Ebay.de - Änderung der AGB - Verpflichtung zum Käuferschutz auch für private Verkäufer etc.

88
eingestellt am 24. JunBearbeitet von:"JudgeFudge"
Nachdem es gestern schon in einem anderen Thread angesprochen wurde, wollte ich gern die geänderten und ab 22. Juli 2020 geltenden AGB von Ebay.de zur Diskussion stellen.

Am meisten dürften unter den Änderungen die neuen Zahlungsabwicklung sowie der Umstand herausstechen, dass auch private Verkäufer de facto zu einem Käuferschutz "zwangsverpflichtet" werden, sodass auch der bisherige Verzicht auf PayPal kein Garant mehr dafür ist, sich vor unseriösen Käufern bzw. Nichtzahlern zu schützen.

Ich freue mich auf eine Diskussion.

Link zu den neuen AGB vs. alte AGB:
pages.ebay.de/pol…tml

§ 3 Art. 16:
Der eBay-Käuferschutz sichert Käufer entsprechend dem Grundsatz zum eBay-Käuferschutz ab, wenn der gekaufte Artikel nicht ankommt, wesentlich von der Artikelbeschreibung abweicht oder wenn es ein Problem bei der Rückgabe gibt. Im Rahmen der neuen Zahlungsabwicklung weist eBay im Falle eines erfolgreichen Käuferschutzantrags die für die Abwicklung der Kaufpreiszahlung verantwortliche eBay-Zahlungsdienstleistungsgesellschaft an, dem Käufer im Namen des Verkäufers eine Rückerstattung zu leisten. Der Verkäufer ist verpflichtet, eBay den entsprechenden Betrag zurückzuerstatten. eBay ist in diesem Fall berechtigt, den an den Käufer erstatteten Betrag mit zukünftigen verfügbaren Auszahlungsbeträgen des Verkäufers verrechnen zu lassen oder, insbesondere wenn die verfügbaren Auszahlungsbeträge des Verkäufers nicht ausreichen, den Betrag von seinen hinterlegten Zahlungsmethoden einzuziehen.
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Beste Kommentare
Ebay ist m. E. über die Jahre graduell immer schlechter geworden, zumindest aus Sicht der kleinen Privaten:
Die Gebühren wurden immer weiter erhöht, es wird höchstens halbherzig gegen Fake-Shops und gehackte Accounts vorgegangen, schlechte Bewertungen von unseriösen Verkäufern wie auch Käufern wurden gelöscht bzw. konnten gar nicht erst abgegeben werden - und sogar die Aktionen mit verringerter Provision wurden von 1 € auf 3 € erhöht, und selbst das wird schon bejubelt, so sie denn mal für einen Teil der Mitglieder - nie für alle - angeboten wird
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 25. Jun
Autsch.
Darunter werden auch die besten, seriösesten Privatverkäufer leiden: zB bei unversichertem Versand
Dodgerone24.06.2020 18:49

Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay …Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay aktiv...


Glückwunsch. Aber nicht mit den geänderten AGB. Und es wäre spannend, ob die Entwicklungen in dieser Zeit bislang eher positiv oder eher negativ zu beurteilen sind. Ich bin ähnlich lange aktiv, und die Entwicklung von einem Auktionshaus für Privatleute, hin zu einer Verkaufsplattform für gefühlt 90 % Chinaschrott und einem steten Quell von mehr oder weniger spannenden Diskussionen in Diverses - diese hier ausdrücklich eingeschlossen -, sehe ich eher kritisch.

Dodgerone24.06.2020 18:49

Abr trifft hier auf MD natürlich eine gewisse Fraktion: Kaufen nur mit …Abr trifft hier auf MD natürlich eine gewisse Fraktion: Kaufen nur mit Paypal, Verkaufen nie mit Paypal... finds gut das Ebay da aufräumt. Und sollte Ebay übers Ziel hinausschiessen (was ich nicht glaube), dann gibts immer noch deutsche Gerichte...


Ich nutze kein PayPal, weder beim Kaufen noch beim Verkaufen. Und ich hätte keine Lust, mich wegen einer offenbar zunehmenden Zahl von Idioten, die einfach mal dreist auf Verdacht einen Fall eröffnen, weil sie keine Lust zum Bezahlen haben, an die deutschen Gerichte zu wenden und diese mit so einem Schrott zu belasten - wobei die Alternative, das Geld abschreiben zu müssen, auch nicht gerade verlockend klingt. Der Verkäufer erfährt hier einfach eine signifikante Schlechterstellung.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 24. Jun
Ginalisalol25.06.2020 06:33

Da also in Zukunft eBay sich drum kümmert ob der Käufer zahlt, ist das n …Da also in Zukunft eBay sich drum kümmert ob der Käufer zahlt, ist das natürlich was positives. Da es dann umso weniger Spaßbieter geben wird.


Käufer: "Hallo eBay, der Artikel des Privatverkäufers ist kaputt angekommen bzw. weicht von der Beschreibung ab. Ich zahle nicht."
eBay: "Alles klar."
88 Kommentare
Wie schon im Ursprungsthread:
Viel spannender sind allerdings §4 und §5.
Bearbeitet von: "DerMatti" 24. Jun
DerMatti24.06.2020 18:34

Wie schon im Ursprungsthread: Viel spannender sind allerdings §4 …Wie schon im Ursprungsthread: Viel spannender sind allerdings §4 und §5.


§ 5 hatte ich ja oben erwähnt, § 4 finde ich eher mäßig spannend. Aber es liest sich so, als würden sie gegenüber den Nutzern mehr Möglichkeiten zur Durchsetzung von so ziemlich allem erhalten (Zahlung von Gebühren, Kündigung des Kundenkontos etc.). Im Rahmen der neuen Zahlungsabwicklung werden sie wohl - zu Recht oder Unrecht - bestehende Forderungen gegenüber den Nutzern bequemer eintreiben können.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 24. Jun
Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay aktiv...

Abr trifft hier auf MD natürlich eine gewisse Fraktion: Kaufen nur mit Paypal, Verkaufen nie mit Paypal... finds gut das Ebay da aufräumt. Und sollte Ebay übers Ziel hinausschiessen (was ich nicht glaube), dann gibts immer noch deutsche Gerichte...
Dodgerone24.06.2020 18:49

Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay …Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay aktiv...


Glückwunsch. Aber nicht mit den geänderten AGB. Und es wäre spannend, ob die Entwicklungen in dieser Zeit bislang eher positiv oder eher negativ zu beurteilen sind. Ich bin ähnlich lange aktiv, und die Entwicklung von einem Auktionshaus für Privatleute, hin zu einer Verkaufsplattform für gefühlt 90 % Chinaschrott und einem steten Quell von mehr oder weniger spannenden Diskussionen in Diverses - diese hier ausdrücklich eingeschlossen -, sehe ich eher kritisch.

Dodgerone24.06.2020 18:49

Abr trifft hier auf MD natürlich eine gewisse Fraktion: Kaufen nur mit …Abr trifft hier auf MD natürlich eine gewisse Fraktion: Kaufen nur mit Paypal, Verkaufen nie mit Paypal... finds gut das Ebay da aufräumt. Und sollte Ebay übers Ziel hinausschiessen (was ich nicht glaube), dann gibts immer noch deutsche Gerichte...


Ich nutze kein PayPal, weder beim Kaufen noch beim Verkaufen. Und ich hätte keine Lust, mich wegen einer offenbar zunehmenden Zahl von Idioten, die einfach mal dreist auf Verdacht einen Fall eröffnen, weil sie keine Lust zum Bezahlen haben, an die deutschen Gerichte zu wenden und diese mit so einem Schrott zu belasten - wobei die Alternative, das Geld abschreiben zu müssen, auch nicht gerade verlockend klingt. Der Verkäufer erfährt hier einfach eine signifikante Schlechterstellung.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 24. Jun
Autsch.
Darunter werden auch die besten, seriösesten Privatverkäufer leiden: zB bei unversichertem Versand
JudgeFudge24.06.2020 18:56

Glückwunsch. Aber nicht mit den geänderten AGB. Und es wäre spannend, ob di …Glückwunsch. Aber nicht mit den geänderten AGB. Und es wäre spannend, ob die Entwicklungen in dieser Zeit bislang eher positiv oder eher negativ zu beurteilen sind. Ich bin ähnlich lange aktiv, und die Entwicklung von einem Auktionshaus für Privatleute, hin zu einer Verkaufsplattform für gefühlt 90 % Chinaschrott und einem steten Quell von mehr oder weniger spannenden Diskussionen in Diverses - diese hier ausdrücklich eingeschlossen -, sehe ich eher kritisch.Ich nutze kein PayPal, weder beim Kaufen noch beim Verkaufen. Und ich hätte keine Lust, mich wegen einer offenbar zunehmenden Zahl von Idioten, die einfach mal dreist auf Verdacht einen Fall eröffnen, weil sie keine Lust zum Bezahlen haben, an die deutschen Gerichte zu wenden und diese mit so einem Schrott zu belasten - wobei die Alternative, das Geld abschreiben zu müssen, auch nicht gerade verlockend klingt. Der Verkäufer wird erfährt hier einfach eine Schlechterstellung.



Ich nutze PP erst seit ein paar Jahren auf Ebay und hatte bisher 0 Probleme. Andererseits versteh ich die Leute... sie wollen "schnell" zahlen... PP erweckt halt den Eindruck dies zu können... was ja nur für den Käufer stimmt.

Ich seh zwar die Entwicklung mit dem Chinaschrott ähnlich, aber für mich als Privatverkäufer passt es trotzdem. Klar verschiebt sich ein Teil der Verkäufe zu Kleinanzeigen, aber das seh ich ja auch umgekehrt als Bereicherung an. Und Ebay kümmert sich inzwischen schon wieder mehr um Privatverkäufer (ich denke man hat auch genug User auf beiden Seiten verloren)...

Ich verstehe auch die Argumente gegen PP... aber dann ist Ebay auch nicht mehr das richtige für einen... muss man auch ehrlich so sagen.
Michalala24.06.2020 18:55

Autsch.Darunter werden auch die besten, seriösesten Privatverkäufer l …Autsch.Darunter werden auch die besten, seriösesten Privatverkäufer leiden: zB bei unversichertem Versand



Und wer bietet heute bitte noch unversicherten Versand an? Also ich schon 10 Jahre nicht mehr. Das Billigste ist Einschreiben... und das hat auch nix mit Paypal zu tun. Schon vorher hab ich das nicht mehr angeboten, weils nur Stress gibt und die Ersparniss nicht lohnt...
JudgeFudge24.06.2020 18:40

§ 5 hatte ich ja oben erwähnt, § 4 finde ich eher mäßig spannend. Aber es l …§ 5 hatte ich ja oben erwähnt, § 4 finde ich eher mäßig spannend. Aber es liest sich so, als würden sie gegenüber den Nutzern mehr Möglichkeiten zur Durchsetzung von so ziemlich allem erhalten (Zahlung von Gebühren, Kündigung des Kundenkontos etc.). Im Rahmen der neuen Zahlungsabwicklung werden sie wohl - zu Recht oder Unrecht - bestehende Forderungen gegenüber den Nutzern bequemer eintreiben können.


Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der Überweisung weggenommen. Jede Zahlung muss zwingend über eBay abgewickelt werden und eBay kann dem Verkäufer dann munter das Geld wieder wegnehmen oder Forderungen mit neuen Erlösen verrechnen.. Und wenn man doch Überweisung fordern sollte, wird der Account dichtgemacht...
Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit ihrer 6 Monatsregel ist im Streitfall irrelevant als Privatverkäufer.Bisher hatte ich aber einen Fall wo es jemand probiert hatte, bin hart geblieben und nichts ist passiert - wie auch.
Ausserdem der Käufer trägt das Versand Risiko kommt das Paket weg weil der Käufer die 2€ sparen wollte - sein Problem.Ich hab da kein Mitleid.
Otto_Normal24.06.2020 19:17

Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit …Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit ihrer 6 Monatsregel ist im Streitfall irrelevant als Privatverkäufer.Bisher hatte ich aber einen Fall wo es jemand probiert hatte, bin hart geblieben und nichts ist passiert - wie auch.Ausserdem der Käufer trägt das Versand Risiko kommt das Paket weg weil der Käufer die 2€ sparen wollte - sein Problem.Ich hab da kein Mitleid.


Nach meiner Lesart trägt im Endeffekt der Verkäufer jetzt das Risiko. Kurz:
1. Der Käufer öffnet über Ebay einen Fall (Auswahlmöglichkeiten gibt's ja jetzt reichlich)
2. Ebay behält den Streitwert von Dir ein und erstattet ihn dem Käufer - es sei denn, Du nimmst die Ware zurück (einschließlich Wertminderung).
3. Du sagst: Bin ich nicht mit einverstanden.
4. Ebay sagt: Tschüss, wir schließen Dein Konto.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 24. Jun
Otto_Normal24.06.2020 19:17

Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit …Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit ihrer 6 Monatsregel ist im Streitfall irrelevant als Privatverkäufer.Bisher hatte ich aber einen Fall wo es jemand probiert hatte, bin hart geblieben und nichts ist passiert - wie auch.Ausserdem der Käufer trägt das Versand Risiko kommt das Paket weg weil der Käufer die 2€ sparen wollte - sein Problem.Ich hab da kein Mitleid.


Recht haben und Recht bekommen sind 2 paar Schuhe.
Können sie dann wegen mir machen, ich denke das wird schön für die in die Hose gehen. An dein Geld vom Verkauf kommen Sie aber trotzdem nicht.
Otto_Normal24.06.2020 19:24

Können sie dann wegen mir machen, ich denke das wird schön für die in die H …Können sie dann wegen mir machen, ich denke das wird schön für die in die Hose gehen. An dein Geld vom Verkauf kommen Sie aber trotzdem nicht.



Hast Du § 4 überhaupt gelesen?
Wirf mal hier einen Blick rein:
pages.ebay.de/pay…tml
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 24. Jun
MagicMelody24.06.2020 19:24

Recht haben und Recht bekommen sind 2 paar Schuhe.


In meinem Fall wusste ich ja dass ich im Recht war, Sie spielen halt die Angst Karte aus bin überzeugt das 99% einknicken. Ist ja auch ihre einzige Chance in gewissen Konstellationen.
Otto_Normal24.06.2020 19:26

In meinem Fall wusste ich ja dass ich im Recht war, Sie spielen halt die …In meinem Fall wusste ich ja dass ich im Recht war, Sie spielen halt die Angst Karte aus bin überzeugt das 99% einknicken. Ist ja auch ihre einzige Chance in gewissen Konstellationen.


Ja mir gings eher um Paypal - hier ist natürlich ein größere Aufwand notwendig vollkommend richtig und somit würde ich persönlich es ablehnen dort noch etwas zu verkaufen.
Ich danke euch wirklich hier für das Aufmerksam machen, habe es so nicht mitbekommen, dafür ist die Community Klasse
Schade, wenn das wirklich so kommen sollte, dass Vorab-Überweisung ausgeschlossen wird, hat sich das für mich dort erledigt.

Kann man nur ganz stark hoffen, dass das zum Aufleben der Konkurrenzportalen führen wird.
DerMatti24.06.2020 19:16

Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der …Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der Überweisung weggenommen. Jede Zahlung muss zwingend über eBay abgewickelt werden und eBay kann dem Verkäufer dann munter das Geld wieder wegnehmen oder Forderungen mit neuen Erlösen verrechnen.. Und wenn man doch Überweisung fordern sollte, wird der Account dichtgemacht...



Hört doch mal mit dem Märchen auf das ÜW sicher ist. Da kann genauso betrogen werden (und wird oft genug).

Otto_Normal24.06.2020 19:17

Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit …Niemand kann sich über das Gesetz stellen, grade was Paypal macht mit ihrer 6 Monatsregel ist im Streitfall irrelevant als Privatverkäufer.Bisher hatte ich aber einen Fall wo es jemand probiert hatte, bin hart geblieben und nichts ist passiert - wie auch.Ausserdem der Käufer trägt das Versand Risiko kommt das Paket weg weil der Käufer die 2€ sparen wollte - sein Problem.Ich hab da kein Mitleid.



Sorry, aber wer sich als Verkäufer meint ein Bein auszureissen, weil er einfach keinen unversicherten Versand mehr anbietet, der is auch auf allen Verkaufsplattformen entbehrlich.

Es würde manchem mal gut tun, sich selbst zu reflektieren. Fairer Umgang sollte auch auf Ebay oder EK zum guten Ton gehören. Sich da über andere zu erheben, weil diese keine Ahnung haben was der Unterschied bei Versandmethoden ist... sorry...
DerMatti24.06.2020 19:16

Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der …Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der Überweisung weggenommen. Jede Zahlung muss zwingend über eBay abgewickelt werden und eBay kann dem Verkäufer dann munter das Geld wieder wegnehmen oder Forderungen mit neuen Erlösen verrechnen.. Und wenn man doch Überweisung fordern sollte, wird der Account dichtgemacht...


Oje. Das wird dann wie bei PayPal darauf hinauslaufen, dass die dem Käufer ALLES und dem Verkäufer NICHTS glauben - ich spreche leider aus eigener Erfahrung (seitdem biete ich PayPal nicht mehr an).
blackbirdy24.06.2020 19:38

Schade, wenn das wirklich so kommen sollte, dass Vorab-Überweisung …Schade, wenn das wirklich so kommen sollte, dass Vorab-Überweisung ausgeschlossen wird, hat sich das für mich dort erledigt.Kann man nur ganz stark hoffen, dass das zum Aufleben der Konkurrenzportalen führen wird.


Vor allem eBay Kleinanzeigen wird profitieren. Leider befinden sich dort fast nur Käufer, die genauso preisbewusst sind wie ich.
Horst.Schlaemmer24.06.2020 19:45

Vor allem eBay Kleinanzeigen wird profitieren. Leider befinden sich dort …Vor allem eBay Kleinanzeigen wird profitieren. Leider befinden sich dort fast nur Käufer, die genauso preisbewusst sind wie ich.



Ach, upps. Sorry, mein Fehler. Zu heiß hier
Dachte es geht um eBay-Kleinanzeigen.
Bei eBay bin ich ohnehin nicht aktiv.
Horst.Schlaemmer24.06.2020 19:45

Vor allem eBay Kleinanzeigen wird profitieren. Leider befinden sich dort …Vor allem eBay Kleinanzeigen wird profitieren. Leider befinden sich dort fast nur Käufer, die genauso preisbewusst sind wie ich.



Warte bloß mal ab. Ich prophezeie, dass auch das für Verkäufer nicht besser werden wird, schon gar nicht im Rahmen eines Verkaufs der Plattform ...
Wo ist der Ursprungsthread zu dem Thema?

Das ist für mich ein Grund nicht mehr auf ebay zu verkaufen.
Dodgerone24.06.2020 19:11

Und wer bietet heute bitte noch unversicherten Versand an? Also ich schon …Und wer bietet heute bitte noch unversicherten Versand an? Also ich schon 10 Jahre nicht mehr.


Ich hab für Artikel mit unversicherten Versand extra einen Account wo ich ausschließlich Überweisung anbiete, das kann ich mir jetzt wohl knicken.
das neue Zahlungsmodel bricht dem Haufen das Genick, verkaufe noch meine Sachen bis Juli, auch unversichert, mir egal ob es dann angeblich nicht angekommen ist, hüstel, und dann werden meine ebay-Konten geschlossen, bis auf einen, meinem Hauptaccount, mit dem ich, nach Erhalt einwandfreier Ware, den gewerblichen oder privaten Käufern auf den Sack gehe zwecks "is nich so wie uff Bild"
Gott sei dank bin ich dann ebay los als Verkäufer, pah.
Ebay ist es scheinbar scheiß egal ob einige private Verkäufer betrogen werden solange Käufer sich sicher fühlen. Man will quasi ein A-Z Garantie von Amazon auf fremde Kosten
xell198424.06.2020 19:52

Ebay ist es scheinbar scheiß egal ob einige private Verkäufer betrogen w …Ebay ist es scheinbar scheiß egal ob einige private Verkäufer betrogen werden solange Käufer sich sicher fühlen. Man will quasi ein A-Z Garantie von Amazon auf fremde Kosten


Ja und Nein. Die A-Z-Garantie zahlen im Endeffekt auch die übrigen Kunden von Amazon (hier bei Ebay zahlt genau einer: Du). Und Amazons A-Z-Garantie greift, entgegen immer wiederkehrender Behauptungen, keineswegs immer - und schon gar nicht unbegrenzt oft. Aber das ist ein anderes Thema.

xell198424.06.2020 19:50

Wo ist der Ursprungsthread zu dem Thema?Das ist für mich ein Grund nicht …Wo ist der Ursprungsthread zu dem Thema?Das ist für mich ein Grund nicht mehr auf ebay zu verkaufen.


Hier:mydealz.de/dis…962
Allerdings ging es primär um Ebay Kleinanzeigen.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 24. Jun
Weil Paypal als Verkäufer scheiße ist, hab ich gar nicht mehr auf eBay verkauft. Vielleicht wirds jetzt besser. Aber imo betrifft es gewerbliche Verkäufer: verkaeuferportal.ebay.de/geb…ung

Geil ist da das (bei den gewerblichen Verkäufern): Wir berechnen eine Gebühr von 16 Euro für Zahlungsstreitfälle, die Sie anfechten und verlieren. Ein Zahlungsstreitfall tritt zum Beispiel ein, wenn eine Zahlung vom Käufer direkt bei seinem Zahlungsdienstleister storniert oder über diesen zurückgezogen wird.

Der klassische "Fremdzugriff".
Bearbeitet von: "777" 24. Jun
Dodgerone24.06.2020 19:42

Hört doch mal mit dem Märchen auf das ÜW sicher ist. Da kann genauso be …Hört doch mal mit dem Märchen auf das ÜW sicher ist. Da kann genauso betrogen werden (und wird oft genug).Sorry, aber wer sich als Verkäufer meint ein Bein auszureissen, weil er einfach keinen unversicherten Versand mehr anbietet, der is auch auf allen Verkaufsplattformen entbehrlich.Es würde manchem mal gut tun, sich selbst zu reflektieren. Fairer Umgang sollte auch auf Ebay oder EK zum guten Ton gehören. Sich da über andere zu erheben, weil diese keine Ahnung haben was der Unterschied bei Versandmethoden ist... sorry...


Keiner sagt, dass Überweisungen betrugsfrei sind. Allerdings kann dir niemand so schnell das Geld wieder wegnehmen sondern nur auf dem Rechtsweg
Bearbeitet von: "DerMatti" 24. Jun
Puh, gerade auch mal durchgelesen.
Ich hoffe, dass bis dahin nochmal eine Verkaufsaktion mit 2-3€ Gebühren kommt, da ich noch ein paar Sachen loswerden will und dann hat sich das Ganze auch erledigt für mich.
Mittlerweile sind ja auch die Facebook Gruppen bzw. Marketplace ein recht guter Anlaufpunkt und Alternativen zu den Kleinanzeigen.
DerMatti24.06.2020 19:16

Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der …Es wird dem Verkäufer halt einfach damit die sichere Variante der Überweisung weggenommen. Jede Zahlung muss zwingend über eBay abgewickelt werden und eBay kann dem Verkäufer dann munter das Geld wieder wegnehmen oder Forderungen mit neuen Erlösen verrechnen.. Und wenn man doch Überweisung fordern sollte, wird der Account dichtgemacht...


Naj Überweisung ist KEIN sicheres Zahlungsmittel. #Dreiecksbetrug
Uriel1824.06.2020 20:44

Naj Überweisung ist KEIN sicheres Zahlungsmittel. #Dreiecksbetrug


Wenigstens muss da das Geld über den Rechtsweg zurückgeholt werden und kann nicht einfach mit einem Klick zurückgebucht werden...
Ebay ist auch nicht mehr das, was es einmal war...
Dodgerone24.06.2020 18:49

Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay …Finde die Regelung nicht schlimm... bin seit fast 20 Jahren auf Ebay aktiv... Abr trifft hier auf MD natürlich eine gewisse Fraktion: Kaufen nur mit Paypal, Verkaufen nie mit Paypal... finds gut das Ebay da aufräumt. Und sollte Ebay übers Ziel hinausschiessen (was ich nicht glaube), dann gibts immer noch deutsche Gerichte...


Warum „verkaufen nie mit PayPal“? Macht keinen Sinn und wurde hier schon abgehandelt: mydealz.de/dis…962


Otto_Normal24.06.2020 19:30

Ja mir gings eher um Paypal - hier ist natürlich ein größere Aufwand no …Ja mir gings eher um Paypal - hier ist natürlich ein größere Aufwand notwendig vollkommend richtig und somit würde ich persönlich es ablehnen dort noch etwas zu verkaufen.Ich danke euch wirklich hier für das Aufmerksam machen, habe es so nicht mitbekommen, dafür ist die Community Klasse

DerMatti24.06.2020 20:45

Wenigstens muss da das Geld über den Rechtsweg zurückgeholt werden und k …Wenigstens muss da das Geld über den Rechtsweg zurückgeholt werden und kann nicht einfach mit einem Klick zurückgebucht werden...


Wenn ich dir mein Geld überweise und du verschickst deine Ware an Hans Werner, der das alles eingefädelt hat, ist dir das egal!

Egal was es braucht damit es zurück kommt. Weil deine Ware ist weg und mein Geld wieder bei mir:

Fazit: nicht sicher!

Dauert ggf. länger bis ichs wieder habe und wird u.U. deutlich teurer für dich, wenn ich einen Anwalt benötige damit du es raus rückst.
Bearbeitet von: "Uriel18" 24. Jun
Uriel1824.06.2020 21:16

Wenn ich dir mein Geld überweise und du verschickst deine Ware an Hans …Wenn ich dir mein Geld überweise und du verschickst deine Ware an Hans Werner, der das alles eingefädelt hat, ist dir das egal!Egal was es braucht damit es zurück kommt. Weil deine Ware ist weg und mein Geld wieder bei mir:Fazit: nicht sicher!


Sofern ich 1. mich blauäugig auf den Dreiecksbetrug einlasse und 2. du dir die Mühe machst, für Kleinstbeträge zu klagen, vielleicht. Das sind aber alles Eventualitäten, der PayPal Freezing Mist gehört zur Tagesordnung
JudgeFudge24.06.2020 19:22

Nach meiner Lesart trägt im Endeffekt der Verkäufer jetzt das Risiko. K …Nach meiner Lesart trägt im Endeffekt der Verkäufer jetzt das Risiko. Kurz:1. Der Käufer öffnet über Ebay einen Fall (Auswahlmöglichkeiten gibt's ja jetzt reichlich)2. Ebay behält den Streitwert von Dir ein und erstattet ihn dem Käufer - es sei denn, Du nimmst die Ware zurück (einschließlich Wertminderung).3. Du sagst: Bin ich nicht mit einverstanden. 4. Ebay sagt: Tschüss, wir schließen Dein Konto.



Garantiert nicht. Denn eBay braucht Kunden jeder Art. Ich bin gespannt, was passiert, wenn nur 5% eBay den Rücken kehren. Vor allem, wenn Axel Springer eBay-Kleinanzeigen kauft und ein Konkurrenzportal aufbaut, das ähnlich eBay oder Yahoo Auctions in Japan funktioniert...:-)

Das wird für eBay ein Schuss ins Knie.
Hi @JudgeFudge

Ist letztlich die logische Konsequenz von Schluderei und Sparmaßnahmen. Wenn ich als ehrlicher Verkäufer, der seine Artikel ordentlich und wahrheitsgemäß beschreibt, geeignet verpackt und ordentlich verschickt das doof finde, ist das verständlich. Aber man hat über Jahre zugesehen, wie auf Ebay Schindluder getrieben wird.
Gehackte Accounts, Fakeaccounts, Fakeware, priverbliche Angebote in Massen, Schrottauktionen powered by "Stellen Sie kostenlos bis zu 300 Artikel ein" usw.
Dodgerone24.06.2020 19:11

Und wer bietet heute bitte noch unversicherten Versand an? Also ich schon …Und wer bietet heute bitte noch unversicherten Versand an? Also ich schon 10 Jahre nicht mehr. Das Billigste ist Einschreiben... und das hat auch nix mit Paypal zu tun. Schon vorher hab ich das nicht mehr angeboten, weils nur Stress gibt und die Ersparniss nicht lohnt...


Dann wirf bitte einen Blick über den Tellerand. Es gibt nunmal Dinge auf der Welt, die für einen Brief wie gemacht sind. Mag sein dass es für dich keine Rolle spielt, für andere schon.
Und ohne Witz:bei Briefen (nicht Warensendungen) habe ich über 20 Jahre wesentlich weniger Probleme erlebt als bei Paketen...
JudgeFudge24.06.2020 19:50

Warte bloß mal ab. Ich prophezeie, dass auch das für Verkäufer nicht be …Warte bloß mal ab. Ich prophezeie, dass auch das für Verkäufer nicht besser werden wird, schon gar nicht im Rahmen eines Verkaufs der Plattform ...



Es wird immer gute Möglickieten geben, was zu verkaufen. Ging in den letzten 30 Jahren ja auch. Analog. Nannte sich Kleinanzeigenblätter. Und irgendeine Plattform (Facebook, Sphock, Twitter, etc...) wird davon profitieren. Mein Tipp: Facebook Marketplace.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 24. Jun
Alt-F424.06.2020 21:17

Garantiert nicht. Denn eBay braucht Kunden jeder Art. Ich bin gespannt, …Garantiert nicht. Denn eBay braucht Kunden jeder Art. Ich bin gespannt, was passiert, wenn nur 5% eBay den Rücken kehren. Vor allem, wenn Axel Springer eBay-Kleinanzeigen kauft und ein Konkurrenzportal aufbaut, das ähnlich eBay oder Yahoo Auctions in Japan funktioniert...:-)Das wird für eBay ein Schuss ins Knie.


Wir können davon ausgehen, dass der Verkauf der Kleinanzeigen mit einer Menge Klauseln im Vertrag einhergeht, die Konkurrenz zu ebay unterbinden werden. So bescheuert ist ebay nicht.
Bearbeitet von: "Michalala" 25. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler