eBay neue Zahlungsabwicklung (Gebühren) für Verkäufer (Gewerblich) und evtl. bald Privatverkäufer

18
eingestellt am 10. MärBearbeitet von:"Ginalisalol"
eBay will sich ja so langsam von PayPal als Zwischeninstanz abheben. Für eBay-Händler wird jetzt die neue Zahlungsabwicklung eingeführt. Der Käufer zahlt dann nicht mehr direkt an den Verkäufer, sondern direkt an eBay (so wie beim Amazon Marketplace). Es ist somit dann nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Änderung dann auch auf private eBay-Verkäufer übergeht.
Ob sich eBay hier auch um die Nichtzahler kümmert?

Aus der eMail:
Neue Wege, wie Sie verkaufen und Zahlungen empfangen
In diesem Jahr stellt eBay nach und nach Verkäufer auf die neue Zahlungsabwicklung um.

eBay wickelt Ihre Zahlungen ab - das sind Ihre Vorteile:

Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven Zahlungsbearbeitungstarif** von 2.29 % an, plus eine Zahlungsgebühr pro Angebot von 0.30 Euro.
Sie erhalten den Rabatt in dieser E-Mail auf diese Gebühr.

Käufer haben neue Möglichkeiten zu zahlen: Kreditkarte, Google Pay und PayPal. Apple Pay wird als Zahlungsoption auf iPhone und iPad angeboten.

Von einem einzigen Ort aus können Sie auf Informationen zu Ihren Zahlungseingängen zugreifen, Unstimmigkeiten und Käuferschutzfälle klären und Rückerstattungen verwalten.
**Ihr persönliches Angebot für die neue Zahlungsabwicklung ist in dieser E-Mail enthalten. Es ersetzt den Zahlungsbearbeitungstarif und die Zahlungsgebühr pro Angebot auf der Gebührenseite für die Zahlungsabwicklung.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven Zahlungsbearbeitungstarif** von 2.29 % an, plus eine Zahlungsgebühr pro Angebot von 0.30 Euro.


Stimmt, sehr attraktiv für ebay
Bearbeitet von: "KOKETT321" 10. Mär
2,29 % Zahlungsgebühr + 10 % Verkaufsgebühr
Reinster Wucher, kein Wunder, dass eBay langsam den Bach runter geht
18 Kommentare
Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven Zahlungsbearbeitungstarif** von 2.29 % an, plus eine Zahlungsgebühr pro Angebot von 0.30 Euro.


Stimmt, sehr attraktiv für ebay
Bearbeitet von: "KOKETT321" 10. Mär
Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint es so, als soll die neue Zahlungsmethode verpflichtend für alle werden: verkaeuferportal.ebay.de/ver…ben

Die aktuelle Fassung der Seite sieht so aus, dass man als Privatverkäufer auch nicht mehr nur noch Überweisung anbieten und die Rücknahme ausschließen kann. Das würde bedeuten, dass Betrüger es noch leichter haben, wenn sie einfach behaupten, dass der Artikel nicht der Beschreibung entspricht.
Das gab es doch schon mal bei eBay. Da wurde direkt an Ebay bezahlt und nach einer Woche oder so wurde per Paypal ausbezahlt. Ich erinnere mich daran noch, weil man sich dadurch die Paypal Gebühren gespart hat. Da man den vollen Betrag auf dem Guthabenkonto von Paypal hatte.
War klasse, aber wenn jetzt auch noch dick Gebühren drauf kommen ist das Mist
Tobias10.03.2020 11:13

Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint e …Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint es so, als soll die neue Zahlungsmethode verpflichtend für alle werden: https://verkaeuferportal.ebay.de/verkaeufer-news/2020-februar/rueckgabenDie aktuelle Fassung der Seite sieht so aus, dass man als Privatverkäufer auch nicht mehr nur noch Überweisung anbieten und die Rücknahme ausschließen kann. Das würde bedeuten, dass Betrüger es noch leichter haben, wenn sie einfach behaupten, dass der Artikel nicht der Beschreibung entspricht.



Was dann wiederum bedeutet, dass hier noch mehr Threads bei diverses erstellt werden.
milord10.03.2020 11:28

Was dann wiederum bedeutet, dass hier noch mehr Threads bei diverses …Was dann wiederum bedeutet, dass hier noch mehr Threads bei diverses erstellt werden.


Die Du ja nicht lesen musst.
Tobias10.03.2020 11:13

Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint e …Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint es so, als soll die neue Zahlungsmethode verpflichtend für alle werden: https://verkaeuferportal.ebay.de/verkaeufer-news/2020-februar/rueckgabenDie aktuelle Fassung der Seite sieht so aus, dass man als Privatverkäufer auch nicht mehr nur noch Überweisung anbieten und die Rücknahme ausschließen kann. Das würde bedeuten, dass Betrüger es noch leichter haben, wenn sie einfach behaupten, dass der Artikel nicht der Beschreibung entspricht.


Dafür haben es betrügende Verkäufer schwerer
Mal sehen ob das auf eine Doppelgebühr hinaus läuft: Paypal und ebay.
zusätzlich zu Angebotsgebühren und Provision ^^
2,29 % Zahlungsgebühr + 10 % Verkaufsgebühr
Reinster Wucher, kein Wunder, dass eBay langsam den Bach runter geht
Yaribari10.03.2020 12:14

2,29 % Zahlungsgebühr + 10 % Verkaufsgebühr Reinster Wucher, kein W …2,29 % Zahlungsgebühr + 10 % Verkaufsgebühr Reinster Wucher, kein Wunder, dass eBay langsam den Bach runter geht


Bei Amazon gibts teilweise 30% Gebühren. Mach ich aber gern, wenn ich dort dafür locker das doppelte nehmen kann als bei eBay geboten wird 😄
polyphamos10.03.2020 12:36

Bei Amazon gibts teilweise 30% Gebühren. Mach ich aber gern, wenn ich dort …Bei Amazon gibts teilweise 30% Gebühren. Mach ich aber gern, wenn ich dort dafür locker das doppelte nehmen kann als bei eBay geboten wird 😄


Auf Amazon kann man als Privatverkäufer halt leider nicht die gleichen Sachen wie bei eBay verkaufen.
KOKETT32110.03.2020 11:11

Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven …Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven Zahlungsbearbeitungstarif** von 2.29 % an, plus eine Zahlungsgebühr pro Angebot von 0.30 Euro.Stimmt, sehr attraktiv für ebay


Steht nicht umsonst an keiner Stelle in diesem Satz, dass er attraktiv für die Verkäufer sei.
Michalala10.03.2020 11:43

Mal sehen ob das auf eine Doppelgebühr hinaus läuft: Paypal und ebay. z …Mal sehen ob das auf eine Doppelgebühr hinaus läuft: Paypal und ebay. zusätzlich zu Angebotsgebühren und Provision ^^



ähm, ja, Kasse machen halt.
Zusammen mit dem Umstand, dass Ebay Kleinanzeigen veräußert werden soll, dürfte es bei "Diverses" keinesfalls langweiliger werden
KOKETT32110.03.2020 11:11

Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven …Zur Einführung bieten wir Ihnen einen attraktiven Zahlungsbearbeitungstarif** von 2.29 % an, plus eine Zahlungsgebühr pro Angebot von 0.30 Euro.Stimmt, sehr attraktiv für ebay



ich mus widersprechen. das ist bestimmt sehr attraktiv. denn es ist ja nur "zur Einführung". danach wird ordentlich hingelangt.
Tobias10.03.2020 11:13

Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint e …Bin auch gespannt, wie das für Privatverkäufer aussieht. Aktuell scheint es so, als soll die neue Zahlungsmethode verpflichtend für alle werden: https://verkaeuferportal.ebay.de/verkaeufer-news/2020-februar/rueckgabenDie aktuelle Fassung der Seite sieht so aus, dass man als Privatverkäufer auch nicht mehr nur noch Überweisung anbieten und die Rücknahme ausschließen kann. Das würde bedeuten, dass Betrüger es noch leichter haben, wenn sie einfach behaupten, dass der Artikel nicht der Beschreibung entspricht.


Dann nutzt ebay keiner mehr. DAS trauen die sich nicht.
Hatte eBay nicht angekündigt, nach dem Wechsel von PayPal zu Adyen als primärem Zahlungsverkehrsabwickler attraktivere Konditionen -speziell für Verkäufer- anbieten zu können/wollen ???

Aber: Was schert eBay ihr Geschwätz von vor 2 Jahren...
Alt-F410.03.2020 18:20

Dann nutzt ebay keiner mehr. DAS trauen die sich nicht.



dann hängen wir ein zettelchen am supermarkt hin mit den sachen, die wir verkaufen wollen.

hat man wenig zu befürchten, kann man sich fast alles trauen.
Naja, ich hab sämtliche Gebühren immer auf meine SK Preise geschlagen. Weiß ja kein anderer.
Wegen etlicher "Fremdzugriff" Fälle bot ich aber kein PP mehr an, und somit sanken die Verkäufe so drastisch dass ich alles runter nahm und gar nicht mehr auf eBay verkaufe.
Gebühren hin oder her, es wird wohl mit dem Verkäuferschutz stehen oder fallen. Gibt ja n Grund warum viele nicht gerne Paypal direkt anbieten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler