Ebays neues zahlungssystem, eine Gefahr für Verkäufer

eingestellt am 18. Jul 2021
Hallo zusammen,

Ich hoffe ich darf das hier posten. Das ist eine Warnung vor ebay.

Ich hatte einen Fall der zeigt, dass man als Verkäufer auf ebay nicht sicher ist. Folgendes ist passiert.

Ich habe ein Artikel für einen hohen dreistelligen Betrag bei ebay verkauft und versendet.

Tage später hat der Käufer ein Zahlungsstreitfall eröffnet, weil er gesagt hat, dass sein Konto gehäckt wurde.

Mehrfache Telefonate mit ebay haben ergeben, dass eBay kein fremd Zugriff feststellen konnte. Mir wurde von eBay zugesichert, dass ich als Verkäufer geschützt bin und mir keine Nachteile entstehen.

Der Streitfall wurde zugunsten des Käufers entschieden. Nun habe ich mit Ebay telefoniert und die sagten mir, dass Verkäufer nicht abgesichert sind und dies eine falsche Aussage des Kundenservice war. Sie könne mir nur die Streitfall Gebühr erstatten. Ich solle rechtliche Schritte einlegen. Es gibt kein Verkäuferschutz, wie bei Paypal.

Daraufhin habe ich gesagt, dass ich mir ja jetzt bei jedem Verkauf Sorge machen muss, dass der Käufer einen Streitfall eröffnet nach dem er die Ware erhalten hat. Ich ohne Ware und Geld am Ende da stehe, weil ebay davor nicht schützt.

Antwort war: leider kommt dies vor und wir geben unser bestes, dass es keine fremd Zugriffe gibt. Wir können ihnen da leider nicht weiterhelfen. Sie können gegen den Käufer juristisch vorgehen. Ps Verkäufer sitzt im Ausland.

Ergo: wie alle gesagt haben, ihr seid gef*ckt, wenn der Käufer sagt dass er gehäckt wurde und sein Geld von der Bank zurück fordert.

Ebay macht euch falsche Versprechen, obwohl ihr als Verkäufer an die hinterlegte Adresse bei eBay versendet. Mehr könnt ihr als Käufer nicht machen.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
110 Kommentare
Dein Kommentar