wenn es um eine grössere Summe geht)dass der Verkäufer zivilrechtlich gegen dich vorgehen kann.

Spam

Bei solchen Fragen solltest Du dieses Forum nutzen: auktionshilfe.info/

Dort werden Dir alle Möglichkeiten aufgezeigt.

Klar.. "versehentlich".. Da kommt ja auch nicht extra die Option "Preisvorschlag überprüfen" bevor man kauft.
Solche Leute mag ich besonders..

so einen idioten wie dich hatte ich auch gerade bei ebay.

nicht lustig als verkäufer, man darf ja die provision blechen. anstatt dass man sich einfach meldet und darum bittet, die transaktion rückgängig zu machen.

aber die deppen sitzen es einfach aus.

daumen hoch.

Auch wenn der eBay Fall geschlossen wurde, ändert das doch nichts daran, dass ein Kaufvertrag geschlossen wurde. Du musst zahlen.

schwarzer_kaffee

Auch wenn der eBay Fall geschlossen wurde, ändert das doch nichts daran, dass ein Kaufvertrag geschlossen wurde. Du musst zahlen.


Dem ist nichts hinzuzufügen.

Verfasser

Ottifantt

Warum gibt man einen Preisvorschlag für etwas ab was man gar nicht möchte? Da muss man doch schon mehrmals drücken und tippen, das passiert doch nicht versehentlich.


wie geschrieben, ich habe versehen

Verfasser

Also wenn ich jetzt zahle, dann kann der VK sozusagen ohne Provision auf Ebay verkaufen oder ?

Der Verkäufer verkauft ständig Gutscheine über Nennwert ... die Erwerber können doch nicht alle Paypal-Betrüger sein, oder ...!? *grübel

Ich würde durchaus ein Rücktrittsrecht vom Kauf sehen, weil der Verkäufer mit 17 Gutschein-Verkäufen in 3 Monaten eine deutliche Gewinnerzielungsabsicht nicht abstreiten kann ->‌ gewerblich ! Vermutlich hat er deshalb auch keinen Bedarf an einem (Rechts)Streit ... und hat den Ebay-Fall deshalb geschlossen.

Ich würds nochmal auf die nette art probieren!

Sag das du versehentlich einen falsxhen Betrag angegeben hattest und ob er dir nicht entgegenkommen kann.

Wenn er darauf nicht eingeht würde ivh das ganze auch erstmal aussitzen auch wenns für den Verkäufer natürlich nur unnahmlichkeitrn sind, was man auch verstehen sollte.

Verfasser

Also ich habe den VK bereits kontaktiert und darum gebeten, die Transaktion abzubrechen. Das wollte er nicht tun

Wieso, der Kaufvertrag ist doch zu Stande gekommen, also rechtsgültig, hatte auch mal so einen Käufer, zum Schluss musste er den Artikel bezahlen und die Anwalts- und Mahngebühren betrugen mehr als der Artikelpreis. Man muss sich auch als Verkäufer wehren und seine Ansprüche durchsetzen.

Verfasser

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6
Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust.
Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !


leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !



Du machst einen Preisvorschlag von 30,34 Euro für einen 30 Euro GS und willst dem VK eine "entsprechende Bewertung" geben ? Vielleicht solltest Du zunächst mal dich hinterfragen, der VK hat nichts falsch gemacht.

Verfasser

leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !


Ich wollte wirklich nicht trollen oder so. Den Vorschlag habe ich wirklich versehentlich gemacht. Warum bricht er nicht einfach den Kauf ab und stellt einfach neu ein ? Er verliert nichts.

manchen gibt's der Herr im Schlaf oO

GrosserNagus

Der Verkäufer verkauft ständig Gutscheine über Nennwert ... die Erwerber können doch nicht alle Paypal-Betrüger sein, oder ...!? *grübel Ich würde durchaus ein Rücktrittsrecht vom Kauf sehen, weil der Verkäufer mit 17 Gutschein-Verkäufen in 3 Monaten eine deutliche Gewinnerzielungsabsicht nicht abstreiten kann -> gewerblich ! Vermutlich hat er deshalb auch keinen Bedarf an einem (Rechts)Streit ... und hat den Ebay-Fall deshalb geschlossen.




