Gruppen
    ABGELAUFEN

    [Ebay] [Lebensberatung] Betrug? Paranoia? Ihr entscheidet!

    Hallo Community.

    Ich habe gestern bei Ebay einen Artikel verkauft, der eigentlich nur zur Selbstabholung drin stand mit OPtion auf versand bei voheriger Absprache.

    Der Käufer wohnt aber in einem Ort um die 300km entfernt. Gut dachte ich, das ist ja nicht mein Problem. Ich schrieb ihn also an wann er den Artikel abholen will.

    Heute habe ich dann als Antwort bekommen, dass er ja übersehen hat, dass es Selbstabholung ist (really?!) und dass er jetzt in einer Stunde operiert wird (really?), und ob ich den Artikel doch nicht versenden könnte, er würde auch sämtliche Kosten tragen (nochmal zirka 50% auf den Artikelpreis?)

    Da ich grundsätzlich Menschen gegenüber sehr misstrauisch bin habe dann mal den Namen etc gegoogelt und jedenfalls scheint die Person zu existieren und auch der zu sein als der er sich ausgibt.

    Allerdings kann ich nachträglich bei ebay beim Zahlungsinformationen senden keine Überweisung hinzufügen, es geht nur Paypal (warum auch immer... achja damit Paypal geld macht!). Das wäre aber keine Option. Wenn ich jetzt die Daten per E-Mail Nachricht in der Kaufabwicklung schicke, bin ich dann auf der sicheren Seite?

    Da ich alle Optionen druchgehen wollte bevor ich mich entscheide, wollte ich hier nochmal nachfragen, ob es irgendwelche ausgefuchste Betrugsmaschen gibt auf die meine Beschreibung passt. Und was ihr allgemein davon haltet.

    Entertain me!

    Beste Kommentare

    Ich würde Ihm meine Bankverbindung schicken.
    Auf PayPal würde ich nicht eingehen, ist ja nicht Deine Schuld, das er die Beschreibung nicht richtig gelesen hat.

    Klingt so, als wäre das Versenden für dich aktuell nur aus gutem Willen, da der Versand eben nicht abgesprochen war. Von daher diktierst du die Bedingungen. Einfach IBAN eines Tagesgeldkontos schicken und Vorkasse Überweisung verlangen, dann wäre das kein Problem. Sein Mitleidsgedusel bzgl. Operation interessiert außerdem niemanden (macht ihn nur unseriös).

    Off-Topic: eBay ist einfach nur noch für "den Arsch" Jeder zweite Käufer stellt mittlerweile einen Spezialfall dar oder will mich als Verkäufer abzocken ... und für sowas soll man 10% Gebühren zahlen. Ich weiß ich kriege Paranoia

    bernd1234fhdjf

    Warum die Ivan eines tagesgeldkontos?


    Weil Natasha nur Festgeld 9046405-mpxEn

    36 Kommentare

    Ich würde Ihm meine Bankverbindung schicken.
    Auf PayPal würde ich nicht eingehen, ist ja nicht Deine Schuld, das er die Beschreibung nicht richtig gelesen hat.

    Klingt so, als wäre das Versenden für dich aktuell nur aus gutem Willen, da der Versand eben nicht abgesprochen war. Von daher diktierst du die Bedingungen. Einfach IBAN eines Tagesgeldkontos schicken und Vorkasse Überweisung verlangen, dann wäre das kein Problem. Sein Mitleidsgedusel bzgl. Operation interessiert außerdem niemanden (macht ihn nur unseriös).

    Off-Topic: eBay ist einfach nur noch für "den Arsch" Jeder zweite Käufer stellt mittlerweile einen Spezialfall dar oder will mich als Verkäufer abzocken ... und für sowas soll man 10% Gebühren zahlen. Ich weiß ich kriege Paranoia

    Warum die IBAN eines tagesgeldkontos?

    kingetzel2

    Klingt so, als wäre das Versenden für dich aktuell nur aus gutem Willen, da der Versand eben nicht abgesprochen war. Von daher diktierst du die Bedingungen. Einfach IBAN eines Tagesgeldkontos schicken und Vorkasse Überweisung verlangen, dann wäre das kein Problem. Sein Mitleidsgedusel bzgl. Operation interessiert außerdem niemanden (macht ihn nur unseriös).



    bernd1234fhdjf

    Warum die Ivan eines tagesgeldkontos?


    Weil Natasha nur Festgeld 9046405-mpxEn

    Klar, ein Paranoia-Fall. Wenn der Versand 50% des Artikelpreis beträgt, dann geht es um einen relativ billigen Artikel (Normalversand per DHL 5-10 euro, also Artikelpreis 10-20 euro). Glaubst du im ernst, dass jemand sich bemüht, dich wegen 10-20 euro zu betrügen?

    Natürlich nur versicherter Versand, Dich und die Ware beim Verpacken fotografieren lassen, gute Detailfotos vom Zustand der Ware (der Fotograf ist dann gleichzeitig Zeuge) und das Paket dann zu zweit absenden. Wenn schon Paranoia, dann auch richtig!
    Und bitte hier eine Rückmeldung geben, was daraus geworden ist.

    Das mit dem "Paypal nach dem Kauf erbetteln" ist mittlerweile gängige Praxis. Natürlich ist es für den Käufer bequemer, schneller und sicherer, aber es ist eben beim Verkäufer auch mit 2 % Gebühren (zusätzlich zu 10 % Verkaufsprovision) verbunden.
    Das mit der OP scheint mir vorgeschoben, damit Du eben nicht auf Überweisung bestehst.
    Das haben die letzten drei Käufer bei mir auch versucht.
    Goodwill von Dir: Schick ihm Deiner Bankverbindung und er soll überweisen.

    Das mit der IBAN vom Tagesgeldkonto ist Mumpitz und bietet keinerlei Vorteil noch Sicherheit. Wenn einer mit Deinen Daten Schindluder treiben will und bspw. einen Handvertrag abschließt, dann platzt vielleicht eine Lastschrift, welche vom Tagesgeldkonto gezogen werden soll. Dennoch musst Du dem Telekommunikationsanbieter gegenüber erklären, dass nicht Du der Vertragspartner bist. Rennerei hat man also so oder so. Eine Lastschrift vom Girokonto könnte man mit einem Klick zurückgeben, so dass man im Extremfall genau einen Klick spart. Ergo: Sinnlos.

    bernd1234fhdjf

    Warum die IBAN eines tagesgeldkontos?

    Als Schutz vor Lastschrift-Betrug.

    GIZMO99

    Klar, ein Paranoia-Fall. Wenn der Versand 50% des Artikelpreis beträgt, dann geht es um einen relativ billigen Artikel...

    Oder sehr teurer Versand per Spedition.

    bernd1234fhdjf

    Warum die IBAN eines tagesgeldkontos?

    GIZMO99

    Klar, ein Paranoia-Fall. Wenn der Versand 50% des Artikelpreis beträgt, dann geht es um einen relativ billigen Artikel...


    Siehe oben.

    Das ist kompletter Kokolores.

    Verfasser

    GIZMO99

    Klar, ein Paranoia-Fall. Wenn der Versand 50% des Artikelpreis beträgt, dann geht es um einen relativ billigen Artikel (Normalversand per DHL 5-10 euro, also Artikelpreis 10-20 euro). Glaubst du im ernst, dass jemand sich bemüht, dich wegen 10-20 euro zu betrügen?



    Kaufbetrag: 125€

    DHL-Paket bis 31,5kg: 13,99 online
    Abholtermin mit Zeitangabe (ich schleppe das betimmt nicht zu nem Paket-Shop): 6€
    Lufpolsterfolierolle: 9,95
    Karton: um die 10-15€

    Gesamtbetrag: ~ 170 Euro Na gut 50% war vll etwas hoch gegriffen Ich werde ihn die 'potentiellen' Portokosten und Verpackungskosten jetzt erstmal schreiben inklusive der Auflistung. Mal kucken was er dann 'nach seiner Operation' dazu zu sagen hat

    Hallo Herr xxx. Nunja, grundsätzlich ist ein Versand natürlich möglich, allerdings weiß ich nicht inwiefern sich das für sie lohnt. Das Gehäuse ist groß und schwer. Ich habe man die potentiellen Versand und Verpackungskosten überschlagen: DHL Paket bis zu 31,5 kg: 13,99€ Paket Abholung : 6€ (ich möchte unseren kleine Paket-Shop hier nicht zumuten so ein Monster unterzubringen) Rolle Luftpolsterfolie: 9,95€ (braucht man sicher reichlich von bei dem Gewicht und der Größe) Karton: um die 15€ (leider habe ich keinen passenden Karton, und ich weiß auch nicht so ich umsonst einen so großen und stabilen Karton herbekommen kann) Arbeitszeit mal nicht eingerechnet wären wir dann bei um die 170€. Das ist natürlich ein großer Batzen mehr Geld als 125€. Ich müsste mich zusätzlich auch nochmal an Ebay wenden, da es so aussieht als ob ich nachträglich keine Überweisung anbieten kann, man bietet mir nur die Paypal Option an. Dies werde ich allerdings nicht anbieten. Das könnte ich aber umgehen indem ich den Artikel einfach neu einstelle mit der Option auf Überweisung und Versand. Mit freundlichen Grüßen


    Schnapperfuchs

    Das mit dem "Paypal nach dem Kauf erbetteln" ist mittlerweile gängige Praxis. Natürlich ist es für den Käufer bequemer, schneller und sicherer, aber es ist eben beim Verkäufer auch mit 2 % Gebühren (zusätzlich zu 10 % Verkaufsprovision) verbunden. Das mit der OP scheint mir vorgeschoben, damit Du eben nicht auf Überweisung bestehst. Das haben die letzten drei Käufer bei mir auch versucht. Goodwill von Dir: Schick ihm Deiner Bankverbindung und er soll überweisen. Das mit der IBAN vom Tagesgeldkonto ist Mumpitz und bietet keinerlei Vorteil noch Sicherheit. Wenn einer mit Deinen Daten Schindluder treiben will und bspw. einen Handvertrag abschließt, dann platzt vielleicht eine Lastschrift, welche vom Tagesgeldkonto gezogen werden soll. Dennoch musst Du dem Telekommunikationsanbieter gegenüber erklären, dass nicht Du der Vertragspartner bist. Rennerei hat man also so oder so. Eine Lastschrift vom Girokonto könnte man mit einem Klick zurückgeben, so dass man im Extremfall genau einen Klick spart. Ergo: Sinnlos.


    Das ist so nicht richtig. Banken die noch Überweisungen in Papierform anbieten, geben hier auch großes Missbrauchspotenzial. Tagesgeldkonten haben ein Referenzkonto.
    Ich hatte den Fall selbst schon, dass ein Überweisungsträger mit meinen Daten ausgefüllt wurde. Der Fall war einfach, da es nicht meine Unterschrift war. Bei einem Bekannten war es dann aber sogar die "richtige" Unterschrift. (Besorgt man sich aus der Papiertonne?!) Er hat am Ende nur sein Geld zurück bekommen, weil er von seiner Firma immer einen Stempel auf die Überweisung gemacht hat und damit argumentieren konnte. Trotzdem war es afaik eine sehr stressige Angelegenheit.

    Wieso kommt hier eigentlich momentan so oft eBay und Betrug?

    Du hast etwas verkauft, Käufer hat übersehen dass es eigentlich nur Selbstabholung ist. Wo liegt bis jetzt ein Betrug vor?

    Kontodaten schicken und schauen ob er Geld überweist. Weigert er sich, entweder Kauf abbrechen oder auf Erfüllung des Kaufvertrages bestehen, notfalls mittels Anwalt...

    firing

    Das ist so nicht richtig. Banken die noch Überweisungen in Papierform anbieten, geben hier auch großes Missbrauchspotenzial. Tagesgeldkonten haben ein Referenzkonto. Ich hatte den Fall selbst schon, dass ein Überweisungsträger mit meinen Daten ausgefüllt wurde. Der Fall war einfach, da es nicht meine Unterschrift war. Bei einem Bekannten war es dann aber sogar die "richtige" Unterschrift. (Besorgt man sich aus der Papiertonne?!) Er hat am Ende nur sein Geld zurück bekommen, weil er von seiner Firma immer einen Stempel auf die Überweisung gemacht hat und damit argumentieren konnte. Trotzdem war es afaik eine sehr stressige Angelegenheit.



    Das mag alles sein, ist aber ebenfalls nichts Neues.
    Ausserdem halte ich immer dagegen, dass es rechtlich mehr als fraglich ist, wenn die Bank ohne Prüfung des Auftraggebers eine solche Transaktion ausführt.
    Machen wir uns Nichts vor: Wenn ich seit zehn Jahren keine beleghafte ÜW mehr ausgeführt habe und auf einmal eine auftaucht, wie sehr passt das wohl in mein Geschäftsgebaren? Mir sind natürlich Fälle bekannt (habe mal in einer Bank gearbeitet), in denen Fake-Unterschriften auf ÜW-Trägern waren. Teilweise offensichtliche Dinge wie drei Kreuze. Die Bank führt bis zu einer Betragsgrenze im Interesse einer effizienten und schnellen Abwicklung automatisiert, da computergelesen, aus. Allerdings weiss die Bank ebenfalls, dass diese Tatsache ein gewisses Risiko birgt und ist dann mit einer Erstattung schnell bei der Hand. Sagst Du ja selbst.

    Eine hundertprozentige Sicherheit gibt Dir auch ein Tagesgeldkonto nicht. Insbesondere mit der Begründung des Schutzes vor Lastschrift-Betrug.

    Bernare

    Wieso kommt hier eigentlich momentan so oft eBay und Betrug? Du hast etwas verkauft, Käufer hat übersehen dass es eigentlich nur Selbstabholung ist. Wo liegt bis jetzt ein Betrug vor? Kontodaten schicken und schauen ob er Geld überweist. Weigert er sich, entweder Kauf abbrechen oder auf Erfüllung des Kaufvertrages bestehen, notfalls mittels Anwalt...



    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ebay ein Tummelplatz für Betrüger geworden ist. Sowohl Ebay und auch Ebay Kleinanzeigen ist.

    Aus diesem Grund verkaufe ich nur noch an Selbstabholer, auch wenn ich dann etwas weniger Geld bekomme. Letztendlich spare ich mir die Zeit für Briefe, Mahnungen, Anwalt, Gericht und vor allem Stress.


    Und selbst bei Selbstabholern, die den Artikel nicht nehmen brauchen, kommen im Nachgang Mails und es wird rum geeiert wegen Preisminderungen wegen irgendwas.

    Miiru

    Lufpolsterfolierolle: 9,95 Karton: um die 10-15€



    Ist der Karton vergoldet und die Folie mit Edelsteinen verziert oder musst du einen Elefanten damit verpacken? X)

    Verfasser

    Miiru

    Lufpolsterfolierolle: 9,95 Karton: um die 10-15€


    karton.eu/800…ass >:

    Wenn jemand ne billigere Quelle kennt kann er gerne bescheid sagen (Brauche allerdings nur einen!)

    Miiru

    Lufpolsterfolierolle: 9,95 Karton: um die 10-15€


    Umzugskarton im Baumarkt

    Verfasser

    Die Umzugskartons die ich gefunden habe, waren alle zu klein. Und sowas wie 2 zusammenschnibbeln ist mir zu doof und unsicher.

    Miiru

    Lufpolsterfolierolle: 9,95 Karton: um die 10-15€



    Baumarkt? Postfiliale?

    Das mit den VSK ist doch vollkommen egal und war auch nicht Thema Und wenn der Karton + Porto 10€ Kosten und er 40€ für den Verpackungsaufwand nimmt. Der Typ mit seiner vorgetäuschten Operation ist selbst schuld, wenn er einen Artikel bestellt, der eigentlich nur per Abholung verkauft wird...

    vECNO

    Off-Topic: eBay ist einfach nur noch für "den Arsch" Jeder zweite Käufer stellt mittlerweile einen Spezialfall dar oder will mich als Verkäufer abzocken ... und für sowas soll man 10% Gebühren zahlen. Ich weiß ich kriege Paranoia



    So ist es, könnte da seitenlang hier schreiben. Ach ja, ab und an verschicke ich bei vertrauenswürdig erscheinenden Personen immaterielle Güter auch mal vor Zahlung, wenn es schnell gehen soll. Da hatte ich auch mal so einen Spezi, der sich nach Erhalt nicht mehr gemeldet hat. Erst als ich mit Mahnung gedroht habe, kam die Ausrede Autounfall, Krankenhaus usw. Und der Witz: Er konnte nicht überweisen, weil er angeblich im Krankenhaus liegt, aber die Email hat angeblich seine Frau beantwortet. Eigenartig, dass sie nicht mal eben die 2-3€ für ihren schwerkranken Mann überweisen wollte oder konnte.

    Dann ein anderes Thema, wenn alles gut gelaufen ist, werden keine Bewertungen mehr abgegeben, auch wenn es neue Sachen waren, die eigentlich teuer sind und man für den halben Preis bekommen hat.
    Aber wehe es hat mal was nicht gefallen, dann kann es auch eine Sache von 1-2€ sein und es wird sofort die negative reingedrückt, ohne Rückmeldung oder Nachfrage.

    Am schlimmsten sind igrendwelche eingebildeten dummen Frauen, die meinen sie würden auf Ebay bei einem Händler mit Amazon rechten kaufen, wirklich mit den meisten Frauen kann man sich nicht verständigen, die sind einfach nur grausam.

    vECNO

    Off-Topic: eBay ist einfach nur noch für "den Arsch" Jeder zweite Käufer stellt mittlerweile einen Spezialfall dar oder will mich als Verkäufer abzocken ... und für sowas soll man 10% Gebühren zahlen. Ich weiß ich kriege Paranoia


    ...hier scheint zudem ein persönliches Problem zu bestehen, welches einer genauen Untersuchung bedarf...

    chillersong

    So ist es, könnte da seitenlang hier schreiben.

    Ja, bitte!

    firing

    ...hier scheint zudem ein persönliches Problem zu bestehen, welches einer genauen Untersuchung bedarf...



    Ein persönliches Problem scheint er tatsächlich zu haben, da gebe ich dir Recht X)

    chillersong

    "eingebildete dumme Frauen" (...), wirklich mit den meisten Frauen kann man sich nicht verständigen, die sind einfach nur grausam.



    Ganz schön heftig deine Portokalkulation,
    16€ für einen karton, 10€ für Luftpolsterfolie?
    oO

    Burby123

    Ganz schön heftig deine Portokalkulation

    Vereinbart war Abholung vor Ort. Der Käufer bietet anscheinend auch nicht an, das nötige Versandmaterial zur Verfügung zu stellen. Also soll man als Verkäufer irgendwo suchen, wo man dieses Versandmaterial bekommt? Also genau 1 passenden Karton für genau die nötige Luftpolsterfolie? Diese Käufe verursachen Zeitaufwand, und wenn man sich diese Sachen liefern lässt, erhöht sich der Zeitaufaufwand um ein Vielfaches, weil man die Pakete von irgendeinem Postamt abholen muss.
    Welcher Stundenlohn ist für diese Tätigkeiten ok?

    Rocoto

    [quote=Burby123] Welcher Stundenlohn ist für diese Tätigkeiten ok?




    Das ist ein Privatverkauf,
    da geht es darum ein gebrauchtes Produkt zu verkaufen, da kann man nicht mit Stundenlohn anfangen, solche Verkäuer würden von mir gleich eine gerechtfertigte negative Bewertung bekommen.

    Übrigens 30kg zum verschicken geht auch günstiger als für 40€ inkl. Abholung.
    Bsp für 12€ über Logoix, wahrscheinlich gehts noch günstiger, gibt hier eh irgendwo so einen Paket-Thread

    Rocoto

    [quote=Burby123] Welcher Stundenlohn ist für diese Tätigkeiten ok?


    Gebraucht? Habe ich nicht gelesen...
    Allerdings war ausdrücklich "nur zur Selbstabholung" angeboten, also könnte man als Vergleichspreis für den Versand auch "Abholung per Taxi" anbieten, oder?
    Deine private Zeit ist Dir nichts wert?
    Du tust mir leid, aber schick mir bitte Deinen eBay-Usernamen, damit ich ihn in meine Sperrliste aufnehmen kann.

    Rocoto

    [quote=Burby123] Welcher Stundenlohn ist für diese Tätigkeiten ok?



    Verstehst es nicht, oder?
    egal ich lass es

    nein, muss dir ja erst die neg. Bewertung geben

    Rocoto

    [quote=Burby123] Welcher Stundenlohn ist für diese Tätigkeiten ok?



    Bischen neben der Spur was...der VK hat KLARE REGELEN für die Transaktion (auch seinen Aufwand!!!) vorgegeben...der Käufer möchte ne Extrawurst d. h. wer "bestellt" der zahlt...ENDE...

    Solche Käufer mit Anspruchsdenken wie bei Amazon gehört schon mehr als nur ne nega....ach lassen wir das...



    Ja, einige Frauen scheinen tatsächlich Probleme zu haben, oder scheinbar auf Ebay einzukaufen, wenn sie ihre Tage haben.

    firing

    ...hier scheint zudem ein persönliches Problem zu bestehen, welches einer genauen Untersuchung bedarf...

    firing

    ...hier scheint zudem ein persönliches Problem zu bestehen, welches einer genauen Untersuchung bedarf...

    chillersong

    "eingebildete dumme Frauen" (...), wirklich mit den meisten Frauen kann man sich nicht verständigen, die sind einfach nur grausam.



    Mach erst mal die Erfahrungen, mal sehen was du dann schreibst.

    Ich setze noch einen oben drauf, laut meinen statistischen Auswertungen ist die Gefahr von Problemen umso höher, je weiter die besagte Frau im Süden wohnt. So ab Frankfurt geht es los.

    Und je unwichtiger und billiger der Artikel ist, desto penetranter und asozialer verhalten sich einige Käuferinnen.

    Da soll man als Privatverkäufer für einen Artikel von 7€ einen Rücksendeschein zur Verfügung stellen.

    Von 4 kg Verkaufter Ware (z.B. Bananen) fehlen 20 Gramm, anstatt sich diese 20-30 Cent erstatten zu lassen wird eine Rückgabe und ein Rücksendeschein verlangt.

    Erhaltene Ware, die 5 Monate funktioniert hat und dann wegen Bedienfehler nicht mehr funktioniert wird in der ersten Email mit Betrugsanzeige bei der Polizei gedroht, falls die Ware nicht sofort wieder funktioniert.

    Bitte senden sie es zurück, der Kaufbetrag wird erstattet.

    Sie: Was? Nur der Kaufbetrag? Das Ding hat neu 1000€ gekostet, ich habe es zwar nur für 100€ von ihnen gekauft, aber ich hätte gerne die 1000€ zurück. (Und am besten auch noch Schadensersatz)

    Ich: Nein tut mir leid, ich kann nicht mehr rausgeben, als ich eingenommen habe.

    Ich könnte noch stundenlang hier weiterschreiben. Und ja, es sind meist Frauen, die sich so aufführen, auch wenn es den Feministen hier nicht passt.


    So, gerade versucht es wieder eine "Spezialistin" mit dem Alleinerziehende Mama Tränendrücker Trick:

    hallo kann man sich inkl paypal und versand zu 55 euro einigen bitte dann würde ich sie nehemn da nur alleinerziende mutti bin ....ich würde auch noch was drauf legen zum tausch gerne ich sende mal meinen link bei shpock shpock.com/


    Ja danke, Paypal, ist natürlich sehr interessant, und dann noch den Preis drücken.

    Und was interessiert mich die Geschichte mit alleinerziehende Mutti? Bin ich dran schuld? Was habe ich für einen Nutzen daraus? Darf ich die auch mal knallen, dafür das der Preis gedrückt wird?

    Für einige nahe am Wasser gebaute ist das natürlich ein Grund die Ware zu verschenken, die arme Alleinerziehende, die ist doch schon so gebeutelt.....

    Und der größte Witz: Das was sie kaufen möchte ist ein absoluter Männerartikel, 99% Gebrauch durch Männer. Aber klar, als Alleinerziehende ist sie auch Frau und Mann zugleich.

    Da fällt mir gerade noch eine andere Geschichte ein:

    Die Alleinerziehende die den gekauften Artikel ca 3 Wochen nicht bezahlen konnte, weil sie gerade zufälligerweise 2 mal umzog und auch noch ein behindertes Kind hatte und keine Ahnung was noch alles. Hat wohl darauf spekuliert ich versende den Artikel ohne Geldeingang.

    Nein tut mir leid, auch wenn diese Geschichten wahr sind, braucht man sowas nicht Unbekannten auf Ebay zu erzählen.

    Verfasser

    Schlußendlich ist alles sauber abgelaufen und hat super geklappt. Der Käufer war wohl bloß ein etwas älterer Herr, der etwas verwirrt gewirkt hat in seinem ganzen Mails.

    Gut so. Und auch gut, dass Du das Ergebnis mitteilst.

    Wenn der Text bX)ei Ebay auch aus einem solchen Deutsch/Englisch Kauderwelsch besteht ist es kein Wunder das der Käufer es nicht richtig lesen konnte...

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Noch ne Pizza bevor ich wählen gehe? - Lieferando 5€ - Mbw 10€22
      2. Erfahrungen zu asgoodasnew33
      3. Xiaomi Redmi Note 434
      4. Alternative zu Huk241516

      Weitere Diskussionen