Echo Plus als Hue Bridge Ersatz?

10
eingestellt am 26. Dez 2018
Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ich habe in der Küche einen Echo Plus (2. Gen.). Dieser hat ja bekanntlich einen Smart-Home Hub integriert und kann Lichter oder Steckdosen schalten. Bekanntlich sollen ja die Philips Hue Strips auch bedienbar sein.
Jedoch möchte ich diese im Wohnzimmer anbringen und dort steht eine Sonos Beam mit Alexa integriert.
Kann ich den Lightstrip dann auch im Wohnzimmer schalten mit der Beam ohne Hue Bridge?

Desweiteren haben ich noch einen Osram Lightstrip, der in die Küche soll. Osram ist wohl kompatibel zu der Hue Bridge, aber auch zum Echo Plus?

Meine Frau redet nicht gerne mit Alexa und daher sind noch Hue Dimmschalter unterwegs. Diese sollen dann die Lightstrips schalten können. Auch hier die Frage, ob man die ohne die Bridge einbinden kann?

Zudem habe ich noch Osram Smartplugs...

Also meine Frage wäre zusammengefasst, ob ich lieber eine Hue Bridge holen soll, um das alles zu realisieren oder geht das dann auch über den Echo Plus und dann auch über die Beam im Wohnzimmer? Ich steige da leider nicht ganz durch.
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

10 Kommentare
Ohne Bridge wird das nix.. die wird erst mit Alexa verbunden damit das alles funktioniert. Man kann keine einzelnen Komponenten von Philips oder Osram mit einem Echo oder Dot ohne Hue-Bridge steuern.
krokodeal127.12.2018 00:16

Ohne Bridge wird das nix.. die wird erst mit Alexa verbunden damit das …Ohne Bridge wird das nix.. die wird erst mit Alexa verbunden damit das alles funktioniert. Man kann keine einzelnen Komponenten von Philips oder Osram mit einem Echo oder Dot ohne Hue-Bridge steuern.


Er hat doch aber einen Echo Plus. Klar man damit Osram Lampen ohne Bridge steuern.
krokodeal1vor 23 m

Ohne Bridge wird das nix.. die wird erst mit Alexa verbunden damit das …Ohne Bridge wird das nix.. die wird erst mit Alexa verbunden damit das alles funktioniert. Man kann keine einzelnen Komponenten von Philips oder Osram mit einem Echo oder Dot ohne Hue-Bridge steuern.


Erstmal Danke für die Antwort. Der Echo Plus kann ja Geräte ohne die Bridge steuern. Damit wird auch geworben, aber ob das so geht wie ich es mir vorstelle, kann ich leider nirgends finden
goebfalvor 24 m

Er hat doch aber einen Echo Plus. Klar man damit Osram Lampen ohne Bridge …Er hat doch aber einen Echo Plus. Klar man damit Osram Lampen ohne Bridge steuern.


Ups..das Plus überlesen..
dimmschalter keine ahnung, ob die nur mit dem plus gehen..der rest schon...aber ohne bridge keine scenen/updates der hue geräte ..den zwanni für ne hue brigde über ebay sollstest du noch investieren..dann hast du wenigstens den vollen funktionsumfang bei dem hue strip .. updates für fremdgeräte (also in deinem fall osram ) kannst du aber auch mit der hue bridge nicht machen..dafür bräuchtest du dann wieder den osram gateway..
Schaaasch27.12.2018 01:34

dimmschalter keine ahnung, ob die nur mit dem plus gehen..der rest …dimmschalter keine ahnung, ob die nur mit dem plus gehen..der rest schon...aber ohne bridge keine scenen/updates der hue geräte ..den zwanni für ne hue brigde über ebay sollstest du noch investieren..dann hast du wenigstens den vollen funktionsumfang bei dem hue strip .. updates für fremdgeräte (also in deinem fall osram ) kannst du aber auch mit der hue bridge nicht machen..dafür bräuchtest du dann wieder den osram gateway..


Vielen Dank. Dann werd ich es wohl lieber mit der Bridge machen. Dachte, dass man sich so ein zusätzliches Gerät sparen kann, aber werd es dann alles über die Philips App und Bridge programmieren
quittervor 5 h, 52 m

Vielen Dank. Dann werd ich es wohl lieber mit der Bridge machen. Dachte, …Vielen Dank. Dann werd ich es wohl lieber mit der Bridge machen. Dachte, dass man sich so ein zusätzliches Gerät sparen kann, aber werd es dann alles über die Philips App und Bridge programmieren

Genau so solltest du es machen. Dir Bridge ist ja nicht teuer
Du kannst alle Standard Funktionen ohne Hue Bridge machen, nur für neue Funktionen und Updates brauchen die Bridge!
Bearbeitet von: "Heisenberg2018" 27. Dez 2018
altes Thread ich weiß, aber versuche ins Thema Smart-Home einzusteigen. Aktuell habe ich nur ein Echo Dot (1. Gen), was ich eigentlich nur für Musikabspielen gelegentlich verwende.
Ich habe es vor, 9x Hue White Ambience GU10 LEDs in eine abgehängte Decke einzubauen und über Alexa (+ ggf. Handy und/oder sogar einen extra Dimmer-Schalter) steuern - hierfür brauche ich noch eine Bridge/Hub.
Ich habe gerade einen Echo+ (2. Gen) gekauft, was ein Hub bereits hat - somit (hoffe ich), dass ich ohne zusätzliche Bridge vorerst die 9 Spots per Sprachbefehl oder mit dem Hue Dimmer-Schalter steuern kann(ein/ausschalten + dimmen). Liege ich hier richtig oder ist selbst diese Grundfunktion irgendwie besser mit einer Bridge dazu?
Es ist mir klar, dass die Hue App nur bedienbar ist und Updates für die Leuchtmittel installierbar sind, wenn man eine Bridge noch dazu holt, aber da diese Hue LEDs nicht farbig sondern Warmweiß sind, sollte mir (hoffentlich) die Alexa App/Sprachbefehl reichen, die gewünschte Wärme und Dimmstufe einzugeben (kann man hier eine Art "Favorite" Lichteinstellung speichern?). Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wesentliche Updates für die GU10 White Ambience LEDs geben sollen, was der Kauf einer Bridge rechtfertigen soll... thoughts hierzu?
(Ansonsten könnte (noch) ich das Echo+ zurück schicken und bloß eine Bridge holen)

Ich würde dann mein altes Echo Dot im 1. OG Schlafzimmer versetzen und dort auch noch die mitgelieferte E27 Lampe montieren. Kann die Sprachsteuerung dann im Schlafzimmer für die E27 Hue White auch über ein Dot 1.Gen funktionieren (vorausgesetzt das Echo Plus 2. Gen ist im EG Wohnzimmer)?
mbmb22.07.2020 15:40

altes Thread ich weiß, aber versuche ins Thema Smart-Home einzusteigen. …altes Thread ich weiß, aber versuche ins Thema Smart-Home einzusteigen. Aktuell habe ich nur ein Echo Dot (1. Gen), was ich eigentlich nur für Musikabspielen gelegentlich verwende.Ich habe es vor, 9x Hue White Ambience GU10 LEDs in eine abgehängte Decke einzubauen und über Alexa (+ ggf. Handy und/oder sogar einen extra Dimmer-Schalter) steuern - hierfür brauche ich noch eine Bridge/Hub. Ich habe gerade einen Echo+ (2. Gen) gekauft, was ein Hub bereits hat - somit (hoffe ich), dass ich ohne zusätzliche Bridge vorerst die 9 Spots per Sprachbefehl oder mit dem Hue Dimmer-Schalter steuern kann(ein/ausschalten + dimmen). Liege ich hier richtig oder ist selbst diese Grundfunktion irgendwie besser mit einer Bridge dazu?Es ist mir klar, dass die Hue App nur bedienbar ist und Updates für die Leuchtmittel installierbar sind, wenn man eine Bridge noch dazu holt, aber da diese Hue LEDs nicht farbig sondern Warmweiß sind, sollte mir (hoffentlich) die Alexa App/Sprachbefehl reichen, die gewünschte Wärme und Dimmstufe einzugeben (kann man hier eine Art "Favorite" Lichteinstellung speichern?). Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wesentliche Updates für die GU10 White Ambience LEDs geben sollen, was der Kauf einer Bridge rechtfertigen soll... thoughts hierzu?(Ansonsten könnte (noch) ich das Echo+ zurück schicken und bloß eine Bridge holen) Ich würde dann mein altes Echo Dot im 1. OG Schlafzimmer versetzen und dort auch noch die mitgelieferte E27 Lampe montieren. Kann die Sprachsteuerung dann im Schlafzimmer für die E27 Hue White auch über ein Dot 1.Gen funktionieren (vorausgesetzt das Echo Plus 2. Gen ist im EG Wohnzimmer)?


Der Echo Plus sollte deine LEDs auf jeden Fall erkennen und per Sprache auch ein- bzw. ausschalten können. Dimmen wahrscheinlich auch. Habe mir damals zu dem Echo Plus eine Hue Bridge geholt.
Der alte Echo kann das dann auch alles per Sprache bedienen.
Ob Szenen ohne Hue Bridge möglich sind, kann ich nicht genau sagen.

Der Hue Schalter soll laut Internet wohl vom Echo Plus gefunden werden, aber nich konfigurierbar sein. Nottfalls einfach ausprobieren und dann die Bridge für wenig Geld dazu kaufen, wenn es nicht so gut klappt. Den Echo Plus kannman trotzdem behalten. Sound ist ja ganz nett
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler