eBay Verkauf - Geld per Post aus dem Ausland erhalten?

eingestellt am 1. Mär
Hi,
Ich habe vor einigen Wochen mein s7 bei eBay verkauft -
Ersteigert hat es ein Amerikaner. Paypal / Überweisung wollte er nicht, er meinte er schickt mir einen Umschlag mit dem Geld...
mir war das erstmal egal, ich hab nichtmal erwartet dass da jemals was ankommt..
Jetzt komme ich nach Hause, schaue in den Briefkasten, und finde einen Umschlag mit dem Geld drin...
der Betrag war ohnehin extrem hoch (560€), im Umschlag lagen sogar 640$ - umgerechnet ca 610€...

Wie soll ich jetzt damit umgehen? Das Geld ist definitiv echt, aber die ganze Sache stinkt bis zum Himmel... vor allem da es ein s7 für den europäischen Raum ist...

Beste Kommentare

Prüf die Echtheit durch ne Bank und schicke es per Einschreiben (oder ähnlich sicher) hin.



Ist zwar seltsam aber der Käufer hat seinen Teil erledigt also ist es nun deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass das Handy gut ankommt ^^


Edit:
Behalten wär unterste Schublade und brutal assig. Wer sowas rät oder gar selbst tut soll in der Hölle schmoren- das sind die selben die am größten wimmern, weil ein preisfehler-Produkt storniert wird <.
Bearbeitet von: "Fliegenbeinchen" 1. Mär

Juhu, diverses 2017 wird wieder spannend
Bearbeitet von: "CrackJohn1981" 1. Mär

Bestelle einfach ein gebrauchtes S7 in den USA und lass es direkt an seine Adresse liefern.

Differenz=Gewinn

Correctnessvor 7 m

boah wenn ich das so lese muss ich echt nur lachen...klar bei Bargeld muss …boah wenn ich das so lese muss ich echt nur lachen...klar bei Bargeld muss es sofort geldwäsche usw. sein Schon mal dran gedacht, das es menschen gibt die kein PayPal, Kreditkarten oder ähnliches haben oder haben wollen.



Ein Amerikaner, der kein Paypal und keine Kreditkarte hat, aber ein Smartphone auf einem anderen Kontinent auf Ebay zu einem viel zu teuren Preis kauft, dann das Geld per Post sendet und auch noch zusätzlich noch mehr Geld mit in den Umschlag legt.

Jep, ist natürlich absolut nicht verdächtig, lachhaft wer das denkt

Hast noch nicht so oft was auf ebay verkauft, oder?
109 Kommentare

Was hast du denn für Auswahlmöglichkeiten? Du solltest ihm das Handy schicken, hast ja auch das Geld erhalten. Was soll da schon passieren, das Geld kann er sich ja wohl kaum wieder holen.

Zum einen: Geld per Post war halt von Anfang an komisch, warum hast du dich darauf eingelassen?
Zum anderen: Check mal den Umschlag, ob der wirklich aus den USA kommt (Stempel etc.); außerdem was für eine Art von Brief das ist (also Versandart). Geld solltest du neben deinem eigenen Urteil auch nochmal bei der Bank o.ä. checken lassen.

Einstecken und behaupten es wäre kein Umschalg angekommen und er soll die Kohle nochmal raus schicken

Verfasser

tehqvor 6 m

Zum einen: Geld per Post war halt von Anfang an komisch, warum hast du …Zum einen: Geld per Post war halt von Anfang an komisch, warum hast du dich darauf eingelassen?Zum anderen: Check mal den Umschlag, ob der wirklich aus den USA kommt (Stempel etc.); außerdem was für eine Art von Brief das ist (also Versandart). Geld solltest du neben deinem eigenen Urteil auch nochmal bei der Bank o.ä. checken lassen.

Von dem was sie geschrieben hat, hab ich es so verstanden, dass sie mir per Mail nen Versandschein zu kommen lässt, mit dem ich es verschicken soll - deshalb hab ich meine Adresse raus gegeben...

Kommt definitiv aus Amerika, usps einschreiben, es steht sogar ne Trackingnummer drauf ... prüfen lasse ich das Geld auf jeden Fall 👀

Du hast deine Kohle, er kann sie nicht zurück holen - der Rest kann dir doch so scheißegal sein wie ein umgefallenes Fahrrad in Peking...

Amselchenvor 6 m

Einstecken und behaupten es wäre kein Umschalg angekommen und er soll die …Einstecken und behaupten es wäre kein Umschalg angekommen und er soll die Kohle nochmal raus schicken


Mein Gedanke

Juhu, diverses 2017 wird wieder spannend
Bearbeitet von: "CrackJohn1981" 1. Mär

lass das geld prüfen und wenn alles ok ist, schickst du das handy versichert an die bei ebay hinterlegte adresse.
ist zwar etwas merkwürdig - hab aber auch schon einige merkwürdige sachen bei ebay erlebt.
dir kann ja nicht großartig was passieren.

Unglaublich

Ob wir am 01.03. schon den Diverses-Thread 2017 vor uns haben?

Trollhammervor 12 m

Du hast deine Kohle, er kann sie nicht zurück holen - der Rest kann dir …Du hast deine Kohle, er kann sie nicht zurück holen - der Rest kann dir doch so scheißegal sein wie ein umgefallenes Fahrrad in Peking...


We too low

Berichte mal in paar Wochen wie die Sache ausgegangen ist

Prüf es auf Echtheit und wenn du ehrlich hast bist sendest du das handy an die angegebene Adresse. Hörst du auf den Teufel auf deiner Schulter, dann prüfe das Geld auf Echtheit und stecke es ein und behalte das Handy.

Prüf die Echtheit durch ne Bank und schicke es per Einschreiben (oder ähnlich sicher) hin.



Ist zwar seltsam aber der Käufer hat seinen Teil erledigt also ist es nun deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass das Handy gut ankommt ^^


Edit:
Behalten wär unterste Schublade und brutal assig. Wer sowas rät oder gar selbst tut soll in der Hölle schmoren- das sind die selben die am größten wimmern, weil ein preisfehler-Produkt storniert wird <.
Bearbeitet von: "Fliegenbeinchen" 1. Mär

Da fällt mir ein, wie sind seine Bewertungen bei ebay?

hmm so kann man schwarzgeld/drogengeld auch "waschen"

Wieso schickt er dir mehr Geld als ausgemacht?
Bearbeitet von: "PaoloGregory" 1. Mär

fotografier doch mal den umschlag.
trackingnummer etc weg schwärzen.
schonmal seine adresse gegoogelt?

Sehr spannende Geschichte! Halt uns auf dem Laufenden.

Ich schmeiße mal Geldwäsche in die Runde.

Der Käufer will vielleicht unbedingt die Exynos-Version. Allerdings könnte der Versand problematisch werden. Stichwort: festverbauter Akku.

Schon etwas seltsam, da Paypal in den USA auf ebay absolut verbreitet ist. Wenn du ihm das sogar angeboten hast (was ich an deiner Stelle auf gar keinen Fall gemacht hätte!), dann hat er offensichtlich ein großes Interesse daran, Bargeld loszuwerden. Warum sonst sollte er auch ein Smartphone aus Deutschland bestellen.

Vermutlich Geld aus Steuerhinterziehung, Raub/Diebstahl, Drogenhandel o.ä.
Evtl. sind es Scheine mit in den USA aktenkundigen Seriennummern, so dass er sie dort nicht ausgeben kann ohne Spuren zu hinterlassen.

Per Luftpost wirst du das btw nicht in die USA senden können. Habe neulich bei der Post nachgefragt und die Auskunft erhalten, dass es derzeit keine Airline gibt, die irgendwas mit Akku in die USA fliegt und ich es deshalb gar nicht erst versuchen brauche, da das Paket eh wieder zurückkommt. Lithiumionen-Akkus gehen erst recht nicht.
Bearbeitet von: "chrhiller187" 1. Mär

Irgendeine unübliche Form von Dreiecksbetrug vielleicht? Dafür spräche jetzt der unterschiedliche Betrag. Kannst du irgendwie herausfinden, wer der Absender der UPS-Sendung ist und ob das mit der Adresse übereinstimmt, an die du verschickst?

das könnte spannend werden, gleich mal abonnieren


bzgl. 640 USD, bedenke, dass es heftige Wechselgebühren bei der Bank gibt, somit eh nett, dass er mehr als umgerechnet 560€ mitschickt.

Die Frage ist, wer kauft ein S7 für 560€?

boah wenn ich das so lese muss ich echt nur lachen...klar bei Bargeld muss es sofort geldwäsche usw. sein
Schon mal dran gedacht, das es menschen gibt die kein PayPal, Kreditkarten oder ähnliches haben oder haben wollen.

Mit eingebautem Akku zu verschicken geht durchaus in die Hose.
Wir haben in der Firma mal einen Laptop nach Japan verschickt. Der kam zurück, weil der Akku verbaut war.
Wir mussten dann nochmal neu schicken mit entferntem Akku. Konnte aber im gleichen Paket mit reingelegt werden.
Nur eben nicht verbaut.
Die Pakete werden also durchaus durchleuchtet.
Da muss ein Warnaufkleber drauf und aller Pipapo.

...
Bearbeitet von: "Gus" 2. Mär

Correctnessvor 7 m

boah wenn ich das so lese muss ich echt nur lachen...klar bei Bargeld muss …boah wenn ich das so lese muss ich echt nur lachen...klar bei Bargeld muss es sofort geldwäsche usw. sein Schon mal dran gedacht, das es menschen gibt die kein PayPal, Kreditkarten oder ähnliches haben oder haben wollen.



Ein Amerikaner, der kein Paypal und keine Kreditkarte hat, aber ein Smartphone auf einem anderen Kontinent auf Ebay zu einem viel zu teuren Preis kauft, dann das Geld per Post sendet und auch noch zusätzlich noch mehr Geld mit in den Umschlag legt.

Jep, ist natürlich absolut nicht verdächtig, lachhaft wer das denkt

Hast noch nicht so oft was auf ebay verkauft, oder?

Erwartest du jetzt die Absolution zum Betrug?

Wenn das Geld echt ist gibt es ja nur 2 Möglichkeiten:

1.: Du behältst Geld und Handy
2.: Du behälst Geld und verschickst Handy
(3.: Du verschickst Geld und verschickst Handy)

Ich kenne auch so einen Fall ist aber schon bestimmt 4-6 Jahre her, verkauft wurde ein IPhone in die Staaten
als ob es dort keine gäbe, es war ein Account mit einer einzigen Bewertung der es für total überhöhtes Geld
gekauft hat, auch dort wurde das Geld per normalem Brief versendet, nicht mal versichert oder Einschreiben,
Gerät wurde versandt, ca. ein halbes Jahr später standen zwei Leute bei dem Verkäufer vor der Tür die ihn
zu dem Gerät befragt haben, alles aber ganz unaufgeregt, es ging darum ob er der Besitzer von dem Gerät
war bzw. ist und was mit dem Gerät passiert ist, das war alles. Leider gibt es nicht nur intelligente Leute
die sich einen Ausweis oder ähnliches hätten zeigen lassen, was wahrscheinlich auch nichts gebracht hätte,
aber so weis man nicht mehr wie das die Personen nur einfach Auskunft über den verbleib des Gerätes
haben wollten, wir haben dann im nachhinein vermutet das das Gerät für irgendwelche Dinge verwendet
wurde wo es darum ging um ein unregistriertes Gerät verwenden zu können, für was auch immer. Danach war
nichts mehr. Versand war sogar soweit ich weis unversichert.

bayernexvor 7 m

Ich kenne auch so einen Fall ist aber schon bestimmt 4-6 Jahre her, …Ich kenne auch so einen Fall ist aber schon bestimmt 4-6 Jahre her, verkauft wurde ein IPhone in die Staatenals ob es dort keine gäbe, es war ein Account mit einer einzigen Bewertung der es für total überhöhtes Geldgekauft hat, auch dort wurde das Geld per normalem Brief versendet, nicht mal versichert oder Einschreiben, Gerät wurde versandt, ca. ein halbes Jahr später standen zwei Leute bei dem Verkäufer vor der Tür die ihnzu dem Gerät befragt haben, alles aber ganz unaufgeregt, es ging darum ob er der Besitzer von dem Gerätwar bzw. ist und was mit dem Gerät passiert ist, das war alles. Leider gibt es nicht nur intelligente Leutedie sich einen Ausweis oder ähnliches hätten zeigen lassen, was wahrscheinlich auch nichts gebracht hätte,aber so weis man nicht mehr wie das die Personen nur einfach Auskunft über den verbleib des Geräteshaben wollten, wir haben dann im nachhinein vermutet das das Gerät für irgendwelche Dinge verwendet wurde wo es darum ging um ein unregistriertes Gerät verwenden zu können, für was auch immer. Danach war nichts mehr. Versand war sogar soweit ich weis unversichert.


Ich kann aus deinem Text irgendwie nicht heraus lesen ob das zwei Privatpersonen waren oder ob die von einer Behörde kamen?

HouseMDvor 5 m

Ich kann aus deinem Text irgendwie nicht heraus lesen ob das zwei …Ich kann aus deinem Text irgendwie nicht heraus lesen ob das zwei Privatpersonen waren oder ob die von einer Behörde kamen?


Genau so ist es, wir wissen es auch nicht, es war ein Kollege aus dem Angelverein der nicht unbedingt der hellste ist.
Sie machten jedenfalls einen sehr seriösen Eindruck * *und waren normal gekleidet, wir werden nie erfahren von
welcher Institution sie kamen.

Nenn mir mal bitte einen vernünftigen Grund warum man im Jahre 2017 Bargeld per Post über den Ozean schicken sollte. Da hat einer was zu verbergen: Steuern, Drogen, Geldwäsche, was auch immer - ich hätte mich nicht drauf eingelassen. Wahrscheinlich will er das Geld tatsächlich so dringend los werden, dass es ihm schon reicht wenn dann von 5 Leuten auch einer wirklich die Ware zusendet
Bearbeitet von: "DerMyDealzer" 2. Mär

Der wollte bestimmt nur den Exynos-Prozessor. Dafür allerdings soviel drauf zu zahlen zeugt eher von Naivität als von krimineller Energie. Das erklärt auch die Idee, Geld per Post zu verschicken aber PayPal und ähnliches abzulehnen würd emir nicht allzu viele Sorgen machen.

bayernexvor 1 h, 19 m

Genau so ist es, wir wissen es auch nicht, es war ein Kollege aus dem …Genau so ist es, wir wissen es auch nicht, es war ein Kollege aus dem Angelverein der nicht unbedingt der hellste ist.Sie machten jedenfalls einen sehr seriösen Eindruck * *und waren normal gekleidet, wir werden nie erfahren vonwelcher Institution sie kamen.


Ich tippe auf GEZ. Die stecken auch hinter Barschel, der Ausländermaut und 9/11.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 2. Mär

Ganz so ungewöhnlich ist das vielleicht gar nicht.

Also, der Reihe nach:

Vor geschätzt zehn Jahren habe ich via eBay ein paar alte Bierkrüge, die ich von meinem Vater bekommen hatte, angeboten. Es meldete sich damals ein Amerikaner, der ein ziemlich gutes Angebot unterbreitete. Die genauen Hintergründe weiß ich zwar heute nicht mehr. Aber ich kann mich noch gut daran erinnern, dass er mir in einem kleinen Briefumschlag das Geld zusendete. Den Briefumschlag und eine 10-Dollar-Note habe ich mir sogar aufgehoben. Das restliche Geld habe ich damals bei meiner Sparkasse eingezahlt und im Anschluss den Bierkrug nach US&A versendet.

Wenn ich mich noch richtig erinnere, dann war es im Grunde auch mehr Geld als eigentlich vereinbart. Der Käufer hatte wirklich aufgerundet und vermutlich auch Wechselgebühren mit bedacht. Wir haben damals - der Naivität wegen - auch mit dem Kopf geschüttelt. Aber nach Nigeria wurde ja von manchen Leuten auch Geld gesendet!

Ich würde den Käufer nochmal per eBay anschreiben und ihn fragen, warum er das Geld in einem Briefumschlag und nicht z. B. per PayPal zugeschickt hat. Wenn der Käufer ein "gesundes" Profil, sprich mehrere Bewertungen hat und aktiv ist, dann würde ich das Smartphone auch zusenden. Du kannst ihn ja außerdem noch fragen, warum er denn unbedingt ein europäisches Modell haben möchte. Diese Fragen sind legitim und in Zeiten von PayPal ist sein Vorgehen nun mal sehr ungewöhnlich. War es eigentlich auch schon damals in meinem Fall.
Bearbeitet von: "chris99" 2. Mär

grobianvor 7 h, 57 m

lass das geld prüfen und wenn alles ok ist, schickst du das handy …lass das geld prüfen und wenn alles ok ist, schickst du das handy versichert an die bei ebay hinterlegte adresse. ist zwar etwas merkwürdig - hab aber auch schon einige merkwürdige sachen bei ebay erlebt. dir kann ja nicht großartig was passieren.


Ich habe mal zu D Mark Zeiten Planet der Affen DVD versteigert. Ging nach Namibia und der Typ hat auch bar bezahlt. Lief alles gut . Auf meine Frage hin meinte er er bekommt die sonst nicht.

aber ein Telefon nach USA? interessant. Sehe das aber auch so, er hat seinen Teil erledigt. Absenden als versichertes Paket an die hinterlegte Adresse. Und beim nächsten Mal Ausland ausschließen

Wie willst du ihm das handy eigentlich senden ? Haben ja schon viele geschrieben,dass luftpost nicht klappt.

hab ihr schonmal daran gedacht, das in den USA alle Preise ausnahmslos ohne MwSt. sind. Naja, kling nicht sehr Seriös der Kumpel, warte einfach auf das Versandetikett, das er dir versprochen hat und vorher schwärzt du dann noch deine Adresse, dann heißt es entweder es kommt an oder wird vernichtet und dich trifft keine Schuld, wenn du den Versand und die Abgabe der Sendung dokumentierst.
Bearbeitet von: "Hellboy200488" 2. Mär

Interessant.

Also Steuerhinterziehung ist viel zu umständlich. Wenn dann ist es Falschgeld und dass kann man mit einem Geldstift oder bei der Bank prüfen. Ich kenne viele Menschen die kein Paypal und ein Smartphone haben. Was soll daran komisch sein? Auch in Amerika kenne ich viele, schlechter Bonität die keine kk haben. Aber dann bräuchten die noch zusätzlich PayPal, wo wir wieder beim ersten wären. Eventuell ist es ein Tester oder ein Deutscher der die EU Version will? Urteilt doch nicht immer gleich das schlimmste. Zumal die Annahme jeder hätte in Amerika eine kk oder pp falsch ist und damit von geringem Wissen über Amerika zeugt...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Du besten Handytarife525
    2. [S] Sonos Gutschein für Echo Dot22
    3. Check24 Gutschein für Mobilfunk gesucht33
    4. Alexa Zubehör22

    Weitere Diskussionen