[eBay] Käufer will Kauf abbrechen

20
eingestellt am 8. Dez 2019
Hallo zusammen,

hab heute meine alte PS3 auf eBay versteigert. Direkt nach erfolgreichem Verkauf will der Käufer den Kauf abbrechen (ohne jegliche Nachricht mit Begründung oder irgendwas). Einfach nur über das Formular von eBay. Wusste bis dato garnicht, dass eBay so eine Option anbietet. Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, bin ich nicht dazu verpflichtet dem zuzustimmen, richtig? Käufer hat geboten und gewonnen, in dem Fall ein rechtlich geltender Kaufvertrag? Ich kann das ganze jetzt also ablehnen und auf Bezahlung bestehen? Wenn der Gute nicht bezahlt (wovon ich ausgehe), setze ich ihm eine Frist und habe ja dann entweder die Möglichkeit ihm eine negative Bewertung wegen Nichtzahlung zu verpassen (und vom Kaufvertrag zurückzutreten) oder halt den Weg über den Anwalt zu gehen?
Zahlt er doch und ich versende den Artikel, habe ich die Sorge, dass er nach Defekten oder Gründen sucht um so sein Geld wieder zu bekommen. Was ist denn der beste Weg?
Ich würde diesem Spaßbieter eigentlich gerne die Stirn bieten!

Danke für eure Hilfe!
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Einfach zustimmen, neu einstellen und nie wieder darüber nachdenken. Negativ kannst du als Verkäufer schon ewig nicht mehr bewerten und alles andere ist den Stress nicht wert.
Johannness_Johann09.12.2019 00:52

Grobe Einschätzung: Hier könnte die Staatshaftung greifen, da die S …Grobe Einschätzung: Hier könnte die Staatshaftung greifen, da die Schulpflicht bei dem Käufer eindeutig nicht vollzogen wurde. Hier haben der Bund und die Länder ihre Pflichten gravierend verletzt. Meld dich, falls du eine weitere unverbindliche Einschätzung aus der Sicht eines Rechtspflegers ohne das 1. und 2. Staatsexamen benötigst.


So früh schon am Saufen?
Bearbeitet von: "Produkttester" 9. Dez 2019
JackLaMota08.12.2019 23:54

Einfach zustimmen, neu einstellen und nie wieder darüber nachdenken. …Einfach zustimmen, neu einstellen und nie wieder darüber nachdenken. Negativ kannst du als Verkäufer schon ewig nicht mehr bewerten und alles andere ist den Stress nicht wert.


Kann ich so unterschreiben. Ist die Mühe und Stress nicht wert. Ich bewundere jeden der das durchzieht und du hast gute Chancen vor Gericht zu gewinnen aber die Frage ist ob du dich in deiner privaten Zeit mit so etwas beschäftigen willst. Setz die PS3 als Festpreis rein, momentan gibt es ohnehin nur 3€ Verkaufsprovision.
20 Kommentare
Einfach zustimmen, neu einstellen und nie wieder darüber nachdenken. Negativ kannst du als Verkäufer schon ewig nicht mehr bewerten und alles andere ist den Stress nicht wert.
F: Käufer hat geboten und gewonnen, in dem Fall ein rechtlich geltender Kaufvertrag?

A: Juckt niemand..

F: Ich kann das ganze jetzt also ablehnen und auf Bezahlung bestehen?

A: Nein, weil bringt eh nichts

F: Wenn der Gute nicht bezahlt (wovon ich ausgehe), setze ich ihm eine Frist und habe ja dann entweder die Möglichkeit ihm eine negative Bewertung wegen Nichtzahlung zu verpassen

hä ? Sinn ? stell den Artikel einfach wieder neu ein!

den Weg über den Anwalt zu gehen?

A:

für wie viel hast du deine Ps3 verkauft 70€ ???!!! und deswegen willst du zum Anwalt

F: Was ist denn der beste Weg?

Wenn dich die Spaß Bieter stören ist der beste Weg nicht mehr bei ebay zu verkaufen! Das Risiko mit den Spaß Bietern hat man immer ...
JackLaMota08.12.2019 23:54

Einfach zustimmen, neu einstellen und nie wieder darüber nachdenken. …Einfach zustimmen, neu einstellen und nie wieder darüber nachdenken. Negativ kannst du als Verkäufer schon ewig nicht mehr bewerten und alles andere ist den Stress nicht wert.


Kann ich so unterschreiben. Ist die Mühe und Stress nicht wert. Ich bewundere jeden der das durchzieht und du hast gute Chancen vor Gericht zu gewinnen aber die Frage ist ob du dich in deiner privaten Zeit mit so etwas beschäftigen willst. Setz die PS3 als Festpreis rein, momentan gibt es ohnehin nur 3€ Verkaufsprovision.
Du hast Anspruch auf circa 30% des Verkaufspreises
My_Dealz00109.12.2019 00:46

Du hast Anspruch auf circa 30% des Verkaufspreises


Falsch
So einen Fall hatte ich auch mal. Ich habe den Käufer dann auf die Rechtslage hingewiesen, eine Frist gesetzt und gesagt, dass ich danach die Sache für das Mahnverfahren meinem Anwalt übergeben werde. Zwei Tage später war das Geld dann auf meinem Konto. Einen Versuch ist es also durchaus wert. Das war aber nur ein Bluff. Wenn den Käufer das nicht beeindruckt würde ich die Sache auch auf sich beruhen lassen.
Gibt aber auch Verkäufer, die auch solche moralische Schwächen haben: Vor einiger Zeit ein noch in OVP eingeschweißtes Wörterbuch für 1€ ersteigert. Dem Verkäufer war das wohl zu wenig, das Buch war nach einem Umzug plötzlich nicht mehr auffindbar. EIn paar Wochen später war dann tatsächlich das selbe Buch (Fotos waren 100% identisch!) auf Ebay Kleinanzeigen eingestellt...
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 9. Dez 2019
mynameisntearl09.12.2019 01:20

Und wie immer, darf der Link auch hier nicht fehlen:Wenn der eBay-Käufer …Und wie immer, darf der Link auch hier nicht fehlen:Wenn der eBay-Käufer nicht zahlt - ein Klageweg


Ich glaub ich kündige Netflix, haste noch mehr davon?
Grobe Einschätzung: Hier könnte die Staatshaftung greifen, da die Schulpflicht bei dem Käufer eindeutig nicht vollzogen wurde. Hier haben der Bund und die Länder ihre Pflichten gravierend verletzt. Meld dich, falls du eine weitere unverbindliche Einschätzung aus der Sicht eines Rechtspflegers ohne das 1. und 2. Staatsexamen benötigst.
mynameisntearl09.12.2019 01:20

Und wie immer, darf der Link auch hier nicht fehlen:Wenn der eBay-Käufer …Und wie immer, darf der Link auch hier nicht fehlen:Wenn der eBay-Käufer nicht zahlt - ein Klageweg


Kann man machen. Die arme alleinerziehende Mutter mit 5 Kindern.
Johannness_Johann09.12.2019 00:52

Grobe Einschätzung: Hier könnte die Staatshaftung greifen, da die S …Grobe Einschätzung: Hier könnte die Staatshaftung greifen, da die Schulpflicht bei dem Käufer eindeutig nicht vollzogen wurde. Hier haben der Bund und die Länder ihre Pflichten gravierend verletzt. Meld dich, falls du eine weitere unverbindliche Einschätzung aus der Sicht eines Rechtspflegers ohne das 1. und 2. Staatsexamen benötigst.


So früh schon am Saufen?
Bearbeitet von: "Produkttester" 9. Dez 2019
Sabi5409.12.2019 00:00

F: Käufer hat geboten und gewonnen, in dem Fall ein rechtlich geltender …F: Käufer hat geboten und gewonnen, in dem Fall ein rechtlich geltender Kaufvertrag?A: Juckt niemand..F: Ich kann das ganze jetzt also ablehnen und auf Bezahlung bestehen?A: Nein, weil bringt eh nichtsF: Wenn der Gute nicht bezahlt (wovon ich ausgehe), setze ich ihm eine Frist und habe ja dann entweder die Möglichkeit ihm eine negative Bewertung wegen Nichtzahlung zu verpassenhä ? Sinn ? stell den Artikel einfach wieder neu ein! den Weg über den Anwalt zu gehen?A: für wie viel hast du deine Ps3 verkauft 70€ ???!!! und deswegen willst du zum Anwalt F: Was ist denn der beste Weg?Wenn dich die Spaß Bieter stören ist der beste Weg nicht mehr bei ebay zu verkaufen! Das Risiko mit den Spaß Bietern hat man immer ...


Kann man eigentlich auch mal eine anständige Antwort geben?

F: Käufer hat geboten und gewonnen, in dem Fall ein rechtlich geltender Kaufvertrag?

A: Ja

F: Ich kann das ganze jetzt also ablehnen und auf Bezahlung bestehen?

A: Ja

F: Wenn der Gute nicht bezahlt (wovon ich ausgehe), setze ich ihm eine Frist und habe ja dann entweder die Möglichkeit ihm eine negative Bewertung wegen Nichtzahlung zu verpassen

Du kannst als Verkäufer nicht negativ bewerten

den Weg über den Anwalt zu gehen?

A: Wenn es dir den Streß und den Ärger wert ist.

Ab hier stimme ich Sabi54 zu.

für wie viel hast du deine Ps3 verkauft 70€ ???!!! und deswegen willst du zum Anwalt

F: Was ist denn der beste Weg?

Wenn dich die Spaß Bieter stören ist der beste Weg nicht mehr bei ebay zu verkaufen! Das Risiko mit den Spaß Bietern hat man immer ...
Meine Erfahrung: die Meisten dieser Spinner zahlen, nachdem ich mit Online-Mahnbescheid und Verzugszinsen komme... ansonsten einfsch abhaken und gut.
Man kann sich nicht Alles gefallen lassen. Ebay-Hotline Telefon ist sehr gut.
Wenn Sie von Ebay ein "Schreiben" bekommen, zahlen die Meisten.
Mit Anwalt drohen und so,könnt Ihr immer noch.
Ansonsten stimme ich den Vorrednern zu. Der Ärger muss sich in Grenzen halten.
Wenn einer nett anfragt brech ich den Kauf ab, Spinner setz ich auf die Sperrliste und zieh die Ebay Nichtzahler-Meldung durch. So bekomm ich meine Verkaufsprovision gutgeschrieben, und der Nichtzahler einen Eintrag und verliert sein Bewertungsrecht.
Wer zwei Verwarnungen wegen Nichtzahlen hat kann bei mir eh nicht mehr bieten.
Tuh es dir nicht an
Produkttester09.12.2019 07:16

So früh schon am Saufen?


Hahahaha, nein. Hier herrschen aber mittlerweile Zustände wie in China. Beiträge werden erst über 6 Stunden lang geprüft und dann evtl. freigegeben, d. h. es war eine angemessene Uhrzeit zum Saufen, als ich den Beitrag verfasst habe.
Johannness_Johann09.12.2019 10:17

Hahahaha, nein. Hier herrschen aber mittlerweile Zustände wie in China. …Hahahaha, nein. Hier herrschen aber mittlerweile Zustände wie in China. Beiträge werden erst über 6 Stunden lang geprüft und dann evtl. freigegeben, d. h. es war eine angemessene Uhrzeit zum Saufen, als ich den Beitrag verfasst habe.


Ich vermute stark, dass hängt davon ab, wer den Beitrag gepostet hat
Hab den Abbruch abgelehnt und ihn anschließend nochmal darauf hingewiesen, dass er zur Zahlung verpflichtet ist. Erst hat er versucht sich mit Ausreden wie "Ich kann sowohl mit PayPal als auch per Kreditkarte nicht zahlen". Zum Hinweis, dass auch Überweisung geht wusste er keine Ausrede. Jetzt hat er eingelenkt und wohl das Geld überwiesen. Bin gespannt.
Bearbeitet von: "Pauleheisster" 9. Dez 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler