Abgelaufen

Eigene Homepage

43
eingestellt am 13. Jun
Meine Frau leitet ein Restaurant und möchte eine eigene Homepage. Eigentlich ganz schlicht mit Öffnungszeiten, Bilder vom Restaurant und Speisekarte.

Was ist da am besten ? Ich habe mein Internetanschluss von der 1&1. das Restaurant meiner Frau ebenfalls 1&1. Und heute habe ich gesehen dass eine Homepage dort zu hosten im ersten Jahr 99 cent im Monat kostet und danach 9,99€.

Dann gibt es noch Jimdo, dessen Werbung ich immer in Bits und so Podcast höre.

Zu welchen würdet ihr mir raten ?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Erstmal über DSGVO informieren, sonst hatte deine Frau schlimmstenfalls mal ein Restaurant...
Öffnungszeiten, Bilder und Speisekarte kannst du auch einfach bei Google Maps hinterlegen. Aber das nur als Tipp. Sonst empfehle ich NetCup als Hoster mit Wordpressbaukasten. Mit Domain immer wieder für wenige Euros im Jahr.
Ein Internetauftritt ist Werbung für das eigene Unternehmen, in dem Fall für das Restaurant. Wenn das nicht halbwegs professionell gemacht wird ist das eher negative Werbung.

Die rechtlichen Anforderungen im gewerblichen Bereich für so eine Seite sind mittlerweile auch recht hoch. Umso mehr muss man aufpassen wenn man viele Konkurrenten hat. Im Gastrogewerbe ist das meist der Fall.

Ich schließe mich daher @DanBurg an. Lieber eine örtliche Werbeagentur beauftragen und einen Anbieter auswählen der auch für die rechtlichen Anforderungen haftet. Eine einfache Seite kostet dann auch nicht die Welt.

Ansonsten kann man als Alternative auch selbst auf Facebook zurückgreifen. Die gesamte Infrastruktur besteht ja schon durch Facebook, Inhalte kann man leicht erstellen und teilen. Man bekommt direktes Kundenfeedback und kann Aktionen hervorragend an die Community mitteilen. Gleichzeitig kann man auch in regionalen Gruppen auf seine Aktionen hinweisen. Die Reichweite ist meist sehr positiv. Meiner Meinung nach ist es daher auch besser geeignet als eine eigene Internetseite, ideal allerdings wenn man beides hat und pflegt.
Bearbeitet von: "hotice" 13. Jun
43 Kommentare
Erstmal über DSGVO informieren, sonst hatte deine Frau schlimmstenfalls mal ein Restaurant...
All-Inkl
+
Wordpress

Informieren über DSGVO.
Jimdo ist ne Webpage die du nach fertigen Vorgaben selber per App basteln kannst, ohne html php etc. Kenntnisse.

Bei 1&1 kannst du mWn. eine ganze Webseite hosten, eine html die du selber erstellt hast, deinen ganz eigenen Code, das ist aber nicht mal eben so in wenigen Minuten erledigt.
Öffnungszeiten, Bilder und Speisekarte kannst du auch einfach bei Google Maps hinterlegen. Aber das nur als Tipp. Sonst empfehle ich NetCup als Hoster mit Wordpressbaukasten. Mit Domain immer wieder für wenige Euros im Jahr.
Jimdo
Falls du bei 1&1 bleiben willst, kannst du dir dort ein WordPress Paket holen und hosten. Ein paar Standardthemes sind dabei andere kannst du erwerben wo du möchtest. Guck bspw. mal bei themeforest vorbei
Das Erstellen des Contents ist mit ein wenig Geschick super einfach.
Du kannst bei Youtube mal nach dem Avada Theme in Kombination mit WordPress suchen. Wenn ich mich recht entsinne, gab es anhand dieses Themes ein super Tutorial.
Ich hoste bei 1&1 selber eine WordPress Seite und bin sehr zufrieden. Ein bisschen Spaß und Interesse an der Materie solltest du aber mitbringen.
Jimdo ist m.M. Einfacher gehalten, bieten dann aber (ebenfalls m.M) weniger Optionen.
Bernarevor 8 m

Erstmal über DSGVO informieren, sonst hatte deine Frau schlimmstenfalls …Erstmal über DSGVO informieren, sonst hatte deine Frau schlimmstenfalls mal ein Restaurant...


Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine Gäste drauf sind ?
Gibt so ein Tool von Google, womit du eine Seite erstellen kannst für dein Business kostenlos. google.com/bus…te/
OoExTasYoOvor 7 m

Falls du bei 1&1 bleiben willst, kannst du dir dort ein WordPress Paket …Falls du bei 1&1 bleiben willst, kannst du dir dort ein WordPress Paket holen und hosten. Ein paar Standardthemes sind dabei andere kannst du erwerben wo du möchtest. Guck bspw. mal bei themeforest vorbei ;)Das Erstellen des Contents ist mit ein wenig Geschick super einfach. Du kannst bei Youtube mal nach dem Avada Theme in Kombination mit WordPress suchen. Wenn ich mich recht entsinne, gab es anhand dieses Themes ein super Tutorial.Ich hoste bei 1&1 selber eine WordPress Seite und bin sehr zufrieden. Ein bisschen Spaß und Interesse an der Materie solltest du aber mitbringen.Jimdo ist m.M. Einfacher gehalten, bieten dann aber (ebenfalls m.M) weniger Optionen.

17639441-FCHDR.jpg
Da steht eigene Homepage in 5 min. Dachte deshalb das es so einfach ist wie bei jimdo
Ich kenne jimdo&co nicht. Kann aber ggf. eine gute Lösung für euch sein.
Aus deinem Post konnte ich nicht herauslesen, wie viel Erfahrung du mit dem Thema Webseitenerstellung hast (ich gehe mal davon aus, dass es wenig ist... ). Dementsprechend sollten sich solche Angebote gut für euch eignen.
Generell rate ich eher zu statischen HTML-Seiten. Kein WordPress o.ä. Es gibt auch nette Generatoren für statische Seiten (eig auch schon overpowered; nur um es zu erwähnen). Hier kann man sich ggf. auch ein nettes Theme kaufen und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen (muss man sich einarbeiten, ist aber für Newsbies nicht unmöglich).
Hosting all-inkl.com, netcup.net...

An die DSGVO-Beschwörer: Ein weiterer Vorteil, nicht auf WordPress zu setzen: Es erleichtert die DSGVO-Thematik. ;-)
Statische HTML-Seiten müssen keine Cookies setzen, kommunizieren nicht mit irgendwelchen amerikanischen Servern, verwenden keine Plugins.. Das alles muss ausgewiesen werden.
Wie es hier bei Jimdo&Co aussieht, dazu kann ich nichts sagen. Da müsste ich mich einlesen.
Trevor.Belmont13. Jun

Bei 1&1 kannst du mWn. eine ganze Webseite hosten, eine html die du selber …Bei 1&1 kannst du mWn. eine ganze Webseite hosten, eine html die du selber erstellt hast, deinen ganz eigenen Code, das ist aber nicht mal eben so in wenigen Minuten erledigt.


Das ist nicht korrekt.

1&1 bietet (schon seit längerem) ebenfalls einen Webseiten-Baukasten an.
Das sind im Übrigen auch die 0,99 EUR / 9,99 EUR mtl., von denen der TE sprach.

@gokhan
DSGVO. Wichtig. Ansonsten: Viel Erfolg.
gokhanvor 1 m

Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine …Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine Gäste drauf sind ?


Solange man nicht weiss, was im DSGVO steht, kann man die Auswirkungen nicht kennen. Du musst ja auch ein Impressum anlegen zB.
gokhanvor 9 m

Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine …Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine Gäste drauf sind ?


Bei jedem Besuch wird in der Regel eine IP Adresse geloggt. Das fällt dann schon unter die DSGVO. Da geht es leider nicht nur um Fotos.

Beschäftige dich damit. Das ist wichtig. Genauso aber auch nicht in Panik verfallen, wie es gerade einige tun... Damit ist auch niemandem geholfen.
gokhanvor 12 m

Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine …Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine Gäste drauf sind ?


Naja... Falls Du irgendeine Auswertung von Nutzerdaten möchtest, alleine schon ein simpler Counter wäre so etwas, oder wissen willst, woher die Besucher Deiner Webseite so kommen etc. pp., würde ich ganz sicher nicht so blauäugig sein.
Dann noch das ganze Zeug wie Impressum usw. Da ist schon einiges zu beachten.

Bei Gewerbe ist da entweder eine wirklich tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Thema mindestens angebracht.
Ansonsten empfehle ich gerne einen Fachanwalt, der zwar was kostet, aber dafür auch ein wenig mehr Sicherheit mit sich bringt.

Sonst ist die erste Abmahnung schon vorprogrammiert.

In diesem Sinne.
Einen schönen Abend noch
Bearbeitet von: "nocci.sl" 13. Jun
gokhanvor 12 m

Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine …Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine Gäste drauf sind ?


Du musst Besucher deiner Webseite darauf hinweisen wie und wofür ihre personenbezogenen Daten verwendet werden - auch dann wenn du keine personenbezogenen Daten verarbeitest / speicherst. Was nur noch selten vorkommt ... da reicht schon eine Besucherstatistik, die z.B. IPs nutzt, um dir zu sagen, woher deine Besucher kommen, wie oft sie vorbeikommen. Solche Spielereien.
Bearbeitet von: "Aluminiumimmunitaet" 13. Jun
uaeu12vor 9 m

Gibt so ein Tool von Google, womit du eine Seite erstellen kannst für dein …Gibt so ein Tool von Google, womit du eine Seite erstellen kannst für dein Business kostenlos. https://www.google.com/business/how-it-works/website/


Sehe ich richtig, dass es ziemlich einfach ist und dazu noch kostenlos ?
gokhanvor 13 m

Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine …Was soll da passieren wenn ich selbst erstellte Bilder einstelle wo keine Gäste drauf sind ?


Wie schon genannt, wird wohl IP vom Besucher notiert, damit kenne ich mich aber nicht aus.

Aber woran wohl nie jemand denken würde: Kunde besucht Internetseite, ruft aufgrund dessen an, bestellt/reserviert etwas und muss hierfür logischerweise seinen Namen und Daten wie Telefonnummer und Adresse nennen. Eine Datenschutzinfo gibt es dazu aber auf der Seite nicht, somit liegt ein Verstoß vor... Total irre, gell?
Je nachdem, was das für ein Restaurant ist und wie viel Erfahrung ihr mit Internet-Auftritten habt, würde ich das bei einem guten Restaurant und wenig Ahnung eher von jemandem machen lassen, der sich damit auskennt.
Als Kunde finde ich nichts schlimmer als eine schlecht gemachte Website mit veralteten Informationen.
gokhanvor 13 m

Sehe ich richtig, dass es ziemlich einfach ist und dazu noch kostenlos ?


Ja ist sehr einfach gehalten und kostenlos. Die seite wird dann unter (firmenname).business.site veröffentlicht.
Ein Internetauftritt ist Werbung für das eigene Unternehmen, in dem Fall für das Restaurant. Wenn das nicht halbwegs professionell gemacht wird ist das eher negative Werbung.

Die rechtlichen Anforderungen im gewerblichen Bereich für so eine Seite sind mittlerweile auch recht hoch. Umso mehr muss man aufpassen wenn man viele Konkurrenten hat. Im Gastrogewerbe ist das meist der Fall.

Ich schließe mich daher @DanBurg an. Lieber eine örtliche Werbeagentur beauftragen und einen Anbieter auswählen der auch für die rechtlichen Anforderungen haftet. Eine einfache Seite kostet dann auch nicht die Welt.

Ansonsten kann man als Alternative auch selbst auf Facebook zurückgreifen. Die gesamte Infrastruktur besteht ja schon durch Facebook, Inhalte kann man leicht erstellen und teilen. Man bekommt direktes Kundenfeedback und kann Aktionen hervorragend an die Community mitteilen. Gleichzeitig kann man auch in regionalen Gruppen auf seine Aktionen hinweisen. Die Reichweite ist meist sehr positiv. Meiner Meinung nach ist es daher auch besser geeignet als eine eigene Internetseite, ideal allerdings wenn man beides hat und pflegt.
Bearbeitet von: "hotice" 13. Jun
Bernarevor 5 h, 24 m

Erstmal über DSGVO informieren, sonst hatte deine Frau schlimmstenfalls …Erstmal über DSGVO informieren, sonst hatte deine Frau schlimmstenfalls mal ein Restaurant...


GSG 9 ist schon unterwegs.

Zum Themenersteller und generell: Für Gastro reicht meist eine Webpage mit den Bereichen Speisekarte, Öffnungszeiten und Kontaktdaten (natürlich auch der rechtliche Bereich wie z.B. Impressum, ggf. Datenschutzverordnung). Arbeite im Marketing-Bereich und weiß (hab Einblick in die online-Statistiken mancher Läden), dass 80% der Kunden auf die Speisekarte und auf die Kontaktdaten klicken. Halt es einfach schlicht, bei 1und1 gibt es für Gastronomen fertige Bausteine und sogar Bilder.
Bearbeitet von: "SirTobiasFunke" 14. Jun
hoticevor 26 m

Ein Internetauftritt ist Werbung für das eigene Unternehmen, in dem Fall …Ein Internetauftritt ist Werbung für das eigene Unternehmen, in dem Fall für das Restaurant. Wenn das nicht halbwegs professionell gemacht wird ist das eher negative Werbung. Die rechtlichen Anforderungen im gewerblichen Bereich für so eine Seite sind mittlerweile auch recht hoch. Umso mehr muss man aufpassen wenn man viele Konkurrenten hat. Im Gastrogewerbe ist das meist der Fall. Ich schließe mich daher @DanBurg an. Lieber eine örtliche Werbeagentur beauftragen und einen Anbieter auswählen der auch für die rechtlichen Anforderungen haftet. Eine einfache Seite kostet dann auch nicht die Welt.Ansonsten kann man als Alternative auch selbst auf Facebook zurückgreifen. Die gesamte Infrastruktur besteht ja schon durch Facebook, Inhalte kann man leicht erstellen und teilen. Man bekommt direktes Kundenfeedback und kann Aktionen hervorragend an die Community mitteilen. Gleichzeitig kann man auch in regionalen Gruppen auf seine Aktionen hinweisen. Die Reichweite ist meist sehr positiv. Meiner Meinung nach ist es daher auch besser geeignet als eine eigene Internetseite, ideal allerdings wenn man beides hat und pflegt.


Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie was gepostet und hatte in ein paar Stunden ein paar tausend likes. Ich habe ihr auch gesagt das Homepage so 2000 er sind. Heute schaut man nur auf google, Facebook und instagram. Und dort ist sie auch vertreten
gokhanvor 11 m

Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie …Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie was gepostet und hatte in ein paar Stunden ein paar tausend likes. Ich habe ihr auch gesagt das Homepage so 2000 er sind. Heute schaut man nur auf google, Facebook und instagram. Und dort ist sie auch vertreten



1000 Likes? Katzenrestaurant? Her mit dem Namen. Oder machst du hier SEO?
Ermittlervor 7 m

1000 Likes? Katzenrestaurant? Her mit dem Namen. Oder machst du hier SEO? …1000 Likes? Katzenrestaurant? Her mit dem Namen. Oder machst du hier SEO?


Nee, dann würde mich jeder erkennen
SEO ?
Bearbeitet von: "gokhan" 13. Jun
gokhanvor 53 m

Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie …Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie was gepostet und hatte in ein paar Stunden ein paar tausend likes. Ich habe ihr auch gesagt das Homepage so 2000 er sind. Heute schaut man nur auf google, Facebook und instagram. Und dort ist sie auch vertreten


Und wie viele Follower habt ihr, wenn es soviele Likes gibt?
gokhanvor 56 m

Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie …Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie was gepostet und hatte in ein paar Stunden ein paar tausend likes. Ich habe ihr auch gesagt das Homepage so 2000 er sind. Heute schaut man nur auf google, Facebook und instagram. Und dort ist sie auch vertreten


Wichtige Kunden sind gerade ältere Menschen, die sind nicht immer bei Facebook und Co. Eine Homepage ist daher schon sinnvoll.
Die Likes halte ich auch für ein Gerücht....

Mal unabhängig davon:
-Kontaktdaten + Öffnungszeiten
- ansprechende Fotos vom Restaurant + Team
- Speisekarte
- Online Tischreservierung

Diese Features brauchst du.

Schaubeinfach welcher Anbieter was kann. Jimdo kann ok sein, wenn du es selber bauen willst. Alternativ Squarespace oder Wix.

Besser aus meiner Sicht wäre eigenes Hosting + WordPress Site.

Am meisten Erfolg wird es aber wahrscheinlich bringen, wenn ihr eine gute Agentur vor Ort beauftragt und die bauen lasst inkl. professionellen Fotos.

Kostet aber halt Geld.
Nur als kleine Anmerkung zum FB Thema:
heise.de/new…tml

Das sollte man also auch dort dementsprechend ernst nehmen...
gokhanvor 2 h, 34 m

Sehe ich richtig, dass es ziemlich einfach ist und dazu noch kostenlos ?


Verwendet aber Google Technik (zB Google Analytics + Cookies, wieder DGSVO)
Bearbeitet von: "Floh79" 13. Jun
uaeu12vor 10 h, 35 m

Ja ist sehr einfach gehalten und kostenlos. Die seite wird dann unter …Ja ist sehr einfach gehalten und kostenlos. Die seite wird dann unter (firmenname).business.site veröffentlicht.


Ist halt unprofessionell. In Deutschland mit so einem Namen zu werben finde ich persönlich peinlich.

Der Baukasten von 1&1, den du vorgeschlagen hast, habe ich letztens auch mal getestet. Ist sehr einfach. Und sieht imho noch deutlich besser aus als jimdo, weil die immer unten Werbung Bzw. Login-Links einblenden. Aber vielleicht waren die Jimdo-Seiten, die ich so gesehen habe, auch einfach schlecht...
Bearbeitet von: "Flo1191" 14. Jun
bosley86vor 8 h, 59 m

Die Likes halte ich auch für ein Gerücht....Mal unabhängig da …Die Likes halte ich auch für ein Gerücht....Mal unabhängig davon:-Kontaktdaten + Öffnungszeiten- ansprechende Fotos vom Restaurant + Team- Speisekarte- Online TischreservierungDiese Features brauchst du. Schaubeinfach welcher Anbieter was kann. Jimdo kann ok sein, wenn du es selber bauen willst. Alternativ Squarespace oder Wix.Besser aus meiner Sicht wäre eigenes Hosting + WordPress Site.Am meisten Erfolg wird es aber wahrscheinlich bringen, wenn ihr eine gute Agentur vor Ort beauftragt und die bauen lasst inkl. professionellen Fotos.Kostet aber halt Geld.


Und mal müsste wissen, was man tut - um Software auf dem neusten stand zu halten (Sicherheitslücken schließen) usw. aufgrund der Anfrage denke ich nicht, dass der TE einen Server administrieren kann (will). Und WordPress ist ja praktisch alle paar Wochen wegen neuer Probleme in den Schlagzeilen.
Bearbeitet von: "Flo1191" 14. Jun
gokhanvor 10 h, 1 m

Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie …Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie was gepostet und hatte in ein paar Stunden ein paar tausend likes. Ich habe ihr auch gesagt das Homepage so 2000 er sind. Heute schaut man nur auf google, Facebook und instagram. Und dort ist sie auch vertreten


Sorry aber das ist völliger Quatsch.
Ein Unternehmen ohne Website ist heutzutage doch undenkbar. Ich selbst habe bspw. kein Facebook usw.; wenn ein Restaurant keine Internetseite hat, die ich bei Google finde, ist die Suche vorbei. So schnell geht das!
gokhanvor 9 h, 27 m

Lol, meine Verdeck Künste sind sehr bescheiden.


Ja, mit den Angaben die noch übrig sind kann man das Restaurant ganz leicht per Google finden.

Kommentare auf ein Schätz-Gewinnspiel sind jetzt wirklich ein schlechter Maßstab.

gokhanvor 10 h, 36 m

Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie …Auf Facebook ist sie und das Geschäft schon vertreten. Letztens hat sie was gepostet und hatte in ein paar Stunden ein paar tausend likes.


Das sind da ständig maximal 20-30 Likes, herrliche Übertreibung. Du jeweils als Erster macht nicht den besten Eindruck.
Flo1191vor 46 m

Und mal müsste wissen, was man tut - um Software auf dem neusten stand zu …Und mal müsste wissen, was man tut - um Software auf dem neusten stand zu halten (Sicherheitslücken schließen) usw. aufgrund der Anfrage denke ich nicht, dass der TE einen Server administrieren kann (will). Und WordPress ist ja praktisch alle paar Wochen wegen neuer Probleme in den Schlagzeilen.


Sorry, aber um Wordpress zu aktualisieren musst du nichts weiter können als einen Button zu drücken.

Du musst ja auch keinen eigenen Server betreiben. Die meisten Hörer bieten eine automatische Installation von Wordpress, Joomla, etc. an.

Wenn Wordpress so wahnsinnig unsicher wäre, dann verwundert es mich, dass es so zahlreich eingesetzt wird.
Flo1191vor 46 m

Und mal müsste wissen, was man tut - um Software auf dem neusten stand zu …Und mal müsste wissen, was man tut - um Software auf dem neusten stand zu halten (Sicherheitslücken schließen) usw. aufgrund der Anfrage denke ich nicht, dass der TE einen Server administrieren kann (will). Und WordPress ist ja praktisch alle paar Wochen wegen neuer Probleme in den Schlagzeilen.


Gibt es auch managed für wesentlich weniger Geld im Monat.
bosley86vor 1 h, 56 m

Sorry, aber um Wordpress zu aktualisieren musst du nichts weiter können …Sorry, aber um Wordpress zu aktualisieren musst du nichts weiter können als einen Button zu drücken.Du musst ja auch keinen eigenen Server betreiben. Die meisten Hörer bieten eine automatische Installation von Wordpress, Joomla, etc. an.Wenn Wordpress so wahnsinnig unsicher wäre, dann verwundert es mich, dass es so zahlreich eingesetzt wird.


heise.de/suche/?q=Wordpress&make=security&sort_by=date

Eigentlich gibt's (fast) jeden Monat ne Meldung mit "unbedingt patchen!!!"
Bearbeitet von: "ottinho" 14. Jun
ottinhovor 2 m

heise.de/suche/?q=Wordpress&make=security&sort_by=dateEigentlich gibt's …heise.de/suche/?q=Wordpress&make=security&sort_by=dateEigentlich gibt's (fast) jeden Monat ne Meldung mit "unbedingt patchen!!!"


Ich bekomme auch alle zwei Wochen Updates für Android und Windows, die Sicherheitslücken schließen.
bosley86vor 11 m

Ich bekomme auch alle zwei Wochen Updates für Android und Windows, die …Ich bekomme auch alle zwei Wochen Updates für Android und Windows, die Sicherheitslücken schließen.


Es gibt da doch noch einen Unterschied zwischen einem Client und einem Server, der am Internet hängt

Insbesondere, wenn es darum geht, ob die Lücke aktiv ausgenutzt wird. Ist oft genug der Fall bei WP...

Ich will das ja nicht komplett schlecht reden. Aber es ist halt risikobehaftet.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler