Ebay-Kleinanzeigen: Geld per PayPal empfangen sicher?

51
eingestellt am 16. Feb 2016
Hallo,
ich möchte über Ebay-Kleinanzeigen ein MacBook verkaufen und bekomme des öfteren Angebote, dass die Leute per PayPal zahlen möchten und ich die Ware verschicken soll, bzw. ein Schwager die Ware abholt etc.
Nun bin ich mir aber sicher davon gelesen zu haben, dass es bei PP-Zahlungen verschiedene Betrügereien gibt, sodass ich bisher abgelehnt habe.
Leider finde ich die Threads hier auf MyDealz nicht wieder. Kann mich vll. jemand aufklären über die aktuellen Maschen, bzw. mir den Link zu einem Thread nennen?

Ich habe bisher nur Infos über eine Betrugsmasche gefunden, bei der die Ware an eine von der PayPal abweichende Adresse geschickt werden soll, und dann das Geld über den PP-Käuferschutz zurück geholt wird.

Besten Dank im Voraus.

Beste Kommentare

Kein PayPal beim Verkauf.


Thema kann geschlossen werden.

Der Schwager ist sicher eine nette und seriöse Person

Paypal-Zahlungen würde ich auf keinen Fall akzeptieren. Bei Paypal+Abholung noch viel weniger, da ist das Risiko noch höher, Betrug quasi schon vorprogrammiert.

Philigran

Ihr schreibt hier alle, dass man auf gar kein Fall per PayPal bezahlt werden soll, aber letztlich sagt keiner, welche Gefahren konkret lauern.



Eigentlich schon:
- Dreiecksbetrug --> Geld weg
- Meldung eines unberechtigten Kontozugriffs --> Geld weg
- Eröffnung eines Käuferschutzfalls --> Geld weg

Philigran

Das geht übrigens mit Bankdaten für eine Überweisung viel einfacher, hatte ja hier mal jemand berichtet, da man dann einfach eine Lastschrift darüber laufen lassen kann.



Mit den Bankdaten kann man nicht wirklich etwas anfangen, Lastschriften können problemlos zurückgebucht werden.
51 Kommentare

Der Schwager ist sicher eine nette und seriöse Person

Kein PayPal beim Verkauf.


Thema kann geschlossen werden.

Paypal-Zahlungen würde ich auf keinen Fall akzeptieren. Bei Paypal+Abholung noch viel weniger, da ist das Risiko noch höher, Betrug quasi schon vorprogrammiert.

Bestehe einfach auf Überweisung oder Barzahlung bei Abholung. Ein ernsthafter, seriöser Interessent wird sich dann schon mit dir einig.

Persönlich hab ich gute Erfahrungen mit flip4new beim Mac Ankauf gemacht. Gerade bei so hochpreisigen Dingen wäre mir eBay Kleinanzeigen zu heikel. Könntest ja anbieten bei eBay als Sofortkauf einzustellen. Würde eher auch versenden, dann hast du einen Nachweis der Zustellung und des Übergangs.

Mach's nicht. Sicher ist sicher, egal wie verlockend das Angebot sein mag. Bleib bei Banküberweisung, wenn es unbedingt verschickt werden soll, aber am sichersten wäre immer noch die persönliche Übergabe mit Bezahlung in Bargeld.

Verfasser

Okay, danke euch für die Antworten. Das reicht mir eigentlich auch schon.
Ich war mir nun bloß inzwischen nicht mehr sicher, ob ich mich da getäuscht habe und PayPal doch sicherer ist in Bezug auf Kleinanzeigen, da ja bei PP-Friends kein Käuferschutz besteht.

MisterTom

da ja bei PP-Friends kein Käuferschutz besteht.


Durch Meldung von "unberechtigtem Kontozugriff" kann das Geld trotzdem zurückgebucht werden.

kimo

Kein PayPal beim Privat-Verkauf. Thema kann geschlossen werden.


Wenn der Schwager es abholt soll er das Geld doch dem Schwager vorher schicken.
Per PayPal zahlen und dann abholen ist zu 99,9999% Dreiecksbetrug. (-:

Avatar

GelöschterUser178172

Ob ebay oder Kleinanzeigen macht fast keinen Unterschied. Ersteres ist für den Betrüger nur ein etwas höherer finanzieller Aufwand, da er zwei Accounts (Zugangsdaten) kaufen muss. PP als Verkäufer einfach nie machen!

Ebay Kleinanzeigen = Geld gegen Ware

Wobei ich bei Ebay Kleinanzeigen als KÄUFER bisher eigentlich ganz zufrieden bin. Habe trotz Vorkasse und Versand bisher alles erhalten. Hoffe es bleibt so

Der Name sagt es schon. Nein

Bei deiner Konstellation würd ich auch kein PP machen.

Wer abholen (lassen) kann, der kann auch bar zahlen (lassen).

Generell bin ich PP aber nicht abgeneigt als Verkäufer, kommt ja immer drauf an wer, wieviel und was.
Und wenn dann PPF, da gibt es generell keinen Käuferschutz und keine Gebühren.
Bin seit 13 Jahren bei Paypal und hab in den letzten 8 Jahren keine schlechten Erfahrungen gemacht. Weder als K noch als VK. Toi toi toi.

Mach bei Versand Überweisung oder zb. Western Union

Für Ware nur Bares

MisterTom

da ja bei PP-Friends kein Käuferschutz besteht.


Das muss man aber erst mal beweisen, denke ich.

MisterTom

da ja bei PP-Friends kein Käuferschutz besteht.



Ne, nicht wirklich.

thedarkmomo

Per PayPal zahlen und dann abholen ist zu 99,9999% Dreiecksbetrug. (-:


This

Ihr schreibt hier alle, dass man auf gar kein Fall per PayPal bezahlt werden soll, aber letztlich sagt keiner, welche Gefahren konkret lauern. Dass jemand dann die PayPal Adresse hat und das Passwort knacken will? Na ja, eher unwahrscheinlich. Das geht übrigens mit Bankdaten für eine Überweisung viel einfacher, hatte ja hier mal jemand berichtet, da man dann einfach eine Lastschrift darüber laufen lassen kann. Gerade bei eBay Kleinanzeigen haven doch auch Käufer ein Interesse daran, mal bundesweit zu suchen und ggf. Versand zu zahlen, denn da der Verkäufer hier keine 10%-Provision zahlen muss, kann er günstigere Preise anbieten.

Philigran

Ihr schreibt hier alle, dass man auf gar kein Fall per PayPal bezahlt werden soll, aber letztlich sagt keiner, welche Gefahren konkret lauern.



Eigentlich schon:
- Dreiecksbetrug --> Geld weg
- Meldung eines unberechtigten Kontozugriffs --> Geld weg
- Eröffnung eines Käuferschutzfalls --> Geld weg

Philigran

Das geht übrigens mit Bankdaten für eine Überweisung viel einfacher, hatte ja hier mal jemand berichtet, da man dann einfach eine Lastschrift darüber laufen lassen kann.



Mit den Bankdaten kann man nicht wirklich etwas anfangen, Lastschriften können problemlos zurückgebucht werden.

ich möchte über Ebay-Kleinanzeigen ein MacBook verkaufen und bekomme des öfteren Angebote, dass die Leute per PayPal zahlen möchten und ich die Ware verschicken soll, bzw. ein Schwager die Ware abholt etc.


Im Grunde müsste man diese Affen jedes mal an irgendeine Adresse im Nirvana schicken.

Philigran

Gerade bei eBay Kleinanzeigen haven doch auch Käufer ein Interesse daran, mal bundesweit zu suchen und ggf. Versand zu zahlen



satosato hat eigentlich schon alles relevante gesagt. Und ja, als Käufer nutze ich Paypal sehr gerne, kaufe bundesweit und zahle Versandkosten. Und hole mir das Geld natürlich nicht zurück, bin nämlich ehrlicher Käufer Aber viele andere scheinen das zu tun...

777

Und wenn dann PPF, da gibt es generell keinen Käuferschutz und keine Gebühren. .


Aber der unberechtigten kontozugriff trick geht meiner meinung nach trotzdem oder nicht

777

Und wenn dann PPF, da gibt es generell keinen Käuferschutz und keine Gebühren. .


Gehen kann vieles. Mich hat noch keiner versucht so zu betrügen. Die Fälle sind sicher nicht die Tagesordnung, denn PP wird weit verbreitet akzeptiert.
Was machen denn die gewerblichen VK? Die haben zusätzlich noch das Risiko vom Käuferschutz.

Immer dieselbe Frage hier. Suchfunktion nutzen und der Thread wäre keiner gewesen.

udo1964

Immer dieselbe Frage hier. Suchfunktion nutzen und der Thread wäre keiner gewesen.



Richtig. Viel schlimmer ist, dass man solche Betrüger frei laufen lässt. Wie wäre es denn, den Schwager kommen zu lassen und dabei die Polizei zu rufen?

falls ein Käuferschutz greift sind doch eh nur max. 500 Euro abgesichert.....Das Macbook kostet doch bestimmt mehr. Wäre also so oder so keine Option.

beneschuetz

Richtig. Viel schlimmer ist, dass man solche Betrüger frei laufen lässt. Wie wäre es denn, den Schwager kommen zu lassen und dabei die Polizei zu rufen?



Gibt dann bestimmt eine Pressekonferenz bei dem Riesen-Fahndungserfolg. Im Ernst, meinste, das ist ein realistisches Szenario? Die Polizei ist doch wenn, vor allem an den Hintermännern interessiert. Und um an die zu kommen, wird mal sehr viel überlegter vorgehen.

Und noch einmal, weil es immer noch nicht jeder weiß:
Kauf mit Paypal = HOT
Verkauf mit Paypal = COLD, ICECOLD

satosato

Mit den Bankdaten kann man nicht wirklich etwas anfangen, Lastschriften können problemlos zurückgebucht werden.



Früher gab es keinen Unterschriftsabgleich bei Überweisungsträgern. Konnte quasi jeder einreichen. Weiß aber nicht, ob das heute noch möglich ist.

Und was ist mit Falschgeld bei Barzahlung ? Ein billiger Geldscheintester ist meist nicht ausreichend sicher, ein sicherer wiederum eben teuer.

Per PayPal zahlen und Schwager holt Ware ab?

Klingt für mich seriös, würde ich machen! Vielleicht ist der Schwager dann plötzlich eine Frau, die mit ihren weiblichen Reizen nicht geizt...

Manche checken einfach den Sinn von Kleinanzeigen nicht:

Verkauf vor Ort gegen Bargeld!

Würde diese einfache Regel eingehalten werden, gäbe es keine lästigen Betrügereien. Wer Angst vor Falschgeld hat sollte dann halt generell die Finger von einem Verkauf lassen...

777

Und wenn dann PPF, da gibt es generell keinen Käuferschutz und keine Gebühren. .


Bei PayPal würde dann ja Aussage gegen Aussage stehen. Und wenn du dann sagst, dass du die Ware verschickt hast, einen Beleg hast, sehe ich kein Problem. Und die Korrespondenz hast du auch noch .

Klar kann man Lastschriften zurückbuchen, aber man muss es halt merken!

Ich verstehe einfach nicht, dass alle hier der festen Überzeugung sind, dass der User betrogen werden wird, obwohl noch gar nichts passiert ist!

Philigran

Gerade bei eBay Kleinanzeigen haven doch auch Käufer ein Interesse daran, mal bundesweit zu suchen und ggf. Versand zu zahlen


Mit diesen Argumenten wird doch dann jede (!) Transaktion bei eBay oder auf lokal zum Risiko. Aber wie gesagt, Überweisung ist auch nicht sicher. Und bei Barzahlung kann es Falschgeld geben. Es gibt keine 100%ige Sicherheit

Philigran

Gerade bei eBay Kleinanzeigen haven doch auch Käufer ein Interesse daran, mal bundesweit zu suchen und ggf. Versand zu zahlen


Es ist auch so jeder Verkauf mit Paypal ist ein großes Risiko. Auch bei ebay. Und wie ist eine Überweisung nicht sicher? Wenn das Geld auf deinem Konto ist, ist es auf deinem Konto da kann niemand was gegen machen. Bargeld muss man natürlich prüfen, aber das ist ja auch mit geringem Aufwand möglich.

DUFRelic

Wenn das Geld auf deinem Konto ist, ist es auf deinem Konto da kann niemand was gegen machen.



Da liegst du falsch, Geld das dir nicht zusteht bist du bald wieder los.

Philigran

Gerade bei eBay Kleinanzeigen haven doch auch Käufer ein Interesse daran, mal bundesweit zu suchen und ggf. Versand zu zahlen


Siehe oben. Mit deinen Kontodaten kann jemand eine Lastschrift einrichten. Kannst du zwar leicht zurück buchen, aber du musst es erstmal merken. Stichwort Amazon. Wer merkt schon spontan, dass das nicht von dir getätigt wurde?

Philigran

Gerade bei eBay Kleinanzeigen haven doch auch Käufer ein Interesse daran, mal bundesweit zu suchen und ggf. Versand zu zahlen


Jeder Verkauf mit Paypal ist ein Risiko, egal ob bei Ebay, Kleinanzeigen oder sonstwo. Das Geld ist ganz schnell wieder weg, es gibt doch unzählige Beispiele dafür hier unter Diverses.
Also ich habe bei meinem Girokonto schon noch den Überblick, wer da was abbuchen darf, du etwa nicht? Die Umsätze kontrolliert man doch auch mindestens einmal im Monat. Übrigens kann man dem Käufer auch einfach die Nummer vom Tagesgeldkonto geben, da sind im Regelfall gar keine Lastschriften möglich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text