Einlagensicherung der biw bank (z.B. Flatex, Savedo und Zinspilot) nur noch 100.000 Euro

eingestellt am 19. Jan 2016
Da hier ja einige bei Instituten wie Flatex, Savedo oder Zinspilot Kunde sind, deren Partnerbank die biw bank ist, ist es vielleicht nicht verkehrt die Info hier fallenzulassen, dass die Einlagensicherung der biw bank auf 100.000 reduziert wurde.

Bitte nicht überlesen: DAS BETRIFFT NATÜRLICH NUR GUTHABEN AUF DEN VERRECHNUNGSKONTEN. Wertpapiere sind als SOndervermögen geschützt.

Die Stitungs Warentest schreibt:
"Die biw-Bank ist zum Jahres­beginn aus der Einlagensicherung des Bundes­verbands deutscher Banken ausgetreten. Somit sind Kundengelder künftig nur noch bis zur Höhe von 100 000 Euro geschützt. Bisher waren es mehr als 3,7 Millionen Euro. Finanztest-Leser kennen die biw-Bank vor allem als Partner des Discount­brokers Flatex, der sehr güns­tige Konditionen für
Wertpapierdepots bietet. Da Flatex keine eigene Bank­lizenz hat, muss der Discount­broker für das Verrechnungs­konto mit einer „Voll­bank“ zusammen­arbeiten. Die biw-Bank ist auch Part­nerbank für die Zins­platt­formen Savedo und Zinspilot."


Quelle: test.de/Ein…-0/

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
5 Kommentare

Waren schon immer 100.000 Euro.
Den nicht-gesetzlichen Fond kann man nicht trauen, da er aus eigenem Ermessen die Zahlung verweigern kann und darf.

Daher hat sich eigentlich nichts geändert.

markus0815

Waren schon immer 100.000 Euro. Den nicht-gesetzlichen Fond kann man nicht trauen, da er aus eigenem Ermessen die Zahlung verweigern kann und darf. Daher hat sich eigentlich nichts geändert.


jo, war noch nie anders - alles was über € 100.000,- geht, liegt im Ermessen des jeweiligen Geldinstitutes

In diesem Zusammenhang auch ganz interessant: focus.de/fin…tml

????? Was soll diese Meldung ????
Der typische MyDealzer hat sein Geld auf mehrere Banken verteilt, so das er nirgends über 100.000 Euro liegen hat.
Oder ?

Verfasser

PeSch

????? Was soll diese Meldung ???? Der typische MyDealzer hat sein Geld auf mehrere Banken verteilt, so das er nirgends über 100.000 Euro liegen hat. Oder ?


Ich durfte ein paar Leute für Flatex werben. Ich dachte deshlab, das sei interessant.
Zumal sich bei Flatex im Hintergrund in den letzten Jahren ja immer wieder was getan hat (Stichwort Banklizenz etc.).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Witzige SNES Mini Kampagne bei eBay Kleinanzeigen1420
    2. [Kaufberatung] NAS im Eigenbau22
    3. Geld per Western Union Senden99
    4. ACHTUNG Abzocke in der BUCHT?! Amazon Gutscheine @ ebay1821
    5. Suche Telekom Magenta Mobil S Young11

    Weitere Diskussionen