Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

ebay Kleinanzeigen - Käufer verkauft Ware anderweitig

112
eingestellt am 21. Jul
Servus zusammen,

folgendes Szenario. Ich habe bei ebay Kleinanzeigen eine Gartenpumpe gesucht und gefunden. Mit dem Verkäufer wurde ich mir relativ schnell einig. Die Pumpe sollte verschickt werden, also den Kaufpreis + Porto sofort per Paypal bezahlt (inkl. Käuferschutz).

Verschickt werden sollte die Pumpe am Freitag. Am Freitag Abend war die Anzeige aber immer noch aktiv.

Samstag morgen gegen 11:00 habe den Verkäufer angeschrieben und gefragt, ob er die Pumpe wie vereinbart bereits verschickt hat, und ich gerne die Sendungsnummer haben möchte.

Antwort war: bei mir ist gerade Trubel, ich melde mich später nochmal.

Am Abend gegen 22:00 habe ich den Verkäufer nochmals angeschrieben, dass ich einfach nur wissen möchte, ob die Pumpe verschickt wurde.

Heute morgen um 05:00 bekomme ich eine Nachricht: es tut mir leid, meine Frau hat die Pumpe bereits verkauft, er überweist mir mein Geld zurück.

Problem ist, dass ich diese Pumpe woanders natürlich nicht zu dem Preis kaufen kann.

Lohnt es sich "Stress" zu machen und Schadensersatzansprüche geltend zu machen?! Immerhin müsste ich jetzt für die gleiche Pumpe mal eben das doppelte bezahlen.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Seine Frau hat die Pumpe bereits verkauft und er hat sofort den Betrag erstattet und sich entschuldigt.

Und du willst SSchadensersatzansprüche geltend machen?

Typisch Deutsch. Alles und jeden verklagen, was bei 10 nicht auf dem Baum ist.

Sei froh, dass du nicht betrogen wurdest.
Bearbeitet von: ".first" 21. Jul
Ohhhhhhhhhhhh...... das ist ja blöd!

Da hat das mit dem "Mega"-Schnäppchen nicht geklappt!? Ohhhhhh....


Woher nun genau sollen WIR nun wissen, ob DU den Stress anstrengend findest?
Schadenersatz.... dann erstmal den Schaden klären, oder?

Rede doch erstmal mit Deinem Anwalt......


Mein Gott. Da hat die Frau wohl tagsüber die Pumpe lokal verkauft. Liest sich jedenfalls so.
Von wieviel Hundert Euro Ersparnis für ne gebrauchte Pumpe reden wir hier eigentlich?

EDIT:


OK... Ein **SCHADEN** von 47,40 Euro.
Und dafür möchtest Du nun also mit Deinem Anwalt vor Gericht gehen. Um hier Gerechtigkeit und Dein *Schaden* wieder zu kompensieren?! Na dann.....

40 Euro Differenz... für ne GEBRAUCHTE Ware. Ohne Garantie oder Gewährleistung... und dafür zum Anwalt
Bearbeitet von: "tomsan" 21. Jul
ochsenklops21.07.2019 10:19

Richtig. Kaufpreis ebay Kleinanzeigen 42,50€ nächst günstiger Preis im Han …Richtig. Kaufpreis ebay Kleinanzeigen 42,50€ nächst günstiger Preis im Handel 89,90€. Schaden = 47,40€


Bei so einem extrem großen Schaden würde ich definitiv einen Anwalt einschalten.

Manche haben echt den Schuss nicht gehört.
ochsenklops21.07.2019 10:51

Wenn mir der Verkäufer am Donnerstag versichert, die Ware am Freitag zu …Wenn mir der Verkäufer am Donnerstag versichert, die Ware am Freitag zu verschicken, aber am Freitag Abend die Anzeige noch aktiv ist...Da finde ich es nicht schlimm das meine Frau nachfragt, ob der Artikel noch verfügbar ist. Wäre der Verkäufer fair gewesen, hätte er gleich schreiben können, sorry, bereits verkauft. Habe nur vergessen die Anzeige zu löschen.Aber nein, er schreibt auch noch, ja ist verfügbar. Und den Preis gedrückt habe ich auch nicht. 45€ VB, bezahlt habe ich 42,50€ also so großen finanziellen Verlust hat er nicht erlitten


Waren denn wenigstens deine gezahlten Versandkosten ausreichend hoch für Größe und Gewicht der Pumpe?

Fassen wir noch mal zusammen:
- Du hast Donnerstag den Kauf vereinbart und wolltest direkt am Freitag den Versand. Kann nicht jeder mit einem normalen Abreitsalltag und Privatleben mal so einfach realisieren. Unvorhergesehene Dinge können immer mal passieren.
- Die Pumpe wurde sowieso schon zum halben Neupreis angeboten und du hast den Preis um lächerliche 2,50 Euro und evtl. Paypal-Gebühren gedrückt.
- Nachdem einige Stunden keine Antwort vom Verkäufer kam, kontaktierst du ihn gleich mit einem anderen Account als mutmaßlicher Interessent.
- Ob die Geschichte, dass seine Frau die Pumpe verkauft hat, so stimmt, weiß man natürlich nicht. Trotzdem hat er sich entschuldigt und die Zahlung umgehend erstattet.

Auch wenn ich das Verhalten des Verkäufers nicht gutheiße, solltest du wirklich mal über dein Auftreten und deine Erwartungshaltung als Käufer nachdenken.
112 Kommentare
Bernare21.07.2019 13:16

Hast du meinen ersten Kommentar gelesen und verstanden? Da geht es nicht …Hast du meinen ersten Kommentar gelesen und verstanden? Da geht es nicht darum, ob Frage dumm ist, sondern welchen Sinn sie hat! Der TE antwortete dann doch selber, wodurch er sich ja lächerlich machte, dass nicht jede Frage Sinn ergeben muss... Es gibt hier genau 2 Möglichkeiten: Anwalt ja, Anwalt nein. Also nochmals: Welchen Sinn soll dieser Thread ergeben?


Ja ist doch super, du hast einen Tipp bzw. deine Meinung abgegeben. Vielleicht gibt es ja noch andere Personen, die eventuell einen anderen Ablauf kennen, von einer anderen Möglichkeit wissen, die hier nützlich wäre. Sinnvoll ist in diesem Fall, was dem User hilft oder nicht. Du ärgerst dich über User in der Community, die "unnötige" Fragen stellen, geifst aber in diesem Thread selber rum und versuchst schlecht zu machen was möglich ist und stellst die Intentionen des Threaderstellers in Frage. Du bist Teil der Community und mit deinem Verhalten wertest du diese definitiv nicht auf.
Lass ihn halt machen, es ist erlaubt. Er darf die Frage stellen. Ende der Diskussion.

Edit: Ich denke die Anfeindungen reichen jetzt erstmal, weitere Kommentare die einander niedermachen werden gelöscht.
Bearbeitet von: "mydealz_Joker" 21. Jul
shany741021.07.2019 13:24

Kommentar gelöscht


Deiner Logik nach dürfte ein trockener Alkoholiker nicht gegen Alkohol sein, denn er hat ja selber mal gesoffen!?
mydealz_Joker21.07.2019 13:26

Ja ist doch super, du hast einen Tipp bzw. deine Meinung abgegeben. …Ja ist doch super, du hast einen Tipp bzw. deine Meinung abgegeben. Vielleicht gibt es ja noch andere Personen, die eventuell einen anderen Ablauf kennen, von einer anderen Möglichkeit wissen, die hier nützlich wäre. Sinnvoll ist in diesem Fall, was dem User hilft oder nicht. Du ärgerst dich über User in der Community, die "unnötige" Fragen stellen, geifst aber in diesem Thread selber rum und versuchst schlecht zu machen was möglich ist und stellst die Intentionen des Threaderstellers in Frage. Du bist Teil der Community und mit deinem Verhalten wertest du diese definitiv nicht auf. Lass ihn halt machen, es ist erlaubt. Er darf die Frage stellen. Ende der Diskussion.


Keine Angst, die Community wertet ihr bereits selber ab, indem ihr die sinnlosesten Fragen zulasst...
jailben21.07.2019 13:26

Noch so ein Troll am Sonntag das war meine persönliche Meinung, …Noch so ein Troll am Sonntag das war meine persönliche Meinung, aber von Verhältnismäßigkeit hast du anscheinend noch nichts gehört ^^ natürlich kann er auf sein Recht bestehen, dennoch wird er dafür ein vielfaches vom "Schadenswert" bezahlen, wenn der Verkäufer nicht auf die Frist reagiert und man wirklich auf sein Recht besteht (Stichwort Anwaltskosten) denn ob der Typ am Ende wirklich die Anwaltskosten tragen muss ist doch äußerst fraglich. Sowas ist doch einfach lächerlich, so einen Aufriss zu veranstalten. Typisch Deutsch.



warum soll das fraglich sein? man muss doch nur mal einen blick ins gesetz werfen.
Zilhouette21.07.2019 12:54

@ochsenklops nicht von solchen kommentaren wie dem da oben …@ochsenklops nicht von solchen kommentaren wie dem da oben durcheinanderbringen lassen. der @jailben hat scheinbar wenig ahnung. auf solche sollte man nicht hören.


Noch so ein Troll am Sonntag das war meine persönliche Meinung, aber von Verhältnismäßigkeit hast du anscheinend noch nichts gehört ^^ natürlich kann er auf sein Recht bestehen, dennoch wird er dafür ein vielfaches vom "Schadenswert" bezahlen, wenn der Verkäufer nicht auf die Frist reagiert und man wirklich auf sein Recht besteht (Stichwort Anwaltskosten) denn ob der Typ am Ende wirklich die Anwaltskosten tragen muss ist doch äußerst fraglich. Sowas ist doch einfach lächerlich, so einen Aufriss zu veranstalten. Typisch Deutsch. Bei großen Beträgen oder anderweitigen wichtigen Themen des Lebens wäre ich voll bei dir, dort sein Recht durchzusetzen. Aber das hier ist doch nix anderes als männliches Egogetue..
Bearbeitet von: "jailben" 21. Jul
Zilhouette21.07.2019 13:37

warum soll das fraglich sein? man muss doch nur mal einen blick ins gesetz …warum soll das fraglich sein? man muss doch nur mal einen blick ins gesetz werfen.


Richtig und das Gesetz gibt ja auch dem Verkäufer die Möglichkeit, den Kaufvertrag anzufechten. Ob dies erfolgreich wäre sei mal dahingestellt, aber ob das Gericht so entscheidet wie wir jetzt denken, ist ja doch nicht 100% klar.
ochsenklops21.07.2019 10:13

Ich will keine Rechtsberatung, sondern lediglich eure Meinung dazu. …Ich will keine Rechtsberatung, sondern lediglich eure Meinung dazu.


Es ist nur leider so, dass du dir dann auch alle Meinungen anhören solltest, auch wenn dir diese nicht gefallen.

Ich empfinde deine Einstellung gegenüber dem Verkäufer aus zwischenmenschlicher Sicht unter aller Kanone.
Hier geht es ja heiß her...
Ich finde es eher lächerlich wie sich hier hier alle aufregen. Ich wäre da genauso angefressen. Und ganz ehrlich, wenn hier jemand schreiben würde:

Habe bei eBay KAZ etwas an jemanden verkauft, obwohl ich bereits einen Kaufvertrag mit jemand anders abgeschlossen hatte, würden genau diese Leute hier schreiben:

- War dir wohl nicht genug Geld, wolltest mehr, jetzt löffle die Suppe auch wieder aus, die du dir eingebrockt hast
- Neue Pumpe? Bist sicher einer der gewerblich auf eBay KAZ verkauft
- hoffentlich bekommst du wenigstens eine schlechte Bewertung...
Pech. Hauptsache, Du bekommst Dein Geld zurück.
Ja also theoretisch hast du Anspruch auf die Ware.

Wenn dir der Aufwand wert ist nimm dir einen Anwalt und Fordere den Käufer auf dir die Ware zuzusenden. Bzw. Du kaufst wo anders eine im ähnlichen Zustand und der Verkäufer muss dir die Differenz dann erstatten.
Wenn er außergerichtlich einknickt, hat er zu 0% deine Anwaltskosten zu tragen. Du würdest ein Verlustgeschäft machen.
Effzehkoeln21.07.2019 11:40

Ein Schaden wäre nur entstanden, wenn du in der Zwischenzeit ein anderes …Ein Schaden wäre nur entstanden, wenn du in der Zwischenzeit ein anderes Angebot verpasst hättest, was unter dem jetzigen Preis liegt. Aber so kommst du bei +/- 0 raus.Der Verkäufer ist schon seltsam drauf, wenn er am Freitagabend noch schreibt, dass der Artikel verfügbar ist. Aber das Ganze würde ich einfach abhaken und woanders kaufen.Wenn es dich beruhigt, dann kannst du ihm ja schreiben, dass es von ihm keine schöne Art als Verkäufer ist.


Nein, du bist falsch informiert. Hätt er dem Verkauf der Pumpe für 1€ zugestimmt und will dann doch nicht, dann hat er die Differenz zu erstatten, die zu der nächstgünstigen Pumpe liegt.
Hatte 'nen ähnlichen Fall selber gehabt (Streitwert unter 500€). Ich war Verkäufer eines Produktes, das dem Käufer nicht gefallen hat, weil er nicht in der Lage war die Funktionen des Produktes korrekt zu benutzen. Ihm zufolge hätte ich damit den Kaufvertrag nicht eingehalten. Der Käufer forderte einen sehr hohen Schadensersatz. Ich habe ihm eine Rücksendung inkl. Erstattung der Versandkosten angeboten. Später hätte ich den Artikel wieder verkaufen können, dachte ich mir. Diesen Vorschlag hat er abgelehnt.

Dann bin ihm mit einem guten Kulanzbetrag entgegen gekommen, weil ich keinen Stress mehr wollte. Der Käufer aber blieb stur und wollte unbedingt seinen Betrag zurückerstattet bekommen. Er stellte seine Forderung nun auch postalisch (per Einschreiben) und auf einer professionellen Art. Ich habe ebenfalls per Post geantwortet und mein Angebot aus Kulanz wiederholt. Hat aber alles nicht geholfen.

Schließlich hat der Käufer ein gerichtliches Mahnverfahren gegen mich eingeleitet (kostet 32€). Ab diesem Zeitpunkt habe ich einen Anwalt eingeschaltet. Der meinte, dass wir zuerst widersprechen sollten. Die meisten Leute würden zu diesem Mittel greifen, um schnell an ihre Kohle zu kommen. Also warteten wir 2 Wochen.

Und dann passierte es. Ein Brief vom Amtsgericht flatterte herein. Tatsächlich hat der Käufer diesen Schritt gewagt und nun fing der Stress an, den ich eigentlich vermeiden wollte. Wie es bei einem solchen Fall üblich ist, antwortete dann mein Anwalt mit unseren Beweisen und einer ordentlichen Verteidigung. Nun hieß es Tee trinken und abwarten.

Dann kam ein Vergleichsvorschlag vom Richter: Der Käufer schickt mir die Ware zurück und ich ihm sein Geld. Die Kosten für Anwälte und Gericht sollten gerecht aufgeteilt werden. Damit würden wir laut Richter uns Beide Zeit und Geld sparen, anstatt diesen Fall weiterzuführen. Ich stimmte dem Vergleich zu. Der blieb hartnäckig und verneinte.

Das ganze zog sich noch einige Wochen in die Länge. Um es an dieser Stell kurz zu machen. Letztendlich wurde die Klage aufgrund von unzureichender Beweise des Käufers abgewiesen. Fall gewonnen. Der Käufer musste dann 2 Anwälte (2*157€= 314€) + Gerichtskosten (105€) + Mahnverfahren (32€) zahlen.

Ich weiß, dass es viele Idioten (Verkäufer & Käufer) auf KA gibt. Aber zu einem Anwalt zu laufen und Anzeige zu erstatten, sollte man wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das ist ein extremer Kosten- und Zeitaufwand für beide Seiten. Vom ganzen Stress und der Möglichkeit, vorm Gericht zu verlieren, ganz abgesehen.
ochsenklops21.07.2019 10:19

Richtig. Kaufpreis ebay Kleinanzeigen 42,50€ nächst günstiger Preis im Han …Richtig. Kaufpreis ebay Kleinanzeigen 42,50€ nächst günstiger Preis im Handel 89,90€. Schaden = 47,40€


Das ist kein Schaden. Du hast keinen Schaden davongetragen.
Drizzt21.07.2019 23:39

Das ist kein Schaden. Du hast keinen Schaden davongetragen.


Du hast mal gar keinen Plan er hat den Artikel gekauft und ist Besitzer da der Kaufvertrag durch
ist, wenn er nun so gutmütig sein sollte und nachgibt und den Artikel im Handel kaufen muss
verzichtet er auf die Preisdifferenz wie nennt man dass den?
Drizzt21.07.2019 23:39

Das ist kein Schaden. Du hast keinen Schaden davongetragen.


Dann schau mal ins Gesetz ... natürlich hat er einen Schaden davon getragen. Wenn man keine Ahnung hat ....
Also ich muss ja mal sagen, dass es teilweise recht amüsant ist, was einige hier vom Stapel lassen.

Da gibt es einige, die einfach mal keine Ahnung haben und meinen, dass gar kein Schaden entstanden sei (der hier rechtliche betrachtet aber entstanden ist).

Dann gibt es die, die meinen „sei froh, dass du dein Geld zurück bekommen hast“. Diese benehmen sich wahrscheinlich genauso, wie der hier beschriebene Verkäufer.

Und dann gibt es noch zu Hauf die, die meinen, wegen 40 Euro muss man ja kein Aufstand machen. Wären sie aber selbst betroffen und es ginge nur um 20 Euro, würden sie hier schon rumheulen ...

Bedenke man mal, dass Amazon das macht, eine wäre für 50 Euro verkauft incl. gültigem Kaufvertrag die eigentlich 90 Euro kostet, dann aber die Ware doch nicht versendet. Hier würde es einen Aufstand geben ...

Und gleiches gilt nun mal für den Verkäufer. Jeder hat die Möglichkeit sich im Internet oder einer Bibliothek zu informieren, wie das mit einem „Verkauf“ so abläuft. Nach der Beschreibung des Erstellers, könnte man hier vermuten, dass der Verkäufer absichtlich und in betrügerischer Absicht handelte. Natürlich ist der „Schaden“ mit unter 50 Euro relativ gering, was aber nicht heißt, dass man sich da nicht ans Gesetz halten muss als Verkäufer.

Demzufolge weiß ich gar nicht was das Problem hier von einigen ist. Der Verkäufer hat sich nach der Beschreibung des Erstellers rechtswidrig verhalten, demzufolge muss der Ersteller letztendlich selbst entscheiden ob der die Sache auf sich beruhen lassen will oder ob er sein Recht einfordert.

Ob das letztendlich ein Richter auch so sieht, ist wieder eine andere Geschichte - recht haben - Recht bekommen ....
Kleinanzeigen halt, da ist nur noch der Abschaum der Galaxie unterwegs hab ich das Gefühl - sowohl bei den Verkäufern, als auch bei den Käufern. Ich verkaufe dort nach Möglichkeit gar nicht mehr, alleine die unverschämten Anfragen sind immer schon die Krönung. Null Anstand mehr die Leute. Den Fall hier ... pffft ... würde ich als negative Erfahrung abhaken und fertig. Lohnt den Stress nicht.
bayernex22.07.2019 01:10

Du hast mal gar keinen Plan er hat den Artikel gekauft und ist Besitzer da …Du hast mal gar keinen Plan er hat den Artikel gekauft und ist Besitzer da der Kaufvertrag durchist, wenn er nun so gutmütig sein sollte und nachgibt und den Artikel im Handel kaufen mussverzichtet er auf die Preisdifferenz wie nennt man dass den?


Besitzer ist der TE sicherlich nicht
holy_moly22.07.2019 06:51

Kleinanzeigen halt, da ist nur noch der Abschaum der Galaxie unterwegs hab …Kleinanzeigen halt, da ist nur noch der Abschaum der Galaxie unterwegs hab ich das Gefühl - sowohl bei den Verkäufern, als auch bei den Käufern. Ich verkaufe dort nach Möglichkeit gar nicht mehr, alleine die unverschämten Anfragen sind immer schon die Krönung. Null Anstand mehr die Leute. Den Fall hier ... pffft ... würde ich als negative Erfahrung abhaken und fertig. Lohnt den Stress nicht.


Also ich habe die letzten Wochen durchaus positive Erfahrungen gemacht, Sachen für knapp 1200 verkauft.
Die Anzeigen habe ich allerdings klar und deutlich formuliert.
Wenn Verhandlungsanfragen wegen des Preises kam, antwortete ich nur vor Ort verwies zudem auf den telefonischen Kontakt.

Klappte bisher wirklich gut.
besho_22.07.2019 07:44

Besitzer ist der TE sicherlich nicht


Aber nach geltendem Recht Eigentümer
Theoretisch gehört die Pumpe dir. Den Anspruch praktisch durchzusetzen, wird aber Zeit, Geld und Nerven kosten. Ist dir die Pumpe so wichtig? Go for it.

wahrscheinlich ist es nicht mal böswillig vom Verkäufer. Er hatte kein bock das zu verschicken und hat gehofft, dass sie jemand abholt. Was ja anscheinend geklappt hat.

Arschig ist es allemal und natürlich will man dem "eine Lektion erteilen". Aber das wäre mir die Zeit nicht wert. letztendlich raubt man sich selbst mindestens genauso die Nerven.
BlackNero22.07.2019 09:12

Theoretisch gehört die Pumpe dir. Den Anspruch praktisch durchzusetzen, …Theoretisch gehört die Pumpe dir. Den Anspruch praktisch durchzusetzen, wird aber Zeit, Geld und Nerven kosten. Ist dir die Pumpe so wichtig? Go for it.wahrscheinlich ist es nicht mal böswillig vom Verkäufer. Er hatte kein bock das zu verschicken und hat gehofft, dass sie jemand abholt. Was ja anscheinend geklappt hat.Arschig ist es allemal und natürlich will man dem "eine Lektion erteilen". Aber das wäre mir die Zeit nicht wert. letztendlich raubt man sich selbst mindestens genauso die Nerven.




Nicht böswillig? Also wenn ich jemand meine Paypal Daten gebe zwecks Bezahlung, dann aber die Anzeige drin lasse mit der Hoffnung, dass ich mehr Geld bekomme oder statt Versand es jemand abholt, dann sehe ich das schon als böswillig an. Erst Recht wenn der Käufer mit einem zweiten Account nachfragt und dann mitgeteilt wird, dass die Ware noch verfügbar ist.
Cokeman22.07.2019 09:29

Nicht böswillig? Also wenn ich jemand meine Paypal Daten gebe zwecks …Nicht böswillig? Also wenn ich jemand meine Paypal Daten gebe zwecks Bezahlung, dann aber die Anzeige drin lasse mit der Hoffnung, dass ich mehr Geld bekomme oder statt Versand es jemand abholt, dann sehe ich das schon als böswillig an. Erst Recht wenn der Käufer mit einem zweiten Account nachfragt und dann mitgeteilt wird, dass die Ware noch verfügbar ist.


"böswillig" wäre für mich, dass ich dem Käufer gezielt schaden will. Und das wird wohl kaum der Fall sein. Arschig ist es aber allemal.
BlackNero22.07.2019 09:33

"böswillig" wäre für mich, dass ich dem Käufer gezielt schaden will. Und da …"böswillig" wäre für mich, dass ich dem Käufer gezielt schaden will. Und das wird wohl kaum der Fall sein. Arschig ist es aber allemal.



Natürlich will er nicht gerade diesem Verkäufer schaden, letztendlich bleibt es nach der hier vorgebrachten Darstellung bei vorsätzlichem und mutwilligem Verhalten.
Ich fand halt die ganze Kommunikation irgendwann zwischen mir und dem Verkäufer relativ suspekt.

Nach meiner ersten Nachricht an den Verkäufer, konnte er es scheinbar kaum abwarten die Pumpe an mich abzutreten. Innerhalb von 5 Minuten, kamen 5 Nachrichten (Preis ist in Ordnung...wie geht's weiter...Paypal?... Hallo???...

Dann gegen 18:00 Paypal Daten erhalten, wo er erwähnt, per Freunde und Familie zu zahlen. Hatten uns vorher aber auf Paypal + Käuferschutz geeinigt (Gebühren zu meinen Lasten).

18:30 die erste Erinnerung bzw. Nachfrage vom Verkäufer: noch kein Zahlungseingang?
5 Minuten später war das Geld seinem PayPal Konto gutgeschrieben.

Seit dem Moment kam von ihm aus nichts mehr. Zumindest ein "Geld ist angekommen" wäre nett gewesen. So eilig wie er es scheinbar hatte das Geld zu bekommen.

Gegen 21:00 kurze Nachfrage von mir ob das Geld angekommen ist. Stunde später die Rückmeldung, Geld ist eingegangen, PAKET BRINGT ER MORGEN (also einen Tag später) ZU HERMES.

Ich hab mich nochmal bedankt, und gefragt ob er die Anzeige nicht löschen möchte, da er die Pumpe ja nun schon an mich verkauft hat. Erspart unnötige Anfragen.

Am Samstag, also einen Tag nachdem er die Pumpe verschicken wollte frage ich nach, ob mit dem Versand alles geklappt hat, und ob er mir bitte die Sendungsnummer schicken kann.

Darauf kam nur, er hätte gerade Trubel, er meldet sich später nochmal.

Am Samstag Abend frage ich erneut nach ob immer noch Trubel ist, da ich nur kurz wissen möchte ob der Versand erfolgt ist, und ich gerne die Sendungsnummer hätte.

Dann am Sonntag früh um 05:00 die Nachricht, er war die Woche (angeblich) unterwegs, seine Frau hätte die Pumpe mittlerweile verkauft.

Wie wollte er denn am Freitag die Pumpe zu Hermes bringen, wenn er doch (angeblich) gar nicht zu Hause war?!
Wieso hatte er es so eilig, das Geld per Paypal zu bekommen? Wäre es normal gewesen (wenn er wirklich nicht zu Hause gewesen wäre), der Frau Bescheid zu geben, dass die Pumpe bereits (an mich) verkauft wurde?
Warum hat er die Anzeige nach Zahlungseingang nicht gelöscht? Spätestens jedoch als ich ihn darauf hingewiesen habe?

Die Pumpe, auch wenn die NEU und günstig war, hat für mich jetzt keine lebensnotwendige Bedeutung. Aber die ganze Art und Weise, und dieses "nicht ehrlich sein" kotzt mich halt übelst an.
Bearbeitet von: "ochsenklops" 22. Jul
Idioten gibt es überall. Keine Ahnung, was er sich dabei gedacht hat. verschwende keinen Gedanken mehr daran.
ochsenklops21.07.2019 10:17

So sieht es aus. Es kam ein Kaufvertrag zustande. Wenn der Verkäufer jetzt …So sieht es aus. Es kam ein Kaufvertrag zustande. Wenn der Verkäufer jetzt behauptet, seine Frau hätte den Artikel einfach verkauft, ist das nicht mein Problem. Der Verkäufer hat dafür Sorge zu tragen, dass ich den vertraglich vereinbarten Artikel erhalte.


Woher weißt du wer der Eigentümer der Pumpe war? Du gehst davon aus, dass es der Inserent bei ebay Kleinanzeigen war. Wenn das gute Stück seiner Frau gehörte, die es jetzt verkauft hat, sieht es anders aus.
Such einfach weiter, das nächste Schnäppchen kommt bestimmt.
Und frag Dich mal, ob Du nicht auch schon mal auf den Goodwill Deines Gegenübers angewiesen warst und froh warst, das alles gut war.
Gibt auch besseres Karma...
ochsenklops22.07.2019 10:14

Ich fand halt die ganze Kommunikation irgendwann zwischen mir und dem …Ich fand halt die ganze Kommunikation irgendwann zwischen mir und dem Verkäufer relativ suspekt.Nach meiner ersten Nachricht an den Verkäufer, konnte er es scheinbar kaum abwarten die Pumpe an mich abzutreten. Innerhalb von 5 Minuten, kamen 5 Nachrichten (Preis ist in Ordnung...wie geht's weiter...Paypal?... Hallo???... Dann gegen 18:00 Paypal Daten erhalten, wo er erwähnt, per Freunde und Familie zu zahlen. Hatten uns vorher aber auf Paypal + Käuferschutz geeinigt (Gebühren zu meinen Lasten). 18:30 die erste Erinnerung bzw. Nachfrage vom Verkäufer: noch kein Zahlungseingang? 5 Minuten später war das Geld seinem PayPal Konto gutgeschrieben. Seit dem Moment kam von ihm aus nichts mehr. Zumindest ein "Geld ist angekommen" wäre nett gewesen. So eilig wie er es scheinbar hatte das Geld zu bekommen. Gegen 21:00 kurze Nachfrage von mir ob das Geld angekommen ist. Stunde später die Rückmeldung, Geld ist eingegangen, PAKET BRINGT ER MORGEN (also einen Tag später) ZU HERMES. Ich hab mich nochmal bedankt, und gefragt ob er die Anzeige nicht löschen möchte, da er die Pumpe ja nun schon an mich verkauft hat. Erspart unnötige Anfragen. Am Samstag, also einen Tag nachdem er die Pumpe verschicken wollte frage ich nach, ob mit dem Versand alles geklappt hat, und ob er mir bitte die Sendungsnummer schicken kann. Darauf kam nur, er hätte gerade Trubel, er meldet sich später nochmal.Am Samstag Abend frage ich erneut nach ob immer noch Trubel ist, da ich nur kurz wissen möchte ob der Versand erfolgt ist, und ich gerne die Sendungsnummer hätte.Dann am Sonntag früh um 05:00 die Nachricht, er war die Woche (angeblich) unterwegs, seine Frau hätte die Pumpe mittlerweile verkauft.Wie wollte er denn am Freitag die Pumpe zu Hermes bringen, wenn er doch (angeblich) gar nicht zu Hause war?!Wieso hatte er es so eilig, das Geld per Paypal zu bekommen? Wäre es normal gewesen (wenn er wirklich nicht zu Hause gewesen wäre), der Frau Bescheid zu geben, dass die Pumpe bereits (an mich) verkauft wurde?Warum hat er die Anzeige nach Zahlungseingang nicht gelöscht? Spätestens jedoch als ich ihn darauf hingewiesen habe?Die Pumpe, auch wenn die NEU und günstig war, hat für mich jetzt keine lebensnotwendige Bedeutung. Aber die ganze Art und Weise, und dieses "nicht ehrlich sein" kotzt mich halt übelst an.


Hast du es langsam verkraftet? Man man man ein Gelaber
jailben22.07.2019 17:11

Hast du es langsam verkraftet? Man man man ein Gelaber


Aber scheint dich ja nach wie vor zu interessieren. Ansonsten würdest du ja nicht in regelmäßigen Abständen deine gequirlte Kacka hier ablassen
ochsenklops22.07.2019 17:31

Aber scheint dich ja nach wie vor zu interessieren. Ansonsten würdest du … Aber scheint dich ja nach wie vor zu interessieren. Ansonsten würdest du ja nicht in regelmäßigen Abständen deine gequirlte Kacka hier ablassen


Ja natürlich interessiert es mich, ob du endlich zur Vernunft kommst und da das weiterhin nicht der Fall ist, trägst du weiter zur Belustigung aller bei, ich würde sagen:, Mission erfüllt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen