eingestellt am 9. Jun 2015
Hallo,

ich habe bei Ebay ein relativ teures Buch verkauft. Der Käufer will dieses nun zurückgeben, da er dies irrtümlich gekauft hat. Er war sich über den Inhalt nicht genau bewusst und hat dies mit einem anderen Buch verwechselt. In der Anzeige wurde von mir jedoch unmissverständlich auf den Inhalt hingewiesen, neben der korrekten ISBN, dem Autor usw.

Obligatorisch wurde von mir natürlich der Satz geschrieben, dass ich aufgrund des Privatverkaufs keine Rücknahme anbiete.

Nun zum Problem: Ich hab bei Ebay die Option leider übersehen, dass ich dort gesondert eine Rücknahme ausschließen kann/muss. Ich habe also parallel die Rücknahme angeboten.

Wie ist der Fall zu beurteilen? Könnte der Käufer nun tatsächlich eine Rückgabe verlangen, obwohl ich dies in meiner Beschreibung ausgeschlossen habe?

PS: Die Bezahlung erfolgte via Überweisung.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
54 Kommentare
Dein Kommentar