Ein Tisch zum selber bauen, DIY (variabel und höhenverstellbar)

eingestellt am 21. Dez 2019
Hallo Leute! Wie schon gier geschrieben mydealz.de/deals/lokal-ikea-hannovermesse-skarsta-hohenverstellbarer-schreibtisch-1503573 anbei meine Anleitung wie ich mir mein Tisch selber zusammengebaut habe.

Ich hab mir mehrere Tische aus der "Markt-Gruppe", inklusive Ikea, Höffner, Porta und weitere angeschaut, alles war nicht gerade so, was ich wirklich wollte, angefangen vom Aufbau über den Preis zur Frabe.

Meine Vorstellung war dabei:
- Es sollte minimal 180x80 sein, da bei mir mein PC (ja, auch auf dem Tisch wegen Staubansammlung) und 2 Monitore stehen, 1 davon ist Widescreen. 80 Tiefe sollte schon sein wenn man neben Tastatur und Maus eventuell noch ein Bier stellen möchte.
- Gestell soll stabil sein. Alle Tische die ich mir unter 400€ angeschaut habe waren nicht so. Wegen Aufbau, Konstruktion oder zu dünnen Tischbeinen...
- Arbeitsplatte soll auch was halten und keine dünne Pappe sein (hallo Ikea)
- Tischbeine wollte ich bestimmt nicht rund haben
- Sollte nicht unbedingt elektrisch steuerbar sein, ist ja ein Tisch, will nicht im stehen Zocken/Arbeiten, aber ja jedem seins.
- Farbig sollte es ja auch zu dem Möbel passen

Also, all das gab kein Ergebnis. Da hab ich angefagen mit dem Gedanken zu spielen den Tisch selber zusammen zu bauen, wobei mein Frau sehr skeptisch war... Am anfang brauchte ich eine Tischplatte. Am einfachsten ist es natürlich sich eine Arbeitsplatte aus dem Baumarkt zu holen. Ich hab meine bei Globus Baumarkt in Berlin in der Größe 180x80 für 120€ bestellt. Ja, muss man bestellen wegen 80cm Tiefe.

Dann ging es dem Tischgestell. Bei eBay und Amazon (Google geht ja auch) gibt es ja eine Menge. Leider variieren sich die Preise von 50 bis 500€, somit auch die Qualität, Optionen und Bewertungen. Viel lesen, googeln, anrufen, fragen... Man muss ja auch beachten, wenn das Gestell 200€ kostet, hat der nix. Keine Kurbel, keine Schienen, niiiichts. Alles als Option und dann ist man wieder bei 300-400€, je nach Breite.

Meine lange Suche hatte aber einen Erfolg und ich hab was gefunden was mir soweit gefallen hat. Das einzige was micht störte war... China-Ware. War etwas skeptisch, aber da Amazon-Prime, hab den Versuch gegeben.

amazon.de/gp/product/B076WVHLCK/

Als es da war, war ich etwas überrascht, da das kleine Paket sau schwehr war... Aufgebaut hab ich den selber ohne Hilfe in unter einer Stunde. Tja, was soll ich sagen, sogar ohne Platte war der richtig fest ohne zu wackeln. Dann die Platte drauf, ein Paar keine Sachen dazu und... So sieht mein Tisch nun aus und so fett sind die Beine:

1504088.jpg1504088.jpg
So, anbei gleich die Liste mit Kosten:
- Tischgestell amazon.de/gp/product/B076WVHLCK/ - 249,99€
- Tischplatte bei Globus Baumarkt 180x80cm - 120€ (selbstabholung)
- Kabelführung amazon.de/gp/product/B01B0R6S2A - 28,95€
- Kabelwanne Untertisch ebay.de/itm/Kabelkanal-Untertisch-Kabelfuehrung-Kabelwanne-80x7x13-cm-Kabelschacht-Metall-/123640780165 - 2x 34,95€

Somit habe ich mir einen Tisch für unter 500€ zusammen gebaut. Natürlich gibt es ja auch andere Features wie z.B. elektrische Steuerung (gibt es ja auch bei Flexispot), aber für mich war das nicht notwendig.

Falls es ja Fragen gibts, einfach Fragen.

LG,
YaneonY
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
22 Kommentare
Dein Kommentar