ebay Händler verlangt Entschädigung für Entsiegelung

65
eingestellt am 24. AprBearbeitet von:"Maxid"
Ich habe bei ebay ein iPhone bestellt - OVP und versiegelte Neuware. Bezahlung per Paypal und die Abwicklung war bisher völlig zufriedenstellend. Als das Paket aber ankam war ein DIN A4 Blatt um das iPhone gewickelt auf dem stand, dass bei Rücksendung der geöffneten Packung ein Wertersatz zu leisten sei. Das kannte ich so nicht - ich bin noch auf dem Stand, dass Produkte zuhause geprüft werden dürfen.
Ist das vorgehen des Händlers rechtens?

Habe nicht vor das iPhone zurückzusenden, aber es interessiert mich doch, ob das tatsächlich in Ordnung ist was der Händler hier macht (kann es auf einer Seite auch verstehen, dass man sich als Händler schützen will/muss - trotzdem kommt mir das komisch vor).
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Ich find das gut.
Denke das ist Abschreckung. Wird sich nicht durchsetzen lassen.
Kann er mit Sicherheit nicht. Sinn des Widerrufsrechts ist ja gerade, dass du das Produkt testen kannst und dann bei Nichtgefallen zurückschicken kannst.
Es gibt einige Produkte (zB Hygieneartikel oder Videospiele) bei denen das Widerrufsrecht bei geöffneter Verpackung aus gutem Grund ausgeschlossen ist, für Smartphones dürfte das aber nicht gelten.

Einen Wertersatzanspruch im Widerrufsrecht gibt es zwar, der bezieht sich meines Wissens aber nicht auf das bloße Öffnen der Verpackung und ggf. eine kurze Inbetriebnahme.
Wenn du das Handy mehrere Tage nutzt und es starke Gebrauchsspuren hat, dann sieht die Sache natürlich anders aus.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 24. Apr
65 Kommentare
Würde mich interessieren auf welcher Rechtsgrundlage er das durchsetzen will. Hast du nen Link zum Widerrufsrecht von dem Händler?
Denke das ist Abschreckung. Wird sich nicht durchsetzen lassen.
So einen ähnlichen Vermerk hatte ich auch mal bei einem iPhone 7 Plus von Winsim (Drillisch), hab damals aber den vollen Preis zurück bekommen trotz entsiegelung
Ob das rechtens ist würde mich aber auch interessieren
Kann er mit Sicherheit nicht. Sinn des Widerrufsrechts ist ja gerade, dass du das Produkt testen kannst und dann bei Nichtgefallen zurückschicken kannst.
Es gibt einige Produkte (zB Hygieneartikel oder Videospiele) bei denen das Widerrufsrecht bei geöffneter Verpackung aus gutem Grund ausgeschlossen ist, für Smartphones dürfte das aber nicht gelten.

Einen Wertersatzanspruch im Widerrufsrecht gibt es zwar, der bezieht sich meines Wissens aber nicht auf das bloße Öffnen der Verpackung und ggf. eine kurze Inbetriebnahme.
Wenn du das Handy mehrere Tage nutzt und es starke Gebrauchsspuren hat, dann sieht die Sache natürlich anders aus.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 24. Apr
KokoBana24.04.2020 08:48

Würde mich interessieren auf welcher Rechtsgrundlage er das durchsetzen …Würde mich interessieren auf welcher Rechtsgrundlage er das durchsetzen will. Hast du nen Link zum Widerrufsrecht von dem Händler?


Finde keinen Direktlink zum Widerrufstext, aber hier ist die Auktion:
ebay.de/itm…243
Bearbeitet von: "Maxid" 24. Apr
Eins kann man schon mal sagen: nicht mehr da kaufen, bei Bewertungen dieses Procedere erwähnen, wird genug Kunden abschrecken, spätestens dann wird er sich das überlegen. So ein Händler
Nein, das kann nicht rechtens sein. Ich würde mal vermuten, dass er damit einschüchtern will, damit man nicht grob fahrlässig handelt, aber eine rechtliche Handhabe hat er da aufgrund des Fernabsatzgesetzes nicht.

"Muss ich als Verbraucher mit weiteren Kosten beim Widerruf rechnen?
Unter bestimmten Voraussetzungen sind Sie im Falle des Widerrufs verpflichtet, dem Verkäufer Wertersatz zu leisten. Auch hier wird nach Art der Leistung unterschieden:

Waren
Bei einem Kaufvertrag wird Wertersatz fällig, wenn die Ware an Wert verloren hat, weil Sie nicht sorgfältig mit ihr umgegangen sind. Konkret bedeutet das: Sie dürfen die Ware auspacken, um die Beschaffenheit, die Eigenschaften und die Funktionsweise zu prüfen. Sie sollten dabei mit der Ware so umgehen wie beim Einkauf im Geschäft. So dürfen Sie beispielsweise ein Kleidungsstück nur anprobieren, aber nicht länger tragen. Voraussetzung für die Wertersatzpflicht ist allerdings, dass der Unternehmer Sie vor Vertragsschluss auch wieder per Post oder E-Mail darüber informiert hat. Sie sollten die Ware also während der Widerrufsfrist mit hoher Sorgfalt betrachten, prüfen und behandeln, damit der Verkäufer keinen Anspruch auf Wertersatz geltend machen kann."

Quelle: bmjv.de/DE/…tml
lol

was ist eine "Stätige Kundenzufriedenheit"?
XadaX24.04.2020 08:54

Nein, das kann nicht rechtens sein. Ich würde mal vermuten, dass er damit …Nein, das kann nicht rechtens sein. Ich würde mal vermuten, dass er damit einschüchtern will, damit man nicht grob fahrlässig handelt, aber eine rechtliche Handhabe hat er da aufgrund des Fernabsatzgesetzes nicht. "Muss ich als Verbraucher mit weiteren Kosten beim Widerruf rechnen?Unter bestimmten Voraussetzungen sind Sie im Falle des Widerrufs verpflichtet, dem Verkäufer Wertersatz zu leisten. Auch hier wird nach Art der Leistung unterschieden:WarenBei einem Kaufvertrag wird Wertersatz fällig, wenn die Ware an Wert verloren hat, weil Sie nicht sorgfältig mit ihr umgegangen sind. Konkret bedeutet das: Sie dürfen die Ware auspacken, um die Beschaffenheit, die Eigenschaften und die Funktionsweise zu prüfen. Sie sollten dabei mit der Ware so umgehen wie beim Einkauf im Geschäft. So dürfen Sie beispielsweise ein Kleidungsstück nur anprobieren, aber nicht länger tragen. Voraussetzung für die Wertersatzpflicht ist allerdings, dass der Unternehmer Sie vor Vertragsschluss auch wieder per Post oder E-Mail darüber informiert hat. Sie sollten die Ware also während der Widerrufsfrist mit hoher Sorgfalt betrachten, prüfen und behandeln, damit der Verkäufer keinen Anspruch auf Wertersatz geltend machen kann."Quelle: https://www.bmjv.de/DE/Verbraucherportal/KonsumImAlltag/Widerrufsrecht/Widerrufsrecht_node.html


Beim Handy ist es ja im Laden etwa möglich, anhand des Ausstellers das Handy im Betrieb auszuprobieren.
iXoDeZz24.04.2020 08:53

Einen Wertersatzanspruch im Widerrufsrecht gibt es zwar, der bezieht sich …Einen Wertersatzanspruch im Widerrufsrecht gibt es zwar, der bezieht sich meines Wissens aber nicht auf das bloße Öffnen der Verpackung und ggf. eine kurze Inbetriebnahme.


Ja das kannte ich auch noch - habe mich nur gewundert als in den Text gesehen habe und mich gefragt ob da Änderung am Widerrufsrecht an mir vorbeigingen.
@KokoBana

Das kann Rechtens sein, z.B. legal.trustedshops.com/blo…gen
allerdings nicht bloß wenn man kurz einschaltet und etwas testet.
Wenn Maxid aber z.B. gleich mal Macken verursacht, dann natürlich schon

Für mich eher die Vorgehensweise um diese typischen, "ich kauf 20 Smartphones, aber eigentlich will ich nur das eine Modell"-Besteller abzuhalten
Tobias24.04.2020 08:56

Kommentar gelöscht


Ja das ist auch verständlich - mir ging es nur um die eindeutige Formulierung auf dem Zettel, dass schon bei bloßer Entsiegelung ein Wertersatz zu leisten sei.
Bearbeitet von: "Maxid" 24. Apr
Ich find das gut.
Einfach nicht beachten und dort nicht mehr kaufen. Bewertung entsprechend abgeben
KokoBana24.04.2020 08:48

Würde mich interessieren auf welcher Rechtsgrundlage er das durchsetzen …Würde mich interessieren auf welcher Rechtsgrundlage er das durchsetzen will. Hast du nen Link zum Widerrufsrecht von dem Händler?


Ist eigentlich egal was in den AGB steht, wenn diese dem Gesetz nicht entsprechen, sind sie nicht gültig.
Leicht erklärt:
Er kann es nicht mehr als Neu verkaufen, wenn man es zurücksendet, außerdem fehlt dem neuen Käufer dann evtl. die Apple typische Folie um die Umverpackung.

bzw. hat er kein Bock auf die Leute, die nur Unboxing-Videos drehen und das Teil dann zurückschicken..
Bearbeitet von: "Ginalisalol" 25. Apr
In den Rücknahmebedingungen von dem Verkäufer bei eBay sagt er ja selber:
„Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.“
Und zu prüfen musst du öffnen.
Die Bewertungen im Netz nicht gelesen?
MelCare24.04.2020 08:57

@KokoBana Das kann Rechtens sein, z.B. …@KokoBana Das kann Rechtens sein, z.B. https://legal.trustedshops.com/blog/2016/10/27/wann-koennen-sie-vom-kunden-wertersatz-verlangenallerdings nicht bloß wenn man kurz einschaltet und etwas testet.Wenn Maxid aber z.B. gleich mal Macken verursacht, dann natürlich schon Für mich eher die Vorgehensweise um diese typischen, "ich kauf 20 Smartphones, aber eigentlich will ich nur das eine Modell"-Besteller abzuhalten


Das wären dann aber Gebrauchsspuren und nicht das bloße auspacken. Und darum geht es ja hier...
äölkjhgfdsa24.04.2020 09:39

Die Bewertungen im Netz nicht gelesen?


Ich glaube ich bin ein ganz gutes Beispiel warum man mit Online-Bewertungen sehr vorsichtig sein sollte und warum ich persönlich darauf nicht so viel gebe. Habe bis jetzt keine schlechte Erfahrung mit dem Verkäufer gemacht - Ware war wie beschrieben, Preis war besser als anderswo und ich kann mich daher nicht beschweren. Per Paypal zahlen und man ist größtenteils abgesichert und muss sich keine guten Deals entgehen lassen
Da merkt man mal wieder wie gut es einem in Deutschland noch geht - bestellt mal in der Schweiz
Ginalisalol24.04.2020 09:17

Leicht erklärt:Er kann es nicht mehr als Neu verkaufen, wenn man es …Leicht erklärt:Er kann es nicht mehr als Neu verkaufen, wenn man es zurücksendet, außerdem fehlt dem neuen Käufer dann evtl. die Apple typische Folie um die Umverpackung.


25925219-K4D6Z.jpgden musste ich bringen

Ich schreibe ja oben dass ich es nachvollziehen kann - ob etwas moralisch richtig oder aber rechtens ist, ist nochmal ein Unterschied.
Bearbeitet von: "Maxid" 24. Apr
KokoBana24.04.2020 09:42

Das wären dann aber Gebrauchsspuren und nicht das bloße auspacken. Und d …Das wären dann aber Gebrauchsspuren und nicht das bloße auspacken. Und darum geht es ja hier...



ne darum geht es nicht unbedingt, auch das aktivieren des Gerätes (was bei apple doch notwendig ist um das Gerät zu nutzen oder?) wäre mWn der Händler berechtigt den Betrag zu mindern.
Der will nur einschüchtern weil er die Schnauze voll hat von Leuten, die ein Unboxingvideo machen und es dann zurückschicken.
freewilly24.04.2020 09:59

ne darum geht es nicht unbedingt, auch das aktivieren des Gerätes (was bei …ne darum geht es nicht unbedingt, auch das aktivieren des Gerätes (was bei apple doch notwendig ist um das Gerät zu nutzen oder?) wäre mWn der Händler berechtigt den Betrag zu mindern.


Genau, zur Nutzung ist eine Aktivierung erforderlich. Man kann bei Apple aber auch durch das Einrechen der Rechnung den Garantiestatus aktualisieren wenn das Gerät z.B. aus einem Widerruf stammt.

Aber alleine das entfernen der Folie ist erstmal kein Grund für eine Preisminderung da essentiell um den Artikel zu prüfen. Das Aktivieren und der damit verbundene Start der Garantie ist nochmal ein zweites Paar Schuhe.
Bei geöffneter Verpackung kann er nichts machen, das ist iSd Fernabsatzgesetzes. Du kannst dir das Telefon anschauen und es auch mal anschalten um das Display zu begutachten, du darfst es allerdings nicht aktivieren (das darfst du auch im Laden nicht). Denn gerade bei Apple Geräten fängt die Garantie ab Aktivierung an zu laufen und bei Apple wird es als bereits aktiviert hinterlegt -> folglich kannst du es nichtmehr als Neugerät verkaufen, absolut stattbar vom Händler.

Ich würde, wenn du nicht zu 100% vorhast es zu behalten, dass iphone zurücksenden. Kann ärger geben bis dir dann dein Geld erstattet wird, das Risiko würde ich nicht eingehen.

Es gibt genug Leute die das Widerrufsrecht auch als kostenlose Miete ansehen (siehe Fernseher zur Fußball WM) usw. da muss man sich gerade als kleinerer Händler schützen.
Bearbeitet von: "Kraule_Mirnsack" 24. Apr
Finde ich richtig so 🏻
Absolut nachvollziehbar vom Händler, ihr würdet doch auch kein iPhone als neu kaufen wenn es nicht mehr versiegelt ist?!
ludolf2424.04.2020 12:32

Absolut nachvollziehbar vom Händler, ihr würdet doch auch kein iPhone als n …Absolut nachvollziehbar vom Händler, ihr würdet doch auch kein iPhone als neu kaufen wenn es nicht mehr versiegelt ist?!


nachvollziehbar != rechtens

Bin völlig deiner Meinung dass bereits durch das Öffnen ein Wertverlust stattfindet und habe auch nicht vor das Gerät zurückzusenden - trotzdem kann der Händler sich nicht einfach entgegen geltendem Recht verhalten.
Bearbeitet von: "Maxid" 24. Apr
Ich habe vor zwei, drei Jahren mal einen Vertrag abgeschlossen, bei dem das mitgelieferte Smartphone ebenfalls schon mal ausgepackt und konfiguriert war. Der Händler hat sich geweigert das Gerät zurückzunehmen oder eine Entschädigung zu zahlen, da das Gerät immer noch neu sei.

Gleiches Recht für alle --> keine Konsequenzen beim Auspacken
Maxid24.04.2020 12:52

nachvollziehbar != rechtens Bin völlig deiner Meinung dass bereits …nachvollziehbar != rechtens Bin völlig deiner Meinung dass bereits durch das Öffnen ein Wertverlust stattfindet und habe auch nicht vor das Gerät zurückzusenden - trotzdem kann der Händler sich nicht einfach entgegen geltendem Recht verhalten.



Sorry aber das ist doch an den Haaren herbeigezogen. Im Gesetz ist es ja nicht so eindeutig formuliert. Ich bin mir ziemlich sicher das der Händler damit vor Gericht gut durchkommen würde. Im Laden kannste auch kein Gerät so testen, also aktivieren etc. Und das ist ehrlicher als wenn andere Leute für die ganzen Rücksender mitbezahlen!

In 1-2 Jahren werden wir eh nicht mehr über sowas diskutieren, weil dann jeder Rückversand Geld kostet. Deutschlands Assis werden leiden
Dodgerone24.04.2020 14:48

Sorry aber das ist doch an den Haaren herbeigezogen. Im Gesetz ist es ja …Sorry aber das ist doch an den Haaren herbeigezogen. Im Gesetz ist es ja nicht so eindeutig formuliert. Ich bin mir ziemlich sicher das der Händler damit vor Gericht gut durchkommen würde.


Sorry da widerspreche ich. Von einer Aktivierung war hier nicht die Rede, sondern vom bloßen Auspacken des Geräts.
Maxid24.04.2020 14:56

Sorry da widerspreche ich. Von einer Aktivierung war hier nicht die Rede, …Sorry da widerspreche ich. Von einer Aktivierung war hier nicht die Rede, sondern vom bloßen Auspacken des Geräts.



Im Laden packt dir das auch keiner aus. Meist hast du zwar Ausstellungsstücke aber auch nicht von jedem Gerät.
Und ich sag dir das der damit 100% recht hat. Du verursachst Kosten und für die musst du aufkommen. Und mal ehrlich, wer bestellt nen Handy und schickt es zurück.... v.a. beim iPhone weiss doch jeder was er bekommt.
Maxid24.04.2020 12:52

nachvollziehbar != rechtens Bin völlig deiner Meinung dass bereits …nachvollziehbar != rechtens Bin völlig deiner Meinung dass bereits durch das Öffnen ein Wertverlust stattfindet und habe auch nicht vor das Gerät zurückzusenden - trotzdem kann der Händler sich nicht einfach entgegen geltendem Recht verhalten.



Selbstverständlich kann er das - der lange Rechtsweg steht dir dann natürlich offen!
blackbirdy24.04.2020 15:08

Selbstverständlich kann er das - der lange Rechtsweg steht dir dann …Selbstverständlich kann er das - der lange Rechtsweg steht dir dann natürlich offen!


Nur mal als Beispiel:
test.de/Fer…-0/

Edit: Tl;dr: Selbst ein Wasserbett mit Wasser befüllen gilt als "Prüfung"

Edit2: Und der BGH sagt "Der Umstand, dass beim Fernabsatz im Rahmen einer Prüfung der Ware zu Hause solche im stationären Handel vielfach üblichen Vergleichs-, Vorführ- und Beratungsmöglichkeiten fehlen, ist daher durch die Einräumung angemessener Prüfungsmöglichkeiten zu Hause auszugleichen."
shopbetreiber-blog.de/201…ft/
Die Gesetzgebung müsste sich also schon geändert haben damit man ein gerät zuhause nicht mehr auspacken darf
Bearbeitet von: "Maxid" 24. Apr
Maxid24.04.2020 15:17

Nur mal als …Nur mal als Beispiel:https://www.test.de/Fernabsatz-Auspacken-und-pruefen-4185941-0/Edit: Tl;dr: Selbst ein Wasserbett mit Wasser befüllen gilt als "Prüfung"Edit2: Und der BGH sagt "Der Umstand, dass beim Fernabsatz im Rahmen einer Prüfung der Ware zu Hause solche im stationären Handel vielfach üblichen Vergleichs-, Vorführ- und Beratungsmöglichkeiten fehlen, ist daher durch die Einräumung angemessener Prüfungsmöglichkeiten zu Hause auszugleichen."https://shopbetreiber-blog.de/2016/11/23/wertersatz-ladengeschaeft/Die Gesetzgebung müsste sich also schon geändert haben damit man ein gerät zuhause nicht mehr auspacken darf



...und was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun?
Berti8124.04.2020 08:52

So einen ähnlichen Vermerk hatte ich auch mal bei einem iPhone 7 Plus von …So einen ähnlichen Vermerk hatte ich auch mal bei einem iPhone 7 Plus von Winsim (Drillisch), hab damals aber den vollen Preis zurück bekommen trotz entsiegelungOb das rechtens ist würde mich aber auch interessieren


Echt? Der Riese Drillisch betreibt auch so einen Unfug?
blackbirdy24.04.2020 15:59

...und was hat das jetzt mit meiner Aussage zu tun?


Das er keine Rechtsgrundlage hat - und falls du nur trollen wolltest: Glückwunsch! *Slow clap*
Bei mir hat der örtliche MediaMarkt mal die Retoure ganz dreist zurückgeschickt, da das Smartphone bereits entsiegelt war...
(Handelte sich um ein 100€ Gerät, das mir doch nicht gefallen hatte)... Manche Händler sind echt dreist
Bearbeitet von: "DerMatti" 24. Apr
DerMatti24.04.2020 16:42

Bei mir hat der örtliche MediaMarkt mal die Retoure ganz dreist …Bei mir hat der örtliche MediaMarkt mal die Retoure ganz dreist zurückgeschickt, da das Smartphone bereits entsiegelt war... (Handelte sich um ein 100€ Gerät, das mir doch nicht gefallen hatte)... Manche Händler sind echt dreist


Und wie ist es dann ausgegangen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler