eBay Kleinanzeigen Verkauf, Käufer behauptet defekt

40
eingestellt am 25. Aug 2018
Hi Leute,

Ich habe bei eBay Kleinanzeigen ein elektronisches Gerät verkauft per Barzahlung bei Abholung. Der Käufer hat sich das Gerät vor Ort angesehen aber nicht am Strom getestet, da er dies nicht wollte und sagte er vertraue mir und wenn das Gerät kaputt wäre, bringe er es einfach wieder vorbei. Dazu habe ich dann vor Ort gesagt, dass ich keine Garantie oder Gewährleistung auf das Gerät gebe, leider keine weiteren Zeugen, nur er und ich.

Das Gerät lief bei mir einwandfrei und ich habe auch eine original Rechnung von mir beigelegt, da das Gerät noch über 1 Jahr Hersteller Garantie verfügt.

Nun hat der Käufer mir einige Tage später geschrieben, dass er erst jetzt zum testen des Gerätes gekommen sei und das Gerät nicht funktionieren würde und er es mir jetzt zurückbringen wolle und sein Geld zurückhaben möchte, und er auch "keine Lust" hätte, das Gerät beim Hersteller auf Garantie zu tauschen, da das ja nicht seine Aufgabe wäre sondern meine. Ansonsten folgt sein Anwalt.

Ich habe in meiner eBay Kleinanzeige, die mittlerweile gelöscht ist, leider nicht explizit den Anspruch auf Gewährleistung ausgeschlossen, es war aber natürlich ein Privatverkauf.

So und nun die Frage, wie gehe ich weiter vor / wie würdet ihr weiter vorgehen?

Da er es mir ja vorbeibringen will, gehe ich davon aus, dass das Gerät nun wirklich defekt ist - was es aber wie gesagt in meinem Besitz noch nicht war - daher sehe ich auch eine Rückgabe nicht ein.

Danke & Gruß
ctight
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Ich denke ja sein Teil war defwkt, daher schaute er sich auf Kleinanzeigen um und jetzt will er sein kaputtes gegen dein ganzes zurück geben.. Ich würde nichts machen, solange kein Kaufvertrag mit Seriennummer vorliegt hat er eh in der Praxis keinen Anspruch.
Ich würde es nicht zurück nehmen und sagen, dass er es hätte testen können. Ende.
Wenn er das Gerät nicht explizit vor Ort ausprobieren wollte und es so gekauft hat wie es ist dann geht eine etwaige Verschlechterung (auch Defekt) auf den Käufer über.

Warte tatsächlich ab ob der Anwalt etwas tut, denn im schlimmsten Fall muss der Anwalt bzw dessen Mandant (Dein Käufer) beweisen dass der Mangel direkt beim Kauf/Übergabe vorlag, was aufgrund der Nicht vorhandenen Zeugen, Kaufvertrag und des Nicht-Testens schwierig sein dürfte..

Anders sieht es aus wenn der Defekt bekannt ist und arglistig verschwiegen wurde...

Und wenn er "Keine Lust" hat das Gerät beim Hersteller trotzdem Garantie einzuschicken ist doch total ersichtlich dass der Käufer das Gerät unsachgemäß gebraucht hat und damit kaputt gemacht hat...
Bearbeitet von: "Master_OF" 25. Aug 2018
Übrigens kleiner Nachtrag von meiner Seite, es sind jetzt über 2 Wochen vergangen und es kam bis jetzt nichts, keine Anzeige o.ä. Also mal wieder heiße Luft vom Verkäufer denke ich. Falls noch was kommen sollte, würde ich's hier nachtragen. Ansonsten nochmal DANKE @ ALL.
40 Kommentare
Ich würde es nicht zurück nehmen und sagen, dass er es hätte testen können. Ende.
Selbst schuld. Alle elektronischen Geräte sollte man vor der Übergabe auf Funktion testen.
Ich denke ja sein Teil war defwkt, daher schaute er sich auf Kleinanzeigen um und jetzt will er sein kaputtes gegen dein ganzes zurück geben.. Ich würde nichts machen, solange kein Kaufvertrag mit Seriennummer vorliegt hat er eh in der Praxis keinen Anspruch.
Tja, als Privatverkäufer bist du von der Gewährleistungpflicht nicht ausgenommen, es sei denn, du schließt sie aus (geht als gewerblicher zB nicht).
Alles nur heiße Luft. Schreib ihm, dass es es ein Privatverkauf war und zum Zeitpunkt des Kaufs alles funktionierte. Hast du in deinem Inserat Rücknahme und Gewährleistung ausgeschlossen?

Um welchen Kaufpreis geht es?
Bearbeitet von: "jetzteinandererNick" 25. Aug 2018
Schreib ihm einfach: „Da es sich hier um einen Privatverkauf handelt, kann ich die Ware leider nicht zurücknehmen.“ schön freundlich ^^
Seriennummer deines alten Geräts notiert?
Christopher_M.25.08.2018 08:09

Tja, als Privatverkäufer bist du von der Gewährleistungpflicht nicht a …Tja, als Privatverkäufer bist du von der Gewährleistungpflicht nicht ausgenommen, es sei denn, du schließt sie aus (geht als gewerblicher zB nicht).


In der Praxis kann man Gewährleistung aber eh vergessen vorallem ohne Kaufvertrag.
Bearbeitet von: "leif4u21" 25. Aug 2018
jetzteinandererNickvor 39 m

Alles nur heiße Luft. Schreib ihm, dass es es ein Privatverkauf war und …Alles nur heiße Luft. Schreib ihm, dass es es ein Privatverkauf war und zum Zeitpunkt des Kaufs alles funktionierte. Hast du in deinem Inserat Rücknahme und Gewährleistung ausgeschlossen?Um welchen Kaufpreis geht es?


Nein hat er nicht explizit ausgeschlossen, nur den Käufer vor Ort hingewiesen, dass er Garantie & Gewährleistung ausschließt.
Wenn er das Gerät nicht explizit vor Ort ausprobieren wollte und es so gekauft hat wie es ist dann geht eine etwaige Verschlechterung (auch Defekt) auf den Käufer über.

Warte tatsächlich ab ob der Anwalt etwas tut, denn im schlimmsten Fall muss der Anwalt bzw dessen Mandant (Dein Käufer) beweisen dass der Mangel direkt beim Kauf/Übergabe vorlag, was aufgrund der Nicht vorhandenen Zeugen, Kaufvertrag und des Nicht-Testens schwierig sein dürfte..

Anders sieht es aus wenn der Defekt bekannt ist und arglistig verschwiegen wurde...

Und wenn er "Keine Lust" hat das Gerät beim Hersteller trotzdem Garantie einzuschicken ist doch total ersichtlich dass der Käufer das Gerät unsachgemäß gebraucht hat und damit kaputt gemacht hat...
Bearbeitet von: "Master_OF" 25. Aug 2018
Um wieviel Geld geht es? Also lohnt sich der Aufwand?
Du hast die Gewährleistung in deiner Anzeige nicht ausgeschlossen, aber dies beim Verkauf angesprochen, damit ist das mindestens unglücklich aus deiner Sicht.
Ich gehe davon aus, dass du auch keinen schriftlichen Vertrag über den Verkauf hast. Also gibt es erstmal nichts an schriftlichen Fakten außer der Anzeige bei Kleinanzeigen.
Wenn es so war, wie du hier das ganze schilderst, habt ihr ja per Handschlag einen Vertrag geschlossen. Darauf würde ich den Käufer festnageln und darauf hinweisen, dass du am ... um ... an deiner Adresse mündlich mit ihm diesen Vertrag geschlossen hast. Du hast ihm den Artikel x im Zustand y zum Preis z unter Ausschluss von Gewährleistung und Rücknahme zum Kauf angeboten und er hat dein Angebot angenommen und den Vorschlag einer Funktionsprüfung abgelehnt.
Schreibe ihm einfach eine Mail mit den Fakten und dass du den Artikel daher nicht zurücknimmst. Du kannst ihn auch noch bitten von weiteren Anfragen abzusehen und wenn er es wirklich weiter durchziehen sollte, gehst du damit zum Anwalt.
Aber wie gesagt, es sollte sich halt auch nicht um einen Pfennigartikel handeln, damit sich der mögliche Stress auch lohnt.
Der wil dir nur seinen alten Schrott zurück unterjubeln
@ctight hat er sofort, also in der ersten Nachricht, mit Anwalt gedroht? (Ich betrachte es als Drohung, wenn jemand sofort mit Anwalt anfängt und dementsprechend reagiere ich mit Unwillen bzgl Kulanz etc)
Bearbeitet von einem Moderator "Zitierter Kommentar entfernt" 25. Aug 2018
Er sagt wenn Gerät kaputt wäre bringt er es wieder vorbei, du sagst ist nicht drin, er nimmt das dann einfach so hin?
äölkjhgfdsa25.08.2018 08:19

Seriennummer deines alten Geräts notiert?


Nein, leider nicht, aber da ich das Gerät mit Rechnung und OVP übergeben habe, ist die SN ja auf der Rechnung und OVP zu finden, d.h. wenn er es zurückgeben würde mit meiner Rechnung und OVP würde ich es identifizieren können.

DanBurg25.08.2018 09:08

Um wieviel Geld geht es? Also lohnt sich der Aufwand?Du hast die …Um wieviel Geld geht es? Also lohnt sich der Aufwand?Du hast die Gewährleistung in deiner Anzeige nicht ausgeschlossen, aber dies beim Verkauf angesprochen, damit ist das mindestens unglücklich aus deiner Sicht.Ich gehe davon aus, dass du auch keinen schriftlichen Vertrag über den Verkauf hast. Also gibt es erstmal nichts an schriftlichen Fakten außer der Anzeige bei Kleinanzeigen.Wenn es so war, wie du hier das ganze schilderst, habt ihr ja per Handschlag einen Vertrag geschlossen. Darauf würde ich den Käufer festnageln und darauf hinweisen, dass du am ... um ... an deiner Adresse mündlich mit ihm diesen Vertrag geschlossen hast. Du hast ihm den Artikel x im Zustand y zum Preis z unter Ausschluss von Gewährleistung und Rücknahme zum Kauf angeboten und er hat dein Angebot angenommen und den Vorschlag einer Funktionsprüfung abgelehnt.Schreibe ihm einfach eine Mail mit den Fakten und dass du den Artikel daher nicht zurücknimmst. Du kannst ihn auch noch bitten von weiteren Anfragen abzusehen und wenn er es wirklich weiter durchziehen sollte, gehst du damit zum Anwalt. Aber wie gesagt, es sollte sich halt auch nicht um einen Pfennigartikel handeln, damit sich der mögliche Stress auch lohnt.


Es geht um ca. 100€
Murmel125.08.2018 09:36

Bezweifel ich, da asozial international ist ;)@ctight hat er sofort, also …Bezweifel ich, da asozial international ist ;)@ctight hat er sofort, also in der ersten Nachricht, mit Anwalt gedroht? (Ich betrachte es als Drohung, wenn jemand sofort mit Anwalt anfängt und dementsprechend reagiere ich mit Unwillen bzgl Kulanz etc)


In der ersten Nachricht wurde mir gesagt, dass das Gerät defekt sei, woraufhin ich sagte, dass das nicht sein könne da es bei mir einwandfrei lief und ich nochmal ein paar Hinweise gegeben habe, wie man das Gerät richtig anschließt um defekte zu vermeiden. Daraufhin kam dann eine Drohung mit dem Anwalt wenn ich den Umtausch verweigere und in etwa so etwas wie, dass er nicht dumm sei und was mir einfällt ihm zu sagen wie man so ein Gerät anschließt.
Bearbeitet von einem Moderator "Zitat entfernt." 25. Aug 2018
1. Problem keine notierte Seriennummer.

Falls die Rechnung aber auf deinen Namen war kann man es ja zur Not trotzdem nachvollziehen.

Merken für das nächste mal immer Foto von der Seriennummer machen.


Ansonsten würde ich mal warten ob da etwas vom Anwalt kommt. Ist heute Standart mit denen zu drohen doch in 99 Prozent der Fälle kommt da eh nichts. In
IdR ist die Selbstbeteiligung bei einer Rechtsschutzversicherung höher als eure Streitsumme und abgesehen davon wirft ihn seine RSV irgendwann raus, wenn er derartige Fälle ohne große Erfolgsaussicht und mit der Streitsumme öfter bringt.
Ich würde mir keine Gedanken machen, der Streitwert ist zu gering und er hat sogar Garantie, ist aber zu bequem sie zu nutzen. Kein seriöser Anwalt befasst sich mit so einer Lapalie und so einem Mandanten....

Für die Zukunft: Google mal wie man die Gewährleistung juristisch 100% korrekt ausschließt. Das ist wirklich wichtig und viele wissen das nicht! Zu einer Rücknahme oder einer Garantie, die ohnehin immer freiwillig ist, bist du als Privatverkäufer nicht verpflichtet, daher musst du lediglich die Gewährleistung ausschließen.
Bearbeitet von: "Joey_99" 25. Aug 2018
ctightvor 34 m

. Daraufhin kam dann eine Drohung mit dem Anwalt wenn ich den Umtausch …. Daraufhin kam dann eine Drohung mit dem Anwalt wenn ich den Umtausch verweigere und in etwa so etwas wie, dass er nicht dumm sei und was mir einfällt ihm zu sagen wie man so ein Gerät anschließt.


In meinem Fall war der Käufer so fähig einen e-ide Anschluss falsch reinzupressen
Dir aber toi toi
Kann solche Typen nicht verstehen, kauft was, will es nicht testen obwohl angeboten, dann lässt er es zuhause rumliegen und nutzt es erst in 3 Tagen.

Für mich ist sowas immer unglaubwürdig.

Leztend was bei Ebay verkauft, meint der Käufer nach einer Woche er hätte es jetzt ausgepackt und es wäre defekt.

Sicher, man kann mal im Urlaub sein oder sonstwas, dann sollte man eben vorher nichts bestellen.
ctightvor 40 m

Nein, leider nicht, aber da ich das Gerät mit Rechnung und OVP übergeben h …Nein, leider nicht, aber da ich das Gerät mit Rechnung und OVP übergeben habe, ist die SN ja auf der Rechnung und OVP zu finden, d.h. wenn er es zurückgeben würde mit meiner Rechnung und OVP würde ich es identifizieren können.Es geht um ca. 100€ In der ersten Nachricht wurde mir gesagt, dass das Gerät defekt sei, woraufhin ich sagte, dass das nicht sein könne da es bei mir einwandfrei lief und ich nochmal ein paar Hinweise gegeben habe, wie man das Gerät richtig anschließt um defekte zu vermeiden. Daraufhin kam dann eine Drohung mit dem Anwalt wenn ich den Umtausch verweigere und in etwa so etwas wie, dass er nicht dumm sei und was mir einfällt ihm zu sagen wie man so ein Gerät anschließt. Ich hatte tatsächlich schon viel unseriösere Käufer, jedenfalls auf den ersten Blick...


Soll er doch zum Anwalt, ich würde ihn blockieren und fertig. Leider ist normale Kommunikation heut zu Tage oft nicht mehr möglich. Er bekommt sowieso kein Recht, da er anscheinend ja auch nichtmal einen Zeugen dabei hatte.
Bearbeitet von: "leif4u21" 25. Aug 2018
Sag ihm bitte: gib ihm die Adresse vom Anwalt. Du möchtest das mit dem Anwalt direkt klären.

Und dem Anwalt sagstdu dann: er hat es vor Ort getestet.

Dann steht Aussage gegen Aussage und Problem ist gelöst, da keiner Gegenteiliges beweisen kann.
chillersongvor 36 m

Kann solche Typen nicht verstehen, kauft was, will es nicht testen obwohl …Kann solche Typen nicht verstehen, kauft was, will es nicht testen obwohl angeboten, dann lässt er es zuhause rumliegen und nutzt es erst in 3 Tagen.Für mich ist sowas immer unglaubwürdig.Leztend was bei Ebay verkauft, meint der Käufer nach einer Woche er hätte es jetzt ausgepackt und es wäre defekt.Sicher, man kann mal im Urlaub sein oder sonstwas, dann sollte man eben vorher nichts bestellen.


Naja, ist bei mir aber auch so. Gibt genügend andere Verpflichtungen. Wenn man was am Mittwoch kauft, schau ich es mir ggf. auch erst am Wochenende an. Wobei Elektronik schon vor Ort, aber manche Mängel ergeben sich erst beim genaueren Testen.
Bearbeitet von: "Cr4zyJ0k3r" 25. Aug 2018
Avatar
GelöschterUser187466
Hast du mal versucht, irgendwie an die Seriennummer des Produktes zu kommen? Vielleicht steht ja was auf der Rechnung (digital?) oder der An-dich-Verkäufer hat da Daten.
Ansonsten würde ICH mir erstmal den Defekt erklären lassen, um dann ggf. zu prüfen, ob hier ein defektes Gerät gegen ein "neues" Gerät getauscht werden soll und dieser Betrug beim Hersteller auffliegen würde oder ob er es vielleicht selber zerstört hat. Gab es ja z.B. mit den ATI-/AMD-Grafikkarten, die man freischalten konnte und die dann mehr oder weniger defekt zurückgeschickt wurden.

Du kannst ihm auch vorschlagen, auf seine Kosten einen Sachverständigen einzuschalten, nach dessen Urteil du u.U. den Kaufpreis erstatten würdest.

Für mich sieht es jedenfalls stark nach Internetbetrug aus. Da würde ICH zwar nicht gleich mit der betrugstypischen Masche "Mach was ich will oder ich geh' zum Anwalt" antworten, aber ich würde zeigen, dass ich mich nicht im guten Glauben über's Ohr hauen lasse ..
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 4. Mär
lolnicknamevor 37 m

Der will dich abzocken, blockieren und fertig.



Soviel Gelaber und lolnickname bringt es mit 7 Wörtern auf den Punkt.
Ganz einfach. So gekauft wie gesehen. Wenn aber vorhandene defekte bewusst verschwiegen werden, sieht es anders aus, da hier beide aber keine Zeugen haben ist das schwer zu beweisen und dementsprechend musst du das Gerät auch nicht zurück nehmen. Es können nun auch Wasserschäden vorhanden sein die du im ersten Moment nicht siehst. Niemals elektronische Sachen zurück nehmen solang du das Gerät wirklich voller Überzeugung korrekt verkauft hast. Fast jeder droht mit dem Anwalt. Leute die ohne gescheiten Kontakt sofort drohen, da passiert meistens sowieso nichts.
Das stinkt doch bis zum Himmel. Spätestens ab dem Zeitpunkt wo du gesagt hast "Ich nehme es nicht zurück nachdem du es gekauft hast" testet man es vor Ort. Getestet hat er es absichtlich nicht, damit er es dir zurückbringen kann oder sein eigenes defektes unterjubeln kann.
Kein Anwalt der Welt wird bei einem Streitwert von 100€ tätig.
Du solltest aber zukünftig besser alles schriftlich machen und zumindest ne Kopie der Rechnung aufbewahren, das ist andernfalls sehr blauäugig.
Sag ihm er hatte die Möglichkeit und wollte es ja nicht, meiner Meinung nach ein betrüger, sag ihm kann er machen mit dem Anwalt, du hast eine Rechtsschutz
War er kleiner als Du? Wenn ja biete ihm an, das Gerät zurückzunehmen. Und wenn er dann vorbeikommt, verkloppst du ihn.
Throatwobbler_Mangrovevor 1 h, 2 m

War er kleiner als Du? Wenn ja biete ihm an, das Gerät zurückzunehmen. Und …War er kleiner als Du? Wenn ja biete ihm an, das Gerät zurückzunehmen. Und wenn er dann vorbeikommt, verkloppst du ihn.


Was für eine dumme Idee!
Danke für die ganzen Antworten.

Habe ihm nun geschrieben, dass der Artikel in meinem Besitz einwandfrei lief, ich die Rückgabe ablehne, er die Möglichkeit hatte den Artikel zu prüfen und das es ein Privatverkauf ohne Gewährleistung war. Daraufhin hat er mir geschrieben, dass er nächste Woche Strafanzeige wegen Betruges gegen mich stellen wird und es zum Anwalt gibt und außer ich würde den Artikel zurücknehmen (letzte Chance).

Daraufhin habe ich ihn blockiert. Werde berichten wie es weitergeht...
ctightvor 14 m

Danke für die ganzen Antworten. Habe ihm nun geschrieben, dass der Artikel …Danke für die ganzen Antworten. Habe ihm nun geschrieben, dass der Artikel in meinem Besitz einwandfrei lief, ich die Rückgabe ablehne, er die Möglichkeit hatte den Artikel zu prüfen und das es ein Privatverkauf ohne Gewährleistung war. Daraufhin hat er mir geschrieben, dass er nächste Woche Strafanzeige wegen Betruges gegen mich stellen wird und es zum Anwalt gibt und außer ich würde den Artikel zurücknehmen (letzte Chance).Daraufhin habe ich ihn blockiert. Werde berichten wie es weitergeht...


Mit der Anzeige wegen Betrug zeigt er nur, dass er keinerlei Ahnung hat. Als ob das die Polizei interessiert... Die kommen ihrer Pflicht nach, nehmen Anzeige auf, laden dich als Beschuldigten, dem musst du nicht mal Folge leisten. Oder du gehst hin und stellst Gegenanzeige wegen Verleumdung, was aber ebenfalls nichts bringt... Wenn er dem Anwalt gegenüber ehrlich ist, zahlt er nur für die Beratung, aber kein seriöser Anwalt wird bei dieser eindeutigen Sachlage tätig.
ctightvor 33 m

Danke für die ganzen Antworten. Habe ihm nun geschrieben, dass der Artikel …Danke für die ganzen Antworten. Habe ihm nun geschrieben, dass der Artikel in meinem Besitz einwandfrei lief, ich die Rückgabe ablehne, er die Möglichkeit hatte den Artikel zu prüfen und das es ein Privatverkauf ohne Gewährleistung war. Daraufhin hat er mir geschrieben, dass er nächste Woche Strafanzeige wegen Betruges gegen mich stellen wird und es zum Anwalt gibt und außer ich würde den Artikel zurücknehmen (letzte Chance).Daraufhin habe ich ihn blockiert. Werde berichten wie es weitergeht...



Warum erst nächste Woche ? Soll der doch heute hon
Avatar
GelöschterUser88582
Leider hatte ich auch schon 2 mal das Vergnügen mit solchen Betrügern, man muss es wirklich so nennen. Scheint aktuell wohl weit verbreitet die Masche.
1. Autoradio das bei mir nicht passte: Der Techniker, wie er sich selbst bezeichnete, hatte schon mindestens 100 Radios verbaut und sei Experte. Das Radio sei defekt. Aha.. Nachdem ich die Rücknahme abgehlent hatte ging es dann aber doch plötzlich, weil ein Kumpel von ihm festgestellt hatte das nur die Sicherung durch gewesen sei (passiert wenn der Expertentechniker halt Plus und Minus vertauscht). Also ein Idiot der das Radio falsch eingebaut hat und dann eine Rückgabe wollte.
2. Actioncam. Neu. Einmal kurz getestet. Für unsere Zwecke nicht geeignet. Angeblich hatten die Akkus nach Verkauf einen Wackelkontakt...
Ging beim Testen hier auf anhieb allerdins einwandfrei. Was soll man dazu sagen?
Natürlich auch die Rücknahme verweigert. Das Übliche: Warte nun seit einigen Monaten auf Post vom Anwalt und der obligatorischen Anzeige.

Übrigens setze ich auch bei den Kleinanzeigen jedesmal den Zusatz mit rein: Keine Gewährleistung da es sich um einen Privatverkauf handelt.
Soweit mir bekannt ist es wohl so, dass es bei den Kleinanzeigen nicht unbebdingt erforderlich ist, da der Charakter der Kleinanzeigen grundsätzlich von einem Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung ausgeht. Bin der Meinung das mal gelesen zu haben, würde mich da nun aber nicht festlegen wollen.
Die Formulierung "Gewährleistung" ist überholt, wird von Gerichten jedoch noch so akzeptiert.

Ich selbst mache, aus genau solchen Gründen wie hier genannt, oder auch wie man hier wöchtenlich lesen kann die Mülltone auf und weg damit. Weniger Stress, weniger Arbeit und sch... auf die 10 Euro.

Es ist abartig, auf was man heutzutage alles achten muss. Wie macht man das bei Kleinanzeigen in Zeitungen? Habe dort noch nie solchen Zusatz gesehen?
GelöschterUser8858226. Aug 2018

Leider hatte ich auch schon 2 mal das Vergnügen mit solchen Betrügern, man …Leider hatte ich auch schon 2 mal das Vergnügen mit solchen Betrügern, man muss es wirklich so nennen. Scheint aktuell wohl weit verbreitet die Masche.1. Autoradio das bei mir nicht passte: Der Techniker, wie er sich selbst bezeichnete, hatte schon mindestens 100 Radios verbaut und sei Experte. Das Radio sei defekt. Aha.. Nachdem ich die Rücknahme abgehlent hatte ging es dann aber doch plötzlich, weil ein Kumpel von ihm festgestellt hatte das nur die Sicherung durch gewesen sei (passiert wenn der Expertentechniker halt Plus und Minus vertauscht). Also ein Idiot der das Radio falsch eingebaut hat und dann eine Rückgabe wollte.2. Actioncam. Neu. Einmal kurz getestet. Für unsere Zwecke nicht geeignet. Angeblich hatten die Akkus nach Verkauf einen Wackelkontakt...Ging beim Testen hier auf anhieb allerdins einwandfrei. Was soll man dazu sagen?Natürlich auch die Rücknahme verweigert. Das Übliche: Warte nun seit einigen Monaten auf Post vom Anwalt und der obligatorischen Anzeige.Übrigens setze ich auch bei den Kleinanzeigen jedesmal den Zusatz mit rein: Keine Gewährleistung da es sich um einen Privatverkauf handelt.Soweit mir bekannt ist es wohl so, dass es bei den Kleinanzeigen nicht unbebdingt erforderlich ist, da der Charakter der Kleinanzeigen grundsätzlich von einem Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung ausgeht. Bin der Meinung das mal gelesen zu haben, würde mich da nun aber nicht festlegen wollen.Die Formulierung "Gewährleistung" ist überholt, wird von Gerichten jedoch noch so akzeptiert.Ich selbst mache, aus genau solchen Gründen wie hier genannt, oder auch wie man hier wöchtenlich lesen kann die Mülltone auf und weg damit. Weniger Stress, weniger Arbeit und sch... auf die 10 Euro.Es ist abartig, auf was man heutzutage alles achten muss. Wie macht man das bei Kleinanzeigen in Zeitungen? Habe dort noch nie solchen Zusatz gesehen?


Ja, das mit der Zeitung habe ich mich auch schon gefragt.

Der Käufer hier hat sich auch als Experte betitelt, der schon 10 Jahre in der Elektronikbranche tätig wäre. Genau solche Experten kaufen dann natürlich Elektronik ungetestet - ist klar; und wenn man als KFZ Meister ein Auto kauft, verzichtet man auch auf die Probefahrt.

Ist schon traurig heutzutage. Die Leute wollen immer sofort kaufen/haben „komme sofort hole ab zahle XX€“ und haben dann die Erwartungshaltung, dass die gebrauchten privat gekauften Artikel dem neuen Produkt bei Mediamarkt 1zu1 entsprechen samt Rückgaberecht. Zuhause realisieren sie dann, dass sie etwas gebrauchtes gekauft haben und wollen plötzlich umtauschen.
Bearbeitet von: "ctight" 26. Aug 2018
Lass dich nicht unterkriegen. Von dem Typen wird nichts kommen. Er scheint einfach ein Betrüger zu sein. Wenn du, im Falle er geht wirklich zur Polizei, vorgeladen wirst und dem Beamten das so schilderst, wird der Fall eher geschlossen. Ist eben persönliches Pech des Käufers. Selbst, wenn du vor Ort nicht darauf hingewiesen hättest, eine Funktionsprüfung durchzuführen, hätte er darauf bestehen müssen. So bist du als Verkäufer raus. Glück für dich, dass er alleine war.

Ich hatte auch immer Befürchtungen vor solchen dubiosen Typen und was passieren könnte, würde er nachher behaupten, ein Kumpel wäre dabei gewesen, der dann auch noch die gleiche Aussage macht, wie er...
Ist mir zum Glück nie passiert.

Künftig also immer mit Kaufvertrag und vorheriger Funktionsprüfung. Dann bist du ganz sicher.
GelöschterUser8858226.08.2018 14:03

...Keine Gewährleistung da es sich um einen Privatverkauf handelt.


Das reicht aber nicht, um die Gewährleistung wirksam auszuschließen.
ebay hat das hier ganz gut erklärt hat und nennt als Möglichkeit:

"Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit."
Avatar
GelöschterUser88582
a2416392rrvor 42 m

Das reicht aber nicht, um die Gewährleistung wirksam auszuschließen.ebay h …Das reicht aber nicht, um die Gewährleistung wirksam auszuschließen.ebay hat das hier ganz gut erklärt hat und nennt als Möglichkeit:"Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit."




Ich formuliere das nicht so lapidar wir nun hier von mir genannt, sondern verwende einen Textbaustein von einer Anwaltsseite.

Edit: Sorry, natürlich danke ich dir für den Hinweis, sollte ich überarbeiten, nicht das das noch einer so übernimmt
Bearbeitet von: "GelöschterUser88582" 26. Aug 2018
Übrigens kleiner Nachtrag von meiner Seite, es sind jetzt über 2 Wochen vergangen und es kam bis jetzt nichts, keine Anzeige o.ä. Also mal wieder heiße Luft vom Verkäufer denke ich. Falls noch was kommen sollte, würde ich's hier nachtragen. Ansonsten nochmal DANKE @ ALL.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler