Ebay Verkauf Käufer will abbrechen - Verkaufsprovision

49
eingestellt am 27. Jul 2017
Hi,

ich hab mein Surface Book auf Ebay angeboten, was nach einigen tagen von einer Dame gekauft worden ist (Sofortkauf).
Eine Minute später kam eine Nachricht, dass sie den Kauf gerne abbrechen möchte, heute nochmal eine Nachricht von ihr, nachdem ich dieses Gesuch abgelehnt hatte, dass sie eigentlich eine Surface Laptop bei Saturn eine Zeile darunter kaufen wollte.
Ich hätte grundsätzlich nichts dagegen, den Artikel neu einzustellen, allerdings habe ich den mit einer Verkaufsprovisions-Aktion eingestellt, die jetzt natürlich abgelaufen ist.
Breche ich also ab und verkaufe den Laptop neu, entstehen mir Mehrkosten von knapp 130€.
Einfach auf Zahlung bestehen und dann nach ein paar Tagen eine negative Bewertung reindrücken? Oder hab ich noch mehr Handhabe?

Jemand einen Tipp?
Danke
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Lohnt sich der ganze Ärger?

Warte doch einfach auf die nächste eBay Provision sparen Aktion und gut ist es.

Würde nur weiter auf Zahlung bestehen wenn sie unverschämt schreibt oder einen auf Klugscheißer macht.
49 Kommentare
Da ein gültiger Kaufvertrag entstanden ist, bleib drauf bestehen.
Lohnt sich der ganze Ärger?

Warte doch einfach auf die nächste eBay Provision sparen Aktion und gut ist es.

Würde nur weiter auf Zahlung bestehen wenn sie unverschämt schreibt oder einen auf Klugscheißer macht.
Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt. Dazu muss der Käufer bestätigen.

Edit:Info
Bearbeitet von: "Stone" 27. Jul 2017
Immer diese Nichtzahler. Das ist echt ätzend. Hoffe eBay unternimmt da bald mal etwas. Das macht echt kein Spaß.
Verfasser
Sheldon_C27. Jul 2017

Da ein gültiger Kaufvertrag entstanden ist, bleib drauf bestehen.


Ja, mir ist rückwirkend aufgefallen, dass ich den Standradsatz "Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft." nicht drin habe.
Ich denke mal, wenn die Frau nichts zu tun hat, könnte sie mir daraus einen Strick drehen. Bei ebay selbst steht natürlich beim privatverkauf "keine Rücknahme" aber ganz vollständig ist das ja leider nicht...
Verfasser
Stone27. Jul 2017

Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der …Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt. Dazu muss der Käufer bestätigen.Edit:Info


Ja dann kriege ich die 1€ zurück aus der Aktion und muss beim nächsten mal 130€ zahlen...das ist ja das Problem
Stone27. Jul 2017

Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der …Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt. Dazu muss der Käufer bestätigen.Edit:Info


Es geht darum, dass er ja nur 1€ oder weniger von der Standard Provision zahlt und bei einem Abbruch und neu Einstellung des Artikels dieses Angebot weg ist.
Verfasser
CrackJohn198127. Jul 2017

Lohnt sich der ganze Ärger?Warte doch einfach auf die nächste eBay P …Lohnt sich der ganze Ärger?Warte doch einfach auf die nächste eBay Provision sparen Aktion und gut ist es. Würde nur weiter auf Zahlung bestehen wenn sie unverschämt schreibt oder einen auf Klugscheißer macht.


Naja, der Laptop wird nicht mehr wert... wenn ich da noch 4 Wochen warte kriege ich ja kaum noch was dafür
Vielleicht bist du ja qualifiziert - gilt für dieses WE: mydealz.de/dea…677

Du kannst der Dame ja die Rechtslage erklären und um 5 Euro für deine Unkosten bitten - vielleicht lässt sie sich ja drauf ein!
Bei diesem Wert würde ich es knallhart durchziehen. Sollen die Leute mal besser aufpassen, was sie mit ihrem PC oder Handy anklicken!
Wenn die Frau nicht zahlt, würde ich es einklagen. Du bekommst da doch Recht, wie man auch in dem anderen Fall sehen kann. Pech für den Käufer.

Natürlich kannst du den Abbruch auch genehmigen und auf die nächste Aktion von Ebay warten, aber dann gehen trotzdem einige Euro flöten (Wertverlust des Gerätes).
AmselKopf27. Jul 2017

Vielleicht bist du ja qualifiziert - gilt für dieses WE: …Vielleicht bist du ja qualifiziert - gilt für dieses WE: https://www.mydealz.de/deals/ebay-5x-max-5eur-verkaufsprovision-ausgewahlte-mitglieder-1027677Du kannst der Dame ja die Rechtslage erklären und um 5 Euro für deine Unkosten bitten - vielleicht lässt sie sich ja drauf ein!



Da würde ich sie eher auf die Mehrkosten von 130€ hinweisen und wenn sie das begleicht, dem Abbruch zustimmen.
Versuch doch bei der anderen Aktion mitzumachen wo die 5€ Gebühr drinnen ist.
Und da dann den Text mit Widerruf usw drunter.
Lies den Link von @appleandy3 sowie diesen zu test.de, in dem es um die Sachmängelhaftung geht. Wegen der Sache, die nicht ausgeschlossen zu haben und weil eBay derzeit eine 5 € Aktion anbietet, würde ich dem Abbruch zustimmen.

Die genannten 130 € kannst du lediglich dann geltend machen, wenn du sie nachweisen kannst.

Es gibt übrigens den sog. Erklärungsirrtum (bitte in Verbindung mit eBay googlen). Hat die Käuferin tatsächlich innerhalb von wenigen Minuten ihren Kauf - wie oben geschildert - abbrechen wollen, dann könnte das vor einem Gericht tatsächlich zu ihren Gunsten ausgehen.
Bearbeitet von: "chris99" 27. Jul 2017
Verfasser
Ich darf in der Tat an der 5€ Aktion teilnehmen. Ich warte noch bis morgen ab, wenn das dann in meinem Verkäuferkonto auch anwählbar und einstellbar ist, breche ich den Verkauf mit ihr ab. Das ist mir den Stress nicht wert und ich kann den Widerruf ordentlich einbauen.

Danke für eure Tipps, hatte die 5€ Aktion in der Tat voll übersehen bis jetzt.
mmmax27. Jul 2017

Ich darf in der Tat an der 5€ Aktion teilnehmen. Ich warte noch bis morgen …Ich darf in der Tat an der 5€ Aktion teilnehmen. Ich warte noch bis morgen ab, wenn das dann in meinem Verkäuferkonto auch anwählbar und einstellbar ist, breche ich den Verkauf mit ihr ab. Das ist mir den Stress nicht wert und ich kann den Widerruf ordentlich einbauen.Danke für eure Tipps, hatte die 5€ Aktion in der Tat voll übersehen bis jetzt.


Wird sicherlich sichtbar dann. Erscheint jeweils erst an dem Tag an dem es auch gültig ist unter - > verkaufen Übersicht
Vergiss nicht zu erwähnen, was ihr im Fall des Falles hätte drohen können und sie besser aufpassen soll.
Ich würde sagen Pech gehabt wegen der Aktion und einfach auf die nächste warten. Gebühren musst du bei gegenseitigem Abbruch eines Kaufs nicht zahlen, also alles entspannt auch wenn ich solche Leute wie deinen Käufer oder diese ganzen Spaßbieter selbstverständlich hasse und denen sowas nicht gönne!
Naja kann man trotzdem aber durchsetzen, dass sie den Vertrag erfüllt. Was danach kommt, muss man sehen, aber nur wegen so ner vergessenen dummen Standardfloskel wird man keine Rechtsansprüche dir gegenüber haben, da ja klar erkennbar sein sollte, dass du einen privaten Account nutzt.
Kann natürlich sein, dass es da bereits andere Urteile zu gibt. Muss man recherchieren.
Stone27. Jul 2017

Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der …Meines Wissens kannst du bei eBay die Provision beantragen, wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt. Dazu muss der Käufer bestätigen.Edit:Info



pages.ebay.de/hel…tml

Hier geht es aber um entgangene Einnahmen durch aktionsbedingte niedrige Verkaufsprovision. Die ist ja sonst 10%. Bei gewissen Aktionen manchmal 1€.

Wobei die letzte Aktion bei Auktionen war (und das ab 1€ einstellen) und nicht Sofortkauf. Da hätte die Aktion sowieso nicht getriggert.
Einfach einen Fall eröffnen, i.d.R. sollte keine Reaktion kommen, dann den Fall wieder schließen und so die Provision wieder bekommen.
Mache ich mittlerweile 2-3 mal im Monat, nicht vergessen den Käufer für die Zukunft zu sperren.

Mit rechtlichen Schritten zu drohen etc. bringt nichts. Der Käufer könnte zahlen und dann angeben defekte Ware etc. bekommen zu haben ...
Bearbeitet von: "Cortana85" 27. Jul 2017
XadreS27. Jul 2017

aber nur wegen so ner vergessenen dummen Standardfloskel wird man keine …aber nur wegen so ner vergessenen dummen Standardfloskel wird man keine Rechtsansprüche dir gegenüber haben



Na klar gibt es denn bei späteren Mängeln Rechtsansprüche wenn die Mängelhaftung nicht ausgeschlossen wurde. Privat (=Verbraucher) heißt nicht automatisch dass eine Mängelhaftung ausgeschlossen ist, es heißt man kann sie ausschließen. Man muss es aber auch tun.

Aber das ist doch eh irrelevant denn Rücktritt oder Widerspruch und Mängelhaftung sind zwei verschiedene paar Schuhe und hat mit dem Fall hier nichts zu tun.
Schick ihr echt mal folgenden link:

mydealz.de/dis…344
77727. Jul 2017

Na klar gibt es denn bei späteren Mängeln Rechtsansprüche wenn die Mä …Na klar gibt es denn bei späteren Mängeln Rechtsansprüche wenn die Mängelhaftung nicht ausgeschlossen wurde. Privat (=Verbraucher) heißt nicht automatisch dass eine Mängelhaftung ausgeschlossen ist, es heißt man kann sie ausschließen. Man muss es aber auch tun.Aber das ist doch eh irrelevant denn Rücktritt oder Widerspruch und Mängelhaftung sind zwei verschiedene paar Schuhe und hat mit dem Fall hier nichts zu tun.


Naja soweit ich den TE verstehe, befürchtet er eine Racheaktion basieren auf der Gewährleistung, wenn er den Kaufvertrag jetzt durchsetzt. Ist halt die Frage, wie realistisch das ist.
@mmmax

Immer:

Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Gefahrenübergang lt. BGB findet bei Übergabe an den Versanddienstleister statt.
Hellhunter12327. Jul 2017

@mmmax Immer:Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher …@mmmax Immer:Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Gefahrenübergang lt. BGB findet bei Übergabe an den Versanddienstleister statt.



Aber...

Wenn ein Gewährleistungsausschluss mehrfach verwendet wird (es genügt bereits eine zwei- oder dreimalige Anwendung) handelt es sich um eine sog. Allgemeine Geschäftsbedingung. Dabei spielt es keine Rolle, dass man als privater Verkäufer auftritt .

Am besten hier noch mal den Absatz "Wie sollte ein zur wiederholten Verwendung vorgesehener Gewährleistungsausschluss formuliert werden?" nachlesen: pages.ebay.de/rec…tml
Bearbeitet von: "miakaivo" 27. Jul 2017
miakaivo27. Jul 2017

Aber: Wenn ein Gewährleistungsausschluss mehrfach verwendet wird (es …Aber: Wenn ein Gewährleistungsausschluss mehrfach verwendet wird (es genügt bereits eine zwei- oder dreimalige Anwendung) handelt es sich um eine sog. Allgemeine Geschäftsbedingung. Dabei spielt es keine Rolle, ob man als privater Verkäufer auftritt Am besten hier noch mal den Absatz "Wie sollte ein zur wiederholten Verwendung vorgesehener Gewährleistungsausschluss formuliert werden?" nachlesen: http://pages.ebay.de/rechtsportal/private_vk_7.html



Lücke: Seltene Verkäufe bei eBay.

Dann sind alte Artikel nicht mehr abrufbar und der Nachweis (über die mehrfache Nutzung) ist für den Käufer nicht möglich.
miakaivo27. Jul 2017

Aber...Wenn ein Gewährleistungsausschluss mehrfach verwendet wird (es …Aber...Wenn ein Gewährleistungsausschluss mehrfach verwendet wird (es genügt bereits eine zwei- oder dreimalige Anwendung) handelt es sich um eine sog. Allgemeine Geschäftsbedingung. Dabei spielt es keine Rolle, dass man als privater Verkäufer auftritt . Am besten hier noch mal den Absatz "Wie sollte ein zur wiederholten Verwendung vorgesehener Gewährleistungsausschluss formuliert werden?" nachlesen: http://pages.ebay.de/rechtsportal/private_vk_7.html



In dem verlinkten Text steht als "Vorschlag" doch unten fast genau der Abschnitt, den @Hellhunter123 oben gepostet hat? Ich wundere mich da seit einiger Zeit darüber. Was denn nun als Privatverkäufer? Geht das, gehts nicht? Oder wie ist das jetzt mit der AGB-Sache zu verstehen?
athanasia12327. Jul 2017

In dem verlinkten Text steht als "Vorschlag" doch unten fast genau der …In dem verlinkten Text steht als "Vorschlag" doch unten fast genau der Abschnitt, den @Hellhunter123 oben gepostet hat? Ich wundere mich da seit einiger Zeit darüber. Was denn nun als Privatverkäufer? Geht das, gehts nicht? Oder wie ist das jetzt mit der AGB-Sache zu verstehen?


Hellhunter12327. Jul 2017

Lücke: Seltene Verkäufe bei eBay. Dann sind alte Artikel nicht mehr a …Lücke: Seltene Verkäufe bei eBay. Dann sind alte Artikel nicht mehr abrufbar und der Nachweis (über die mehrfache Nutzung) ist für den Käufer nicht möglich.



miakaivo27. Jul 2017

Aber...


Was du schreibst bzw. verlinkst beachtet der von Hellhunter geschriebene Haftungsausschluss bereits. Worin begründet sich der Widerspruch (Aber...)?

@athanasia123 - Stiftung Warentest (Link oben) bestätigt was eBay schreibt. Update im Artikel beachten.
Bearbeitet von: "chris99" 27. Jul 2017
chris9927. Jul 2017

Was du schreibst bzw. verlinkst beachtet der von Hellhunter geschriebene …Was du schreibst bzw. verlinkst beachtet der von Hellhunter geschriebene Haftungsausschluss bereits. Worin begründet sich der Widerspruch (Aber...)?



Danke, das ist auch meine Frage dabei, denn Ebay sagt:

"Ein in AGB geregelter Gewährleistungsausschluss, der diese Regelungen nicht beachtet ist insgesamt unwirksam, mit der Folge dass dann wieder die gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren gilt!

Was können Sie tun?

Bei der wiederholten Verwendung eines Gewährleistungsausschlusses beim Verkauf gebrauchter Waren können Sie ihren Gewährleistungsausschluss wie folgt formulieren:

"Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.""
Ganz klarer Fall von Irrtum, da wirst nicht weit kommen.
Sie hat sich gemäß Paragraphen 119 BGB geirrt. Sie kann den KV also erfolgreich anfechten, allerdings hast du im Falle einer Anfechtung laut Paragraph 122 Abs. 1 BGB einen Schadensersatzanspruch. Dieser wären dann die 10% die eBay abgezweigt hat.
#JuraIstCool
Sie fechtet ja den kaufvertrag wegen irrtum an und das geht laut gesetz auch - also mit stur drauf halten landet das vor gericht und da wird das für keinen von euch ein leichtes spiel - musste halt selber wissen

Momentan kommen die ebay aktionen ja gefühlt im wochentakt ...
Ich hatte letztens ein ähnliches Problem, bei mir wurde der verkaufte Artikel einfach ohne Kommentar nicht bezahlt.
Habe daraufhin Ebay angerufen und um dieselben Konditionen beim Wiedereinstellen gebeten(1 Euro Angebotsgebühr, keine Provision) und war auch in Ordnung, sollte mich dann nach erneutem Verkauf nochmal melden und gut ist, kannst du ja auch versuchen.
War das die 1€ Aktion mit 1€ bei Kauf oder Nichtverkauf?
Wenn Du dem Abbruch dann zustimmst wird Dir der 1€ nicht zurück erstattet.

Ich würde einen Fall wegen einem nichtbezahltem Artikel aufmachen.
Bekommste Deinen 1€ zwar auch nicht wieder aber die Tante einen Vermerk bei eBay.
chris9927. Jul 2017

Was du schreibst bzw. verlinkst beachtet der von Hellhunter geschriebene …Was du schreibst bzw. verlinkst beachtet der von Hellhunter geschriebene Haftungsausschluss bereits. Worin begründet sich der Widerspruch (Aber...)? @athanasia123


Das war nicht als Widerspruch gemeint, sondern ein Hinweis, dass man als Verkäufer mit dem Standardsatz eben nicht zwangsläufig aus dem Schneider ist. Hätte vielleicht gleich erwähnen sollen, dass ich auf den 3. Punkt in der Aufzählung anspielte, neue Sachen: "Ein Ausschluss oder eine Verkürzung der Gewährleistung für neu hergestellte Sachen ist unwirksam (§ 309 Nr. 8 b) BGB)."

Viele hier dürften ja mit Sicherheit auch öfters ihre Handyzugabe zum neuen Vertrag, Gewinne oder Geschenke, mit denen man persönlich nichts anfangen kann etc. auf Ebay anbieten.

Mehr zu dem Themenkomplex kann man auch nochmal hier nachlesen: it-recht-kanzlei.de/gew…tml

"Regelt ein Privatverkäufer bei Verkäufen über neue Sachen formularmäßig eine Beschränkung seiner Mängelhaftung, verwendet er ab dem dritten, spätestens nach dem fünften Mal Allgemeine Geschäftsbedingungen, wenn er diese Beschränkung nicht verhandelt. Ein vollständiger Ausschluss der gesetzlichen Mängelansprüche (Gewährleistung) ist dann unwirksam. Dies gilt auch für eine Beschränkung wesentlicher gesetzlicher Rechte des Käufers. Lediglich die Verjährungsfrist für Mängel kann auf ein Jahr reduziert werden."
scater27. Jul 2017

War das die 1€ Aktion mit 1€ bei Kauf oder Nichtverkauf?Wenn Du dem Abb …War das die 1€ Aktion mit 1€ bei Kauf oder Nichtverkauf?Wenn Du dem Abbruch dann zustimmst wird Dir der 1€ nicht zurück erstattet.Ich würde einen Fall wegen einem nichtbezahltem Artikel aufmachen.Bekommste Deinen 1€ zwar auch nicht wieder aber die Tante einen Vermerk bei eBay.



Ja, den Fall hatte ich leider auch. Artikel verkauft, Käuferin zahlt nicht, 1 Euro weg. So ein Mist wegen unzuverlässigen Personen, die nach zwei Minuten ihre Meinung ändern.
Mein Gott, nicht Mydealz sondern Ebay ist dein Ansprechpartner. Klär das mit denen. Ich hatte selbes Problem, die haben mir die Aktion nochmal freigeschalten und die Provision erstattet.
Cortana8527. Jul 2017

Einfach einen Fall eröffnen, i.d.R. sollte keine Reaktion kommen, dann den …Einfach einen Fall eröffnen, i.d.R. sollte keine Reaktion kommen, dann den Fall wieder schließen und so die Provision wieder bekommen.Mache ich mittlerweile 2-3 mal im Monat, nicht vergessen den Käufer für die Zukunft zu sperren.Mit rechtlichen Schritten zu drohen etc. bringt nichts. Der Käufer könnte zahlen und dann angeben defekte Ware etc. bekommen zu haben ...


Was in diesem Fall nicht geht. Also die Provision bekommt er nicht wieder, da keine Provision angefallen ist, sondern 1 Euro Einstellgebühren. Die sind futsch. Hab ich auch gerade durch.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler