Einsteiger D-SLR Kit bis 320Euro

7
eingestellt am 6. Jan 2011
Hallo,

ich suche ein Einsteiger Spiegelreflexkamera-Kit. Das Ganze sollte, wenn möglich, weniger als 320Euro kosten - bspw. die Sony Alpha 230/290 ab 350Euro habe ich auch schon gefunden. Letzter Plan ist ebay, aber vll. hat ja jemand hier ein Schnäppchen gesehen?

Danke schonmal im Voraus!

7 Kommentare

Schau doch mal nach einem Auslaufmodell ala Nikon D40. Würde ich der Sony Alpha vorziehen. Soll sie denn gebraucht oder neu sein?

Wenn du verhandeln kannst dann is media markt/saturn ne möglichkeit, die wollen ihr restbestände an Nikon d3000 (auslaufmodel) raushauen. Hier gabs auch mal ein angebot für ne Canon 1000d, auch bei mm, da sollte also was machbar sein. In einem andere therad hab ich mal die einseiger dslr´s zusammen gefasst. Denk daran bei canon und nikon sind die stabilisatoren im objektiv (die sind dann ohne, oder teuer) bei sony/pentax im body, bedeutet billige objektive.

Verfasser

Danke erstmal für die beiden Tipps, ziehe eine neue (aufgrund der Garantie) vor - obwohl ich weiß, dass ich für den Preisrahmen nicht allzu viel erwarten kann. Der Hinweis aufs Handeln ist sicherlich eine gute Möglichkeit, werde ich definitiv ausprobieren.
@ FWB: Könntest du evtl. den Link auf den dslr-Thread posten? Danke!

Meine Freundin hat die D3000. Wenn Du sie zu einem günstigen Kurs (unter 300,- EUR) bekommst, schlag zu!

Falls Dich diese Kamera interessieren sollte, schau mal im DSLR-Forum vorbei und guck Dir den Thread mit den Beispielbildern an.
(Ist verlinkt)

kann die Mft systeme empfehlen. Olympus hat heute die E-PL2 vorgestellt. Günstig und wirklich super. Ich hab mich auch mal abgeschleppt, dass mach ich jetzt aber nicht mehr

Hallo!
In der Kürze, wie sie hier geboten ist und mit den wenigen Informationen die wir von dir haben ist eine Beratung fast unmöglich.

Wie Peterle schon sagte.
Komm rüber zu uns ins DSLR-Forum.
In der Kaufberatungssektion bin ich auch des öfteren unterwegs.
Sag einfach unter welchem Namen du dich angemeldet hast und ich kann dir ein paar ausführliche Informationen geben.
Bei dem Budget bist du natürlich etwas beschränkt, ein paar Fragen solltest du dir dennoch stellen:

1. Was willst du fotografieren? Nahaufnamen? -> Erfordert ein spezielles Makro-Objektiv (in dem Preisbereich für ein Kit nicht möglich). Sport? -> erfordert Lichtstärke und einen sehr guten AF (Bei dem Budget ebenso nicht möglich). Available Light? -> ebenso ist eine lichtstarke Optik und ein Sensor mit gutem Rauschverhalten gefragt. Bokeh? (Spiel mit der Tiefenunschärfe?) -> Hierbei ist ebenso eine große Blende (Lichtstärke) erforderlich, auch ist entscheidend in welchem Brennweitenbereich (im Weitwinkelbereich schwerer umzusetzen) du fotografierst und wie groß dein Sensor ist (je größer desto besser). Zu beachten ist auch, welche Blende dein Objektiv hat, je nachdem produzierst du runde, oder achteckige Dots.

2. Wie willst du später aufrüsten? Wenn du irgendwann auf KB-Format (Vollformat umsteigen willst bleiben für den Einstieg nicht alle Hersteller, auch ist es ratsam dann den Kauf der Optiken so u´zu wählen, dass sie KB-Fähig sind (Eine DX Linse an einer FX Kamera bringt eine sehr starke Vignettierung).

Nikon und Canon haben das umfangreichste System (Menge an Zubehör).
Falsch machen kann man hier beim Einstieg also nichts.
Bedenke aber, dass nicht jedes Objektiv an einer Nikon D40(x), D60, D3000, D3100 und D5000 voll funktioniert, da diese Modelle keinen AF-Motor im Gehäuse haben.
Wenn du also vor hast günstig gebrauchte Analog Optiken zu kaufen fallen diese Modelle raus (es sei denn du willst manuell fokussieren).

Wenn man das System außer acht lässt und nur das reine Kit betrachtet ist für den Preis die Olympus E-420 / E-450 inkl. dem 14-42mm Objektiv die beste Wahl.
Optisch ist das 14-42mm für ein Einstiegsobjektiv sehr gut.
Bedenke auch, dadurch das Olympus mit Four-Thirds einen 2er crop hat verhält sich die Brennweite wie die Standard 18-55 mm Kitobjektive an APS-C Kameras (Nikon, Canon, Pentax, Sony).
Was du bei den E-xxx Modellen nicht bekommst ist ein Bildstabilisator, aber den braucht man meiner Meinung nach auch nicht (es sei denn man fotografiert sehr viel Tele freihand), auf einem Stativ verschlechtert ein eingeschalteter Bildstabilisator sogar noch die Bildqualität.

Wie gesagt, komm rüber ins DSLR-Forum lass dich beraten und komm wieder zu hukd, wenn du ein Modell gefunden hast.
Händler dürfen im DSLR Forum nicht genannt werden.

Sorry, stimmt die Olympus hatte ich ganz vergessen. Vor allem gab es vor kutzem eine Aktion bei Amazon bei der die Olympus e 450 zimmlich günstig war. Hier noch der Link: hukd.mydealz.de/ges…578 (Hoffe das, dass geht).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Vorraussichtlicher Preis des Xiaomi Redmi Note 5?45
    2. Gute Uhr für Business Look gesucht66
    3. Amazon Cyber Monday Kindle Paperwhite66
    4. booking.com Genius Status1421

    Weitere Diskussionen