eBay - Käufer ändert die Lieferadresse nachdem er mit PayPal bezahlt hat

28
eingestellt am 26. Nov 2017
Hallo,

ich habe am Abend einen Artikel bei eBay verkauft.

Der Käufer hat schon mit PayPal bezahlt.

Jetzt hat sich der Käufer bei mir über eBay gemeldet und möchte das ich an eine andere Adresse versende als wie bei PayPal angegeben.
Die Lieferadresse ist zwar in derselben Stadt in Deutschland aber eine andere Straße.
Die Nachnamen von Käufer und Empfänger sind gleich. Sieht also aus als wäre es ein Verwandter.

Der Käufer selbst ist in den Niederlanden. Beim durchklicken auf eBay hatte ich auch irgendwo mal etwas von Belgien gelesen.

Wenn man eine Zahlung von PayPal erhält darf man doch nicht an eine andere Adresse versenden.

Was kann ich jetzt machen ?

Wie soll ich mich verhalten ?

Vielen Dank für die Antworten !
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Du musst an die PP Adresse senden, sonst keine Chance beim Käuferschutz, auch nicht mit Screens, wo der Käufer um Sendung an andere Adresse bittet...

Du kannst die PP Zahlung zurück senden und der Käufer kann die Adresse ändern und neu bezahlen
Erster Fehler war überhaupt Paypal anzubieten...
Horst_Lichter-sensei27. Nov 2017

Jo, schick ab.


Nein mach erst eine Umfrage. In einer Woche würde ich dann entscheiden. Die in der Zeit eintrudelnden Kommentare des Käufers einfach in dem anderen Sammelbeitrag etwas weiter unten posten.
Bearbeitet von: "Produkttester" 27. Nov 2017
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
28 Kommentare
Gehe lieber auf Nummer sicher und schicke an beide Adressen.
Du musst an die PP Adresse senden, sonst keine Chance beim Käuferschutz, auch nicht mit Screens, wo der Käufer um Sendung an andere Adresse bittet...

Du kannst die PP Zahlung zurück senden und der Käufer kann die Adresse ändern und neu bezahlen
Wie Burby123 schreibt!
Dreiecksbetrug.
Erster Fehler war überhaupt Paypal anzubieten...
Achtung abzocke
Da der Paypal Käuferschutz ja nun vom BGH quasi abgeschaft ist, könnte es dir egal sein was Paypal dazu sagt und den Verkäufer nachher verklagen.. aber machs lieber wie Paypal es will und nimm die hinterlegte PP Adresse. Ansonsten ist der Ebay Kundenservice immer gerne behilflich
So habe Nachricht vom Käufer erhalten:

"Kein Problem. Sie können auch an die "alte" bei PayPal angegebene Adresse versenden."

Es wäre eine alte Arbeitsadresse vom Bruder und ehemaliger Kollege kann es dem Bruder übergeben.


Was ist jetzt davon zu halten ? Kann ich es jetzt verschicken oder was soll ich machen ?
An die Adresse bei PAYPAL schicken. Fertig.
nightline27. Nov 2017

So habe Nachricht vom Käufer erhalten:"Kein Problem. Sie können auch an d …So habe Nachricht vom Käufer erhalten:"Kein Problem. Sie können auch an die "alte" bei PayPal angegebene Adresse versenden."Es wäre eine alte Arbeitsadresse vom Bruder und ehemaliger Kollege kann es dem Bruder übergeben.Was ist jetzt davon zu halten ? Kann ich es jetzt verschicken oder was soll ich machen ?



Jo, schick ab.
Horst_Lichter-sensei27. Nov 2017

Jo, schick ab.


Nein mach erst eine Umfrage. In einer Woche würde ich dann entscheiden. Die in der Zeit eintrudelnden Kommentare des Käufers einfach in dem anderen Sammelbeitrag etwas weiter unten posten.
Bearbeitet von: "Produkttester" 27. Nov 2017
Produkttester27. Nov 2017

Nein mach erst eine Umfrage. In einer Woche würde ich dann entscheiden. …Nein mach erst eine Umfrage. In einer Woche würde ich dann entscheiden. Die in der Zeit eintrudelnden Kommentare des Käufers einfach in dem anderen Sammelbeitrag etwas weiter unten posten.



Den habe ich auch gerade entdeckt und sogleich auf "Folgen" geklickt
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Geschäftsfähig ?
lalalelalale27. Nov 2017

Da der Paypal Käuferschutz ja nun vom BGH quasi abgeschaft ist, könnte es d …Da der Paypal Käuferschutz ja nun vom BGH quasi abgeschaft ist, könnte es dir egal sein was Paypal dazu sagt und den Verkäufer nachher verklagen.. aber machs lieber wie Paypal es will und nimm die hinterlegte PP Adresse. Ansonsten ist der Ebay Kundenservice immer gerne behilflich



öööhhhmmm, das konnte man vorher auch, dabei ist es ziemlich egal was fancy PayPal behauptet....
suedi26. Nov 2017

Erster Fehler war überhaupt Paypal anzubieten...



Ich biete Paypal auch immer an und hatte noch nie Probleme. Man muss sich nur an 3 goldene Paypal Regeln halten:
1. An die bei bei Paypal hinterlegte Adresse schicken
2. Versicherter, nachverfolgbarer Versand
und die wohl wichtigste Regeln
3. sofort nach Geldeingang das Geld aufs Girokonto/Tagesgeldkonto auszahlen lassen damit PayPal den Käuferschutz zahlt wenn sie gegen dich entscheiden...
Produkttester27. Nov 2017

Nein mach erst eine Umfrage. In einer Woche würde ich dann entscheiden. …Nein mach erst eine Umfrage. In einer Woche würde ich dann entscheiden. Die in der Zeit eintrudelnden Kommentare des Käufers einfach in dem anderen Sammelbeitrag etwas weiter unten posten.


"""Was ist jetzt davon zu halten ? Kann ich es jetzt verschicken oder was soll ich machen ?"""

Bürby hat eindeutige Antwort gegeben.
lolnickname27. Nov 2017

Leute mit Bruder sind generell verdächtig.


Ich hab aber 3. Soll ich Die jetz in Zukunft verschweigen?
Bearbeitet von: "wintersbone" 27. Nov 2017
wintersbone27. Nov 2017

Ich hab aber 3. Soll ich Die jetz in Zukunft verschweigen?


ja
ich verschweige meinen auch (manchmal^^)
deathlord27. Nov 2017

Ich biete Paypal auch immer an und hatte noch nie Probleme. Man muss sich …Ich biete Paypal auch immer an und hatte noch nie Probleme. Man muss sich nur an 3 goldene Paypal Regeln halten:1. An die bei bei Paypal hinterlegte Adresse schicken2. Versicherter, nachverfolgbarer Versandund die wohl wichtigste Regeln3. sofort nach Geldeingang das Geld aufs Girokonto/Tagesgeldkonto auszahlen lassen damit PayPal den Käuferschutz zahlt wenn sie gegen dich entscheiden...



Ja die 3. Regel hatte ich auch sofort eingehalten und reflexartig auf mein Girokonto überwiesen bevor noch die Versandanschrift vom Käufer geändert werden sollte.
deathlord27. Nov 2017

Ich biete Paypal auch immer an und hatte noch nie Probleme. Man muss sich …Ich biete Paypal auch immer an und hatte noch nie Probleme. Man muss sich nur an 3 goldene Paypal Regeln halten:1. An die bei bei Paypal hinterlegte Adresse schicken2. Versicherter, nachverfolgbarer Versandund die wohl wichtigste Regeln3. sofort nach Geldeingang das Geld aufs Girokonto/Tagesgeldkonto auszahlen lassen damit PayPal den Käuferschutz zahlt wenn sie gegen dich entscheiden...



Und dann?
Ich nutze Paypal zu häufig, als dass ich eine lebenslange Sperre riskieren wollte.
Und ich habe bis jetzt auch ohne Paypal alles verkauft bekommen, zu dem Preis, den ich mir vorgestellt habe.
wintersbone27. Nov 2017

"""Was ist jetzt davon zu halten ? Kann ich es jetzt verschicken oder was …"""Was ist jetzt davon zu halten ? Kann ich es jetzt verschicken oder was soll ich machen ?"""Bürby hat eindeutige Antwort gegeben. Jetzt frägt Der Hier schon wieder. Ich hab aber 3. Soll ich Die jetz in Zukunft verschweigen?



Ich hab nochmal nachgefragt weil ich schon heftig durcheinander war und das erste mal seit langer Zeit wieder etwas bei eBay verkauft habe.

Der Kontakt zum Käufer war ausgesprochen nett und das Bewertungsrofil vom Käufer war auch absolut OK.

Sehr skeptisch war ich weil der Käufer laut den Verkaufsdaten aus den Niederlanden kommt, beim Standort steht Belgien und dann noch die Versandadresse wünscht zu wechseln.


Vielen Dank für die brauchbaren Tipps und für die superkorrekte Antwort von Burby123


Ich selber verstehe sehr viel Spaß aber es ist schon Schade das wenn Leute hier um echte Hilfe suchen das Ganze immer wieder hier von einigen versucht wird herunterzuziehen...
Die Belgier wissen manchmal nicht, ob sie mehr Franzosen oder Niederländer sind. Da würde ich mir keine Gedanken machen. Machst aber alles richtig, wenn du dich an den Rat von burby123 hälst, denke ich.
Das " Problem " an deiner Frage ist, das diese mindestens 1 Mal die Woche gestellt wird da muss man sich über die Antworten dann auch nicht wundern!!! Wer die Suche ( eher Google als Mydealz ) nicht nutzen kann, muss sich wirklich nicht wegen der Kommentare hier beschweren!
Hier mal Beispiele aus der Google Suche: google.de/sea…bH0 Du siehst, es ist gar nicht so schwer, das Thema im Netz zu finden.... P.S. Das Thema ist schon so alt, das es mittlerweile jeder mitbekommen haben müsste .....
Bearbeitet von: "schmidti111" 27. Nov 2017
HouseMD27. Nov 2017

Und dann?Ich nutze Paypal zu häufig, als dass ich eine lebenslange Sperre …Und dann?Ich nutze Paypal zu häufig, als dass ich eine lebenslange Sperre riskieren wollte.Und ich habe bis jetzt auch ohne Paypal alles verkauft bekommen, zu dem Preis, den ich mir vorgestellt habe.



Was und dann? Wenn du gesperrt wirst machst dir halt nen neuen Account mit ner anderen Bankverbindung. So häufig sollte das ja nicht vor kommen, in meinen ~15 Jahren ebay hab ich erst einen Paypal Account verloren.
lolnickname27. Nov 2017

Leute mit Bruder sind generell verdächtig.


Menschen mit Bruderhintergrund sind umso verdächtiger, je mehr Bruderhintergrund sie haben.
Leute ihr stellt nie die richtige Frage. Die da wäre. Was wurde verkauft?
Carbyne27. Nov 2017

Leute ihr stellt nie die richtige Frage. Die da wäre. Was wurde verkauft? …Leute ihr stellt nie die richtige Frage. Die da wäre. Was wurde verkauft?


Eine echte antike Glühbirne mit Draht wie aus der guten alten Zeit für 15.99€, die sind wervoll und schwer zu bekommen!
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler