[eBay] Ware kommt defekt beim Käufer an

59
eingestellt am 22. Mai
Guten Morgen ihr angehende Rechtsexperten

ich habe aktuell ein Problem mit einemeBay verkauf. Es ist der Klassiker – Ich habe einen CD Player von Bose bei eBay verkauft 190€. Vor dem Versand wurde der Player
nochmals unter Zeugen auf Funktion getestet – hat auch alles funktioniert.


Also ab zu Post, am nächsten Tag ist
das Paket beim Käufer angekommen. Der Meldet sich, der CD Player
funktioniert nicht – schick mir dann per Whatsapp ein Video, wo
auch der CD Player eindeutigen anhand einer Markierung zu
identifizieren ist.


So jetzt was komisch ist –

Der Käufer (Privatperson) handelt nur mit Bose Ware auch viele von diesen
Modellen (defekt/Teildefekt)

Ich hab das Angebot eingestellt mit Preisvorschlag 30 Tage und nach nicht einmal 4h war das CD/Radio verkauft. Obwohl das Teil von ca. 2005-2008 ist.

Auf Youtube habe ich nach Videos gesucht, wo man schauen kann wie schnell das CD Laufwerk gewechselt ist – und siehe da es sind 3 Schrauben die nicht verdeckt sind und das Teil ist offen. Also wirklich kein Problem.

Der Käufer hat mir auch sofort angeboten, wenn ich ihm 100€ zurück übweise wäre alles Ok

So natürlich kommt er mit Anwalt etc.... Schlechte Bewertung habe ich natürlich schon bekommen.

Für mich gibt es genau zwei Szenarien:

  • Das Teil durch den Versand was abgekommen
  • Er hat das Laufwerk manipuliert.

Er behauptet ich wäre ein Betrüger, ich halte dagegen es hat funktioniert.
Was soll ich jetzt tun ?

PS: Bezahlt wurde per Überweisung

PPS: Sorry für die Formatierung - irgendwie springt die hier wild hin und her.

Beste Kommentare

Kein PayPal? Kein Problem!

Paket = versicherter Versand = kein Problem
Zeugen bezeugen Funktion vor Versand = kein Problem
kein Paypal = kein Problem

Schön freundlich bleiben, zurückweisen und als abgeschlossen betrachten. Was soll er denn selbst mit Anwalt machen..

ignorieren

Da er schon überwiesen hat und er offensichtlich versucht dich zu verarschen würde ich es ignorieren..
59 Kommentare

ignorieren

Kein PayPal? Kein Problem!

Da er schon überwiesen hat und er offensichtlich versucht dich zu verarschen würde ich es ignorieren..

hopp3lvor 2 m

Kein PayPal? Kein Problem!


So sehe ich das auch.
Schlechte Bewertung zurück und die Sache ist gelaufen.
Normales Risiko heutzutage bei Ebay.

Da kein Paypal, würde ich mich erstmal entspannt zurücklehnen. Da kommt nichts vom Anwalt. Und wenn doch, kannste dir dann immer noch einen Kopf machen.

Klingt alles schon seeeeehr merkwürdig von dem.

Dave0815vor 5 m

So sehe ich das auch.Schlechte Bewertung zurück und die Sache ist …So sehe ich das auch.Schlechte Bewertung zurück und die Sache ist gelaufen.Normales Risiko heutzutage bei Ebay.

​Man kann den Käufer nur positiv bewerten (ziemlich schwachsinnig irgendwie). Aber der te kann zumindest auf die negative Nachricht reagieren. Als Käufer les ich mir sowas durch und da sieht man manchmal auch, dass ein Spinner negativ bewertet hat.

Der Käufer hat mir auch sofort angeboten, wenn ich ihm 100€ zurück abweise wäre alles Ok.

Dürfte schon alles sagen...

Unabhängig davon: Ich nehme mal an das Teil war gebraucht!? Jeder, der gebraucht Elektronik kauft muss sich bewusst sein, dass diese plötzlich kaputt gehen kann. Ich kann dir einen gebrauchten Fernseher verkaufen, du testest ihn sogar bei mir und alles funktioniert, daheim steckst Stecker in Steckdose und der Fernseher geht plötzlich kaputt...

Wenn einer Droht, immer schön Ebay zuerst anrufen, Bewertungen solcher Art werden Live direkt gelöscht im Account, sind mir (Powerseller) immer die liebsten die direkt drohen. Ersten muss er einen Fall eröffnen und dann kann man "normal kommunizieren", aber ich hoffe doch du hast reingeschreiben in deine Anzeige, keine Garantie/keine Gewährleistung?


Allein sein Anwalt wird in auslachen, selbst bei Rechtsschutz ist der Betrag zu gering dass hier einen etwas unternehmen wird. Da müsste er schon selbst in Vorkasse bei RA leisten.

Paket = versicherter Versand = kein Problem
Zeugen bezeugen Funktion vor Versand = kein Problem
kein Paypal = kein Problem

Schön freundlich bleiben, zurückweisen und als abgeschlossen betrachten. Was soll er denn selbst mit Anwalt machen..

Gewährleistung wirksam ausgeschlossen?

Verfasser

Bernarevor 10 m

Der Käufer hat mir auch sofort angeboten, wenn ich ihm 100€ zurück abweise …Der Käufer hat mir auch sofort angeboten, wenn ich ihm 100€ zurück abweise wäre alles Ok. Dürfte schon alles sagen... Unabhängig davon: Ich nehme mal an das Teil war gebraucht!? Jeder, der gebraucht Elektronik kauft muss sich bewusst sein, dass diese plötzlich kaputt gehen kann. Ich kann dir einen gebrauchten Fernseher verkaufen, du testest ihn sogar bei mir und alles funktioniert, daheim steckst Stecker in Steckdose und der Fernseher geht plötzlich kaputt...



Ja das Gerät war gebraucht - und wie schon geschrieben - von ca. 2005-2008. Auf die 100€ ist so gekommen, dass er wohl bei Bose angefragt hätte, was das Laufwerk kostet.

Ich hab dann auch bei Bose angerufen und die meinten 1. Sie verkaufen keine Ersatzteile, wenn dann nur die komplette Reparatur. 2. Das Gerät ist schon so alt - das reparieren Sie nicht mal mehr.

duselvor 10 m

Wenn einer Droht, immer schön Ebay zuerst anrufen, Bewertungen solcher Art …Wenn einer Droht, immer schön Ebay zuerst anrufen, Bewertungen solcher Art werden Live direkt gelöscht im Account, sind mir (Powerseller) immer die liebsten die direkt drohen. Ersten muss er einen Fall eröffnen und dann kann man "normal kommunizieren", aber ich hoffe doch du hast reingeschreiben in deine Anzeige, keine Garantie/keine Gewährleistung? Allein sein Anwalt wird in auslachen, selbst bei Rechtsschutz ist der Betrag zu gering dass hier einen etwas unternehmen wird. Da müsste er schon selbst in Vorkasse bei RA leisten.



Fall hat er bei eBay eröffnet - kurze Kommunikation in etwa so: So habe Video das Beweist Ware ist defekt, schicke ebay und Anwalt.

Meine Antworten waren meinst so. "Ware war vor dem Versand voll Funktionsfähig" Wurde unter Zeugen getestet. In der Auktionsbeschreibung wurde Rücknahme und Garantie ausgeschlossen.
Bearbeitet von: "Quaschi" 22. Mai

HardyTheGreyvor 3 m

Paket = versicherter Versand = kein ProblemZeugen bezeugen Funktion vor …Paket = versicherter Versand = kein ProblemZeugen bezeugen Funktion vor Versand = kein Problemkein Paypal = kein ProblemSchön freundlich bleiben, zurückweisen und als abgeschlossen betrachten. Was soll er denn selbst mit Anwalt machen..

Vollkommen richtig, bist privatverkäufer. Ich biete nur Überweisung an, und hab auch gerade so einen komischen Typen. Naja der wird sich wundern.

Schick doch Mal nen Link von seinem eBay Shop...

14073641-1z8pR.jpg

Den würde ich ihn per WhatsApp schicken, dann ist die Sache geritzt


Quaschivor 23 m

Ja das Gerät war gebraucht - und wie schon geschrieben - von ca. …Ja das Gerät war gebraucht - und wie schon geschrieben - von ca. 2005-2008. Auf die 100€ ist so gekommen, dass er wohl bei Bose angefragt hätte, was das Laufwerk kostet.Ich hab dann auch bei Bose angerufen und die meinten 1. Sie verkaufen keine Ersatzteile, wenn dann nur die komplette Reparatur. 2. Das Gerät ist schon so alt - das reparieren Sie nicht mal mehr.Fall hat er bei eBay eröffnet - kurze Kommunikation in etwa so: So habe Video das Beweist Ware ist defekt, schicke ebay und Anwalt.Meine Antworten waren meinst so. "Ware war vor dem Versand voll Funktionsfähig" Wurde unter Zeugen getestet. In der Auktionsbeschreibung wurde Rücknahme und Garantie ausgeschlossen.


Kein Ausschluss der Gewährleistung = rechtlich ist er volkommen im Recht. Du müsstest den Schaden reparieren, wenn er nachweisen kann, dass das Gerät defekt bei ihm angekommen ist. So die Theorie, natürlich kannst du dich jetzt einfach quer stellen, aber gemäß dem Fall er klagt und es kommt heraus, dass er nicht manipuliert hat, muss du zahlen.
In Zukunst solltest du die Sachmängelhaftung wirksam ausschließen, dafür muss man kein Jura studieren, aber die Grundbegriffe sollte man schon kennen, wenn man bei ebay verkauft. Und da ist es eben nicht damit getan zu schreiben: "Keine Rücknahme, keine Garantie" das kann man auch getrost weg lassen. Keine Ahnung wie sich dieser Humbug überhaupt so durchgängig verbreitet hat.

Vor dem Versand hat es funktioniert. Beim Käufer angekommen ist es defekt. Das erste was mir dazu einfallen würde: Ich würde dem Käufer anbieten einen Schaden beim Paketunternehmen zu melden. Versichert ist es ja gewesen? Geht der Käufer gar nicht darauf ein – dann wäre auch für mich etwas faul. Jedenfalls würde ich den Transportschaden in der eBay-Kommunikation thematisieren und fragen, warum er dir sofort Betrug unterstellt? Mit Anschuldigungen würde ich mich komplett zurückhalten. Freundlich aber bestimmt auftreten. Du hast es funktionstüchtig verkauft. Sollte eBay den Fall zu deinen Gunsten schließen, dann müsste die negative Bewertung auch gelöscht werden.

Krummivor 6 m

Kein Ausschluss der Gewährleistung = rechtlich ist er volkommen im Recht. …Kein Ausschluss der Gewährleistung = rechtlich ist er volkommen im Recht. Du müsstest den Schaden reparieren, wenn er nachweisen kann, dass das Gerät defekt bei ihm angekommen ist. So die Theorie, natürlich kannst du dich jetzt einfach quer stellen, aber gemäß dem Fall er klagt und es kommt heraus, dass er nicht manipuliert hat, muss du zahlen.In Zukunst solltest du die Sachmängelhaftung wirksam ausschließen, dafür muss man kein Jura studieren, aber die Grundbegriffe sollte man schon kennen, wenn man bei ebay verkauft. Und da ist es eben nicht damit getan zu schreiben: "Keine Rücknahme, keine Garantie" das kann man auch getrost weg lassen. Keine Ahnung wie sich dieser Humbug überhaupt so durchgängig verbreitet hat.


Daran wird es hängen, es braucht einen wirksamen Gewährleistungsausschluss. Wenn der TE aber ggf. einmalig was verkauft, stellt sich die Frage, ob es überhaupt AGB sind.

chris99vor 4 m

Vor dem Versand hat es funktioniert. Beim Käufer angekommen ist es defekt. …Vor dem Versand hat es funktioniert. Beim Käufer angekommen ist es defekt. Das erste was mir dazu einfallen würde: Ich würde dem Käufer anbieten einen Schaden beim Paketunternehmen zu melden. Versichert ist es ja gewesen? Geht der Käufer gar nicht darauf ein – dann wäre auch für mich etwas faul. Jedenfalls würde ich den Transportschaden in der eBay-Kommunikation thematisieren und fragen, warum er dir sofort Betrug unterstellt? Mit Anschuldigungen würde ich mich komplett zurückhalten. Freundlich aber bestimmt auftreten. Du hast es funktionstüchtig verkauft. Sollte eBay den Fall zu deinen Gunsten schließen, dann müsste die negative Bewertung auch gelöscht werden.



Super Idee, DHL&Co regulieren nicht, da verdeckter Schaden und unzureichende Verpackung. Gibt dem Käufer direkt Munition bzgl. Nebenpflichtsverletzung durch Verkäufer.

Krummivor 15 m

Und da ist es eben nicht damit getan zu schreiben: "Keine Rücknahme, keine …Und da ist es eben nicht damit getan zu schreiben: "Keine Rücknahme, keine Garantie" das kann man auch getrost weg lassen. Keine Ahnung wie sich dieser Humbug überhaupt so durchgängig verbreitet hat.



Was soll man denn sonst schreiben; welcher genaue Wortlaut ist absolut rechtssicher und schließt Gewährleistung und Rücknahme aus?

Inzwischen -anscheinend- so:

„Ich schließe jede Haftung für Sachmängel aus. Die Haftung auf Schaden­ersatz wegen Körperverletzungen sowie bei grober Fahr­lässig­keit oder Vorsatz bleibt unbe­rührt.“


chris99vor 3 m

Was soll man denn sonst schreiben; welcher genaue Wortlaut ist absolut …Was soll man denn sonst schreiben; welcher genaue Wortlaut ist absolut rechtssicher und schließt Gewährleistung und Rücknahme aus?Inzwischen -anscheinend- so:„Ich schließe jede Haftung für Sachmängel aus. Die Haftung auf Schaden­ersatz wegen Körperverletzungen sowie bei grober Fahr­lässig­keit oder Vorsatz bleibt unbe­rührt.“


Ja, ungefähr so. Bringt dir aber jetzt nichts mehr, da der Kaufvertrag schon geschlossen ist.

Verfasser

Noch kurz zu meiner eBay Person:

Ich bin natürlich Privatverkäufer - ich habe im Jahr so ca. 15 - 20 Verkäufe meistens so um den dreh 20-70€ also nichts großes. Natürlich 100% Positive Bewertungen.

Ich hätte den CD Player auch zurück genommen. Bis ich bei dem Käufer seine Bewertungen gesehen habe bzw. gesehen habe mit was er handelt.

Was würde den im Dümmsten Fall passieren ? E
Avatar

GelöschterUser94182

Rechtssicher ist: " Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss der Haftung für Sachmängel". Diese Satz reicht.

Ist eine Masche die viele "Gewerbliche" auf eBay abziehen. Insbes. bei Wiederverkäufern oft anzutreffen.
Mach dir keinen Kopf. Schreib ihm, dass das Gerät funktioniert hat und er unter Ausschluss der Haftung für Sachmängel gekauft hat ( das hast du hoffentlich in der Anzeige stehen) . Damit ist die Angelegenheit für dich erledigt. Er muss dir nachweisen dass der Defekt bereits vorlag. Kann er garantiert nicht. Mit dem Anwalt drohen sie immer. Also kein Stress - einfach ignorieren.
Hatte unlängst auch so einen Typen. Der kauft mit geschlossen Profil Notebooks und Smartphones an und stellt das in seinem Shop wieder ein. Verkauft habe ich ihm ein neuwertiges Lenovo ohne Gebrauchsspuren - der wollte glatt 25% des Kaufpreis zurück weil er mit der Lupe Microkratzer entdeckt hat....
Bearbeitet von: "averagejoe" 22. Mai

Quaschivor 3 m

Noch kurz zu meiner eBay Person:Ich bin natürlich Privatverkäufer - ich h …Noch kurz zu meiner eBay Person:Ich bin natürlich Privatverkäufer - ich habe im Jahr so ca. 15 - 20 Verkäufe meistens so um den dreh 20-70€ also nichts großes. Natürlich 100% Positive Bewertungen.Ich hätte den CD Player auch zurück genommen. Bis ich bei dem Käufer seine Bewertungen gesehen habe bzw. gesehen habe mit was er handelt. Was würde den im Dümmsten Fall passieren ? E



Im dümmsten Fall kommt er vorbei und haut dir auf die Fresse

averagejoevor 33 m

Rechtssicher ist: " Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss der Haftung für …Rechtssicher ist: " Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss der Haftung für Sachmängel". Diese Satz reicht.Ist eine Masche die viele "Gewerbliche" auf eBay abziehen. Insbes. bei Wiederverkäufern oft anzutreffen.Mach dir keinen Kopf. Schreib ihm, dass das Gerät funktioniert hat und er unter Ausschluss der Haftung für Sachmängel gekauft hat ( das hast du hoffentlich in der Anzeige stehen) . Damit ist die Angelegenheit für dich erledigt. Er muss dir nachweisen dass der Defekt bereits vorlag. Kann er garantiert nicht. Mit dem Anwalt drohen sie immer. Also kein Stress - einfach ignorieren.Hatte unlängst auch so einen Typen. Der kauft mit geschlossen Profil Notebooks und Smartphones an und stellt das in seinem Shop wieder ein. Verkauft habe ich ihm ein neuwertiges Lenovo ohne Gebrauchsspuren - der wollte glatt 25% des Kaufpreis zurück weil er mit der Lupe Microkratzer entdeckt hat....


Der Satz reicht nicht. Diese Klausel ist ein typisches Beispiel für Klauseln, die iRd AGB-Kontrolle kassiert werden - bei AGB gibt es keine geltungserhaltende Reduktion.
Bearbeitet von: "tehq" 22. Mai

averagejoevor 37 m

Rechtssicher ist: " Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss der Haftung für …Rechtssicher ist: " Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss der Haftung für Sachmängel". Diese Satz reicht.


Folgender Absatz steht immer unter meinen Artikeln:

Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

Bei Handel zwischen Verbraucher an Verbraucher, findet der Gefahrenübergang gemäß §447 BGB bereits mit Übergabe der Kaufsache an den Transporteur auf den Käufer statt.

Privatverkauf - Keine Rücknahme, keine Nachverhandlungen.

Die angegebenen Namen sind rechtlich geschützt und werden hier nur verwendet, weil sie Bestandteil des Produktes sind.

Der von mir zitierte Ausschluss kam von test.de; ganz unten das Update im Artikel.


Eigentlich müsste @Quaschi die Sache aussitzen können – so lange wie der Käufer ihm keine Frist zur Nacherfüllung, Rücknahme etc. setzt oder greift das hier nicht?
Bearbeitet von: "chris99" 22. Mai

Bernarevor 1 h, 43 m

Der Käufer hat mir auch sofort angeboten, wenn ich ihm 100€ zurück abweise …Der Käufer hat mir auch sofort angeboten, wenn ich ihm 100€ zurück abweise wäre alles Ok. Dürfte schon alles sagen... Unabhängig davon: Ich nehme mal an das Teil war gebraucht!? Jeder, der gebraucht Elektronik kauft muss sich bewusst sein, dass diese plötzlich kaputt gehen kann. Ich kann dir einen gebrauchten Fernseher verkaufen, du testest ihn sogar bei mir und alles funktioniert, daheim steckst Stecker in Steckdose und der Fernseher geht plötzlich kaputt...


Also das sehe ich nicht so
Wenn die Ware als "gebraucht" und nicht Defekt verkauft wird, erwarte ich auch wenn sie bei mir ankommt das Sie dann auch funktioniert

goyo11vor 2 m

Also das sehe ich nicht soWenn die Ware als "gebraucht" und nicht Defekt …Also das sehe ich nicht soWenn die Ware als "gebraucht" und nicht Defekt verkauft wird, erwarte ich auch wenn sie bei mir ankommt das Sie dann auch funktioniert



Nochmals lesen was ich geschrieben habe, nachdenken und versuchen es zu verstehen, dann irgendwas dazu schreiben...

Bernarevor 3 m

Nochmals lesen was ich geschrieben habe, nachdenken und versuchen es zu …Nochmals lesen was ich geschrieben habe, nachdenken und versuchen es zu verstehen, dann irgendwas dazu schreiben...


Jetzt zum zweiten Mal komplett durchgelesen

tehqvor 1 h, 12 m

Der Satz reicht nicht. Diese Klausel ist ein typisches Beispiel für …Der Satz reicht nicht. Diese Klausel ist ein typisches Beispiel für Klauseln, die iRd AGB-Kontrolle kassiert werden - bei AGB gibt es keine geltungserhaltende Reduktion.


Hat das, was man regelmäßig unter seine Auktionen schreibt nicht eh erst bei mehr als 3 pro Jahr, den status von Geschäftsbedingungen?

goyo11vor 1 h, 10 m

Jetzt zum zweiten Mal komplett durchgelesen


Dann solltest du verstanden haben, dass folgendes vermutet wird:

- Käufer tauscht Laufwerk A, gegen ein defektes B, aus
- Käufer reklamiert ein defektes Laufwerk A, welches aber Laufwerk B ist
- Käufer verkauft ein anderes Gerät mit Laufwerk A weiter

Ist es nun verständlich?

HouseMDvor 32 m

Hat das, was man regelmäßig unter seine Auktionen schreibt nicht eh erst b …Hat das, was man regelmäßig unter seine Auktionen schreibt nicht eh erst bei mehr als 3 pro Jahr, den status von Geschäftsbedingungen?

Eine Beschränkung auf drei Verwendungen pro Jahr kenne ich nicht. Richtig ist, dass es für die mehrfache Verwendung bestimmt sein muss. Der TE hat aber sicherlich denselben Satz unter weiteren Verkäufen stehen gehabt...
Avatar

GelöschterUser94182

Seit der großen Schuldrechtsreform heißt es nun mal "Sachmängelhaftung". Niemand wird dir einen Strick drehen wenn du etwas von Gewährleistung schreibst - alle wissen was gemeint ist.
Hier ist es gut beschrieben: test.de/Ver…-0/

Bemerkenswert ist doch, wie armselig mittlerweile auf vielen Portalen agiert wird. Das ist zwar nur ein kleiner Prozentsatz - aber für Betroffene ein Ärgernis.
Bearbeitet von: "averagejoe" 22. Mai

averagejoevor 3 m

Seit der großen Schuldrechtsreform heißt es nun mal "Sachmängelhaftung". N …Seit der großen Schuldrechtsreform heißt es nun mal "Sachmängelhaftung". Niemand wird dir einen Strick drehen wenn du etwas von Gewährleistung schreibst - alle wissen was gemeint ist.Hier ist es gut beschrieben: https://www.test.de/Verkauf-im-Internet-So-schliessen-Verkaeufer-die-Haftung-aus-4533698-0/

Um den Unterschied geht es doch gar nicht, sondern darum, dass deine vorgeschlagene Klausel selbst Haftung für Personenschäden, Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit umfasst. Das ist unzulässig und lässt den Ausschluss insgesamt unwirksam werden.

Quaschivor 2 h, 27 m

Noch kurz zu SEINER eBay Person: Privatverkäufer? So jetzt was komisch …Noch kurz zu SEINER eBay Person: Privatverkäufer? So jetzt was komisch ist – Der Käufer (Privatperson) handelt nur mit Bose Ware auch viele von diesen Modellen (defekt/Teildefekt)


Das interessiert sicherlich dessen Finanzamt, ruf doch dort mal an oder schreib dem Amt einen Brief. Nur Bose An und Verkauf ist sowas von privat

Das spiel würde ich rumdrehen.
Lass einen freund so ein teil bei ihm kaufen und ab geht der gaudi
Bearbeitet von: "fu86" 22. Mai
Avatar

GelöschterUser94182

tehqvor 3 h, 18 m

Um den Unterschied geht es doch gar nicht, sondern darum, dass deine …Um den Unterschied geht es doch gar nicht, sondern darum, dass deine vorgeschlagene Klausel selbst Haftung für Personenschäden, Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit umfasst. Das ist unzulässig und lässt den Ausschluss insgesamt unwirksam werden.


Dann bist du eben schlauer als die Rechtsanwälte des von mir verlinkten Textes.

Typischer Ebay-Fall, riecht extrem nach Betrug, nur beweisen wirst du es leider nicht können, also da zurückhalten, immer wieder sagen das Versandrisiko bei Ihm liegt, du es nicht zurücknhemen musst und das alles funktionierte als du es versendet hast, alle möglichen Texte von Ihm sammeln (am besten auch das Profil speichern mit seinen Einkäufen und Verkäufen) und falls es wirklich zu einer Verhandlung kommen sollte (was ich nicht glaube) hat er sich sicher schonmal irgendwie verplappert, auch Drohungen kommen vor Gericht z.B. nicht gut an. Ruft er oft an dies auch protokollieren.

Du solltest aber wirklich immer nur kurz und präzise schreiben, gar nicht auf Diskussionen eingehen, um so mehr du ihm schreibst um so mehr könnte er oder ein Anwalt in deinen Aussagen finden, aber ich denke nicht das er vor Gericht geht wo dann eventuell dann auch sein ebay-Profil Gespräch sein könnte. Schaden hat er ja z.B. schon mit 100 Euro beziffert, alleine das war ja schon ein Fehler von Ihm wenn er wirklich vor Gericht gehen wollte.
Mal ganz ehrlich wäre er ein ganz normaler sorgloser Käufer, der wirklich betrogen wurde, würde er das Ding komplett zurücksenden wollen und das ganze Geld zurück haben wollen und nicht so rumdiskutieren.
Bearbeitet von: "mila87" 22. Mai

averagejoevor 11 m

Dann bist du eben schlauer als die Rechtsanwälte des von mir verlinkten …Dann bist du eben schlauer als die Rechtsanwälte des von mir verlinkten Textes.



Er hat vielleicht auch einfach nur den Artikel vollständig oder – wie ich ja ein paar Beiträge weiter oben schon darauf hingewiesen hatte – das Update ganz unten im Artikel von Stiftung Warentest gelesen. Denn in diesem Update wird auf ein neuerliches Urteil des BGH hingewiesen. Womit die einfache (von dir genannte Klausel) wirklich nicht ausreicht.
Bearbeitet von: "chris99" 22. Mai

duselvor 7 h, 39 m

sind mir (Powerseller) aber ich hoffe doch du hast reingeschreiben in …sind mir (Powerseller) aber ich hoffe doch du hast reingeschreiben in deine Anzeige, keine Garantie/keine Gewährleistung?


Als Poewerseller solltest du aber wissen das nur der Hersteller die Freiwillige Garantie anbietet.

Immer wieder Lustig wenn die Garantie erwähnt wird
Bearbeitet von: "Rocketdeflop" 22. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text