ebay Kleinanzeigen Nutzung eingeschränkt

29
eingestellt am 9. Okt
Mal wieder ein Beitrag zu unser aller Lieblingsthema.

Mein 8 Jahre alter Account bei ebay Kleinanzeigen ist gesperrt (Nutzung eingeschränkt).

By the way, ich weiß nicht warum und werde es wohl auch nicht rausfinden, der Kundenservice antwortet nicht, was laut Google auch nicht schlimm ist, da die auch in Antworten nicht antworten, woran es liegt. Ich habe ausschließlich privaten, gebrauchten oder alten Pröll angeboten, zum Schluss aus eigener Haushaltsauflösung, Geschirr, Klamotten, Tischwäsche usw. Alles im Bereich 2-15 Euro. Stress mit Interessenten hatte ich auch nicht.

Egal, ist nicht zu ändern, meine Frage lautet jedenfalls, was man beachten muss, wenn man einen neuen Account aufmacht. Muss man da über VPN reingehen? Ich habe gelesen, dass die das checken, wenn man nach Sperrung einen neuen Account aufmacht und den dann auch sofort dichtmachen.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
frauenpower09.10.2019 14:23

Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das …Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das du gesperrt wurdest... hast wohl scheiße gebaut... muss dich da enttäuschen, die bekommen das immer raus, da hilft auch VPN nichts... musst ja schließlich gewisse Daten angeben und bei VPN merken die schnell welcher Server (sind dann entweder gesperrt oder bei Ausland verdächtig) weswegen du erst Recht auf dem Radar bist.Wende dich an den Support und besprich das offen mit deinem gesperrten Account. Wenn die Sperre gerechtfertigt ist, lass es bleiben!


selten so einen Quatsch gelesen...
Kleiner Tipp vielleicht solltest du einfach weniger Leute bei Kleinanzeigen via PPF über den Tisch ziehen? Dann sperrt dich auch niemand
Mach doch einfach einen neuen auf und probiere es. Ansonsten einfach über ein Handy oder anderen Computer.

Die Frage dürfte länger gedauert haben, als das auszuprobieren
Ich habe da tatsächlich mal jemanden ans Telefon bekommen, der mir den Account wieder frei geschaltet hat. Ist ja immer besser einen Account zu haben der schon lange existiert. Per Mail habe ich nie eine Antwort bekommen. Am Telefon hartnäckig sein hat bei mir geklappt.
  • Telefon: 033203/851555 (Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00-17.00 Uhr)
  • Telefax: 030/308324531
  • E-Mail: service@ebay-kleinanzeigen.de
  • Postanschrift: eBay Kleinanzeigen GmbH, Albert-Einstein-Ring 2-6, 14532 Kleinmachnow
29 Kommentare
Mach doch einfach einen neuen auf und probiere es. Ansonsten einfach über ein Handy oder anderen Computer.

Die Frage dürfte länger gedauert haben, als das auszuprobieren
okolyta09.10.2019 13:20

Mach doch einfach einen neuen auf und probiere es. Ansonsten einfach über …Mach doch einfach einen neuen auf und probiere es. Ansonsten einfach über ein Handy oder anderen Computer. Die Frage dürfte länger gedauert haben, als das auszuprobieren


Neee, nicht wirklich. Die erneute Sperrung erfolgt ja nicht umgehend, sondern dauert ein paar Tage. Und dann haben die einen erst Recht auf dem Kieker. Im Moment kann ich vielleicht noch ein bissi unterm Radar fliegen, wenn ich es schlau anstelle.
Kleiner Tipp vielleicht solltest du einfach weniger Leute bei Kleinanzeigen via PPF über den Tisch ziehen? Dann sperrt dich auch niemand
Meiner Erfahrung nach reicht eine andere E-Mail und dann läuft es mit dem neuen Account.
Ich habe mehrere Accounts, und es wurden auch schon welche gesperrt.

Grund für die Sperre war immer - nagelneuer Account und gebrauchte Technik im mittleren dreistelligen Eurobereich inseriert - löst wohl irgendeine Automatik in deren System aus (ist für mich auch nachvollziehbar, obwohl man damit natürlich auch ehrliche Verkäufer trifft).

Habe mich auch schon direkt bei der Sperre mit anderen Accounts mit derselben IP und demselben Browserfenster eingeloggt - bislang nichts passiert.
heinz109.10.2019 14:10

Meiner Erfahrung nach reicht eine andere E-Mail und dann läuft es mit dem …Meiner Erfahrung nach reicht eine andere E-Mail und dann läuft es mit dem neuen Account.Ich habe mehrere Accounts, und es wurden auch schon welche gesperrt.Grund für die Sperre war immer - nagelneuer Account und gebrauchte Technik im mittleren dreistelligen Eurobereich inseriert - löst wohl irgendeine Automatik in deren System aus (ist für mich auch nachvollziehbar, obwohl man damit natürlich auch ehrliche Verkäufer trifft).Habe mich auch schon direkt bei der Sperre mit anderen Accounts mit derselben IP und demselben Browserfenster eingeloggt - bislang nichts passiert.


Deine Warenpalette korreliert aber nicht mit dem Tinnef des TE.
Ich habe da tatsächlich mal jemanden ans Telefon bekommen, der mir den Account wieder frei geschaltet hat. Ist ja immer besser einen Account zu haben der schon lange existiert. Per Mail habe ich nie eine Antwort bekommen. Am Telefon hartnäckig sein hat bei mir geklappt.
  • Telefon: 033203/851555 (Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00-17.00 Uhr)
  • Telefax: 030/308324531
  • E-Mail: service@ebay-kleinanzeigen.de
  • Postanschrift: eBay Kleinanzeigen GmbH, Albert-Einstein-Ring 2-6, 14532 Kleinmachnow
Rotkohls09.10.2019 13:48

Neee, nicht wirklich. Die erneute Sperrung erfolgt ja nicht umgehend, …Neee, nicht wirklich. Die erneute Sperrung erfolgt ja nicht umgehend, sondern dauert ein paar Tage. Und dann haben die einen erst Recht auf dem Kieker. Im Moment kann ich vielleicht noch ein bissi unterm Radar fliegen, wenn ich es schlau anstelle.

Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das du gesperrt wurdest... hast wohl scheiße gebaut... muss dich da enttäuschen, die bekommen das immer raus, da hilft auch VPN nichts... musst ja schließlich gewisse Daten angeben und bei VPN merken die schnell welcher Server (sind dann entweder gesperrt oder bei Ausland verdächtig) weswegen du erst Recht auf dem Radar bist.
Wende dich an den Support und besprich das offen mit deinem gesperrten Account. Wenn die Sperre gerechtfertigt ist, lass es bleiben!
frauenpower09.10.2019 14:23

Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das …Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das du gesperrt wurdest... hast wohl scheiße gebaut... muss dich da enttäuschen, die bekommen das immer raus, da hilft auch VPN nichts... musst ja schließlich gewisse Daten angeben und bei VPN merken die schnell welcher Server (sind dann entweder gesperrt oder bei Ausland verdächtig) weswegen du erst Recht auf dem Radar bist.Wende dich an den Support und besprich das offen mit deinem gesperrten Account. Wenn die Sperre gerechtfertigt ist, lass es bleiben!



Komisch, der User ein paar Kommentare über Dir behauptet das komplette Gegenteil
Btw: Er hat Recht
frauenpower09.10.2019 14:23

Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das …Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das du gesperrt wurdest... hast wohl scheiße gebaut... muss dich da enttäuschen, die bekommen das immer raus, da hilft auch VPN nichts... musst ja schließlich gewisse Daten angeben und bei VPN merken die schnell welcher Server (sind dann entweder gesperrt oder bei Ausland verdächtig) weswegen du erst Recht auf dem Radar bist.Wende dich an den Support und besprich das offen mit deinem gesperrten Account. Wenn die Sperre gerechtfertigt ist, lass es bleiben!


selten so einen Quatsch gelesen...
frauenpower09.10.2019 14:23

Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das …Deine gesamten Formulierungen klingen so als gab es doch einen Grund das du gesperrt wurdest... hast wohl scheiße gebaut... muss dich da enttäuschen, die bekommen das immer raus, da hilft auch VPN nichts... musst ja schließlich gewisse Daten angeben und bei VPN merken die schnell welcher Server (sind dann entweder gesperrt oder bei Ausland verdächtig) weswegen du erst Recht auf dem Radar bist.Wende dich an den Support und besprich das offen mit deinem gesperrten Account. Wenn die Sperre gerechtfertigt ist, lass es bleiben!


Nein. Das Einzige, was sein kann, ist dass ich zu viel eingestellt habe. Ich hab die 50 pro Monat in der letzten Zeit immer voll ausgenutzt, wegen der Haushaltsauflösung. Und ja, ich gebe zu, dass ich anstatt „10 Häkeldeckchen“ das Ganze einzeln eingestellt habe, das darf man glaub ich nicht.
Paypal biete ich gar nicht an und wenn ich mit dem Account was kaufe, dann nur per Abholung.
Ich werde es jetzt mal telefonisch versuchen, vielleicht bringt das zumindestens Erhellung über die Gründe.
Ich bin nämlich leider noch nicht durch mit dem Pröll, obwohl Mülltonne sicher nervenschonender wäre, aber es fällt mir einfach schwer.
PS, was auch noch sein kann, wenn ich was nicht verkauft habe (kam ziemlich oft vor), habe ich die alte Anzeige gelöscht und es wieder händisch neu eingestellt. Vielleicht ist es das. Das hat die 50 pro Monat auch ziemlich schnell vollgemacht. Waren zwar viele Anzeigen, aber im Prinzip immer der gleiche Tinnef.
Knalli8709.10.2019 14:49

selten so einen Quatsch gelesen...



Das ist doch eh nur ein Trollaccount..... oder der Betreuer hat Urlaub
freewilly09.10.2019 14:45

Komisch, der User ein paar Kommentare über Dir behauptet das komplette …Komisch, der User ein paar Kommentare über Dir behauptet das komplette GegenteilBtw: Er hat Recht


Kriegen die es jetzt raus oder nicht? Sprecht Ihr aus eigener Erfahrung? @frauenpower
Rotkohls09.10.2019 14:56

Kriegen die es jetzt raus oder nicht? Sprecht Ihr aus eigener Erfahrung? …Kriegen die es jetzt raus oder nicht? Sprecht Ihr aus eigener Erfahrung? @frauenpower



nein bekommt keiner raus,

aber am besten VOR neu account erstellung:

- IP wechseln
- cookies löschen oder anonymen browsermodus nutzen
- andere email adresse
- Idealerweise nicht den komplett identischen namen, wobei das auch kein problem sein sollte

dann klappt das ohne probleme

vg
Rotkohls09.10.2019 14:54

PS, was auch noch sein kann, wenn ich was nicht verkauft habe (kam …PS, was auch noch sein kann, wenn ich was nicht verkauft habe (kam ziemlich oft vor), habe ich die alte Anzeige gelöscht und es wieder händisch neu eingestellt. Vielleicht ist es das. Das hat die 50 pro Monat auch ziemlich schnell vollgemacht. Waren zwar viele Anzeigen, aber im Prinzip immer der gleiche Tinnef.


Hat bei mir noch nie zu Problemen geführt. Mache ich seit Jahren ständig, keine Probleme.
Wenn es zu einem Zeitpunkt zwei komplett identische Anzeigen gibt - dann KANN es sein, dass eine E-Mail kommt und die Anzeige gelöscht wird (ist bei mir schon vorgekommen).
Aber erst löschen und dann neu schalten - bei mir noch nie ein Problem gewesen.
freewilly09.10.2019 14:58

nein bekommt keiner raus, aber am besten VOR neu account erstellung:- IP …nein bekommt keiner raus, aber am besten VOR neu account erstellung:- IP wechseln- cookies löschen oder anonymen browsermodus nutzen- andere email adresse- Idealerweise nicht den komplett identischen namen, wobei das auch kein problem sein solltedann klappt das ohne problemevg


Gut, Danke. Dann deinstalliere ich mal die App.
Rotkohls09.10.2019 15:02

Gut, Danke. Dann deinstalliere ich mal die App.



am besten von einem non-mobile Device aus machen, nicht das am Handy noch irgendwelche anderen trackingmöglichkeiten bestehen (imei etc...)
Rotkohls09.10.2019 14:54

PS, was auch noch sein kann, wenn ich was nicht verkauft habe (kam …PS, was auch noch sein kann, wenn ich was nicht verkauft habe (kam ziemlich oft vor), habe ich die alte Anzeige gelöscht und es wieder händisch neu eingestellt. Vielleicht ist es das. Das hat die 50 pro Monat auch ziemlich schnell vollgemacht. Waren zwar viele Anzeigen, aber im Prinzip immer der gleiche Tinnef.


oh danke, wusste garnicht das es da ein Limit gibt.
Ich bin derzeit bei 44 Anzeigen in den letzten 30 Tagen...
Das Limit habe ich bisher auch noch nie geknackt .

Und beim neu reinstellen hatte ich bisher auch nie Probleme, mache ich idR spätestens nach zwei Wochen damit das wieder nach oben rutscht.
Lieber Nutzer, leider können wir den Telefonservice vorübergehend NICHT anbieten.
Rotkohls09.10.2019 14:50

Nein. Das Einzige, was sein kann, ist dass ich zu viel eingestellt habe. …Nein. Das Einzige, was sein kann, ist dass ich zu viel eingestellt habe. Ich hab die 50 pro Monat in der letzten Zeit immer voll ausgenutzt, wegen der Haushaltsauflösung. Und ja, ich gebe zu, dass ich anstatt „10 Häkeldeckchen“ das Ganze einzeln eingestellt habe, das darf man glaub ich nicht.Paypal biete ich gar nicht an und wenn ich mit dem Account was kaufe, dann nur per Abholung. Ich werde es jetzt mal telefonisch versuchen, vielleicht bringt das zumindestens Erhellung über die Gründe.Ich bin nämlich leider noch nicht durch mit dem Pröll, obwohl Mülltonne sicher nervenschonender wäre, aber es fällt mir einfach schwer.


Du hast definitiv zu viel Zeit, wenn du jedes Häkeldeckchen einzeln einstellen kannst.

Wie kommst du eigentlich auf die 50 Anzeigen/Monat, habe noch nie von so einer Begrenzung gehört?
Da kommt eine Meldung in der App.
Webbasiert kann man das unter „Einstellungen“ im Profil sehen. Da steht dann x/50.
mein Kleinanzeigen Acc. wurde kürzlich auch "vorübergehend" gesperrt obwohl ich da überhaupt nichts angeboten hatte. Auf mehrfaches nachfragen kam nie eine Antwort. Nach 2 Wochen wurde er dann wieder freigeschalten aber dies ebenfalls ohne Erklärung.
Zwischenzeitlich hatte ich mir, da ich was kaufen und den Verkäufer kontaktieren wollte einen Zweitaccount mit anderer Email gemacht. Bisher laufen noch beide. Da aber relativ frisch bin ich mal gespannt ob da wieder einer gesperrt wird. Schon komischer Verein.
A.R.Penck09.10.2019 15:28

Du hast definitiv zu viel Zeit, wenn du jedes Häkeldeckchen einzeln …Du hast definitiv zu viel Zeit, wenn du jedes Häkeldeckchen einzeln einstellen kannst.Wie kommst du eigentlich auf die 50 Anzeigen/Monat, habe noch nie von so einer Begrenzung gehört?



Also ich habe auch sehr viel Kleinkram verkauft/verschenkt, weil ich einfach ungern Dinge wegwerfe die noch taugen. Und so gross ist der Aufwand nicht. Ich verschenke auch regelmässig Dinge die ich wegwerfen würde und freue mich das noch jemand damit was anfangen kann.
Knalli8709.10.2019 14:49

selten so einen Quatsch gelesen...


Gibt es auch eine Begründung oder kommt da nur "Quatsch"?
Rotkohls09.10.2019 14:56

Kriegen die es jetzt raus oder nicht? Sprecht Ihr aus eigener Erfahrung? …Kriegen die es jetzt raus oder nicht? Sprecht Ihr aus eigener Erfahrung? @frauenpower


Bei Kleinanzeigen sind viele Betrüger unterwegs, die Polizei und Ebay wissen von diversen VPN Servern über die das lief und die werden dann "blacklisted" was so viel heißt wie gesperrt.
Da ein Freund von mir bei Kleinanzeigen mal betrogen wurde und da ermittelt wurde spreche ich tatsächlich aus "Erfahrung" jedenfalls ist es grundsätzlich totaler Bullshit sich mit VPN bei Kleinanzeigen anzumelden, zumal man dort eh irgendeinen realen Kontakt herstellen muss Zwecks des Verkaufs... im Internet ist niemand anonym und wir wissen nicht warum dein Account gesperrt wurde, wenn du unschuldig bist kannst dich an den Support wenden und hier nicht illegal nen Account erstellen.

Also nur das es klar ist, es ist nicht erlaubt nach einer Sperre einfach nochmal einen Account zu machen. Denn das betrifft dich als Person, wenn das raus kommt hast schon ein Problem.
Man kann/darf eigentlich immer nur eine gleichlautende / ähnliche Anzeige pro Tag schalten. Vielleicht war dies das Problem...?
kartoffelkaefer10.10.2019 00:15

Man kann/darf eigentlich immer nur eine gleichlautende / ähnliche Anzeige …Man kann/darf eigentlich immer nur eine gleichlautende / ähnliche Anzeige pro Tag schalten. Vielleicht war dies das Problem...?


Dürfte eigentlich nicht sein, ich hatte vor paar Monaten irrtümlich meine iPhone XR 3x eingestellt am gleichen Tag mit demselben Inhalt, hab es dann aber einen Tag später selbst korrigiert, weil ich mich selbst über die vielen Anfragen gewundert habe.(vermutlich Übermittlungsfehler o.ä)

Interessant ist aber, dass der TE nur 60 Anzeigen einstellen konnte, ich kann 120 einstellen :o.

An irgendwas scheinen die das wohl zu bemessen.Jedenfalls ist mein Account da seit 2012 aktiv, war aber auch noch nicht gesperrt o.ä., allerdings stelle ich auch nicht in der Frequenz und Maße ein.
Heute eine Antwort erhalten:

[...] vielen Dank für deine Nachricht.

Dein Nutzerkonto war aufgrund technischer Wartungen vorübergehend nicht verfügbar. Dieser Umstand ist nun behoben und dein Nutzerkonto steht dir wieder in vollem Umfang zur Verfügung.

Wir bitten dich um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei eBay Kleinanzeigen.


Oh Mann. Da fühlt man sich schuldig ohne zu wissen wofür, bekommt unterstellt, alles würde sich so lesen, als hätte man gewaltig „Scheiße gebaut“ ohne es zugeben zu wollen, man besorgt schon blaue Säcke für den restlichen Pröll....

Fazit: ebay Kleinanzeigen hat zu viel Marktmacht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen