ABGELAUFEN

Ebay Gebühren umgehen?

Habe gestern Nacht im Bett gelegen und mich gefragt, ob man diese Ebay Gebühren nicht irgendwie umgehen kann. Natürlich wäre ich bereit eine Pauschale zu zahlen für die Möglichkeit einen so großen potenziellen Kundenkreis anzusprechen, aber ich finde je nach Artikel sind 9% Gebühr etwas übertrieben.

Konnte bisher im Internet nicht viel dazu finden und evtl. hat jemand von euch da schon Erfahrungen gemacht.

Was wäre wenn ich einen Artikel (erwarteter Erlös 500€) für 1€ Sofort Kaufen einstellen würde. Beschreibung und Bilder alles ganz normal und dann deutlich hervorgehoben in das Angebot schreibe ...

"Sie erwerben hiermit das Recht zum Kauf des abgebildeten Artikels zu einem Preis von 499€ (nicht den Artikel selbst)!"

Ob da jemand drauf bietet sei mal dahin gestellt, aber generell würd eman somit die Gebühren zum größten Teil umgehen oder habe ich da einen Denkfehler?

Beste Kommentare

Ich habe mir neulich mal Gedanken gemacht, wie ich die Verkaufspreise im Supermarkt oder anderswo umgehen kann, viel zu teuer alles. Will mich aber nicht einschränken. Weiter Mantel mit großen Innentaschen müsste doch gehen, oder?

sowas schließt ebay per nutzungsbedingung aus. Solche aUktionen wedren meist schnell gelöscht.

37 Kommentare

sowas schließt ebay per nutzungsbedingung aus. Solche aUktionen wedren meist schnell gelöscht.

Avatar

GelöschterUser53833

Irreführendes Angebot - sollte dann nicht lange dauern und du wirst gesperrt.

Ein Bekannter von mir hat auf eBay Lego-Figuren verkauft, Sofortkaufen für 1€ und Versand für 7€. Verschickt hat er dann aber als Brief für ca. 1,50€ und hat somit durch die Versandkosten den Gewinn gemacht und ist die Gebühren umgangen. Das hat er ein paar mal gemacht, dann kam eine Mail von eBay das er gegen die Grundsätze verstoßen hat und sein Konto für weitere Verkäufe gesperrt bleibt.

Gute Idee aber ich würde es nicht drauf ankommen lassen, könnte Ärger geben. Wann werden die Gebühren eigentlich eingezogen? Hab vor einiger Zeit etwas versteigert und bis jetzt wurde nichts abgebucht.

Verfasser

Vielen Dank ... Ja dann hat sich das wohl erledigt. Wird Zeit, dass Wettbewerb auf dem Markt entsteht und eine günstige Alternative erscheint ... Ebay kann ja machen was sie wollen mittlerweile

edit: Wobei Amazon ja mit 10% des Verkaufspreises* bei Elektronik- und Foto-Artikeln (zzgl. 15% USt.) noch mehr abzockt -.-

Coronet

Gute Idee aber ich würde es nicht drauf ankommen lassen, könnte Ärger geben. Wann werden die Gebühren eigentlich eingezogen? Hab vor einiger Zeit etwas versteigert und bis jetzt wurde nichts abgebucht.



Kannst du im Verkäuferkonto sehen. Normalerweise kommt jeden Monat eine Rechnung bzw. die buchen ab.

Umgehen lässt es sich nur, wenn der Käufer zustimmt den Kauf abzubrechen, was natürlich die meisten (verständlicherweise) nicht machen werden.

Gerade für Privatleute ist eBay aufgrund des Aufwands im Verhältnis zum Ertrag aber so oder so in vielen Fällen komplett uninteressant geworden.

Eine Möglichkeit wäre es im nachinein dir Transaktion abzubrechen und die gesparten Gebühren mit dem Käufer zu teilen. Voraussetzung hierfür ist, das kein PayPal im Spiel ist, der Käufer offen dafür ist und falls er dagegen ist das ganze nicht an eBay meldet.

Leider nur schwer möglich... als Alternative gibt es eben die Kleinanzeigen

Kostenlose Alternative: hood.de

Ich habe mir neulich mal Gedanken gemacht, wie ich die Verkaufspreise im Supermarkt oder anderswo umgehen kann, viel zu teuer alles. Will mich aber nicht einschränken. Weiter Mantel mit großen Innentaschen müsste doch gehen, oder?

Mal ne doofe Frage, zahlt man diese 9% nur auf den Kaufpreis? Ansonten könnte man 1€ Sofort kaufen und 499€ als Versandkosten deklarieren.

warum isses euch immer so wichtig alle möglichen firmen zu bescheissen? ... ihr nutzt ihren dienst ... zahlt ihre gebühren ... ists euch zu teuer nutzt sie einfach nicht ...

vanatir

Mal ne doofe Frage, zahlt man diese 9% nur auf den Kaufpreis? Ansonten könnte man 1€ Sofort kaufen und 499€ als Versandkosten deklarieren.


kann man... darf man aber nicht :P

und ich glaube es gibt auch eine vsk grenze

vanatir

Mal ne doofe Frage, zahlt man diese 9% nur auf den Kaufpreis? Ansonten könnte man 1€ Sofort kaufen und 499€ als Versandkosten deklarieren.



Könnte sich nach dem Kauf der Käufer nicht sogar darauf berufen, dass die VSK+Verpackung nur in tatsächlicher Höhe erhoben werden dürfen und damit einen Lauten bei ebay machen?

vanatir

Mal ne doofe Frage, zahlt man diese 9% nur auf den Kaufpreis? Ansonten könnte man 1€ Sofort kaufen und 499€ als Versandkosten deklarieren.



In einigen Kategorien gibt es eine VSK Grenze und zugleich entdeckt Ebay solche Methoden ziemlich schnell bzw. du wirst verpfeift.

Mach das mal.Ich biete und kann Dir jetzt schon mitteilen, das ich den Artikel für 1€ einklagen lasse.Auch bei extrem Versandkosten, wird der VK ärger haben.

Normalerweise sind diese in bestimmten Kategorien gedeckelt, gibt aber trotzdem noch eine Möglichkeit.Würde demjenigen aber nicht bekommen.

HardwareHorst

Vielen Dank ... Ja dann hat sich das wohl erledigt. Wird Zeit, dass Wettbewerb auf dem Markt entsteht und eine günstige Alternative erscheint ... Ebay kann ja machen was sie wollen mittlerweileedit: Wobei Amazon ja mit 10% des Verkaufspreises* bei Elektronik- und Foto-Artikeln (zzgl. 15% USt.) noch mehr abzockt -.-




Ein Tipp, wie man das umgehen kann: Preisvorschlag einsetzen und dann meldet sich ja einer. Und dann vereinbarst du mit ihm, dass du das Gerät für 1€ sofortverkaufst, so dass du ebay Gebühren sparst und er minimal weniger zahlen musst. So habe ich es mal gemacht, beide haben davon profitiert.

Wenn beide (Käufer + Verkäufer) super Bewertungen haben (z.B. ab 200 Stück), dann sollte es kein Problem sein.

sadd

Kostenlose Alternative: http://www.hood.de



Hood.de ist keine wirkliche Alternative. Kenn die Seite schon seit mind. 10 Jahre und seit da an hat sich nicht viel getan.

vanatir

Mal ne doofe Frage, zahlt man diese 9% nur auf den Kaufpreis? Ansonten könnte man 1€ Sofort kaufen und 499€ als Versandkosten deklarieren.


Und dann holt der Verkäufer den Artikel bei dir ab

Ich habe vor einiger Zeit mal ein ANgebot gesehen, da hat der Verkäufer einen Gutschein i.h.v. 10€ für sein Kleinanzeigeninserat verkauft :P Its weggegangen. Rein theoretisch ist der Verkauf von Gutscheinen ja nicht illegal.

Für 1 Euro würde ich das nicht sofortverkaufen. Dann kann ja der Käufer den Artikel für 1 Euro einklagen.
Den Preisvorschlag einfach offiziell nicht akzeptieren und das Angebot vorzeitig beenden. Natürlich darf dann noch kein Gebot von einem weiteren Käufer vorliegen, sonst kann ja der wieder den Artikel zu seinem Höchstgebot einklagen

Ich mache das dreister: Ich schreibe manche Käufer an, ob sie an einer Transaktion außerhalb von eBay Interesse haben. Dann biete ich den Leuten an, dass ich die Gebühren von eBay wegerechne -> fertig ist das Angebot.

Die meisten Personen lassen sich bei mir darauf ein, meldet man jedoch den Verkäufer, gibt es afair Stress ohne Ende -> Kontosperrung.

sadd

Kostenlose Alternative: http://www.hood.de


Habe zwar andere Erfahrungen gemacht, aber ok. Das Thema hier ist ja nicht primär die Akzeptanz, sondern Ebay Gebühren. Hood ist ebenfalls ein Auktionshaus, welches Gebührentechnisch attraktiver ist.

sadd

Habe zwar andere Erfahrungen gemacht, aber ok. Das Thema hier ist ja nicht primär die Akzeptanz, sondern Ebay Gebühren. Hood ist ebenfalls ein Auktionshaus, welches Gebührentechnisch attraktiver ist.



Was bringt mir ein Auktionshaus mit attraktiven Gebühren wenn ich schlussendlich auf der Ware sitzen bleibe, da es sich um eine tote Plattform handelt?
Die einzigen Alternativen sind Amazon, wo auch recht hohe Gebühren anfallen und die Ebay Kleinanzeigen (die gebührentechnisch wohl am attraktivsten sind).

sadd

Habe zwar andere Erfahrungen gemacht, aber ok. Das Thema hier ist ja nicht primär die Akzeptanz, sondern Ebay Gebühren. Hood ist ebenfalls ein Auktionshaus, welches Gebührentechnisch attraktiver ist.



Und genau die Erfahrung hab ich nicht gemacht. Ich nutze es zumindest ab und zu für sofort Kauf Angebote.

Ich wollte mir mal die Gebühren sparen und dem Käufer 10 Euro angeboten, wenn er den Kauf als nicht zustandegekommen bestätigt. Leider war es einer dieser unsäglichen Gutmenschen. Der Typ glaubt auch, dass Ebay in Deutschland STeuern zahlt.

Vonti

Ich wollte mir mal die Gebühren sparen und dem Käufer 10 Euro angeboten, wenn er den Kauf als nicht zustandegekommen bestätigt. Leider war es einer dieser unsäglichen Gutmenschen. Der Typ glaubt auch, dass Ebay in Deutschland STeuern zahlt.



+1

Seitdem ich diese Erfarhung 2mal gemacht habe, versuche ich es erst gar nicht mehr. Mann glaubt kaum, wie wenig Menschen auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind :P

sadd

Kostenlose Alternative: http://www.hood.de



Ich verkaufe bzw. stelle immer parallel auch den gleichen Artikel bei Hood ein, ein paar Euro billiger. Immer wieder verkaufe ich dort dann an Leute die mitdenken auch den ein oder anderen Artikel eben etwas günstiger.

Mir ist es auch schon passiert das ich gleichzeitig ein und den selben Artikel sowohl bei Ebay wie auch bei Hood verkauft habe, natürlich hat der Hood-Käufer vorzog, und die negative bei Ebay habe ich gerne hingenommen, bei vielen Accounts ist das nicht tragisch, und nur ein lächeln wert.

Bei teureren Geschichten habe ich mich auch schon mit Käufern geeinigt nachträglich zu annullieren. In letzter Zeit bekomme ich auch immer wieder Anfragen bezüglich Sofortkauf, da kann man sich dann auch so einigen und beide freuen sich.
Emailadressen werden von Ebay bei den Privatnachrichten geblockt, wer ein bisschen Ahnung hat schreibt dann yxcv at web.de oder yxcvb t-onlien.de

bayernex

Mir ist es auch schon passiert das ich gleichzeitig ein und den selben Artikel sowohl bei Ebay wie auch bei Hood verkauft habe, natürlich hat der Hood-Käufer vorzog, und die negative bei Ebay habe ich gerne hingenommen, bei vielen Accounts ist das nicht tragisch, und nur ein lächeln wert.



Wenn ich das bei ebay ersteigert, gekauft hätte, würde Dir das Lächeln vergehen.Du würdest von mir nicht nur eine rote kassieren, sondern auch Post bekommen.

Eine Einigung wäre mit mir natürlich möglich bei Zahlung einer "Strafgebühr".Dann ist auch ein Transaktionsabbruch möglich.

Andernfalls würden die Kosten durch Anwalt und Gericht Dein Lächeln erstmal verstummen lassen.

bayernex

Mir ist es auch schon passiert das ich gleichzeitig ein und den selben Artikel sowohl bei Ebay wie auch bei Hood verkauft habe, natürlich hat der Hood-Käufer vorzog, und die negative bei Ebay habe ich gerne hingenommen, bei vielen Accounts ist das nicht tragisch, und nur ein lächeln wert.



Dein Wissen/Denken ist da im Moment begrenzt, es gibt verschiedene Möglichkeiten sagen wir mal so, es "Regel konform" zu lösen.

Kaufvertrag annullieren. Und mit mit Käufer neu vereinbaren (außerhalb von ebay)

bayernex

Dein Wissen/Denken ist da im Moment begrenzt, es gibt verschiedene Möglichkeiten sagen wir mal so, es "Regel konform" zu lösen.



Ja, mein Wissen/Denken ist begrenzt.Jedoch hast Du selbst gepostet, das Du bei ebay und bei Hood verkauft hast und Hood vorgezogen hast und bei ebay eine rote mit einem Lächeln quittiert hast.

Genau in diesem Fall würde Dir das Lächeln vergehen.Das es verschiedene Möglichkeiten gibt, ist mir sehr wohl bekannt.

Du hast dies jedoch anders beschrieben und dafür würdest Du nicht nur eine rote bekommen von mir.Wenn ich also der Käufer bei ebay bin und Du den Artikel bei Hood dem Verkäufer überläßt, gibt es keine "Regelkonforme" möglichkeit dies zu lösen.

Falls Du das denken solltest, ist Dein Wissen/Denken in dieser hinsicht begrenzt.

cibFel

Kaufvertrag annullieren. Und mit mit Käufer neu vereinbaren (außerhalb von ebay)



Ich "wäre" der Käufer bei ebay und der Artikel wurde ja dem Hood Verkäufer überlassen, so hat es @bayernex gepostet.

Doppelt

@Geizi
bei mir musst du genau das Kleingedruckte lesen, da stehen ein zwei Sätze die du erst nach dem Kauf in so einem Fall genau lesen würdest, und dass ist das Geheimnis. Da wäre nichts für dich zu Erben außer Ärger, auch mit einem Anwalt nicht, der würde dich nur Zeit und Geld kosten.
Ansonsten hättest du schon Recht, natürlich ist man ohne dieses an den Vertrag gebunden, und du könntest eine Art Wertersatz/Ausgleich verlangen. Aber du weißt es selbst am besten, die meisten kennen sich nicht genug aus um einen an den Karren pinkeln zu können.

Deshalb ist das Ganze nur heiße Luft, mit Anwalt bliblablub. Es gibt übrigens Urteile dazu, kann man bei Google finden. Und ich weise in rot geschrieben immer darauf hin, bitte vor dem Kauf unbedingt lesen.

Geht also doch "Regelkonform" gel du Schlaule.


Geizi

[quote=bayernex] Dein Wissen/Denken ist da im Moment begrenzt, es gibt verschiedene Möglichkeiten sagen wir mal so, es "Regel konform" zu lösen.



Ja, mein Wissen/Denken ist begrenzt.Jedoch hast Du selbst gepostet, das Du bei ebay und bei Hood verkauft hast und Hood vorgezogen hast und bei ebay eine rote mit einem Lächeln quittiert hast.

Genau in diesem Fall würde Dir das Lächeln vergehen.Das es verschiedene Möglichkeiten gibt, ist mir sehr wohl bekannt.

Du hast dies jedoch anders beschrieben und dafür würdest Du nicht nur eine rote bekommen von mir.Wenn ich also der Käufer bei ebay bin und Du den Artikel bei Hood dem Verkäufer überläßt, gibt es keine "Regelkonforme" möglichkeit dies zu lösen.

Falls Du das denken solltest, ist Dein Wissen/Denken in dieser hinsicht begrenzt.


@bayernex Ich glaube wir könnten Stundenlang darüber diskutieren.

Ich kenne Angebote mit Zusätzlichen Sätzen und ich lese immer alles wenn ich interesse habe um zu bieten/kaufen.Natürlich vor dem bieten/kaufen.Das machen sicherlich nicht alle.

Auch gibt es soviele Urteile, auch unterschiedliche.Sollten es somit die Sätze sein, die ich vermute, helfen die nicht.

Mein Anwalt ist kostenlos und bisher habe ich jede Forderung durchgesetzt.

Hoffe mal das wir bei ebay nicht mal aneinander geraten, das wäre kein nettes zusammentreffen.

Somit bleibt es bei @HardwareHorst wie er mit den unterschiedlichen Erfahrungen, Darstellungen umgeht.

Es gibt eine Möglichkeit die verkaufsprovision umzigehen ;-).
Ich gebe euch ein tipp wie ;-).
So ich will ein Iphone5s für 500€ verkaufen.
Ich stelle nun das iphone5s bei ebaykleinanzeigen ein für 1000€ , bei ebay stelle ich ein Gutschein in Höhe von 500€ ein das mann für 1€ sofort kaufen kann und das man bei ebaykleinanzeigen einlösen kann gegen das Iphone5s, somit überweist der Käufer dir zusätzlich noch 500€ und du schickst im sas Gerät. ;-) so einfach ist die Geschichte und alles rechtlich in Ordnung.

und welcher Käufer lässt sich auf so ein Versprechen ein ? Keiner.
"alles rechtlich in Ordnung" sieht man dann spätestens wenn man das Geld überwiesen hat und sich am anderen Ende keiner mehr Meldet .

Geizi26. Apr 2013

Wenn ich das bei ebay ersteigert, gekauft hätte, würde Dir das Lächeln ve …Wenn ich das bei ebay ersteigert, gekauft hätte, würde Dir das Lächeln vergehen.Du würdest von mir nicht nur eine rote kassieren, sondern auch Post bekommen. Eine Einigung wäre mit mir natürlich möglich bei Zahlung einer "Strafgebühr".Dann ist auch ein Transaktionsabbruch möglich. Andernfalls würden die Kosten durch Anwalt und Gericht Dein Lächeln erstmal verstummen lassen.

​Das würde eher dein Lächeln erstmal verstummen lassen, weil du auf den verfahrenskosten sitzen bleiben würdest

the_axelvor 13 h, 27 m

​Das würde eher dein Lächeln erstmal verstummen lassen, weil du auf den ver …​Das würde eher dein Lächeln erstmal verstummen lassen, weil du auf den verfahrenskosten sitzen bleiben würdest



Da Du 3 Jahre zu spät kommst, wäre das Verfahren schon gelaufen und Du könntest nichts mehr machen.
Das Gericht würde Dir schon mitteilen das die Verfahrenskosten auf Deine Kappe gehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Versand - Florist New York56
    2. JUBILÄUM! JUBILÄUM!!! mydealz wird 10 und ihr könnt Reisen im Wert von 10.0…126141
    3. Was habt ihr als letztes gekauft ? <10€44
    4. Spam Mails Mydealz?4260

    Weitere Diskussionen