eBay Kleinanzeigen Käufer behauptet Ware sei defekt

80
eingestellt am 30. Jan
Hallo,
habe über Kleinanzeigen ein Gerät verkauft und bei Abholung bezahlen lassen. Sowohl vor dem Verkauf als auch zum Zeitpunkt des Verkaufs hat das Gerät funktioniert, der Käufer hat es auch vor Ort getestet.
Nun ca. 5 Tage später behauptet er er hätte ein Gutachten erstellt welches besagt, dass das Handy einen Wasserschaden hat.
Er möchte das Geld zurück oder droht mit Anwalt.

Nun die Frage wie ich vorgehen soll? Bei mir hatte das Gerät keinen Wasserschaden (kann nicht sagen wie es bei dem/den Vorbesitzern war), und es hat ja sowohl vor Verkauf als auch zum Übergabezeitpunkt funktioniert.
Ich habe Angst, dass er mich versucht über den Tisch zu ziehen, da er den Wasserschaden verursacht hat....
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 11. Jul
Avatar
GelöschterUser13684
Lass dir doch Mal das Gutachten zeigen.
Sach ma hat schon einer gefragt ob du „XXX“ ausgeschlossen und die IMEI notiert hast?
norix9230.01.2019 19:02

Dieses Mal war das erste mal, dass ich mich nicht bei mir zuhause,sondern …Dieses Mal war das erste mal, dass ich mich nicht bei mir zuhause,sondern an einem neutralen Ort getroffen hab, jedoch nur weil er nicht zu mir kommen konnte, da er nur ein Fahrrad hat...Hätte nie gedacht dass es mich mal erwischt, dass ich so eine Frage mal bei diverses stellen muss(lol) Es gibt wohl für alles ein erstes Mal hatte bisher keine Probleme bei kleinanzeigen Käufen/Verkäufen. Aber da ich erstmal morgen in den Urlaub fahr lass ich mir den nicht vermiesen und warte, was er mir schickt...



Moin,

ich bin gewerblicher Verkäufer mit eigenem Shop und Vertrieb über Ebay und Amazon mit mehreren tausend Bestellungen/Monat. Ich kenne mich also entsprechend mit Reklamationen und Gewährleistungsanprüchen im Internet aus. Geschäftlich sowie Privat musste ich in ähnlichen Fällen bereits einen Anwalt zurate ziehen.

In deinem Fall kann ich dich nun beruhigen. Wenn bei der Übergabe der Ware kein offensichtlicher Defekt vorgelegen hat und du keinen Defekt (Wasserschaden) absichtlich verschwiegen hast, kann dir nichts passieren. Selbst wenn nun nach 5 Tagen tatsächlich ein Wasserschaden vorliegt, ist dies nicht relevant für dich. Denn dieser kann genauso gut in eben diesen 5 Tagen entstanden sein. Wenn du als privater Verkäufer vergessen hast die Sachmängelhaftung auszuschließen (wie einige hier schreiben), ist das nicht weiter schlimm. Die Sachmängelhaftung (Gewährleistung) gilt grundsätzlich nur für gewerbliche (!) Verkäufer. Viele Seiten im Internet liefern hierzu leider falsche Informationen. Es ist nicht notwendig die Haftung im Angebot auszuschließen! Das ist ein alter Ebaymythos von vor 10 Jahren...

Ich würde dem Käufer nocheinmal deutlich sagen, dass die Ware bei Übergabe funktionsfähig war und du von keinerlei defekt wusstest. Das das Gerät nun defekt sei, tut dir leid. Aber bei privatem Verkauf gibt es keinerlei Gewährleistung.

Danach würde ich ihm nicht mehr antworten.

Einen schönen Urlaub und lass dich bloß nicht verrückt machen.
Bearbeitet von: "snowla" 30. Jan
80 Kommentare
Avatar
GelöschterUser13684
Lass dir doch Mal das Gutachten zeigen.
Hast du wirklich ein funktionierendes Gerät verkauft? Kannst du das beweisen?

So wie du deine Story hier schilderst *wusste nicht wie Vorbesitzer blabla* kann man glatt davon ausgehen, das du arglistig einen vorschaden verschwiegen hast.
Der droht nur. Zappeln lassen.
Der Wasserschaden kann ja auch in den 5 Tagen seines Besitzes entstanden sein.
Bearbeitet von: "DealerXXL" 30. Jan
1. Lass dir das Gutachten zeigen.

2. Hast du beim Verkauf die Gewährleistung und Rücknahme ausgeschlossen? Wenn ja -> entspannt zurücklehnen, wenn nein -> Problem.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 30. Jan
Der Wasserschaden ist dann offensichtlich bei ihm passiert. Was für ein Typ.
Ein Gutachten, ja wirklich? Das war bestimmt ein MyDealz-Diverses-Nutzer!
Kostet ein Gutachten nicht mehre Hunderte Euro? Und das Soll bereits nach 5 Tagen schon da sein?

Wer kauft ein Handy, es funktioniert und macht danach ein Gutachten?
Bearbeitet von: "appleandy3" 30. Jan
Geld mit PayPal erhalten? Wenn nicht, dann keine Sorgen machen.
Wenn ja, dann hast du schon verloren

Edit: Sorry hab das mit dem abholen nicht gesehen
Bearbeitet von: "Hunterkiller" 30. Jan
Leon.Belmont30.01.2019 17:53

Hast du wirklich ein funktionierendes Gerät verkauft? Kannst du das …Hast du wirklich ein funktionierendes Gerät verkauft? Kannst du das beweisen?



Gottseidank muss man in diesem Land (noch) nicht seine Unschuld beweisen.
DealerXXL30.01.2019 17:55

Gottseidank muss man in diesem Land (noch) nicht seine Unschuld beweisen.



In dem Fall sollte man aber schon wissen was man verkauft oder?
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 30. Jan
Leon.Belmont30.01.2019 17:55

In dem Fall sollte man aber schon wissen was man verkauft oder?



ja, ein Handy
DealerXXL30.01.2019 17:56

ja, ein Handy



Ein funktionierendes ohne Wasserschaden, das kommt ziemlich blöd, wenn ich damit argumentiere das ich nicht wüsste was der Vorbesitzer damit angestellt hat, entweder hatte das Handy zu 100% keinen Wasserschaden und sowas muss man wissen, oder man ist selbst der Betrüger, so einfach ist das!
Bearbeitet von: "Leon.Belmont" 30. Jan
Für mich hört sich das nach Betrug an.
Ohne einen weiteren Grund würde ich mein Gerät nicht bei einem Gutachter prüfen lassen.
Der hat das vermutlich selber geöffnet und diesen Schaden „provoziert“, versucht jetzt an das Geld zu kommen.
Außerdem dauern Gutachten schon deutlich länger.
für Wasserschäden gibt es doch eindeutige verfärbte Marker im Gerät, der Käufer kann eine Bestätigung eines Handyshops haben, dass ein Wasserschaden vorliegt. Wer sagt welche Mindestnorm ein Gutachten zu erfüllen hat ?

hat der TE nun rechtswirksam die Sachmängelhaftung und Rücknahme ausgeschlossen oder nicht ?

Seriennummer vor dem Kauf notiert ? schlimmstenfalls musst Du das kaputte Handy des Käufers zurücknehmen ..
Bearbeitet von: "oberon" 30. Jan
Hunterkillervor 14 m

Geld mit PayPal erhalten? Wenn nicht, dann keine Sorgen machen.Wenn ja, …Geld mit PayPal erhalten? Wenn nicht, dann keine Sorgen machen.Wenn ja, dann hast du schon verloren


Text oben gelesen?

An den TE, hast du dir die IMEI irgendwie notiert? Auf der Rechnung?
oberon30.01.2019 18:05

für Wasserschäden gibt es doch eindeutige verfärbte Marker im Gerät, der Kä …für Wasserschäden gibt es doch eindeutige verfärbte Marker im Gerät, der Käufer kann eine Bestätigung eines Handyshops haben, dass ein Wasserschaden vorliegt. Wer sagt welche Mindestnorm ein Gutachten zu erfüllen hat ?hat der TE nun rechtswirksam die Sachmängelhaftung und Rücknahme ausgeschlossen oder nicht ?


Aber ausschluss von Sachmangel ist nur wirksam, wenn kein Mangel vorlag. Wie will der TE beweisen, dass der Schaden erst beim Käufer entstanden ist?
iXoDeZzvor 20 m

1. Lass dir das Gutachten zeigen.2. Hast du beim Verkauf die …1. Lass dir das Gutachten zeigen.2. Hast du beim Verkauf die Gewährleistung und Rücknahme ausgeschlossen? Wenn ja -> entspannt zurücklehnen, wenn nein -> Problem.


"Der Gewährleistungsausschluss ist unwirksam, wenn der Verkäufer den Käufer über den Zustand der Ware bewusst täuscht („arglistige Täuschung §§ 123, 444 BGB). "


Bringt nichts, wenn der Schaden tatsächlich schon vorhanden war.
appleandy3vor 4 m

Aber ausschluss von Sachmangel ist nur wirksam, wenn kein Mangel vorlag. …Aber ausschluss von Sachmangel ist nur wirksam, wenn kein Mangel vorlag. Wie will der TE beweisen, dass der Schaden erst beim Käufer entstanden ist?



ich verstehe es eher umgekehrt - der Käufer muss beweisen, dass arglistige Täuschung vorliegt, sonst ist der Ausschluss eben doch wirksam ... die Frage ist nicht ob ein Schaden vorliegt, sondern ob der dem Verkäufer bekannt sein musste, und der Nachweis darüber obliegt eben dem Käufer..

kann jemand hier fundiertes Wissen beitragen ?
Bearbeitet von: "oberon" 30. Jan
Das macht mich auch stutzig. Ich denke nicht, dass ein Handy mehrere Monate ohne Probleme läuft, wenn es einen Wasserschaden haben sollte. Habe das Handy etwa 4 Monate und in dieser Zeit ist kein Wasserschaden passiert. Also muss es Wenn dann davor passiert sein oder in seinen Händen...

Edit: Muss schauen ob die die IMEI noch irgendwo notiert habe. Zum Verkaufszeitpunkt leider nicht. Habe leider auch den entsprechenden Satz (Da Privatkauf keine Rücknahme) nicht angegeben. Jedoch habe ich das Gerät als gebraucht gekennzeichnet.
Bearbeitet von: "norix92" 30. Jan
Sorry aber die Vermutung das er den Wasserschaden selbst in 5 Tagen verursacht hat ist meiner Meinung nach weiter hergeholt als das der TE eben ein Handy verkauft hat das schon einmal einen Wasserschaden hatte.
Vielleicht will er dir ein anderes Handy andrehen, dann will er dich betrügen, aber so? Vielleicht hat er nur gleich den Marker geprüft, hast du das gemacht TE? Bist du dir sicher das dieser nicht verfärbt war?

Ich warte jetzt mal auf den nächsten Diverses Beitrag mit dem Titel:
"Verkäufer bei Kleinanzeigen hat mir ein Handy mit Wasserschaden angedreht. Was soll ich tun?"

Mein Tipp: Du bist beim Kauf (hast es ja scheinbar aus 2. Hand) damals abgezogen worden und ihr habt jetzt beide ein Problem ohne das einer von euch Beiden ein absichtlicher Betrüger ist.
Bearbeitet von: "mitahan" 30. Jan
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 11. Jul
Um welches Handy geht es eigentlich?
norix92vor 6 m

Das macht mich auch stutzig. Ich denke nicht, dass ein Handy mehrere …Das macht mich auch stutzig. Ich denke nicht, dass ein Handy mehrere Monate ohne Probleme läuft, wenn es einen Wasserschaden haben sollte. Habe das Handy etwa 4 Monate und in dieser Zeit ist kein Wasserschaden passiert. Also muss es Wenn dann davor passiert sein oder in seinen Händen...Edit: Muss schauen ob die die IMEI noch irgendwo notiert habe. Zum Verkaufszeitpunkt leider nicht. Habe leider auch den entsprechenden Satz (Da Privatkauf keine Rücknahme) nicht angegeben. Jedoch habe ich das Gerät als gebraucht gekennzeichnet.



Das Problem an der Sache ist, das du selbst nicht 100% ausschließen kannst, ob ein Wasserschaden vorgelegen hat. Eventuell hatte das Handy eine Macke, was dir aber nicht aufgefallen ist und dem neuen Käufer schon.

Je nachdem was damit ist, sollte der Käufer dir mal genauer schildern und das sogenannte Gutachten zeigen lassen.

Niemand der Betrugsabsichten hat geht zum Anwalt, das Risiko da auf die Schnauze zu fallen ist viel zu hoch.
wie teuer war das Handy?
hattes du im Kleinanzeigentext den Passus - keine Gewährleistung - mit drin stehen?
Wenn er das Gerät bei Übergabe getestet hat und es funktionierte sollte es eigentlich keine Probleme für dich geben.
Wer ist denn so blöd und erstellt ohne den Verkäufer vorher zu kontaktieren ein Gutachten, was ja Geld kostet? Vielleicht würde der Verkäufer der Rücknahme auch problemlos zustimmen, dann war das Geld für das Gutachten umsonst.

Der Typ versucht dich 100% zu verarschen, wahrscheinlich hatte er selber das gleiche Teil mit einem Wasserschaden, welches er dir jetzt unterjubeln möchte...
Bearbeitet von: "Bernare" 30. Jan
Der hat sich anders Überlegt und braucht Paras. Der hätte sich mehr mühe bei der Story machen können...
Versuch den Spieß umzudrehen wenn er dich betrügen möchte. Wäre gut, wenn du die IMEI findest. Und dann verklagst du ihn!
Hast Du oder der Käufer überhaupt irgend etwas schriftliches?
Normalerweise kein schriftlicher Vertrag, gekauft wie gesehen.
Soll der Käufer Dir doch beweisen, dass das Gerät, das jetzt den Wasserschaden hat Deins war! Kann er das?
yps130.01.2019 18:26

wie teuer war das Handy?hattes du im Kleinanzeigentext den Passus - keine …wie teuer war das Handy?hattes du im Kleinanzeigentext den Passus - keine Gewährleistung - mit drin stehen?Wenn er das Gerät bei Übergabe getestet hat und es funktionierte sollte es eigentlich keine Probleme für dich geben.



Etwas über 200€, den Passus hatte ich leider nicht drinnenstehen. Ich meine mich zu erinnern, dass man ihn nicht reinschreiben muss, wenn es kein neuer Artikel ist?!? Ja, während der Übergabe hat er es getestet und es hat funktioniert.
41812vor 1 m

Hast Du oder der Käufer überhaupt irgend etwas schriftliches? N …Hast Du oder der Käufer überhaupt irgend etwas schriftliches? Normalerweise kein schriftlicher Vertrag, gekauft wie gesehen.Soll der Käufer Dir doch beweisen, dass das Gerät, das jetzt den Wasserschaden hat Deins war! Kann er das?



Nein, nix schriftliches. Nur Geld gegen Handy getauscht...
Ich warte jetzt erstmal ab ob er mir das Gutachten schickt...

Danke schonmal für die Antworten!
4181230.01.2019 18:39

Hast Du oder der Käufer überhaupt irgend etwas schriftliches? N …Hast Du oder der Käufer überhaupt irgend etwas schriftliches? Normalerweise kein schriftlicher Vertrag, gekauft wie gesehen.Soll der Käufer Dir doch beweisen, dass das Gerät, das jetzt den Wasserschaden hat Deins war! Kann er das?


Finde ich einen sehr guten Punkt. Die allerwenigsten machen ja überhaupt einen Kaufvertrag. Erst recht bei so kleinen Beträgen.

Am besten ist auch immer sich nicht zuhause zu treffen.
Die Aufkleber als Indikator für Wasserschäden sind eine Ausrede für Hersteller oder Händler. Die Dinger verfärben sich schon bei höherer Luftfeuchtigkeit oder der Wechsel von Kalt auf Warm durch das Kondensat. Das müssen die Geräte abkönnen. Nur sagt das niemand. Wasserschäden sind nicht durch einen blöden Sticker zu erkennen. Lass dich nicht verarschen. Gekauft wie gesehen. Versteckter Mangel liegt nicht vor. mMn
norix9230.01.2019 18:39

Etwas über 200€, den Passus hatte ich leider nicht drinnenstehen. Ich me …Etwas über 200€, den Passus hatte ich leider nicht drinnenstehen. Ich meine mich zu erinnern, dass man ihn nicht reinschreiben muss, wenn es kein neuer Artikel ist?!? Ja, während der Übergabe hat er es getestet und es hat funktioniert.


ich hab den Passus immer mit drin, hast du ihn nicht mit drin stehen, gilt bei Privatverkauf lies es hier zb. nach marktforschung-portal.de/pri…uf/
r32ervor 6 m

Finde ich einen sehr guten Punkt. Die allerwenigsten machen ja überhaupt …Finde ich einen sehr guten Punkt. Die allerwenigsten machen ja überhaupt einen Kaufvertrag. Erst recht bei so kleinen Beträgen. Am besten ist auch immer sich nicht zuhause zu treffen.


Kann ich bestätigen. Kann die Händler verstehen. Kunden lügen und wenn man diese ertappt werden diese unangenehm. Solche Typen will ich nicht vor der Haustür
Wurde bei Übergabe überprüft, also zurücklehnen
Dieses Mal war das erste mal, dass ich mich nicht bei mir zuhause,sondern an einem neutralen Ort getroffen hab, jedoch nur weil er nicht zu mir kommen konnte, da er nur ein Fahrrad hat...
Hätte nie gedacht dass es mich mal erwischt, dass ich so eine Frage mal bei diverses stellen muss(lol) Es gibt wohl für alles ein erstes Mal
hatte bisher keine Probleme bei kleinanzeigen Käufen/Verkäufen.
Aber da ich erstmal morgen in den Urlaub fahr lass ich mir den nicht vermiesen und warte, was er mir schickt...
Bearbeitet von: "norix92" 30. Jan
yps130.01.2019 18:52

ich hab den Passus immer mit drin, hast du ihn nicht mit drin stehen, gilt …ich hab den Passus immer mit drin, hast du ihn nicht mit drin stehen, gilt bei Privatverkauf lies es hier zb. nach https://marktforschung-portal.de/privatverkauf/


Dann solltest du den Passus auch rechtssicher formulieren. „Gewährleistung ausgeschlossen“ ist hinfällig. Alles was du ausschließen kannst ist die gesetzliche Sachmängelhaftung und dies musst du auch mit den entsprechenden Worten so formulieren.
Ohne Rückfrage an den Verkäufer zuerst einmal ein Gutachten erstellen lassen. Das klingt absolut seriös.
Das hier ist ein guter Artikel dazu, wie ein Privatverkäufer die Sachmängelhaftung ausschließen kann: klick mich!

"So formulieren Sie korrekt: Gebraucht­waren. Wenn Sie beim Verkauf gebrauchter Sachen nicht für Mängel haften wollen, müssen Sie die Sach­mangelhaftung ausschließen. Die richtige Formulierung lautet: „Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Sach­mangelhaftung.“ Das ist eindeutig. Verkäufer sollten sicher­heits­halber ergänzen: „Die Haftung wegen Arglist und Vorsatz sowie auf Schaden­ersatz wegen Körperverletzungen sowie bei grober Fahr­lässig­keit oder Vorsatz bleibt unbe­rührt.“ Das ist wichtig, wenn Verkäufer immer mal wieder etwas zum Kauf anbieten. Der Haftungs­ausschluss erscheint dann nämlich auch bei Privatleuten schnell als allgemeine Geschäfts­bedingung. Für eine solche gelten verschärfte Voraus­setzungen. Der Ausschluss ist unwirk­sam, wenn die Ergän­zung zu Schaden­ersatz­ansprüchen fehlt."
appleandy3vor 1 h, 16 m

Kostet ein Gutachten nicht mehre Hunderte Euro? Und das Soll bereits nach …Kostet ein Gutachten nicht mehre Hunderte Euro? Und das Soll bereits nach 5 Tagen schon da sein?Wer kauft ein Handy, es funktioniert und macht danach ein Gutachten?


sicher ein „Gutachten“ von Murat vom Handy-Shop um die Ecke(cheeky)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen