Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

[eBay Kleinanzeige] Kaufobjekt vollständig zerstört / unvollständig geliefert

60
eingestellt am 25. Jun
Hätte da mal eine Frage zu einem theoretischen eBay Kleinanzeigen Fall.

Angenommen Person A hat bei einen Kleinanzeigen Anbieter, Person B angefragt ob ein bestimmter Gesamtpreis inkl. Versand möglich ist fur ein Kaufobjekt.

Das Kaufobjekt selbst wird in der Kleinanzeige ausdrücklich als in der Original Verpackung befindlich deklariert.

Der Verkäufer erwidert das Versand möglich sei, via Päckchenversand - nennt aber nochmals einen höheren Gesamtpreis, worauf Person A erwidert das sie beim ersten, ihrerseits vorgeschlagenen Gesamtpreis in jedem Falle das Kaufobjekt nehmen würde.

Der Verkäufer stimmt letztlich zu und sendet seine Kontodaten.

Nach knapp 12 Tagen trifft die Sendung ein. Das Päckchen äußerlich völlig unversehrt, das Kaufobjekt darin jedoch aufgrund seiner Beschaffenheit in X-Teile zerbrochen, da der Verkäufer das Kaufobjekt einfach in den Karton legte ohne irgendeine Polsterung. Von der Originalverpackung fehlt auch jede Spur.

Kontext / Perspektive Person A:
- Die Versandart wurde von Person A nicht konkret angefragt / in irgendeiner Form bestätigt - es wurde lediglich ein Gesamtpreis angefragt - Die Entscheidung für die Versandart wurde vom Verkäufer letztlich gewählt.
- Das Kaufobjekt konnte ohne IRGENDEINE Polsterung den Transport keinesfalls heil überstehen (Unabhängig ob als versichertes Paket oder Päckchen)
- Die fehlende OVP wurde an keiner Stelle thematisiert

Kontext / Perspektive des Verkäufers
- Es wurde ausdrücklich Versand via Päckchen gewünscht
- Person A hätte nach Meinung des Käufers durch die "ausdrückliche Versandwahl" gewusst das der Versand nicht als Päkchen erfolgen konnte
- Das Verlust / Beschädigungsrisiko sei auf den Käufer übergangen als das Päkchen dem Transportdienst übergeben wurde

Aus Sicht der Person A, was wäre hier ratsam?

Danke vorab für jeden Tipp.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Du frägst natürlich nur für einen Freund, nech?
Wenn ich schon Kleinanzeigen und Versand sehe habe ich keinen Bock den Rest zu lesen. Kommt eh nur Grütze raus.
Wenn es schlecht verpackt war, springt ohnehin keine Versicherung ein. Das Verhalten war mMn fahrlässig und damit sollte der Verkäufer hier Schadensersatz leisten. Ich würde fristen zur Nachbesserung / Ersatz setzen und zur Not ein Mahnverfahren starten, wenn er das nicht will.
60 Kommentare
TL;DR

Also der Fehler fängt schon bei Versandkauf & Kleinanzeigen an.

Eventuell ergänze ich nochmal was dazu, wenn ich den gesamten Text mal durchlese, aber grundsätzlich würde ich Person A dazu raten IMMER bei KA persönlich das Zeug zu kaufen.

Bei dem theoretischen Fall kann Person A ja nur zum Anwalt gehen, eine andere Möglichkeit bleibt ihm aus meiner Sicht nicht.
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 25. Jun
Du frägst natürlich nur für einen Freund, nech?
Wenn es schlecht verpackt war, springt ohnehin keine Versicherung ein. Das Verhalten war mMn fahrlässig und damit sollte der Verkäufer hier Schadensersatz leisten. Ich würde fristen zur Nachbesserung / Ersatz setzen und zur Not ein Mahnverfahren starten, wenn er das nicht will.
bla bla bla

theorethischer Fall ... natürlich

Mydealz ist keine Rechtsberatung
Avatar
GelöschterUser763895
Ebay Kleinanzeigen sind dazu da, Artikel lokal zu kaufen und bar zu zahlen.
Wäre mein Rat.
kein_Schweigekanzler25.06.2019 23:15

bla bla blatheorethischer Fall ... natürlichMydealz ist keine …bla bla blatheorethischer Fall ... natürlichMydealz ist keine Rechtsberatung


So wie er das gemacht hat, ist es schon korrekt. So machen das die Studenten im Juraforum auch ;-)
kein_Schweigekanzler25.06.2019 23:15

bla bla blatheorethischer Fall ... natürlichMydealz ist keine …bla bla blatheorethischer Fall ... natürlichMydealz ist keine Rechtsberatung



Sagt wer? Habe bisher andere Erfahrungen gemacht....
Ich danke für diese schnellen theoretischen Einschätzungen eurerseits!

Meine persönliche Meinung bei Kleinanzeigen + Versand: In 95% der Fälle passts, derlei theoretische Hirngespinste sind eben der Worst-Case.

Fraglich ob sich ein Anwalt etc. pp. lohnen würde bei einem theoretischen Wert von 60€.
Bearbeitet von: "X68000" 25. Jun
X6800025.06.2019 23:30

Ich danke für diese schnellen theoretischen Einschätzungen e …Ich danke für diese schnellen theoretischen Einschätzungen eurerseits!Meine persönliche Meinung bei Kleinanzeigen + Versand: In 95% der Fälle passts, derlei theoretische Hirngespinste sind eben der Worst-Case.Fraglich ob sich ein Anwalt etc. pp. lohnen würde bei einem theoretischen Wert von 60€.


Kurz und knapp: Nein. Wie willst du dem VK den Vorsatz bzw. die Fahrlässigkeit beim Verpacken beweisen? Der Gefahrenübergang liegt bei der Übergabe an den Transportdienstleister.

Merke: Im Zivilprozess gilt: wer behauptet, hat zu beweisen.
Wenn ich schon Kleinanzeigen und Versand sehe habe ich keinen Bock den Rest zu lesen. Kommt eh nur Grütze raus.
Dist2k1025.06.2019 23:43

Wenn ich schon Kleinanzeigen und Versand sehe habe ich keinen Bock den …Wenn ich schon Kleinanzeigen und Versand sehe habe ich keinen Bock den Rest zu lesen. Kommt eh nur Grütze raus.


Amen
Ebay Kleinanzeigen ist nicht das andere, bessere, gebührenfreie Ebay.

Es ist dasselbe wie die Kleinanzeigenspalte im Käseblättchen, Craigslist, Forenverkäufe und so weiter. Wem das Handeln des Anderen widerstrebt, der muss eben klagen.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 25. Jun
Alt-F425.06.2019 23:38

Kurz und knapp: Nein. Wie willst du dem VK den Vorsatz bzw. die …Kurz und knapp: Nein. Wie willst du dem VK den Vorsatz bzw. die Fahrlässigkeit beim Verpacken beweisen? Der Gefahrenübergang liegt bei der Übergabe an den Transportdienstleister.Merke: Im Zivilprozess gilt: wer behauptet, hat zu beweisen.



Evtl. bei theoretischer Anschrift mit Fotografien direkt nach dem auspacken an den Verkäufer + dessen Reaktion auf diese Fotografien die die fahrlässige Verpackung dokumentieren - und er diese als völlig ausreichend bezeichnet?
Alt-F425.06.2019 23:38

Kurz und knapp: Nein. Wie willst du dem VK den Vorsatz bzw. die …Kurz und knapp: Nein. Wie willst du dem VK den Vorsatz bzw. die Fahrlässigkeit beim Verpacken beweisen? Der Gefahrenübergang liegt bei der Übergabe an den Transportdienstleister.Merke: Im Zivilprozess gilt: wer behauptet, hat zu beweisen.


die fehlende ovp ist doch schon alleine ein gravierendes problem es wurde nicht geliefert was gekauft wurde
X6800026.06.2019 00:04

Evtl. bei theoretischer Anschrift mit Fotografien direkt nach dem …Evtl. bei theoretischer Anschrift mit Fotografien direkt nach dem auspacken an den Verkäufer + dessen Reaktion auf diese Fotografien die die fahrlässige Verpackung dokumentieren - und er diese als völlig ausreichend bezeichnet?


Was ist denn so schwer an dem bereits Gesagtem zu verstehen?
1. nächstes Mal: Abholung und Zahlung nach Besichtigung
2. ansonsten nur versicherter Versand
3. ‚Versandgefahr‘ geht im Privatsektor auf Käufer über. Hätte dein Geiz dich nicht übermannt, hättest es noch beim Versandunternehmen versuchen können. Aber so? Lern daraus. Du wirst noch viel Geld in den Sand setzen.
Na komm, erhelle uns.
Sag was es war und stell uns ein Bild von dem Schrotthaufen zur Verfügung.
Du wirst sehen, dann kommen noch mehr 'Einschätzungen'.
P.S. Ich würde auf Rückabwicklung bestehen. Falls er nicht bereit ist, einen Mahnbescheid zukommen lassen, da mucken die meisten dann. Vor Gericht... sag ich dir erst wenn ich Fotos hab
Bearbeitet von: "therealpink" 26. Jun
JEH198526.06.2019 00:13

Was ist denn so schwer an dem bereits Gesagtem zu verstehen?1. nächstes …Was ist denn so schwer an dem bereits Gesagtem zu verstehen?1. nächstes Mal: Abholung und Zahlung nach Besichtigung 2. ansonsten nur versicherter Versand 3. ‚Versandgefahr‘ geht im Privatsektor auf Käufer über. Hätte dein Geiz dich nicht übermannt, hättest es noch beim Versandunternehmen versuchen können. Aber so? Lern daraus. Du wirst noch viel Geld in den Sand setzen.


Sorry, aber was ist das für eine Sicht auf die Dinge?

1. Hey, bitte - für nen 60€ Artikel will ich theoretisch nicht durch halb Deutschlang tuckern, dann einigt man sich eben auf Schickschuld, wie schon gesagt - keine Probleme seit 2013 mit gehabt.

2. Wie schon geschrieben: egal ob versichert oder nicht versichert, auch versichert hätte Person A von der Post einen müdes Lächeln erhalten da wie gesagt: keinerlei Polsterung vorhanden!

3. Wie in 1. erwähnt, ich und Person A sind hierfür bereit gerade zustehen sofern der Fall: Aber: Noch vor der Versandgefahr muss der Verkäufer sein Möglichstes tun um ein zerbrechliches Kaufobjekt für den Transport zu sichern - oder hälst du es für hinnehmbar und rechtens wenn ein Teeservice einfach in einen Karton gelegt wird, bei der Post aufgegeben wird mit dem Hintergedanken "so jetzt ist das Problem auf Seiten des Käufers!"

Bitte echt einfach nochmal überdenken.
therealpink26.06.2019 00:24

Na komm, erhelle uns.Sag was es war und stell uns ein Bild von dem …Na komm, erhelle uns.Sag was es war und stell uns ein Bild von dem Schrotthaufen zur Verfügung.Du wirst sehen, dann kommen noch mehr 'Einschätzungen'.P.S. Ich würde auf Rückabwicklung bestehen. Falls er nicht bereit ist, einen Mahnbescheid zukommen lassen, da mucken die meisten dann. Vor Gericht... sag ich dir erst wenn ich Fotos hab


PN.
X6800026.06.2019 00:32

PN.



Jo, der Fall ist eindeutig.
Ein Einschreiben mit Aufforderung zur Rückabwicklung, d.h. du forderst dein Geld zurück, Frist wegen mir 10 Tage.
Kosten dafür holst du dir im nächsten Schritt wieder.
Wenn darauf nicht reagiert wird --> online-mahnantrag.de
Direkt angeben, dass bei Nichtzahlung das Verfahren eröffnet werden soll.
P.S. Schade um das coole Stück.
Bearbeitet von: "therealpink" 26. Jun
therealpink26.06.2019 00:42

Jo, der Fall ist eindeutig.Ein Einschreiben mit Aufforderung zur …Jo, der Fall ist eindeutig.Ein Einschreiben mit Aufforderung zur Rückabwicklung, d.h. du forderst dein Geld zurück, Frist wegen mir 10 Tage. Kosten dafür holst du dir im nächsten Schritt wieder.Wenn darauf nicht reagiert wird --> https://www.online-mahnantrag.deDirekt angeben, dass bei Nichtzahlung das Verfahren eröffnet werden soll.P.S. Schade um das coole Stück.


Ich danke.
Bearbeitet von: "X68000" 26. Jun
X6800026.06.2019 00:04

Evtl. bei theoretischer Anschrift mit Fotografien direkt nach dem …Evtl. bei theoretischer Anschrift mit Fotografien direkt nach dem auspacken an den Verkäufer + dessen Reaktion auf diese Fotografien die die fahrlässige Verpackung dokumentieren - und er diese als völlig ausreichend bezeichnet?


Was ist? Was willst uns damit sagen? Ob Fotos/Videos ausreichen, einen Zustand zu dokumentieren, der zu einer bestimmten, definierten Zeit festgehalten wird? Nein. Nicht in diesem Fall. Denn keiner weiß, welchen Zustand es hatte, als es EINGEPACKT wurde.

Wenn der VK sagt, er hat es ordnungsgemäß verpackt und es wurden KEINE Absprachen über den Versand getroffen, wird es mit der Beweislast schwierig (für dich).
therealpink26.06.2019 00:42

Jo, der Fall ist eindeutig.Ein Einschreiben mit Aufforderung zur …Jo, der Fall ist eindeutig.Ein Einschreiben mit Aufforderung zur Rückabwicklung, d.h. du forderst dein Geld zurück, Frist wegen mir 10 Tage. Kosten dafür holst du dir im nächsten Schritt wieder.Wenn darauf nicht reagiert wird --> https://www.online-mahnantrag.deDirekt angeben, dass bei Nichtzahlung das Verfahren eröffnet werden soll.P.S. Schade um das coole Stück.


Eindeutig? Aha.
Mahnbescheid? Wegen der Sachmängelhaftung (im Kaufrecht)? Oha.
Du "drohst" mit Verfahrenseröffnung (welches Verfahren? Bei wem? Weswegen?) Hu.

Kurze Frage: Bist du Volljurist?
Benni92226.06.2019 00:08

die fehlende ovp ist doch schon alleine ein gravierendes problem es wurde …die fehlende ovp ist doch schon alleine ein gravierendes problem es wurde nicht geliefert was gekauft wurde


Das steht auf einem ganz anderen Blatt, aber darum geht es dem TE ja nicht. Immer hübsch trennen.
Ganz Klare Sache :

Käufer hat verkackt !

Verkäufer hat Versandart Päckchen vorgeschlagen, diesem wurde nicht wiedersprochen sondern zugestimmt durch Überweisung des Geldes.

Also wie in jedem Privatverkauf geht die Gefahr auf den Käufer über sobald Verkäufer die Ware beim versanddienstleister aufgibt.

Einzig dass nicht ordentliche Verpacken könnte man ihm Vorwerfen, wobei man sich denken kann, dass wenn jemand per Päckchen verschickt, nicht viel Platz für Polsterung oder aber Die Originalverpackung bleibt.

Somit hat der Käufer einfach mehrfach gepennt.

Fürs nächste mal weiß er es sicher besser

Mfg
X6800026.06.2019 00:47

Ich danke. Werde so vorgehen und hier im Thread Rückmeldung geben wie es …Ich danke. Werde so vorgehen und hier im Thread Rückmeldung geben wie es weitergeht.Ps: So.schön ist's eigl nicht (ehrlich gesagt) aber aus Komplettierungsgründen hätte ich's gern mein Eigen genannt


Ich habe gedacht der Fall ist hypothetisch
Und ja, ein Mahnbescheid kann helfen, einige knicken davor schnell ein egal ob der Betrag rechtens ist oder nicht, aber spätestens wenn der Verkäufer sich gegen diesen wehrt hast du ein Problem und der Jurist, den du dann kontaktieren musst, wird die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.
Alt-F426.06.2019 01:43

Was ist? Was willst uns damit sagen? Ob Fotos/Videos ausreichen, einen …Was ist? Was willst uns damit sagen? Ob Fotos/Videos ausreichen, einen Zustand zu dokumentieren, der zu einer bestimmten, definierten Zeit festgehalten wird? Nein. Nicht in diesem Fall. Denn keiner weiß, welchen Zustand es hatte, als es EINGEPACKT wurde.Wenn der VK sagt, er hat es ordnungsgemäß verpackt und es wurden KEINE Absprachen über den Versand getroffen, wird es mit der Beweislast schwierig (für dich).


OK, danke auch fur diese Einschätzung, habe eine PN geschickt.
Wo es doch eh nur hypothetisch ist:

Am besten dann als PAKET senden und Verkäufer bitten es gut verpackt zu senden.
Und wo Du weist, was alles passieren kann, dann bittest Du ihn dir vorher ein Foto zu senden.

Oder Deinem Freund.
Oder Arbeitskollege.
Oder hat nur so ein Gedankenspiel....
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 26. Aug
Was soll dieser PN kram, mach es doch für alle sichtbar
therealpink26.06.2019 00:42

Jo, der Fall ist eindeutig.Ein Einschreiben mit Aufforderung zur …Jo, der Fall ist eindeutig.Ein Einschreiben mit Aufforderung zur Rückabwicklung, d.h. du forderst dein Geld zurück, Frist wegen mir 10 Tage. Kosten dafür holst du dir im nächsten Schritt wieder.Wenn darauf nicht reagiert wird --> https://www.online-mahnantrag.deDirekt angeben, dass bei Nichtzahlung das Verfahren eröffnet werden soll.P.S. Schade um das coole Stück.


Jeder kann einen Mahnantrag stellen, das Gericht bekommt für die Prüfung der Korrektheit eine Gebühr (nicht für die Prüfung der Forderung).

Wer so einen Wisch erhält (Kreuz Widerspruch mit oder ohne Begründung und abschicken).

Dann hat der Antragsteller die Wahl. Wenn kein Jurist, einen beauftragen und die Kosten für das Verfahren vorlegen.

Der Angeschriebene, im Idealfall ganz knapp unter der jeweiligen Verdienstgrenze, bekommt alles für lau bzw. für einen kleinen Geldbetrag.

Wenn das Gericht den Fall annimmt oder ihn wegen unverhältnismäßig ablehnt, kann es 6 - 12 Monate bis zur Verhandlung dauern.

Sie hat, Er hat, Sie haben, mein Name ist Hase.

Am Ende geben sich die Juristen die Hand und das Urteil ist dann eh egal. Die Kosten des Verfahrens werden in einem weiteren Prozess geklärt!

Kleinanzeige lt. Duden: im Inseratenteil einer Zeitung erscheinende kleine, einspaltige Anzeige
GelöschterUser76389525.06.2019 23:16

Ebay Kleinanzeigen sind dazu da, Artikel lokal zu kaufen und bar zu …Ebay Kleinanzeigen sind dazu da, Artikel lokal zu kaufen und bar zu zahlen.Wäre mein Rat.



es gibt aber genug lohnende angebote, die eben auch nicht regional sind und der versand sich dann schon anbietet. ich hatte da bislang auch nie probleme, sofern der verkäufer nicht der dümmste depp auf erden ist, wie wohl hier in dem fall. aber es ist eben auch privatkauf, da gibts nix anspruch auf irgendwas...als lehrgeld abhaken und dem verkäufer ins gewissen reden, mehr kann man da imho nicht tun
Tobias26.06.2019 10:11

Kommentar gelöscht


Auch hier nur reine Theorie / Symbolbilder
Mein Tipp für Person A: Nicht den Quatsch manch berühmt berüchtigter Hobbyjuristen unter Diverses glauben...
Wunderbare Kommentare a la ganz klare Sache und reichlich unbegründete Rechtsauffassungen. Ich liebe es

Das oftmals angesprochene Versandrisiko (446 BGB) trifft den zufälligen Untergang. Wenn ich beispielsweise eine filigrane Porzellanfigur ungesichert in einem Paket versende, ist die Folge nicht mehr zufällig.
Das ganze hat dann aber nichts mehr mit Gewährleistung oder Mängelrechten zu tun sondern begründet einen eigenen Schadensersatzanspruch.
Zum Nachweis der Fahrlässigkeit. Soweit irgendwie unstreitigen ist oder sich noch darlegen lässt, dass keinerlei Sicherungsmaßnahmen durchgeführt wurden a la Polsterung genügt das.
Im konkreten Fall würde es drauf ankommen was verschickt wurde ( wie offensichtlich / hoch die Gefahr der Zerstörung ) und wie das ganze konkret im Paket verstaut war.
Philsom26.06.2019 10:22

Wunderbare Kommentare a la ganz klare Sache und reichlich unbegründete …Wunderbare Kommentare a la ganz klare Sache und reichlich unbegründete Rechtsauffassungen. Ich liebe esDas oftmals angesprochene Versandrisiko (446 BGB) trifft den zufälligen Untergang. Wenn ich beispielsweise eine filigrane Porzellanfigur ungesichert in einem Paket versende, ist die Folge nicht mehr zufällig.Das ganze hat dann aber nichts mehr mit Gewährleistung oder Mängelrechten zu tun sondern begründet einen eigenen Schadensersatzanspruch.Zum Nachweis der Fahrlässigkeit. Soweit irgendwie unstreitigen ist oder sich noch darlegen lässt, dass keinerlei Sicherungsmaßnahmen durchgeführt wurden a la Polsterung genügt das.Im konkreten Fall würde es drauf ankommen was verschickt wurde ( wie offensichtlich / hoch die Gefahr der Zerstörung ) und wie das ganze konkret im Paket verstaut war.


Sinngemäße Abbildung des erhaltene Päkchen direkt nach Erhalt:
ibb.co/JJF17DmW
ibb.co/Syy…5wJ

22123514-Gd72h.jpg
Bearbeitet von: "X68000" 26. Jun
Tobias26.06.2019 10:26

Kommentar gelöscht

Wer unentgeltliche rechtliche Beratung (Rechtsdienstleistungen) außerhalb familiärer, nachbarschaftlicher oder ähnlich enger persönlicher Beziehungen erbringt, muss sicherstellen, dass die Rechtsdienstleistung durch eine Person, der die entgeltliche Erbringung dieser Rechtsdienstleistung erlaubt ist, durch eine Person mit Befähigung zum Richteramt oder unter Anleitung einer solchen Person erfolgt.[2]
Zitat aus dem Artikel
Problem ist dann wohl eher wenn ein Hobbyjurist berät
Avatar
GelöschterUser763895
PraenkiPrankowski26.06.2019 10:08

es gibt aber genug lohnende angebote, die eben auch nicht regional sind …es gibt aber genug lohnende angebote, die eben auch nicht regional sind und der versand sich dann schon anbietet. ich hatte da bislang auch nie probleme, sofern der verkäufer nicht der dümmste depp auf erden ist, wie wohl hier in dem fall. aber es ist eben auch privatkauf, da gibts nix anspruch auf irgendwas...als lehrgeld abhaken und dem verkäufer ins gewissen reden, mehr kann man da imho nicht tun



Lohnende Angebote gibt es, aber da geht man immer ein Risiko ein, Ware nicht zu bekommen oder mit Mängeln, oder sonst was.

Schon alleine sich damit rumzuschlagen ist ein Graus.
Ebay Kleinanzeigen ist dafür einfach nicht gemacht.

Es kommt natürlich auch immer darauf an, was man kauft.
Bei einem Türstopper ist das Risiko gerigner abgezockt zu werden, als bei einem iphone.
Bearbeitet von: "GelöschterUser763895" 26. Jun
das steht außer frage und angebote ohne direktabholung oder treffen auf einem parkplatz in der walachei kann man eh gleich in die tonne treten. aber es gibt eben auch seriöse anbieter, die einem nix böses wollen
Ich würde sagen Person A ist ziemlich dämlich und muss es als Lehrgeld verbuchen. Also in der Theorie natürlich
Nach Sichtung der Symbolbilder komme ich zu dem Schluss, dass wer 60€ für so einen Tinnef ausgibt, auch mit einem Totalverlust durch Zerstörung des Kaufobjekts leben kann.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen