[eBay] Käufer nerven

AvatarGelöschterUser24993132
eingestellt am 20. Mär 2016
Hey,

ich verkaufe ab und zu Dinge die ich nicht mehr brauche auf ebay. Oft ist es okay und der Käufer zahlt zeitnah und ist auch mit den Artikeln zufrieden. Leider habe ich immer wieder Käufer die nicht zahlen. Für mich kein Thema mehr, da ich einen Fall eröffne und meine Provision zurückerhalte. Allerdings nerven mich "Käufer" die bei der Option Preisvorschlag zu weit gehen. Paar Prozent Rabatt gewähre ich manchmal wenn der Käufer schnell zahlt, aber mehr als 50 % unter den Verkaufspreis? Das nervt einfach.

Allerdings gehen mir Käufer auf die Nerven die 2 Wochen nicht zahlen aber nach 2 Tagen sofort einen Fall eröffnen und fragen wo der Artikel bleibt. Für eine Überweisung fast 2 Wochen benötigen und nachdem gezahlt wurde mit Emails nerven

Jemand eine Idee wie ich mich nicht mehr ärgern muss außer auf eBay zu verzichten?

Grüße

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Noch dümmer sind die Angebote, die man immer so auf Ebay Kleinanzeigen bekommt, wenn man was verkauft. Da bietet man ein Handy mit Neupreis um die 500 Euro an und sofort kommen die abstrusesten Menschen mit irgendwelchen Angeboten aus ihren Löchern gekrochen... Von "50 Eruo hol isch heute ab!" bis "tauschd du handy gegen meine farrad?" is da alles dabei

Warum bietet man Preisvorschläge an, wenn man keine bekommen möchte?

chrhiller187

Noch dümmer sind die Angebote, die man immer so auf Ebay Kleinanzeigen bekommt, wenn man was verkauft. Da bietet man ein Handy mit Neupreis um die 500 Euro an und sofort kommen die abstrusesten Menschen mit irgendwelchen Angeboten aus ihren Löchern gekrochen... Von "50 Eruo hol isch heute ab!" bis "tauschd du handy gegen meine farrad?" is da alles dabei



Du hast vergessen "Würdest du das Handy auch nach England senden, ich zahle 750€ sobald ich es empfangen habe."
32 Kommentare

maaan. nimmst mit deinem letzten nebensatz den wind aus den segeln.

Was erwartest Du für eine Antwort ?
Es gibt keinen Pauschalratschlag dafür. Du kannst Dir eben nicht vorab aussuchen wie Dein Geschäftspartner tickt.
Die einzig wahre Lösung hast Du ja schon in deinem letzten Satz selbst genannt...

Hast keine Freunde? Versteh jetzt nicht was wir dir da raten sollen.

EBay Themen gehen irgendwann auf den Zeiger, vor solchen Käufern schützt dich niemand und Probleme dieser Art gibt es überall...

Hast du schonmal in den Einstellungen geguckt, ob du denkst sinnvoll den Verkäuferkreis einschränken zu können? Das ist denke ich die einzige Möglichkeit ggf. etwas weniger Probleme dieser Art zu bekommen. Aber das wird das Problem maximal ansatzweise beheben.

Da fällt mir gerade auf, dass einige eBay-Händler die Möglichkeit haben, dass der Nutzer direkt zahlen muss bevor er den Artikel wirklich kauft. Das ist mir z.B. bei MediaMarkt und Saturn-Angeboten bereits aufgefallen. Mir wäre es jedoch neu, dass man dies als Privatverkäufer einstellen kann.

Kein Preisvorschlag anbieten (Oder automatische Ablehnung unter Summe X ) und in deine Auktionen schreiben, dass der Artikel nach Zahlungseingang versendet wird.


Alternativ auch Ebay-Kleinanzeigen verwenden, da zahlt man keine Provision...

Avatar

GelöschterUser24828

Zahlungsziel in das Angebot aufnehmen, bei mir 5 Werktage, und 2% Paypal machts dann auch nicht mehr fett. Da kommt die Zahlg idR innerhalb von 48h. Preisvorschlag nutze ich nicht. Vielleicht auf Mindestpreis ausweichen. Ansonsten ist mir eBay auch zu teuer.

Avatar

GelöschterUser249931

Netsrac

Hast keine Freunde? Versteh jetzt nicht was wir dir da raten sollen. EBay Themen gehen irgendwann auf den Zeiger, vor solchen Käufern schützt dich niemand und Probleme dieser Art gibt es überall...


Keiner meiner Freunde verkauft Zeug auf eBay. Die schmeißen einfach alles weg was mir zu Schade ist.

Noch dümmer sind die Angebote, die man immer so auf Ebay Kleinanzeigen bekommt, wenn man was verkauft. Da bietet man ein Handy mit Neupreis um die 500 Euro an und sofort kommen die abstrusesten Menschen mit irgendwelchen Angeboten aus ihren Löchern gekrochen... Von "50 Eruo hol isch heute ab!" bis "tauschd du handy gegen meine farrad?" is da alles dabei

chrhiller187

Noch dümmer sind die Angebote, die man immer so auf Ebay Kleinanzeigen bekommt, wenn man was verkauft. Da bietet man ein Handy mit Neupreis um die 500 Euro an und sofort kommen die abstrusesten Menschen mit irgendwelchen Angeboten aus ihren Löchern gekrochen... Von "50 Eruo hol isch heute ab!" bis "tauschd du handy gegen meine farrad?" is da alles dabei



Du hast vergessen "Würdest du das Handy auch nach England senden, ich zahle 750€ sobald ich es empfangen habe."

Warum bietet man Preisvorschläge an, wenn man keine bekommen möchte?

moneyboy4swag

Warum bietet man Preisvorschläge an, wenn man keine bekommen möchte?



es geht um eine Win - Win Situation für beide Seiten, aber wenn einer 50‰ oder noch weniger anbietet, fühlt man sich einfach ver *rscht. .. und zudem gibt es auch Vollpfosten mit über 400 Bewertungen und privatem Profil, die auch nicht zahlen..

Also die Frage ist schon sehr abstrus. Du fragst nach einem über eBay sortierbaren Alleinstellungsmerkmal von unzuverlässigen Käufern, das man noch vor Verkauf erkennt. Merkst du, wie sinnfrei das ist?

Die einzige Möglichkeit: Lass jemand anderen deine Waren verkaufen.

Du kannst Käufer ausschließen, die eine gewisse Anzahl an Artikeln pro Jahr nicht bezahlt haben. Das kann man recht rigoros einstellen.
Dann setzt du noch "Preisvorschlag automatisch ablehnen falls unter X€", damit hast du dann schon mal Ruhe vor dem gröbsten.

Hatte neulich einen Käufer, der mich 8-9x nach der Bedienung und nach Einstellmöglichkeiten von einem Gerät gefragt hat. Das war auch nervig.

moneyboy4swag

Warum bietet man Preisvorschläge an, wenn man keine bekommen möchte?


Du musst es doch nicht annehmen. Wenn das dem Bieter nur soviel wert ist, sollte man das schon akzeptieren können.

Ich mache das sehr oft , biete immer 50% unter dem Preis (manchmal sogar mehr), wer weiß vielleicht hab ich ja Glück.

Nach den guten Kommentaren traue ich mir jetzt gar nicht einen Tip zu geben, wie ich es handhabe

Ach was, ich traue mich

Im Angebotstext habe ich ein Zahlungsziel für den Käufer stehen und auch, wie lange ich brauche, wenn das Geld auf mein Konto ist, das Paket (nur versicherter Versand biete ich an) auf den Weg zu bringen. Ich mache den Käufer nach 2-3 Tagen (über das Ebaysystem) darauf aufmerksam, das immer noch kein Geld auf mein Konto gut geschrieben worden ist. Bei einer Falleröffnung ist dieser auch schnell wieder geschlossen ( manche sind so Frech, die haben nicht mal gezahlt und eröffnen einen Fall wo Ihre Ware bleibt).
Klar ist es manchmal nervig und man schüttelt den Kopf über so viel Blödheit, wie es auf den Verkaufsportalen gibt
Gerade bei Ebaykleinanzeiger gibt es sehr sehr viel Hohlkörper.
Gute Erfahrung habe ich mit Verkäufen in Forums gemacht.

Ich hatte gerade einen der mich mit Mails genervt hat und mit Rücksendung "gedroht" wenn er keine Rechnung im PDF Format und in Farbe erhält

Amazon erstellt aber nur schwarz-weiß Rechnungen

Wurde ja schon erwähnt, dass du Preisvorschläge unter XX Euro automatisch ablehnen lassen kannst (genauso Preisvorschläge ab XX automatisch annehmen).
Die Werte legst du direkt beim einstellen der Auktion fest.

Und zur Zahlungsfrist schreibe ich einfach, dass ich bei schnellem Geldeingang auch schnell versende 9186329-7EziI

Ja also das mit den 50% ist lächerlich. Die schauen halt was geht. Machs aus wenn du nicht willst. Aber es anbieten und meckern wenn es genutzt wird ist paranoid..

Allerdings nerven mich "Käufer" die bei der Option Preisvorschlag zu weit gehen. Paar Prozent Rabatt gewähre ich manchmal wenn der Käufer schnell zahlt, aber mehr als 50 % unter den Verkaufspreis? Das nervt einfach.



Mich nerven ja Verkäufer, die offensichtlich zu blöd für Option Preisvorschlag sind! Bieten z. B. 30,- € mit Preisvorschlag an, lassen dann jeden Preisvorschlag zu, antworten aber nicht mit einem Gegenvorschlag auf diesen Preisvorschlag. Man kann z. B. einstellen, dass alle Preisvorschläge unter 20,- € automatisch abgelehnt werden. Macht man dies nicht, muss man sich über Preisvorschläge von 10,- € nicht wundern, denn als Käufer testet man klar wie weit der andere bereit ist nachzugeben...

Allerdings gehen mir Käufer auf die Nerven die 2 Wochen nicht zahlen aber nach 2 Tagen sofort einen Fall eröffnen und fragen wo der Artikel bleibt.



Nach exakt 4 Tagen einen Fall eröffnen. Wird innerhalb der nächsten 4 Tage immer noch nicht bezahlt, Fall schließen und Verkaufsprovision wieder erstattet bekommen. Wo ist jetzt das Problem?

Bernare

Mich nerven ja Verkäufer, die offensichtlich zu blöd für Option Preisvorschlag sind! Bieten z. B. 30,- € mit Preisvorschlag an, lassen dann jeden Preisvorschlag zu, antworten aber nicht mit einem Gegenvorschlag auf diesen Preisvorschlag. Man kann z. B. einstellen, dass alle Preisvorschläge unter 20,- € automatisch abgelehnt werden. Macht man dies nicht, muss man sich über Preisvorschläge von 10,- € nicht wundern, denn als Käufer testet man klar wie weit der andere bereit ist nachzugeben...



So habe ich das noch nie gesehen. Ich beantworte prinzipiell keine unrealistischen Preisvorschläge mehr. Das gibt sowieso nix. 10% gebe ich gerne nach. Aber 50% unter Angebotspreis vorzuschlagen ist einfach nur frech!
Avatar

GelöschterUser249931

moneyboy4swag

Warum bietet man Preisvorschläge an, wenn man keine bekommen möchte?



Das geht trotzdem. Wenn mich der Käufer etwas fragt kann er mir auch Preisvorschläge schicken, obwohl es für das Angebot abbestellt ist.

Bernare

Mich nerven ja Verkäufer, die offensichtlich zu blöd für Option Preisvorschlag sind! Bieten z. B. 30,- € mit Preisvorschlag an, lassen dann jeden Preisvorschlag zu, antworten aber nicht mit einem Gegenvorschlag auf diesen Preisvorschlag. Man kann z. B. einstellen, dass alle Preisvorschläge unter 20,- € automatisch abgelehnt werden. Macht man dies nicht, muss man sich über Preisvorschläge von 10,- € nicht wundern, denn als Käufer testet man klar wie weit der andere bereit ist nachzugeben...



Wieso ist es frech? Wenn man alle Preisvorschläge zulässt, muss man sich nicht wundern, wenn auch alles kommt! Frech finde ich es, wenn man keine Preisvorschläge zulässt, aber welche per Nachricht geschickt werden...

Nochmals: Es gibt die Option, Preisvorschläge jenseits eines bestimmten Betrages automatisch abzulehnen oder automatisch anzunehmen, eBay dachte sich bei dieser Option schon was...
Avatar

GelöschterUser249931

Allerdings nerven mich "Käufer" die bei der Option Preisvorschlag zu weit gehen. Paar Prozent Rabatt gewähre ich manchmal wenn der Käufer schnell zahlt, aber mehr als 50 % unter den Verkaufspreis? Das nervt einfach.

Allerdings gehen mir Käufer auf die Nerven die 2 Wochen nicht zahlen aber nach 2 Tagen sofort einen Fall eröffnen und fragen wo der Artikel bleibt.



Der Fall wird nicht sofort geschlossen sondern muss warten. Außerdem kann man nicht sofort einen Fall eröffnen.

Setz bei Preisvorschlag doch direkt die Option, dass es unter einem bestimmten Betrag automatisch abgelehnt wird.

Jemand hat mir mal für einen 100€ Artikel 20€ geboten und direkt noch ne Nachricht geschickt, dass ich doch bitte darauf antworten soll, da er großes Interesse hat. Ja, was soll man dazu noch sagen? Steht halt jeden Tag ein Spaßvogel auf. Hab ihn dann für meine Angebote gesperrt (:|

Mich nerven auch Verkäufer die einen Artikel für 60€ anbieten und nur 55€ als preisvorschlag akzeptieren.

darkpaladin1989

Mich nerven auch Verkäufer die einen Artikel für 60€ anbieten und nur 55€ als preisvorschlag akzeptieren.



Habe grad auch so einen tollen Fall: Gebrauchte CD, die neu inkl. Versand ab 10,- € zu haben ist, für 14,99 € + 2,- € überteuerten Versand angeboten. Ich probiere ob 5,- € akzeptiert werden, was kommt als Gegenvorschlag? 14,98 €...

darkpaladin1989

Mich nerven auch Verkäufer die einen Artikel für 60€ anbieten und nur 55€ als preisvorschlag akzeptieren.



Stimmt, 99% wären schon realistischer, wenn der nette Herr darkpaladin sich schon auf das Angebot verirrt und einen Preisvorschlag abgibt


chrhiller187

Noch dümmer sind die Angebote, die man immer so auf Ebay Kleinanzeigen bekommt, wenn man was verkauft. Da bietet man ein Handy mit Neupreis um die 500 Euro an und sofort kommen die abstrusesten Menschen mit irgendwelchen Angeboten aus ihren Löchern gekrochen... Von "50 Eruo hol isch heute ab!" bis "tauschd du handy gegen meine farrad?" is da alles dabei


Aus dem Grund habe ich meine letzten Elektronikartikel an Ankäufer verkauft. Jeweils immer ne Woche bei ebay Kleinanzeigen versucht aber nur nervige anfragen bekommen, die alle noch nicht mal in die Nähe des Preises von Ankaufsportalen kamen. Ebay selbst hätte vielleicht ein paar Euro mehr gebracht. Aber auch da ist mir der Aufwand und die Gefahr Ärger zu haben nicht die paar Kröten wert.

darkpaladin1989

Mich nerven auch Verkäufer die einen Artikel für 60€ anbieten und nur 55€ als preisvorschlag akzeptieren.



Jo hab schon öfter den ein oder anderen Artikel für die Hälfte des Preises ergaunern können ,deshalb immer wieder versuchen und niemals aufgeben lautet mein Motto.

darkpaladin1989

Mich nerven auch Verkäufer die einen Artikel für 60€ anbieten und nur 55€ als preisvorschlag akzeptieren.



Dann aber auch nicht über die andern meckern

Lukas00

Hast du schonmal in den Einstellungen geguckt, ob du denkst sinnvoll den Verkäuferkreis einschränken zu können? Das ist denke ich die einzige Möglichkeit ggf. etwas weniger Probleme dieser Art zu bekommen. Aber das wird das Problem maximal ansatzweise beheben. Da fällt mir gerade auf, dass einige eBay-Händler die Möglichkeit haben, dass der Nutzer direkt zahlen muss bevor er den Artikel wirklich kauft. Das ist mir z.B. bei MediaMarkt und Saturn-Angeboten bereits aufgefallen. Mir wäre es jedoch neu, dass man dies als Privatverkäufer einstellen kann.



hinsichtlich, "direkt zahlen zu müssen nach dem kauf" -> das klappt als privatverkäufer! mache ich so seit ca. 3 jahren. dass käufer einen ersteigerten/gekauften artikel nicht bezahlen, passiert meiner erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. voraussetzung ist, dass man den artikel als:
-> sofortkauf + paypal + "direkt zahlen" einstellt. wenn letzteres bei der angebotserstellung nicht verfügbar, dann muss man sich die maske (bei der angebotserstellung) anpassen bzw. es als option selbst hinzufügen. paypal-gebühren + paypal-agbs sind mir da sekundär, denn das erspart mir jede menge nerven (dadurch keine nichtzahler mehr). habe aber seit über 10 jahren ebay mitglied und über 200 verkauften artikeln auch fast nur gute bzw. keine wirklich schlechten erfahrungen mit ebay gemacht und hatte da wohl glück bis jetzt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…4403545
    2. Videoschnittprogramm55
    3. [Reebate] Anleitung, Diskussion und alle aktuellen Cashbacks58322
    4. Wieso kann ich keine Deals Posten44

    Weitere Diskussionen