ABGELAUFEN

Effektiv bis zu 1000€ geschenkt! [nur Bayern]

Heute kann man noch bis 17 Uhr gegen Studiengebühren unterschreiben. Dauert in der Regel keine 2 Minuten und kann eine Menge Geld sparen.

Dieser Deal ist nicht nur für Studenten interessant, sondern für alle die (potentielle, zukünftige) Studenten in der Familie, Verwandschaft oder im Bekanntenkreis haben.

43 Kommentare

Wenn ich 5 Jahre studiere und 500€ pro Semester nicht mehr zahlen muss, dann spart man 5000€. Superhoooooot hell yeah!!!


Öhm doch nicht

Bei mir wären es dann jetzt mind. 2000 € für den Master - hoffe, dass das noch reicht - kann mir um das Geld was anderes kaufen oder bissl reisen gehen

*pro Jahr.

Stornogefahr! Wird eh nicht geliefert

Cold, da Spam!
Und auch noch in doppelter Form!

Gehört in Diverses.

Das war gestern hier schon und es gab dann wieder eine tolle Diskussion, in der so ziemlich alle Vorurteile wieder bestätigt wurden^^

Lol Bayern-Hass oder warum wird hier Cold gevotet?

Studiengebühren gehören in jedem Bundesland abgeschafft und ihr vergisst wohl, dass jeder (mit NC 1.0 oder 50 Wartesemestern xD) in Bayern studieren könnte.

Bayern ist immer noch das geilste Bundesland!

Die faulen Säcke sollen alle schön zahlen

PSYK666

Die faulen Säcke sollen alle schön zahlen



Du hast die Intelligenz auch mit Löffeln gefressen, wa?

Das Problem beim Fressen ist, dass mindestens die Hälfte des auf dem Löffel befindlichen, nicht im Mund, sondern auf dem Tisch landet. Das aber erklärt seinen Post!:)

PSYK666

Die faulen Säcke sollen alle schön zahlen

beppe

Das Problem beim Fressen ist, dass mindestens die Hälfte des auf dem Löffel befindlichen, nicht im Mund, sondern auf dem Tisch landet. Das aber erklärt seinen Post!:)


Ihr seid hier manchmal echt besser als Fernsehen. Popcorn raushol.

Der Staat hat nichts zu verschenken. Nachlaufende Studiengebühren sind ein fairer Deal, sofern sozialverträglich ausgestaltet. Die Abschaffung ist ein Irrweg. Zudem passt das hier nicht rein. Daher cold und spam. Weg damit!

A8NSLIDELUXE

Der Staat hat nichts zu verschenken.



Ich hab auch nichts zu verschenken!

Finde Studiengebühren super.
So wird tendentiell studiert, was die Studiengebühren im Job wieder durch das höhere Gehalt kompensiert.

Und so werden zumindest einige davon abgehalten nutzloses Schwafelgedöns wie Ägyptologie, Politikwissenschaft, Gender Studies oder Soziale Arbeit zu studieren um dann am Ende von Praktikum zu Praktikum in dubiosen Agenturen durchgereicht zu werden.
Oder als Steuerparasiten in Form von Frauen, Gender, Behinderten, Migrations- oder Sonstwas Beauftragte zu enden.

A8NSLIDELUXE

Der Staat hat nichts zu verschenken.

Du verschenkst ja auch nichts, sondern erhältst eine hochwertige Ausbildung.

ivan1996

Wenn ich 5 Jahre studiere und 500€ pro Semester nicht mehr zahlen muss, dann spart man 5000€. Superhoooooot hell yeah!!!Öhm doch nicht



Wenn man unter die Brücke zieht, spart man sich ein Leben lang die Mietkosten, Hypothek auf das Haus, etc.

Befass dich einmal damit, wofür die meisten Unis die Studiemgebühren genutzt haben.

Zumal der Staat auch eine gewisse Verantwortung dafür trägt, sich den Nachwuchs auch an den Unis heranzuzüchten. Die Studiengebühren sind eine Frechheit, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass die Studienbedingungen an vielen Unis trotzdem miserabel sind. (Hörsaale, Bücher in den Bibs, usw.)

Wenn der Staat effektiv haushalten würde und es wäre schlicht zu wenig Geld da, würde ich meine Meinung ändern.

Solange aber Geld ohne Verstand "verbrannt" wird ( Man braucht sich nurmal die Etats der Ministerien anschauen)und nachhaltig falsch investiert wird, sehe ich es nicht ein, diese Dummheit durch Studiengebühren auszugleichen.


A8NSLIDELUXE

Der Staat hat nichts zu verschenken. Nachlaufende Studiengebühren sind ein fairer Deal, sofern sozialverträglich ausgestaltet. Die Abschaffung ist ein Irrweg. Zudem passt das hier nicht rein. Daher cold und spam. Weg damit!

Stimmt, haltet das Proletariat vom Studium ab, denn es trifft nur die sozial schwachen!

Da stellt sich auch keiner öffentlich wie vielmals bemängelt hin und brüllt "hey, ich kann mir das Studium nicht leisten" weil die meisten zu engstirnig sind und dann über diese Personen wie arm sie doch seien spotten würden.

Kredite sind auch kein Argument, denn diese Kreditmentalität ist sehr sehr gefährlich, siehe steigende Zahl an Leuten die hoch verschuldet sind, hier ist ein Signal im Sinne von "ach, es gibt doch Kredite" nicht sinnvoll.

Und es ist ja nicht so dass die, die studiert haben später mal mehr Steuern zahlen (Ironie Tags bitte selbst setzen).

Studiengebühren sind sozial ungerecht und wer mit fadenscheinigen Argumenten ala "ansonsten ist das Studium ja nichts wert" diese befürwortet, der befürwortet das Wachsen des Spaltes zwischen arm und reich.

Das Argument mit den Langzeitstudenten ist auch keins, denn diese können sich das problemlos leisten, sozial schwache die diese Gebühren abhalten könnten sich kein Langzeitstudium erlauben.

Ebensowenig ist es kein Argument Leuet davon abzuhalten eine Fachrichtung zu studieren die später mit hoher Wahrscheinlichkeit zu keiner sofortigen Festanstellung führt, denn was wäre Deutschland ohne seine Dichter und Denker? (insbesondere erstere würde man "abschaffen")

Bildung ist das höchste Gut in Deutschland und sollte daher frei von jeglicher Gebühr sein. Ich möchte daran erinnern, dass die BRD keine großen Bodenschätze wie manche Wüstenstaaten hat und die Bildung (weltweit sind die deutschen Ingenieure bekannt) somit das kostbarste Gut darstellt. Wer hier sozial schwache benachteiligt und darauf stolz ist sollte sich schämen.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Preisvorschläge bei Ebay - automatisch akzeptieren69
    2. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2545
    3. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2944
    4. TV Sat. Ohne Anschluss66

    Weitere Diskussionen