Für eine Gewerbe ist die Gewinnerzielungsabsicht unwichtig, neben der Nachhaltigkeit gehts u.a. um die Einnahmeerzielungsabsicht (§ 2 (1) UStG). Und da fallen viele Menschen in DE runter^^

Schau mal, wie es bei eBay steht. war da nciht etwas wie "Käufer hat kein Anspruch mehr auf Ware"?
ohne eBay würde ich das nicht bezahlen. Der Vk hat m.E den Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Nichzahlung in Anspruch genommen. -> KV nichtig/unwirksam

leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !



Und Du verlierst 0,34 Euro.... Gibt Leute, die haben schon mal mehr Lehrgeld bezahlt....

Verfasser

polyphamos

Schau mal, wie es bei eBay steht. war da nciht etwas wie "Käufer hat kein Anspruch mehr auf Ware"? ohne eBay würde ich das nicht bezahlen. Der Vk hat m.E den Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Nichzahlung in Anspruch genommen. -> KV nichtig/unwirksam



Ja, das Risiko habe ich gerade überlegt .
Heute habe ich mit ebay telefoniert. Ob ich zahlen muss oder nicht, kann Ebay mir keine Info geben. Einen Ebay-Kaufvertrag gibt es nicht mehr. Wenn ich jetzt zahle und der VK den Artikel nicht schicken würde, dann tut Ebay auch nichts dafür

Kommentar

leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !


Du solltest eine entsprechende Bewertung bekommen nicht er !
Immer diese deppen die nicht zahlen wollen - eBay ist so verseucht von Leuten wie dir !

leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !



Dir ist schon bekannt, dass man gegen nachweisbar falsche negative Bewertungen ebenfalls gerichtlich vorgehen kann?

Wie schon mehrmals gefragt frage auch ich mich, wie man versehentlich auf etwas bieten kann... oO

Menschliche Abgründe hier

Wenn der Fall geschlossen ist kannst du nicht mehr bewerten!
Wäre ja noch schöner, erst nicht zahlen und dann noch negative Bewertung abgeben.

Verfasser

Funny83

Wenn der Fall geschlossen ist kannst du nicht mehr bewerten! Wäre ja noch schöner, erst nicht zahlen und dann noch negative Bewertung abgeben.


oder ich kaufe andere Artikel von dem VK, um ihn negative Bewertung zu geben

Willst du noch eine Schadensersatzklage wegen Rufschädigung erhalten?
Falls ja, nur zu...

Funny83

Wenn der Fall geschlossen ist kannst du nicht mehr bewerten! Wäre ja noch schöner, erst nicht zahlen und dann noch negative Bewertung abgeben.


Funny83

Wenn der Fall geschlossen ist kannst du nicht mehr bewerten! Wäre ja noch schöner, erst nicht zahlen und dann noch negative Bewertung abgeben.



Warst du schon immer so oder bekam dir heute die Wärme nicht? oO

Tu der Menschheit bitte einen Gefallen: Finger weg von eBay!!!

GrosserNagus

Der Verkäufer verkauft ständig Gutscheine über Nennwert ... die Erwerber können doch nicht alle Paypal-Betrüger sein, oder ...!? *grübel Ich würde durchaus ein Rücktrittsrecht vom Kauf sehen, weil der Verkäufer mit 17 Gutschein-Verkäufen in 3 Monaten eine deutliche Gewinnerzielungsabsicht nicht abstreiten kann -> gewerblich ! Vermutlich hat er deshalb auch keinen Bedarf an einem (Rechts)Streit ... und hat den Ebay-Fall deshalb geschlossen.



Das begründet aber immer noch kein Rücktrittsrecht. Im § 323 BGB sind die Voraussetzungen für ein Rücktrittsrecht geregelt.

Michael777

Das begründet aber immer noch kein Rücktrittsrecht. Im § 323 BGB sind die Voraussetzungen für ein Rücktrittsrecht geregelt.

Ich meine ja auch eher den § 355 "Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen" im Rahmen von Fernabsatzverträgen.

Funny83

Wenn der Fall geschlossen ist kannst du nicht mehr bewerten! Wäre ja noch schöner, erst nicht zahlen und dann noch negative Bewertung abgeben.


Das stimmt so nicht. Man kann auch dann noch bewerten. Das ist ja das "tolle" an ebay.

Michael777

Das begründet aber immer noch kein Rücktrittsrecht. Im § 323 BGB sind die Voraussetzungen für ein Rücktrittsrecht geregelt.




Dann ist das aber kein Rücktritt, sondern ein Widerruf. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Verkäufer nicht die Voraussetzungen eines gewerblichen Verkäufers erfüllt.

Funny83

Wenn der Fall geschlossen ist kannst du nicht mehr bewerten! Wäre ja noch schöner, erst nicht zahlen und dann noch negative Bewertung abgeben.


Habe es erst durch, allerdings habe ich bezahlt und der Verkäufer hat gesagt er hätte das Geld nicht bekommen.
(Wollte wohl so die Gebühren sparen)

Michael777

Dann ist das aber kein Rücktritt, sondern ein Widerruf. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass der Verkäufer nicht die Voraussetzungen eines gewerblichen Verkäufers erfüllt.

Wegen 0,34€ lohnt es sich doch diese Frage von einem Richter beurteilen zu lassen ! Die vergleichen sich dann bei 0,17€ ... *LOL

leanh2

Ok, dann zahle ich lieber. Die Frist ist bis 18.6 Ich kaufe dann einen 30 Euro Amazon Gutschein fuer 30,34 Euro. Also quasi nur 34ct Verlust. Dann kriegt der von mir noch eine entsprechende Bewertung !


Wegen Leuten wie dir kriegen gute Verkäufer schlechte Bewertungen! Es macht einen erheblichen Unterschied, ob man 100% gute Bewertungen hat oder 99,4%, denn auf die 100% oder 99% kommt man selbst nach ewig vielen Verkäufen nicht. Das sagt ein privat Verkäufer (80Sterne) und die anderen haben es sicher nicht leichter...
Also bitte mehr Rücksicht nehmen und Verträge auch einhalten. Lieber mal 1h drüber nachdenken bevor man wild etwas bereut. Ja es ist als Käufer ärgerlich, da man das einfache Stornieren bei Amazon kennt, aber nunja es ist Ebay und es sind Privateverkäufer (immer Bedenken).

[/quote]
oder ich kaufe andere Artikel von dem VK, um ihn negative Bewertung zu geben [/quote]

omg....bitte melde dich bei Ebay ab !

schlägst dich mit Ausreden und Rache-Süchtigen Gedanken durchs Leben.

bevor es zu spät ist solltest du... so einiges an deiner Lebensweise ändern.

Armes Deutschland oO





Was sich auf ebay für menschlicher Müll rum treibt!

taxi

Wieso, der Kaufvertrag ist doch zu Stande gekommen, also rechtsgültig, hatte auch mal so einen Käufer, zum Schluss musste er den Artikel bezahlen und die Anwalts- und Mahngebühren betrugen mehr als der Artikelpreis. Man muss sich auch als Verkäufer wehren und seine Ansprüche durchsetzen.



1. meinst du rechtsKRÄFTIG
2. Ein Kaufvertrag kann nicht rechtskräftig sein, Vorsicht bei sowas!!!!!!!!
Du meinst schon das Richtige aber es kommt auf die richtige Wortwahl an
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. ACHTUNG Abzocke in der BUCHT?! Amazon Gutscheine @ ebay1619
    2. Neue Versandmethoden bei Gearbest1115
    3. Empfehlung Surface Pro, Surface Book oder doch wieder was anderes11
    4. AIDA - Trinkgelder inklusive2236

    Weitere Diskussionen