[ebay] Private Verkäufer ab morgen 19.03.2016 keine Verkaufsprovision mehr auf die Versandkosten

Ab morgen 19.03.2016 zwei Änderungen für private Verkäufer

1. Wir haben uns Ihr Feedback zu Herzen genommen und erheben keine Verkaufsprovision mehr auf die Versandkosten. Für Angebote, die ab 19.03.2016 eingestellt werden, wird die Verkaufsprovision nur noch nach dem Artikelpreis berechnet.

2. Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich mit einem Startpreis von 1 Euro zahlen Sie keine Angebotsgebühr mehr.

news.ebay.de/glo…063

Beste Kommentare

eBay scheint ja langsam zur Besinnung gekommen sein. Jetzt die Verkaufsprovision auf 20 Euro deckeln und ansonsten 5%. Und schon geht es wieder bergauf.

31 Kommentare

ab jetzt wird es Agbebote "1 euro Artikel, 20 euro VSK" statt "20 euro Artikel, kostenloser Versand" geben Bei chinesichen Händler gab es solche Angebote schon immer, sogar bei einem und demselben Händler für einen und denselben Artikel.

HAHA! da sind die verkaufszahlen wohl deutlich runtergegangen. mich wundert die änderung aber dennoch, schließlich ist es ja kein geheimnis dass sich ebay immer mehr auf den b2c markt fokussiert. ich hätte daher eigentlich gedacht, dass ebay die privaten verkäufer scheißegal geworden sind. vielleicht haben sie aber gecheckt, dass sie bei den privatauktionen noch immer eine faktische monopolstellung haben, im gegensatz zu dem offensichtlich überfüllten b2c bereich.

@gizmo: ebay hatte doch schon vorher einen maximalpreis für VK eingeführt, wenn ich mich nicht irre

ich finds gut!

Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich...



Damit lockt eBay aber auch in die Falle einer Abmahnung, da kein Privatverkäufer...

eBay scheint ja langsam zur Besinnung gekommen sein. Jetzt die Verkaufsprovision auf 20 Euro deckeln und ansonsten 5%. Und schon geht es wieder bergauf.

Verfasser

Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich...


Nicht unbedingt. Man stellt 2.500 Kleinstsachen (1 Kugelschreiber, 1 Kaugummi, usw.), die man im Laufe des Lebens gesammelt hat, rein. Und es werden vielleicht 1-2 Sachen pro Monat verkauft. Man braucht Jahrzehnte, bis der Rest vollständig verkauft wird

Wie viele Tausende Sachen im Angebot und nur ein Paar verkauft, machen kein Gewerbe aus.

Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich...




Doch. Einfach nur ein schlechter Händler.

trotz allem ... danke für den Hinweis.

Wieso ab morgen? Wieso nicht ab sofort?!

Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich...



Sehe ich auch so.
Vermutung von Gewerbe liegt vor:
Bei vielen Auktionen in kurzer Zeit.
Bei gleichartigen Artikeln.
Bei vielen neuen Artikeln.
Bei längerer Aktivität.

Da flattert zum einen schnell mal eine Abmahnung ins Haus oder das Finanzamt wird aufmerksam.

Einfach mal googeln. Stichwort "priwerblich"

Ebay hat gemerkt, dass Privatverkäufer in der Regel auch etwas kaufen.

D.h. weniger Privatverkäufer = weniger Kunden für gewerbliche Verkäufer.

Die facebook-Marktviertel und Foren entwickeln sich wohl zur ernsthaften Konkurrenz.

Meine inaktiven Accounts bekommen alle PP-Gutscheine. Also ist da was dran.

Bedeutet das auch, das Sofortkauf nicht mehr kostenfrei einzustellen ist?

Danke für die Info - ist bei mir noch nicht angekommen.

Evtl. haben die auch gemerkt, dass es rein rechtlich zu "Problemen" kommen könnte. Mal abgesehen davon natürlich die Konkurrenz und Abwanderung der privaten zu andern Plattformen.

Was die 2500 Auktionen PRO MONAT angeht...LOL
Aldi hat ein Sortiment dass gerade mal um die 1000 Artikel umfasst....Wer im Jahr also an die 30.000 Auktionen einstellt, der ist wohl keinesfalls mehr privater Verkäufer...Mal sehen wie lange die ersten Urteile/Abmahnungen auf sich warten lassen...

gibts zurzeit irgend ne Provisionsfreiangebot nicht oder? Hatte das letzten Monat verpasst.

Danke, das ist wirklich eine erfreuliche Nachricht!

Danke für die Nachricht. Das "20 Plus Paket 0 Cent Angebotsgebühr für bis zu 20 Angebote " wird es vermutlich weiter geben oder?

Danke für die Information. Ich habe erstmal alle meine Auktionen abgebrochen und stelle sie morgen dann neu ein.

und in 2 Wochen kommt dann die Provisionserhöhung um die kosten wieder auszugleichen

aber dafür wieder Angebotsgebühr für Festpreisangebote?

2. Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich mit einem Startpreis von 1 Euro zahlen Sie keine Angebotsgebühr mehr.

Verfasser

memberx

aber dafür wieder Angebotsgebühr für Festpreisangebote? 2. Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich mit einem Startpreis von 1 Euro zahlen Sie keine Angebotsgebühr mehr.


Was sich nicht ändert: Ihre ersten 20 Angebote im Monat können Sie weiterhin kostenlos einstellen - unabhängig vom Angebotsformat und zusätzlich zu den 2.500 Auktionsangeboten mit einem Startpreis von 1 Euro.

Das mit den 2500 Angeboten/Monat war schon vorher so, und vorher-vorher so. Also daran müsst ihr euch jetzt nicht festbeißen, das ist nichts neues.
Das ist was altes.

Jetzt hab ich mich dran gewöhnt Vsk und Gebühr mit in den Festpreis einzurechnen und jetzt machen se es wieder alles umgekehrt? ^^
Aber richtig so. War sowieso ne benebelte Idee gewesen.

Seh grad bei verkaufen: "eBay sagt Danke: 50% Rabatt auf die Verkaufsprovision"
19.03.16 00:00:00 bis 17.04.16 23:59:59 für 100 Artikel.

GIZMO99

ab jetzt wird es Agbebote "1 euro Artikel, 20 euro VSK" statt "20 euro Artikel, kostenloser Versand" geben Bei chinesichen Händler gab es solche Angebote schon immer, sogar bei einem und demselben Händler für einen und denselben Artikel.


Wenn se gerne rote sammeln, klar doch

Kommentar

pinarella

eBay scheint ja langsam zur Besinnung gekommen sein. Jetzt die Verkaufsprovision auf 20 Euro deckeln und ansonsten 5%. Und schon geht es wieder bergauf.


Da hat wohl jemand in Pricing nicht aufgepasst

Ich bedanke mich auch für die Info, auch wenn ich nicht bei eBay aktiv bin. Ich finde es übrigens eine Frechheit das eBay überhaupt Provision auf die Versandkosten erhoben hat! Früher habe ich viele Artikel bei eBay gekauft. Jetzt vielleicht 3-4 mal im Jahr wenn überhaupt. Ich kaufe einfach das meiste was ich brauche über Amazon wenn es dort verfügbar ist, den meistens sind die Preise top und ich habe Service wenn mal was ist. Gerne zahle ich dafür auch mal etwas mehr.

Für ab dem 19. März eingestellte Angebote, oder verkaufte?

Lesen kannst Du schon, oder? EINGESTELLTE!
Mannmannmann...

Für bis zu 2.500 Auktionen monatlich...



Oooder 82 Auktionen täglich, das ganze Jahr lang

es ist eh schon dreist vom porto provision zu kassieren ... aus diesem grund habe ich meine aktivität dort vor einigen jahren eingestellt. ich bin seit 1999 reg. mich hatten sie verloren ...

wie soll ich privat 2500 artikel verkaufen wenn es ein verkaufslimit gibt?

Pro Monat können Sie entweder maximal 30 Artikel verkaufen oder einen Umsatz von maximal EUR 1.500,00 generieren, je nachdem, welches Limit zuerst erreicht ist.

Prima. Schluss mit kostenlosem Versand

hamal

Für ab dem 19. März eingestellte Angebote, oder verkaufte?


Angebote!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Schlechter als die alte App!!4348
    2. Plus Produkte ohne Zusatz mit Alexa bestellen33
    3. Gewinne Reisen im Wert von 10.000€ - Schnapp dir das Golden Ticket! mydealz…538729
    4. Strom/Gas Anbieter1428

    Weitere Diskussionen