Ebay Verkauf an möglicherweise dubiose Adresse

13
eingestellt am 6. AugBearbeitet von:"4L3X"
Moin,
vielleicht hat mit dem gleichen Thema hier ja auch schon jemand Erfahrung gemacht.
Ich habe am Sonntag etwas bei Ebay verkauft und die Zahlung (per Banküberweisung) kam auch recht zügig.

Nun kommt mir die Versandadresse recht komisch vor:
"DEPOTBG, ID 40904
Nimrodstrasse 25
90441 Nürnberg, Bayern
Deutschland"

Bei Google findet man zu dieser Adresse ziemlich viele Foreneinträge, aber ich habe noch keine eindeutigen Antworten gesehen. Anscheinend ist es eine Sammelstelle, welche dann weiter nach Bulgarien verschickt.
Hat hier jemand dazu vielleicht schon mehr Erfahrung?

Danke schonmal.
Zusätzliche Info
13 Kommentare
Nochmal 1€ oder so überweisen lassen mit dieser Adresse im Verwendungszweck, dann sollte safe sein.
Per Überweisung bezahlt worden. Müsste dann eh safe sein oder nicht?
No_Pain_No_Gain06.08.2019 14:34

Per Überweisung bezahlt worden. Müsste dann eh safe sein oder nicht?


Deswegen hab ich auch extra nur Überweisung und Barzahlung bei Abholung angegeben.
Hab das Paket auch schon verpackt und wollte es zur Post bringen, war mir jetzt nur doch nicht mehr 100% sicher..

Das Ebay Profil vom Käufer macht eigentlich auch einen positiven Eindruck. Existiert seit 2013 und ausschließlich positive (260) Bewertungen.
Bearbeitet von: "4L3X" 6. Aug
Habe des öfteren Audiohardware bei Ebay verkauft. Die Russischen Kunden haben mir immer solch ein Depot als Adresse genannt. Auf nachfrage meinte einer, es wäre wegen dem Zoll. Ging alles gut
4L3X06.08.2019 14:36

Deswegen hab ich auch extra nur Überweisung und Barzahlung bei Abholung …Deswegen hab ich auch extra nur Überweisung und Barzahlung bei Abholung angegeben.Hab das Paket auch schon verpackt und wollte es zur Post bringen, war mir jetzt nur doch nicht mehr 100% sicher..Das Ebay Profil vom Käufer macht eigentlich auch einen positiven Eindruck. Existiert seit 2013 und ausschließlich positive (260) Bewertungen.


Und diese versandadresse ist die bei ebay hinterlegte oder hat man dir die per Mail geschickt? Ich würde zur Sicherheit nur an die senden die bei ebay hinterlegt wurde. Das müsste dann safe sein
No_Pain_No_Gain06.08.2019 14:45

Und diese versandadresse ist die bei ebay hinterlegte oder hat man dir die …Und diese versandadresse ist die bei ebay hinterlegte oder hat man dir die per Mail geschickt? Ich würde zur Sicherheit nur an die senden die bei ebay hinterlegt wurde. Das müsste dann safe sein


Ja, das ist die Adresse die mir in der Ebay-Verkaufsübersicht angezeigt wird.
Ja das sind Depots wie z.B. D-A Packs..die bestellen es meistens dahin und lass es sich dann meistens ins Heimatland (oft Russland o.Ä.) weiterversenden, da der direkte Versand per DHL o.Ä. sau teuer wäre.

Hatte ich schon paar mal...alles gut!
Auf jeden Fall nur an die bei eBay hinterlegte Adresse versenden und schauen ob der Name von Überweisung und eBay Account deines Kunden übereinstimmt.
Wenn das nicht der Fall ist kannst du auf den sogenannten „Dreiecksbetrug“ reinfallen. (Siehe Google)
Danke für die ganzen schnellen Antworten, dann kann ich wohl guten Gewissens verschicken.
Die Kleinanzeigen/Paypal-Schauergeschichten hier machen einen so langsam paranoid..
Bearbeitet von: "4L3X" 6. Aug
4L3X06.08.2019 14:36

Deswegen hab ich auch extra nur Überweisung und Barzahlung bei Abholung …Deswegen hab ich auch extra nur Überweisung und Barzahlung bei Abholung angegeben.Hab das Paket auch schon verpackt und wollte es zur Post bringen, war mir jetzt nur doch nicht mehr 100% sicher..Das Ebay Profil vom Käufer macht eigentlich auch einen positiven Eindruck. Existiert seit 2013 und ausschließlich positive (260) Bewertungen.



Ja allein schon weil die Kohle auf deinem Konto ist bist du safe und du an die Adresse schickst die bei Ebay angegeben ist. Der bekommt sein Geld so nicht wieder zurück, da müsste er dich schon auf Rückzahlung verklagen. Wenn in der Überweisung die Artikelnummer oder der Artikel steht umso besser. Klar Schwarzseher könnten wieder erzählen, Möglichkeit eines Dreiecksbetrug etc., aber ganz ehrlich das könnte dir auch bei jedem hier in Deutschland passieren.
Hab da bisher auch nur positive Erfahrungen gemacht, ist aber auch gang und gebe, die Schweizer lassen sich gerne nach Weil am Rhein schicken und Polen und Tschechen nach Zittau, falls dir sowas mal begegnen sollte.
Landvogt32106.08.2019 14:59

Auf jeden Fall nur an die bei eBay hinterlegte Adresse versenden und …Auf jeden Fall nur an die bei eBay hinterlegte Adresse versenden und schauen ob der Name von Überweisung und eBay Account deines Kunden übereinstimmt. Wenn das nicht der Fall ist kannst du auf den sogenannten „Dreiecksbetrug“ reinfallen. (Siehe Google)


Ja, Name bei Ebay und von der Überweisung passen auch zusammen.
Ist mir auch schon vorgekommen, dass es über so ein Depot zB in die Slowakei ging. Wirkt auf den ersten Moment natürlich erstmal komisch, da ist aber in der Regel nichts dabei. Die Osteuropäer schauen sich wohl einfach auch gerne auf dem (vermutlich deutlich größeren) deutschen Markt um
Ja da da schaut’s aus wie bei Storage wars. Dort gibts auch das beste Bbq in Nürnberg, schaut mal bei Boogies bbq in der nimrod Straße vorbei
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen