Einstieg 2.1 HiFI System

14
eingestellt am 7. Aug
Moin zusammen,

ich bin HiFi einsteiger und hatte vorher ein 5.1 Samsung Heimkino-System. Ist jetzt aber leider den Jordan runter und jetzt soll was neues her. Bei dem Heimkino hat mich gestört, dass wenn ein Teil defekt ist, man die komplette Anlage wegschmeißen kann, oder sich nach Ersatzteilen bei Ebay umsehen muss. Deswegen jetzt einmal richtig HiFi bitte.

Bin nicht Audiophil, eine Verbesserung zum TV Sound sollte es aber definitiv sein, ich möchte ja auch was für mein Geld.

Anforderungen sind folgende: 2.1 System zum anschließen an Samsung TV via HDMI, am besten so, dass Lautstärke direkt über TV gesteuert werden kann. Außerdem Anschluss von Spotify und (optional) Alexa.
Benötigt wird also ein Receiver, sowie zwei Boxen und ein Sub. Bitte keine Soundbar.

Da ich bei den Anforderungen an den Receiver so von 400€ ausgehe und vernünftige Speaker, gehe ich mal so von 700€ Budget aus. Evtl. so, dass es noch erweiterbar ist, sollte ich auf den Geschmack kommen. Und soll ja was für die Zukunft sein.

Besitze als Wohnwand ein IKEA Kalax. Wenn die Speaker + Sub da rein passen würden wäre es perfekt. Weiß nicht ob das qualitativ evtl von Nachteil ist. Freistehend geht aber auch.

Da ich echt keine Ahnung habe, würde ich mich über Input freuen. Ggf. auch über Deals oder Deal-Alarm Vorschläge.

Liebe Grüße!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
14 Kommentare
Schau mal bei eBay Kleinanzeigen. Da werden aktuell viele recht hochwertige 5.1 Systeme für 150-200 Euro verkauft. Yamaha, Onkyo, Denon. Lautsprecher von Teufel, Elac, Magnat, Sony, ...
Die hinteren Lautsprecher kannst Du ja einfach einmotten oder weiterverkaufen, wenn Du daran kein Interesse hast.
Bearbeitet von: "1337-to-go" 7. Aug
Kallax schränkt dich schon ein was die Wahl der Lautsprecher angeht und es kann auch negative Auswirkungen auf den Klang haben.
Muss es wirklich ein Sub sein, wenn du nur deine Verbesserung des TV-Sounds willst? Ordentlich dimensionierte Lautsprecher können auch so tief spielen, dass ein Sub fast überflüssig ist. Es sei denn du stehst total auf vibrieren in der Magengegend.

Siehe beispielsweise: mydealz.de/dea…177
Bearbeitet von: "jottlieb" 7. Aug
jottlieb07.08.2020 14:19

Kallax schränkt dich schon ein was die Wahl der Lautsprecher angeht und es …Kallax schränkt dich schon ein was die Wahl der Lautsprecher angeht und es kann auch negative Auswirkungen auf den Klang haben.Muss es wirklich ein Sub sein, wenn du nur deine Verbesserung des TV-Sounds willst? Ordentlich dimensionierte Lautsprecher können auch so tief spielen, dass ein Sub fast überflüssig ist. Es sei denn du stehst total auf vibrieren in der Magengegend.Siehe beispielsweise: https://www.mydealz.de/deals/audio-pro-a36-aktiv-standlautsprecher-fur-49999eur-oder-a26-regallautsprecher-fur-29999eur-hdmi-arc-bluetooth-50-sub-out-multiroom-1633177



das schöne ist ja, ich kann mich im Zweifelsfall immer noch zusätzlich für einen sub entscheiden, wäre nur evtl. gut, wenn das eben möglich ist. - Kallax wie gesagt, das wäre gut, ist aber kein must have.
Mein Problem an den erwähnten Geräten ist, dass es aktive Lautsprecher sind. Hat natürlich einen Vorteil, dass ich keinen Receiver brauche, aber auch den Nachteil der bspw. Erweiterbarkeit, oder?
Einen Subwoofer in ein Möbelstück zu stellen ist grundsätzlich keine gute Idee. Führt zu Klangverfälschungen wie Dröhnen und Klappern.
Da guter Klang so dermaßen subjektiv ist, speziell wenn man kein Profi ist, möchte ich eigentlich gar keine spezielle Empfehlung ausgeben. Wenn Du einen AV-Receiver nehmen willst, was ja bei reinem Stereoton eigentlich auch nicht die ideale Wahl ist, achte nach Möglichkeit darauf, dass das Gerät E-Arc einen HDMI-Anschluss hat.
Die Smartfunktionen lassen sich per FireTV4K-Stick leicht nachrüsten (läuft Spotify darauf auch?).
Okay. Also Lautsprecher nicht in den Schrank. Gut. :P
Warum ist ein AV für rein Stereo nicht ideal. Ich möchte halt für die Zukunft flexibel sein und ggf. bei Bedarf nachrüsten.
Dass es sich für jeden unterschiedlich anhört ist klar. Aber gibt es Hersteller/Produktserien die allgemein von P/L empfehlenswert sind, für den Use Case?
Lautsprecher können unter Umständen durchaus in den Schrank. Nur sollten das höchstens Regallautsprecher ohne nennenswerten Bassanteil sein, was bei einer 2.1 Kombination ja durchaus denkbar ist.
Ein AV-Verstärker hat sehr viel Technik, die man für reinen Stereobetrieb nicht bräuchte, aber mitbezahlt. Und die Klangabstimmung ist tendenziell anders. Bei reinen Stereogeräten wird es allerdings schwierig, HDMI-Eingänge zu finden. Gibt es wohl, ist aber selten.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 7. Aug
Ich persönlich mag HECO sehr gern, da ist die Victa Prime Serie zum Einstieg ganz gut. Preislich kommst du da auf ca 450€ für 2.1 . Für den Rest würde ich hier auf einen guten Deal für einen Onkyo oder Yamaha Receiver warten, da wirst du mit etwas Geduld auch einen soliden für 300€ bekommen.
Bearbeitet von: "apbonn" 7. Aug
Folgende Kombi ist in meinem Kallax: Pioneer SX-S30DAB + Kef Q150 (liegend) + Kef Kube 8b. Geht ziemlich gut, ist teurer wobei du anfangs auch auf den Sub verzichten könntest.

27373550-Yl7yn.jpg
Aushilfsmafiosi07.08.2020 15:47

Lautsprecher können unter Umständen durchaus in den Schrank. Nur sollten d …Lautsprecher können unter Umständen durchaus in den Schrank. Nur sollten das höchstens Regallautsprecher ohne nennenswerten Bassanteil sein, was bei einer 2.1 Kombination ja durchaus denkbar ist.Ein AV-Verstärker hat sehr viel Technik, die man für reinen Stereobetrieb nicht bräuchte, aber mitbezahlt. Und die Klangabstimmung ist tendenziell anders. Bei reinen Stereogeräten wird es allerdings schwierig, HDMI-Eingänge zu finden. Gibt es wohl, ist aber selten.


Es gibt leider keine interessanten Stereo-Verstärker, die preislich unter einem AVR sind. Sowas wie Spotify oder Einmesssystem ist dann sowieso unmöglich.

Bräuchte eigentlich auch nur einen Verstärker für zwei Boxen, aber ein AVR ist am Ende "leider" die beste Entscheidung. Zahlt man halt Kanäle mit, die man nie nutzt
Aushilfsmafiosi07.08.2020 19:52

Die gibt‘s. Auswahl unter 550,- lt. g …Die gibt‘s. Auswahl unter 550,- lt. geizhals.dehttp://geizhals.de/2067970http://geizhals.de/1602883http://geizhals.de/2067979http://geizhals.de/1602890http://geizhals.de/1516583http://geizhals.de/1516586Filter auf 2.1, HDMI, Internetradio und DAB gesetzt.


Wow, ich dachte, alles wird billiger. Ich hatte für meinen Pio (Letzter Link) anno 2018 noch 344€ bei Amazon bezahlt.
FordFairlane07.08.2020 20:39

Wow, ich dachte, alles wird billiger. Ich hatte für meinen Pio (Letzter …Wow, ich dachte, alles wird billiger. Ich hatte für meinen Pio (Letzter Link) anno 2018 noch 344€ bei Amazon bezahlt.


Geizhals-Preise sind ja nicht in Stein gemeißelt. Außerdem sind diese Geräte halt wesentlich seltener im Verkauf als normale AVR. Da werden wohl Skaleneffekte eine Rolle spielen (Entwicklungs- und Einrichtungskosten verteilt auf weniger verkaufte Einheiten). Ich weiß nicht, ob es sich wirklich lohnt, für weniger Ausstattung mehr Geld zu zahlen. Bei hochwertigeren Stereogeräten werden dann immerhin bessere Komponenten verbaut (leistungsfähigere Netzteile, bessere Kondensatoren, höherwertigere Kühlkörper, etc).
HiFi-Maß ist nunmal 43,5cm (19" Rack-Maß minus Befestigungswinkel). Für die 33,6cm Kallax-Innenmaß müsste man sich extrem beschränken und würde über einen mittelmäßigen Kompromiss wohl nicht hinauskommen. Falls dein Kallax 4 Elemente hoch ist, kannst du das Gerät aber doch einfach oben drauf stellen?

Was man immer nehmen kann, wurde ja schon genannt: Denon, Harman/Kardon, Onkyo, Pioneer, Yamaha.
Kallax war nicht so wichtig, wie es besprochen wurde 😜 Grade der Receiver war mir fast klar, dass der nicht ins Regal passt, sondern dann oben drauf.

Die anderen Themen waren da wichtiger.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text