ABGELAUFEN

Ebay Kleinanzeigen Paypal Konflikt

Hallo,
habe über Ebay Kleinanzeigen ein gebrauchtes Smartphone verkauft.
Bezahlt wurde via Paypal.

Der Käufer hat das Smartphone vor 14 Tagen erhalten.
Nun wurde heute (!) Paypal eingeschaltet und ein Konflikt eröffnet.

Der Käufer hat dort angegeben, dass der Akku nur einen halben Tag hält, dass der hintere Deckel knarzt und dass das Ladekabel nicht richtig einrastet (Keine Ahnung, was damit gemeint ist).

All diese "Mängel" sind mir nicht bekannt und ich vermute, dass der Käufer einfach den Preis drücken möchte, zumal eine utopische Summe zurückgefordert wird. Ich habe den Artikel nach bestem Gewissen verkauft und das Smartphone von allen Seiten detailliert fotografiert. Die Akkulaufzeit betrug bei mir mindestens einen Tag bei normaler Nutzung.

Das ist sicher kein Einzelfall, wie soll ich mich am besten verhalten?

Beliebteste Kommentare

ich kaufe zwar über PayPal, verkaufe aber nicht darüber

Paypal >> Größter Dreck für Verkäufer

Naja,
ein ähnliches Problem hatte ich auch. Smartphone verkauft, Paypal akzeptiert und dann nahm das Drama seinen Lauf. Reklamationen (Display sei defekt, Gerät würde nicht booten ) und der Dinge mehr.
Leider hast Du als Verkäufer bei Paypal schlechte Karten. Die Kohle wird eingefroren und nach sechs Wochen ist sie weg.

Und die Moral von der Geschichte : Ich akzeptiere kein Paypal mehr.

23 Kommentare

Paypal >> Größter Dreck für Verkäufer

Naja,
ein ähnliches Problem hatte ich auch. Smartphone verkauft, Paypal akzeptiert und dann nahm das Drama seinen Lauf. Reklamationen (Display sei defekt, Gerät würde nicht booten ) und der Dinge mehr.
Leider hast Du als Verkäufer bei Paypal schlechte Karten. Die Kohle wird eingefroren und nach sechs Wochen ist sie weg.

Und die Moral von der Geschichte : Ich akzeptiere kein Paypal mehr.

ich kaufe zwar über PayPal, verkaufe aber nicht darüber

alles kein thema. erklär einfach paypal, wie die sache ist (privatverkauf, keine garantie, probleme dir nicht bekannt usw.).

sehr wahrscheinlich wird es die nicht interessieren und die kohle ist trotzdem erstmal weg.

RA nehmen und kohle zurückholen. hört sich schlimmer an, als es ist.

und dass der käufer die sachen erst nach 14 tagen moniert, spricht nicht gerade für ihn.



Schreib ihm das du Beweise und Bilder hast und ggf. Anzeige gegen ihn machst wegen Betrug. Und NIEMALS mit PayPal verkaufen!

Davon kann ich auch ein Lied singen....Paypal ist dem Verkäufers Schrecken. Tablet funktionsfähig verkauft, Tablet defekt erhalten und Geld weg...und das BGB nehmen die bezüglich Nacherfüllung durch Reparatur auch nicht ernst

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn der VK clever ist, bekommt der Käufer gar nichts.

come2tom1

Ich verstehe das Problem nicht. Wenn der VK clever ist, bekommt der Käufer gar nichts.



?

Niemals verkaufen über Paypal. Zocken Gebühren ab und es bringt dem Verkäufer gar nichts.

Mal das hier duchlesen. Paypal ist ein Drechsladen (für Verkäufer).

Akku nur einen halben Tag hält --> kann bei sehr intensiver Nutzung schon sein, nicht dein Problem. Akku war bei Verkauf okay (irgendwas dazu angegeben)? Mein Akku hält etwa 2h wenn ich das Display als Taschenlampe verwende

der hintere Deckel knarzt --> Für Produktmängel kannst du nichts. Ist Sache des Herstellers aber kommt oft vor das sich Leute ein Produkt toller vorstellen als es in wirklichkeit ist.

dass das Ladekabel nicht richtig einrastet --> Wenn das vorher nicht schon der Fall war --> Eigenverschulden des Käufers...

Im Grunde müsste der Käufer 1. nachweisen das der Mangel (überhaupt) besteht (knarzende Abdeckung...lol) 2. dieser auch schon beim Verkauf bestanden hat 3. evtl noch das du davon wusstest und den Mangel verschwiegen hast.

Um die Sache zu klären musst du auf jeden Fall bei Paypal Druck machen und dich kooperativ zeigen (da die dir sonst wirklich das Geld wegnehmen und man hinterherrennen muss). Ich z.B. würde im Extremfall anbieten dem Käufer einen neuen Akku (aber sicher keinen Extrateuren originalen) zu erstatten (kosten um die 10€). Man kann bei gebrauchten Geräten nicht erwarten das die Akkus noch Bombe sind zumal es aus gutem Grund nur ein halbes Jahr Garantie auf die gibt. Die anderen Punkte würde ich abstreiten und dem Käufer zuschieben (immer davon ausgegangen das du im Recht bist). Und in Zukunft einfach kein Paypal anbieten. Meistens reicht es schon den Käufer die Paypal-Gebühren übernehmen zu lassen damit sie auf eine günstigere und für dich sicherere Überweisung zurückgreifen.

PS: Um welche Beträge reden wir hier? Gebrauchtes Smartphone für 30 oder 300€? Muss man ja auch immer in Relation sehen...

120€ und der K fordert 50€

Akku nur ein halber Tag, knarzender Deckel... das ist doch teilweise schon bei Neugeräten der Fall?
Akku kostet sicher keine 10€ und Kunststoff-Gehäuse knarzen nunmal teilweise.
Nehme bei Kleinanzeigen auch kein Paypal.. ist mir zu groß das Risiko, dass es da Stress gibt. Mag zwar für Käufer wenig vertrauenserweckend sein, dass man das ablehnt - aber irgendwen der es im Idealfall abholt hat sich bisher immer gefunden.

Finisher

120€ und der K fordert 50€

Nenn mir seine Adresse X)

@finisher:

Trenne zwischen wichtigen Käuferkonto und unwichtigen VK-Konto. Bei deinem VK versendest du erst, wenn das Geld auf deinem Girokonto verbucht ist. Dann hat PP das Problem, aber nicht du.

Ich sage den PP-Käufern immer, dass, wenn sie mit PP zahlen, dass sie warten müssen, wie bei einer Überweisung.

come2tom1

@finisher:Trenne zwischen wichtigen Käuferkonto und unwichtigen VK-Konto. Bei deinem VK versendest du erst, wenn das Geld auf deinem Girokonto verbucht ist. Dann hat PP das Problem, aber nicht du.Ich sage den PP-Käufern immer, dass, wenn sie mit PP zahlen, dass sie warten müssen, wie bei einer Überweisung.



also 24 stunden?

Gott lobe die Rechtsschutz Versicherung

Ich versende immer erst, wenn das Geld auf meinem Bankkonto ist, aber was hat das jetzt mit dem Konflikt zu tun?

come2tom1

@finisher:Trenne zwischen wichtigen Käuferkonto und unwichtigen VK-Konto. Bei deinem VK versendest du erst, wenn das Geld auf deinem Girokonto verbucht ist. Dann hat PP das Problem, aber nicht du.Ich sage den PP-Käufern immer, dass, wenn sie mit PP zahlen, dass sie warten müssen, wie bei einer Überweisung.

Interessant, dass niemand von Gutachten redet, die PP verlangt.

beneschuetz

Interessant, dass niemand von Gutachten redet, die PP verlangt.



Spezifiziere das bitte mal?

beneschuetz

Interessant, dass niemand von Gutachten redet, die PP verlangt.



Wenn der Käufer sagt, dass das Gerät technisch einen Mangel hat, dann kann er das nicht so sagen, sondern muss (öfters) ein Gutachten vorlegen, z.B. von einem Handyshop oder so. Das ist ein Grund, warum viele geschädigte Käufer nicht zum Gutachter gehen, da das wieder Geld kostet.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016102242
    2. Kroko Deal Jagd abschalten?916
    3. MD Kopie?55
    4. [Kaufberatung] Twin-Sat-Receiver910

    Weitere Diskussionen