EBay Verkauf Beschädigung durch DHL Rücknahme

AvatarGelöschterUser84101544
eingestellt am 17. Jan
Hey nun habe ich mal ein Problem, in der Suche habe ich nichts finden können. Ich habe einen Artikel per EBay verkauft, dieser ist, den Aussagen des Käufers nach, völlig zerstört dort angekommen. Gewährleistung, somit auch die Rücknahme, wurde im Angebot ausgeschlossen, Zahlung erfolgte per Paypal.
Habe ich mich soweit eingelesen, dass beim Versand der Käufer das Risiko trägt. Nun sagt mir der Käufer, dass er den Artikel zurücksenden wird. Punkt.
Könnte ich wohl ablehnen, aber dem bin ich nicht abgeneigt, würde mich selbst mit DHL auseinandersetzen.
Fotos vom Zustand der Ware beim einpacken gibt es zur Genüge. Zustand war tadellos.

Meine Fragen:
Rücksendung per Paypal? Also Käufer macht Fall auf, PayPal trägt die Rücksendekosten? Geld würde ich natürlich erstattet, also keine Entscheidung durch Paypal.
DHL wird sagen nicht ausreichend verpackt, das Spiel kennt man. Tipps und Tricks um das gleich im Keim zu ersticken?

Alternativvorschläge?

Vielleicht noch kurz warum ich mich selbst mit DHL auseinandersetzen würde: ich sage nix Rücknahme, wende dich an DHL. DHL sagt nicht toll verpackt. Käufer verklagt mich auf Schadensersatz. Also lieber gleich den Käufer aus dem Spiel nehmen. Gedankengang richtig?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Gebannt
Warum machst du dir Sorgen. Du hast doch genug Fotos als Beweise. Wenn der nicht Typ nen PP Fall öffnet schilderst du PP einfach deine Stellungnahme zusammen mit den Fotos. Dem Käufer würde ich auch sagen das du eine Annahme der Rücksendung verweigern wirst so das DHL es direkt wieder an ihn zurück sendet. So einfach.
Aber mal unter uns, du bist doch kein neuling hier und müsstest wissen das man als Privatperson kein PP anbietet
Finde es immer wieder erstaunlich, wie oft die User hier „Fotos beim Verpacken“ machen.

Bin ich der Einzige, der dies noch nie getan hat?
Du hast nicht zufällig einen Schnellkochtopf verkauft?
GelöschterUser84101517. Jan

Tja, das könnte ich wohl nicht nachweisen. Aber ich glaube nicht das Leute …Tja, das könnte ich wohl nicht nachweisen. Aber ich glaube nicht das Leute so etwas wegen einer Fritteuse machen würden. Habe davon schon mal bei Handys gelesen, aber die sind halt wesentlich wertvoller


Die Leute machen alles. Verkaufen ihre Großmutter für drei fuffzich
44 Kommentare
Das nächste mal besser verpacken.
Gebannt
Warum machst du dir Sorgen. Du hast doch genug Fotos als Beweise. Wenn der nicht Typ nen PP Fall öffnet schilderst du PP einfach deine Stellungnahme zusammen mit den Fotos. Dem Käufer würde ich auch sagen das du eine Annahme der Rücksendung verweigern wirst so das DHL es direkt wieder an ihn zurück sendet. So einfach.
Aber mal unter uns, du bist doch kein neuling hier und müsstest wissen das man als Privatperson kein PP anbietet
hast du ne rechtsschutzversicherung? wenn ja, mal dort anrufen und fall schildern.
oftmals stellen die einen zu nem ‚eigenen‘ anwalt durch, der dir wahrscheinlich ne verlässlicher aussage liefern kann, als die community hier
Und jetzt hast du den Stress, weil Paypal im Spiel. Ärgerlich und zugleich der Beweis: Paypal ist böse!
Viel Spaß mit DHL. Ich kenne auch nur die Standardantwort "schlecht verpackt". Weiter bin ich nie gekommen...
Finde es immer wieder erstaunlich, wie oft die User hier „Fotos beim Verpacken“ machen.

Bin ich der Einzige, der dies noch nie getan hat?
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
noname95117. Jan

Das nächste mal besser verpacken.


Mal oder noch besser nur noch an Selbstabholer

Osmanischer_Teufel17. Jan

Warum machst du dir Sorgen. Du hast doch genug Fotos als Beweise. Wenn der …Warum machst du dir Sorgen. Du hast doch genug Fotos als Beweise. Wenn der nicht Typ nen PP Fall öffnet schilderst du PP einfach deine Stellungnahme zusammen mit den Fotos. Dem Käufer würde ich auch sagen das du eine Annahme der Rücksendung verweigern wirst so das DHL es direkt wieder an ihn zurück sendet. So einfach.Aber mal unter uns, du bist doch kein neuling hier und müsstest wissen das man als Privatperson kein PP anbietet


Das Problem ist halt, dass der Käufer sicherlich den Rechtsweg einschlagen würde und spätestens dort würde ich gegen eine Stellungnahme von DHL, das ich nicht ausreichend verpackt habe, wenig machen können. PayPal macht mir keine Sorgen.


navraju17. Jan

hast du ne rechtsschutzversicherung? wenn ja, mal dort anrufen und fall …hast du ne rechtsschutzversicherung? wenn ja, mal dort anrufen und fall schildern. oftmals stellen die einen zu nem ‚eigenen‘ anwalt durch, der dir wahrscheinlich ne verlässlicher aussage liefern kann, als die community hier


Nein, keine RSV mehr Nie gebraucht
AC-Supporter17. Jan

Finde es immer wieder erstaunlich, wie oft die User hier „Fotos beim V …Finde es immer wieder erstaunlich, wie oft die User hier „Fotos beim Verpacken“ machen.Bin ich der Einzige, der dies noch nie getan hat?


Hast halt bisher immer Glück gehabt, aber sicher ist sicher.
Die Reklamation bei DHL muss von dir aus erfolgen, da du den Vertrag mit DHL geschlossen hast. Wenn DHL feststellt, dass die Ware zu schlecht verpackt war, dann bist du leider in der Haftung, egal was alles vorher ausgeschlossen wurde, hatte das ganze schon Mal inklusive Anwälte durch, da gibt es auch passende Urteile zu. Weil wenn man selbst nicht AGB Konform verpackt muss man leider zahlen.

War auch anderer Meinung, aber musste mich eines besseren belehren lassen. Seither verpacke ich so, das man es notfalls aus dem Flugzeug abwerfen könnte...
Gebannt
GelöschterUser84101517. Jan

Mal oder noch besser nur noch an Selbstabholer Das Problem ist halt, …Mal oder noch besser nur noch an Selbstabholer Das Problem ist halt, dass der Käufer sicherlich den Rechtsweg einschlagen würde und spätestens dort würde ich gegen eine Stellungnahme von DHL, das ich nicht ausreichend verpackt habe, wenig machen können. PayPal macht mir keine Sorgen.Nein, keine RSV mehr Nie gebraucht


Na dann hoffe ich mal das du auch so schlau warst und ausser der Ware auch noch das verpacken detailliert fotografisch dokumentiert hast
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
AC-Supporter17. Jan

Finde es immer wieder erstaunlich, wie oft die User hier „Fotos beim V …Finde es immer wieder erstaunlich, wie oft die User hier „Fotos beim Verpacken“ machen.Bin ich der Einzige, der dies noch nie getan hat?


Fotos mache ich nur weil mir immer dazu geraten wurde und ich immer Befürchtungen habe das genau so ein Fall wie jetzt passiert. Habe die Fotos noch nie gebraucht! Ich verkaufe sehr wenig weil mir der Aufwand zu gross ist und ich faul bin. Daher kann ich auch wirklich sagen das noch nie etwas bei meinen Verkäufen schief gelaufen ist. Weder bei den Kleinanzeigen, noch bei ebay. Daher auch gerade meine völlige Überforderung


Potty17. Jan

Und jetzt hast du den Stress, weil Paypal im Spiel. Ärgerlich und zugleich …Und jetzt hast du den Stress, weil Paypal im Spiel. Ärgerlich und zugleich der Beweis: Paypal ist böse! Viel Spaß mit DHL. Ich kenne auch nur die Standardantwort "schlecht verpackt". Weiter bin ich nie gekommen...


Haha ich zwei Kommentare unter deinem was zu geschrieben. PayPal egal, Rechtsweg ist halt unschön und ich kann nur sagen was ich machen würde. Naturlich klagen, wenn PayPal die Erstattung ablehnt.
Ist das ganze denn plausibel?
War es ein so sensibler Artikel?
Wenn ja, warum war er nicht ausreichend verpackt?
Sicher, dass du nicht einfach an einen Halunken geraten bist?
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
Osmanischer_Teufel17. Jan

Na dann hoffe ich mal das du auch so schlau warst und ausser der Ware auch …Na dann hoffe ich mal das du auch so schlau warst und ausser der Ware auch noch das verpacken detailliert fotografisch dokumentiert hast


Ich will nicht drüber reden Habe die Ware im Karton fotografiert, aber leider nur ein Foto wie Es drinnen ist, ohne Verpackungsmaterial und ein Foto von außen wo es bereits zugeklebt ist. Toll gemacht. Ich klopfe mir mal selbst auf die Schulter. Und nun kommen wir auch zu dem Punkt wo eine Rücknahme durch mich unausweichlich wird
Du hast nicht zufällig einen Schnellkochtopf verkauft?
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
therealpink17. Jan

Ist das ganze denn plausibel?War es ein so sensibler Artikel?Wenn ja, …Ist das ganze denn plausibel?War es ein so sensibler Artikel?Wenn ja, warum war er nicht ausreichend verpackt?Sicher, dass du nicht einfach an einen Halunken geraten bist?


Gerade der letzte Punkt ist so eine Sache. Inzwischen habe ich Fotos von den Beschädigungen gesehen. Also da muss ein Panzer drüber gerollt sein. Eigentlich kein Artikel der auf einem Normalen Transport so beschädigt werden könnte.
Meine Meinung
Privat zu Privat
Empfänger trägt das Risiko beim Versand
Unternehmen zu Privat
Unternehmen trägt Versandrisiko
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
hurrdurr17. Jan

Du hast nicht zufällig einen Schnellkochtopf verkauft?


Ach dann bist du der Käufer???
Nein, nur Spass. So was habe ich gar nicht. Weil kann eh nicht kochen
Für DHL ist doch erstmal nur interessant, ob die Verpackung von außen beschädigt wurde. Mit dem Innenleben haben sie ja nichts zu tun. Wenn's außen nicht massiv beschädigt ist, der Inhalt aber zerstört ist, dann ist eben nicht ausreichend gedämmt worden. Und ihre Panzer lassen die ja nicht im Kartoninneren umherfahren.
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
Turaluraluralu17. Jan

Für DHL ist doch erstmal nur interessant, ob die Verpackung von außen b …Für DHL ist doch erstmal nur interessant, ob die Verpackung von außen beschädigt wurde. Mit dem Innenleben haben sie ja nichts zu tun. Wenn's außen nicht massiv beschädigt ist, der Inhalt aber zerstört ist, dann ist eben nicht ausreichend gedämmt worden. Und ihre Panzer lassen die ja nicht im Kartoninneren umherfahren.


Gerade das sehe ich skeptisch. Ich glaube da war ein Panzer im Spiel.
Vorher16187518-nKuVQ.jpgNachher
16187518-59Hoq.jpg16187518-ktrFZ.jpg16187518-6SUl1.jpg
Schon mal versucht das Plastik einer Actifry zu zerbrechen?
Bearbeitet von: "GelöschterUser841015" 17. Jan
hast du vor versand ein foto der seriennummer gemacht?
ich will dem käufer ja nichts unterstellen, aber abgleichen kann man die ja mal
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
Ich danke an der Stelle Allen für ihre Kommentare!
Wir machen es nun so wie ich es vorgeschlagen habe.
Er holt sich die Rücksendekosten per PayPal, ich nehme zurück und erstatte den vollen Kaufpreis. Damit haben wir dann schon mal kein Theater untereinander. Wie es dann mit DHL weitergeht sehen wir dann.

Anhand der Fotos solltest bereits jetzt erkennbar sein, dass es sich um massive Gewalt, finde gerade kein anderes Wort dafür, seitens DHL gegenüber einer harmlosen und unschuldigen, ja sogar unbewaffneten und wehrlosen, Fritteuse gehandelt hat.
Bearbeitet von: "GelöschterUser841015" 17. Jan
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
navraju17. Jan

hast du vor versand ein foto der seriennummer gemacht? ich will dem käufer …hast du vor versand ein foto der seriennummer gemacht? ich will dem käufer ja nichts unterstellen, aber abgleichen kann man die ja mal


Haben Fritteusen Seriennummern? Wtf. Kenne das nur von Handys
GelöschterUser84101517. Jan

Haben Fritteusen Seriennummern? Wtf. Kenne das nur von Handys


sicher bin ich mir da nicht. meine ‚normale‘ tefal friteuse hat auf jeden fall ne längere zahl auf dem typenschild
ich hab daraus geschlussfolgert, dass die actifry dinger ne seriennummer hat
Bearbeitet von: "navraju" 17. Jan
Der Typ könnte ja auch einfach seine defekte zurück schicken, wie sicher bist du, dass du das Exemplar zurück bekommst, dass du verschickt hast?
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
Burby12317. Jan

Der Typ könnte ja auch einfach seine defekte zurück schicken, wie sicher b …Der Typ könnte ja auch einfach seine defekte zurück schicken, wie sicher bist du, dass du das Exemplar zurück bekommst, dass du verschickt hast?


Tja, das könnte ich wohl nicht nachweisen. Aber ich glaube nicht das Leute so etwas wegen einer Fritteuse machen würden. Habe davon schon mal bei Handys gelesen, aber die sind halt wesentlich wertvoller
GelöschterUser84101517. Jan

Tja, das könnte ich wohl nicht nachweisen. Aber ich glaube nicht das Leute …Tja, das könnte ich wohl nicht nachweisen. Aber ich glaube nicht das Leute so etwas wegen einer Fritteuse machen würden. Habe davon schon mal bei Handys gelesen, aber die sind halt wesentlich wertvoller


Die Leute machen alles. Verkaufen ihre Großmutter für drei fuffzich
GelöschterUser84101517. Jan

Gerade das sehe ich skeptisch. Ich glaube da war ein Panzer im …Gerade das sehe ich skeptisch. Ich glaube da war ein Panzer im Spiel.Vorher[Bild] Nachher[Bild] [Bild] [Bild] Schon mal versucht das Plastik einer Actifry zu zerbrechen?


Na komm da ist doch alles iO, nochmal mitn feuchten Lappen drüber und als "refurbished" B-Ware wie Neu bei eBay rein. Als Zustand dann: "Kann äußere Schönheitsfehler haben die bis ins Innere reichen, Funktion konnte mangels Stromanschluss nicht überprüft werden, hat aber bis zuletzt einwandfrei funktioniert"

Gerade so stabile massive Teile würde ich mit mindestens 10cm schlagfester Polsterung herum in einen sehr stabilen Karton packen. Das Ding bekommt ganz schön Schwungmasse bei DHL. Die Luftpost national nicht zu vergessen (die letzten Meter ausn Transporter werden meist geworfen)
navraju17. Jan

hast du vor versand ein foto der seriennummer gemacht? ich will dem käufer …hast du vor versand ein foto der seriennummer gemacht? ich will dem käufer ja nichts unterstellen, aber abgleichen kann man die ja mal


War auch mein Gedanke
hurrdurr17. Jan

Du hast nicht zufällig einen Schnellkochtopf verkauft?


Der war gut , danke
Hoffe der Topf fliegt mir nicht um die Ohren
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
UnbekannterNr117. Jan

Na komm da ist doch alles iO, nochmal mitn feuchten Lappen drüber und als …Na komm da ist doch alles iO, nochmal mitn feuchten Lappen drüber und als "refurbished" B-Ware wie Neu bei eBay rein. Als Zustand dann: "Kann äußere Schönheitsfehler haben die bis ins Innere reichen, Funktion konnte mangels Stromanschluss nicht überprüft werden, hat aber bis zuletzt einwandfrei funktioniert" Gerade so stabile massive Teile würde ich mit mindestens 10cm schlagfester Polsterung herum in einen sehr stabilen Karton packen. Das Ding bekommt ganz schön Schwungmasse bei DHL. Die Luftpost national nicht zu vergessen (die letzten Meter ausn Transporter werden meist geworfen)



Oh, die Idee ist geil. Fürchte aber da komme ich von Regen in die Traufe.

Ok Ok. Vielleicht war meine Verpackung jetzt nicht soooooo toll. Aber hey, solche Beschädigungen tun schon echt weh. Ich werde mal versuchen das Ding nach Rücksendung zu bearbeiten, will einfach selbst mal wissen wie viel Gewalt nötig ist um solche Spuren zu hinterlassen.
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
hurrdurr17. Jan

Du hast nicht zufällig einen Schnellkochtopf verkauft?


Jetzt habe ich dich verstanden ( facepalm emoji)
Oh man, und das war auch gerade erst gestern, da habe ich echt nur kurz überflogen und gar nicht wahrgenommen. Aber ok, mir geht es hier bisher noch nicht um den zank mit DHL, sondern eigentlich wollte ich hier Tipps zur Schadensbegrenzung hören. Sprich Rückversand billig und so.
Noch keiner kritisiert dass als Privatverkäufer Paypal angeboten wurde? Ich bin enttäuscht!
UnbekannterNr117. Jan

Die Reklamation bei DHL muss von dir aus erfolgen, da du den Vertrag mit …Die Reklamation bei DHL muss von dir aus erfolgen, da du den Vertrag mit DHL geschlossen hast. Wenn DHL feststellt, dass die Ware zu schlecht verpackt war, dann bist du leider in der Haftung, egal was alles vorher ausgeschlossen wurde, hatte das ganze schon Mal inklusive Anwälte durch, da gibt es auch passende Urteile zu. Weil wenn man selbst nicht AGB Konform verpackt muss man leider zahlen. War auch anderer Meinung, aber musste mich eines besseren belehren lassen. Seither verpacke ich so, das man es notfalls aus dem Flugzeug abwerfen könnte...


Nunja, beim Verkauf über Versand versteht sich imho von selbst, dass die Ware eben transportsicher verpackt wird. Das ist dann halt Auslegungssache, was transportsicher ist. Verschickt man das Ganze aber als versichertes Paket, also gibt als Versandart entweder "DHL Paket/DHL versichert" o.ä. an, ist es ja so, dass der Käufer erwarten darf, dass die Sache bis 500€ versichert versendet wurde. Wenn die Sache dann nicht entsprechend der AGB von DHL verpackt ist, ist die Sache auch nicht versichert. Ergo liegt eine Pflichtverletzung des Verkäufers vor, da dieser ja durch Angabe der Versandart den versicherten Versand zugesagt hat.
Also als erstes sollte der Käufer mit der Sendung schleunigst in eine Filiale um ein Schadensprotokoll aufnehmen zu lassen, sonst hast du noch weniger Chancen bzgl. Haftung von DHL. Das Versandrisiko liegt zwar beim Käufer, aber das ist PayPal herzlich egal. Du hast jetzt die Wahl: Dich von deinem PayPal-Account verabschieden, aber dafür das Geld von der verkauften Fritteuse behalten (sofern schon aufs Bankkonto ausbezahlt) oder die Rücksendung zuzulassen und dich dann aber von deinem Geld zu verabschieden, weil du von DHL keinen müden Cent bei diesem Schadensbild (Füllmaterial fehlte) sehen wirst.

Option 3: Im PayPal Fall auf Stur stellen, PayPal entscheidet gegen dich und du kriegst die Fritteuse zurückgeschickt, du trittst die Ansprüche aus der Beförderungsvertrag mit DHL an den Käufer ab und verklagst dann den Käufer auf Schadensersatz weil er das Versandrisiko trägt. Je nachdem was so ne Fritteuse wert ist, wäre Option 3 am sinnvollsten imho.
Avatar
GelöschterUser841015Verfasser
vince_17. Jan

Also als erstes sollte der Käufer mit der Sendung schleunigst in eine …Also als erstes sollte der Käufer mit der Sendung schleunigst in eine Filiale um ein Schadensprotokoll aufnehmen zu lassen, sonst hast du noch weniger Chancen bzgl. Haftung von DHL. Das Versandrisiko liegt zwar beim Käufer, aber das ist PayPal herzlich egal. Du hast jetzt die Wahl: Dich von deinem PayPal-Account verabschieden, aber dafür das Geld von der verkauften Fritteuse behalten (sofern schon aufs Bankkonto ausbezahlt) oder die Rücksendung zuzulassen und dich dann aber von deinem Geld zu verabschieden, weil du von DHL keinen müden Cent bei diesem Schadensbild (Füllmaterial fehlte) sehen wirst.Option 3: Im PayPal Fall auf Stur stellen, PayPal entscheidet gegen dich und du kriegst die Fritteuse zurückgeschickt, du trittst die Ansprüche aus der Beförderungsvertrag mit DHL an den Käufer ab und verklagst dann den Käufer auf Schadensersatz weil er das Versandrisiko trägt. Je nachdem was so ne Fritteuse wert ist, wäre Option 3 am sinnvollsten imho.



Nett geschrieben, danke. Hatte es hier als Kommentar geschrieben, wir haben uns so geeinigt, dass er die Rücksendung über PayPal abrechnet und er sein Geld wieder bekommt. Es war nicht meine Absicht dem Käufer das nun aufzubrummen oder mich mit dem rumzuhacken. Option 3 wäre vielleicht noch zu überdenken gewesen, aber da sehe ich den Punkt, dass er mich belangen könnte, weil ja (offensichtlich) nicht ausreichend verpackt.
Zitat:
Anders könnte es liegen, wenn Sie die Ware nachweislich nicht ordnungsgemäß verpackt hätten. Diese Pflichtverletzung wäre dann vor dem Gefahrübergang, also vor der Übergabe der Kaufsache an die für den Transport bestimmte Person erfolgt. Hier dürften dann zwar nicht die Gewährleistungsrechte gelten, allerdings das allgemeine Schadensersatzrecht greifen. Im Rahmen des Kaufvertrags haben Sie die Pflicht zur ordnungsgemäßen und sicheren Verpackung der Kaufsache verletzt. Wenn dies fahrlässig oder vorsätzlich erfolgte und dem Käufer ein Schaden entstanden ist, dann könnte es ein Schadensersatzanspruch des Käufers bestehen.

Mir hier eine mangelnde Verpackung nachzuweisen dürfte leicht werden, DHL wird das mit Kusshand bestätigen. Aber so oder so liegt es mir fern mich hier wegen so was rumzubalgen. Denke die Lösung die wir hier gefunden haben ist ok und entweder DHL erstattet mir was oder halt nicht. Ansonsten verbuche ich das unter Lehrgeld. Isst halt die Strafe für meine zu lasche Verpackung.
Bearbeitet von: "GelöschterUser841015" 18. Jan
Falls es keine eindeutige Beschädigung der Verpackung gab - und das hätte der Käufer entweder erwähnt oder gleich die Annahme verweigert - dann lag das Gerät wohl mit seiner Außenkante mehr oder minder direkt an der Kartoninnenseite. Und dann kann natürlich alles mögliche passieren. Auf dem Fließband vielleicht noch nicht, aber zum einen kippt ja auch mal was da runter, am Ende landen sie auf 'nem großen Haufen und bei der Befüllung der Paketwagen für den LKW-Transport wird natürlich eng und mit Druck gearbeitet - ganz zu schweigen davon, daß ja auch ein halbes Dutzend 30kg-Pakete oben drauf liegen können und bei mangelhafter Verpackung dann auf die Lasche gedrückt haben können, ohne daß das Paket selbst beschädigt werden müsste. Da braucht man sich garnicht an DHL und Paypal zu wenden. Der Verkäufer erstattet Preis und Rücksendekosten und fertig. Wäre es einigermaßen gut verpackt gewesen, könnte er ja vorher nochmal nach Merkmalen gucken, die sein und ein fremdes Gerät unterscheidbar machen würden.
Paket muss so verpackt sein, dass der Inhalt einen Sturz aus 2 Meter (!) Höhe aushält. Kommt zwar selten vor und wenn ich mir so die Amazon-Pakete anschaue, hält sich da auch keiner dran, aber im Zweifel hat DHL halt leider Recht.
Um wieviel € gehts denn überhaupt? Dann kann ich dir sagen ob es sich lohnt.
Natürlich will ich nichts unter Generalverdacht stellen, aber als ich mal aushilfsweise bei der Post gearbeitet habe (von nem Kumpel weiß ich dass es bei DHL genauso ist), haben die egal welche Pakete rumgeworfen und fallen gelassen wie sie Bock drauf hatten... da war auch „Vorsicht Glas“ und sonst was drauf, aber das juckt da niemanden. Genau wegen sowas und den unfreundlichen Mitarbeitern habe ich dann auch beschlossen nicht mehr dort zu arbeiten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler