elektronische Kontoauszüge, Rechnung, usw. - bequem abholen?

22
eingestellt am 6. Jan
Hallo,

vielleicht hat ja der ein oder andere Tipps für mich

Mittlerweile kann man seine Kontoauszüge per Online-Banking abholen, seine Kreditkarten-Rechnungen, seine Rechnungen für den Telefonanbieter und und und. Ich verliere da so langsam den Überblick.

Wie behaltet ihr den Überblick bzw. wie holt ihr euch diese Dokumente ab? Gibt es dafür z.B. Apps, die verschiede „Postkasten“ integrieren?


Ich erhalte für die meisten Sachen Benachrichtigungen per E-Mail sobald eine neue Rechnung da ist. Aber im Mailaccount geht das doch auch etwas unter (habe Googlemail, und das sortiert ja schon vor, „Benachrichtigungs“ Tab, aber dennnoch...)


Freue mich über jeden Tipp
Zusätzliche Info
Diverses
22 Kommentare
Ich Prüf nur die Kontoauszüge. Der Rest erfolgt im Bedarfsfall wenn auf dem Kontoauszug etwas höher ist als erwartet
Computer----Container erstellen z.B.Veracrypt (Keine neugierigen Blicke von außen)-----Darin Ordner erstellen----Alles reinschmeißen-----Container schließen.
Ich rufe die erst gar nicht ab, da ich diese in der Regel auch noch nie benötigt habe.
Wofür denn abholen (und gar noch ausdrucken)? Braucht doch keiner.
Theoretisch kann das Finanzamt sowas 10 Jahre nachfordern. Ich allerdings... gucke mir das gar nicht erst an.
meine kontoauszüge bekomme ich per post das wird aber wohl irgendwann dieses jahr abgestellt glaub ich ansonsten kann ich mir die letzten 90 tage ausdrucken

alles andere sollte ich denke ich mal nie brauchen außer natürlich bei einkäufen wegen garantie/gewährleistung den kram lade ich in den onlinespeicher

wüsste jetzt auch nicht wofür ich zb. meine dsl rechnung oder so aufheben sollte^^
BaciVE6. Jan

Theoretisch kann das Finanzamt sowas 10 Jahre nachfordern. Ich …Theoretisch kann das Finanzamt sowas 10 Jahre nachfordern. Ich allerdings... gucke mir das gar nicht erst an.

Als Privatperson interessiert das Finanzamt doch nicht was du für DSL bezahlst
BaciVE6. Jan

Theoretisch kann das Finanzamt sowas 10 Jahre nachfordern. Ich …Theoretisch kann das Finanzamt sowas 10 Jahre nachfordern. Ich allerdings... gucke mir das gar nicht erst an.


Das FA kann auch 39 Jahre nachfordern. Eine gesetzliche Grundlage gibt es für beide Fristen nicht (Privatperson).
Rechnung -Kontoauszug --- > wird hier eh alles gebucht wie in einen Betrieb, und abgeglichen.

Da wir schon über 20 Jahre im Microzensus sind.

Und wir finden es auch gut! Hier wird absolut jeder Cent gebucht.
Avatar
GelöschterUser674894
Viele Banking-Apps (so z.B. Banking4 von Subsbemly – für Windows, macOS, iOS und Android) holen die Online-Kontoauszüge (meist ja PDF) bequem beim Kontoabruf ab und archivieren diese in der entsprechenden Banking-Container-Datei. Der Auszug wird bei deiner Bank sogar als "gelesen" markiert, dies war z.B. bei der Postbank bisher nötig, damit nicht nach 90 Tagen "ungelesen" der Auszug kostenpflichtig per Post verschickt wurde (je nach Kontomodell unterschiedlich).
Bearbeitet von: "GelöschterUser674894" 6. Jan
Ich bin so oldschool, das ich die wichtigsten sachen sogar ausdrucke.......
freewilly6. Jan

Ich bin so oldschool, das ich die wichtigsten sachen sogar ausdrucke.......


Ich habe in meinem Schrank sogar noch physische Ordner mit echtem bedrucktem Papier drin , wieder so ein Ding wo man merkt, das man doch schon alt ist
Du könntest in Google Mail einen extra Ordner dafür anlegen.
Dazu noch eine Regel erstellen, dass die Emails von bestimmten Absendern in diesen Ordner verschoben werden sollen.
JohnnyBonjourno6. Jan

Als Privatperson interessiert das Finanzamt doch nicht was du für DSL …Als Privatperson interessiert das Finanzamt doch nicht was du für DSL bezahlst


Leider kann das doch passieren, in der Verwandtschaft bei Steuerprüfung passiert. Auch Privatpersonen werden tichprobenartig geprüft.
Löschen und gut. Kontoumsätze schau ich mir online an. Kontoauszug seit jahren nicht mehr abgeholt.
BaciVE6. Jan

Leider kann das doch passieren, in der Verwandtschaft bei Steuerprüfung …Leider kann das doch passieren, in der Verwandtschaft bei Steuerprüfung passiert. Auch Privatpersonen werden tichprobenartig geprüft.


Es gibt trotzdem keine Aufbewahrungspflicht für Privatpersonen
Wie kann man den Überblick verlieren? Du kriegst die Dinger 1 mal im Monat. Wirst ja nicht jeden Tag damit bombardiert. Außerdem kannst du das jeder Zeit einsehen.
Bearbeitet von: "BABADOOK" 6. Jan
cobadada6. Jan

Es gibt trotzdem keine Aufbewahrungspflicht für Privatpersonen


Das stimmt nur teilweise, zb Handwerkerrechnungen etc. - da gelten drei Jahre.
JohnnyBonjourno6. Jan

Als Privatperson interessiert das Finanzamt doch nicht was du für DSL …Als Privatperson interessiert das Finanzamt doch nicht was du für DSL bezahlst


Dienstliche Nutzung, da kommt das FA doch mit ins Boot
Ich nutze Starmoney, außer Konten kann man damit auch Dinge wie Schufa, Payback, Amazon oder EBay im Blick halten. Kontoauszüge werden runter geladen und als PDF gespeichert.
BaciVE7. Jan

Das stimmt nur teilweise, zb Handwerkerrechnungen etc. - da gelten drei …Das stimmt nur teilweise, zb Handwerkerrechnungen etc. - da gelten drei Jahre.


Das steht dann drauf und ist selten mit einer DSL-Rechnung verknüpft
cobadada7. Jan

Das steht dann drauf und ist selten mit einer DSL-Rechnung verknüpft


Dann lass es halt, aber beschwer dich später nicht, wenn es eine Steuerschätzung gibt, weil du keine Nachweise erbringen kannst.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler