Email Anbieter für 100+ Alias Adressen gesucht

40
eingestellt am 21. Aug
Hallo,

nach dem Mastercard Priceless Leak suchen einige sicherlich nach einem Anbieter für Alias Adressen, um bei jeder Website eine individuelle Email zu nutzen.
(Keine Alias Extensions, wie bei Gmail mit dem "+", sondern richtige Alias)

Kennt da jemand einen passenden Anbieter oder hat andere Tipps?


Ich kenne bereits trashmail.com, aber dort kann man max. 25 Alias erstellen und die Domainendungen sind nicht wirklich seriös.
Sonst gibt es noch mailjet.de/pri…ng/ mit 100 kostenlosen Alias. Mir persönlich reicht das aber leider nicht.


Ansonsten könnte man sich eine Domain kaufen, welche es bereits ab 5€ pro Jahr inkl. Email Hosting gibt.
Bei Domains gibt es auch die Möglichkeit sich eine kostenlos bei freenom.com zu registrieren. Allerdings sind dort nur unseriöse Domainendungen. Für private Zwecke sollte es aber reichen.

Danke.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
bli-bla-blubb21.08.2019 15:40

... aber für was braucht man so viele E-Mail Adressen?


Da man bei jeder Website eine individuelle Emailadresse nutzt, erkennt man bei eingehendem Spam sofort, welche Website einen Datenleck hat oder deine Emailadresse weitergegebenen bzw. verkauft hat.
Anschließend kann man diese Alias Adresse dann blockieren/löschen und unterbindet damit ganz leicht weiteren Spam.

Ist also eher für Nutzer gedacht, denen ihre Privatsphäre wichtig ist und möglichst Spamemails oder die Weitergabe Ihrer Emailadresse vermeiden wollen.

Edit:
Falls einer deiner Accounts mal "gehackt" werden sollte oder die Datenbank einer Seite veröffentlicht wird, wüde das nur ein einziges Konto betreffen.
Der Angreifer weiß dann nämlich nicht, unter welcher Emailadresse die anderen Konten auf anderen Seitengeöffnet wurden.
Dies ist aber nur nützlich für Leute, die öfter das gleiche Passwort verwenden.
Bearbeitet von: "m.haendler" 21. Aug
40 Kommentare
und wie checkt man dann die E-Mails? Ist das nicht mega anstrengend oder verstehe ich das Konzept nicht
RoteRose21.08.2019 15:35

und wie checkt man dann die E-Mails? Ist das nicht mega anstrengend oder …und wie checkt man dann die E-Mails? Ist das nicht mega anstrengend oder verstehe ich das Konzept nicht



Die Emails kommen alle in das gleiche Postfach.
Ggf. noch Regeln erstellen, um die einzelnen Emails in bestimmte Ordner zu verschieben (falls man das möchte).
... aber für was braucht man so viele E-Mail Adressen?
bli-bla-blubb21.08.2019 15:40

... aber für was braucht man so viele E-Mail Adressen?



Theoretisch kann man so besser nachvollziehen, woher ggf. Spam kommt. Auch könnte es mehr Sicherheit geben, falls ein Passwort nicht den anderen E-Mails zugeordnet werden kann, aber wer nutzt schon überall das gleiche Passwort

Würde mich jedoch auch interessieren, was man damit genau macht.
Bearbeitet von: "DealBen" 21. Aug
bli-bla-blubb21.08.2019 15:40

... aber für was braucht man so viele E-Mail Adressen?


Da man bei jeder Website eine individuelle Emailadresse nutzt, erkennt man bei eingehendem Spam sofort, welche Website einen Datenleck hat oder deine Emailadresse weitergegebenen bzw. verkauft hat.
Anschließend kann man diese Alias Adresse dann blockieren/löschen und unterbindet damit ganz leicht weiteren Spam.

Ist also eher für Nutzer gedacht, denen ihre Privatsphäre wichtig ist und möglichst Spamemails oder die Weitergabe Ihrer Emailadresse vermeiden wollen.

Edit:
Falls einer deiner Accounts mal "gehackt" werden sollte oder die Datenbank einer Seite veröffentlicht wird, wüde das nur ein einziges Konto betreffen.
Der Angreifer weiß dann nämlich nicht, unter welcher Emailadresse die anderen Konten auf anderen Seitengeöffnet wurden.
Dies ist aber nur nützlich für Leute, die öfter das gleiche Passwort verwenden.
Bearbeitet von: "m.haendler" 21. Aug
Ich habe Strato nur für Mail mit Catch-All.
Bin sehr zufrieden.

strato.de/mail/
daBademeister21.08.2019 15:48

Ich habe Strato nur für Mail mit Catch-All.Bin sehr …Ich habe Strato nur für Mail mit Catch-All.Bin sehr zufrieden.https://www.strato.de/mail/


Bei der Catch-All Funktion kann der Spammer an kede beliebige Email eine Email senden und es kommt an. (solange die Domain stimmt)

Zudem kann ich die Email die ich mittels Catch-All genutzt habe, nicht als Absender-Email verwenden (wenn man z.B. den Support einer Seite anschreiben möchte.)
Nicht jeder Email Anbieter, der die Catch-All Funktion bereitstellt, bietet auch Alias Adressen an.
m.haendler21.08.2019 15:44

Da man bei jeder Website eine individuelle Emailadresse nutzt, erkennt man …Da man bei jeder Website eine individuelle Emailadresse nutzt, erkennt man bei eingehendem Spam sofort, welche Website einen Datenleck hat oder deine Emailadresse weitergegebenen bzw. verkauft hat.Anschließend kann man diese Alias Adresse dann blockieren/löschen und unterbindet damit ganz leicht weiteren Spam.Ist also eher für Nutzer gedacht, denen ihre Privatsphäre wichtig ist und möglichst Spamemails oder die Weitergabe Ihrer Emailadresse vermeiden wollen.Edit:Falls einer deiner Accounts mal "gehackt" werden sollte oder die Datenbank einer Seite veröffentlicht wird, wüde das nur ein einziges Konto betreffen.Der Angreifer weiß dann nämlich nicht, unter welcher Emailadresse die anderen Konten auf anderen Seitengeöffnet wurden.Dies ist aber nur nützlich für Leute, die öfter das gleiche Passwort verwenden.



Aber wer so auf Sicherheit Wert legt, wird kein Passwort auf (wichtigen) Seiten öfters verwenden. War schon öfters von Leaks betroffen (schon fies sein Passwort in einer Excel-Tabelle in Klartext zu sehen), aber habe Spam in geringsten Ausmaßen bekommen. Solche Alias-Mails sind für mich Zeitverschwendung, da kein Mehrwert. Und dann muss man diese Adressen auch noch intelligent benennen, dass wer anderes nicht darauf kommt (z.B. HansMüllerAmazon -> könnte man davon ausgehen, dass HansMüllerEbay ebenso existiert).

Der Mehrwaufwand alle Konten zu administrieren und beim Versenden einer Mail den richtigen Absender zu wählen, wäre mir viel zu aufwändig. Da merke ich bereits bei ein paar Google-Alias-Adressen

Ansonsten allgemeiner Tipp: 2FA nutzen, Passwörter für wichtige Dinge einmalig verwenden (aber auch hier keine Gesetzmäßigkeit nutzen - test123amazon könnte man auch wieder auf test123ebay transponieren)
m.haendler21.08.2019 16:08

Bei der Catch-All Funktion kann der Spammer an kede beliebige Email eine …Bei der Catch-All Funktion kann der Spammer an kede beliebige Email eine Email senden und es kommt an. (solange die Domain stimmt)Zudem kann ich die Email die ich mittels Catch-All genutzt habe, nicht als Absender-Email verwenden (wenn man z.B. den Support einer Seite anschreiben möchte.)Nicht jeder Email Anbieter, der die Catch-All Funktion bereitstellt, bietet auch Alias Adressen an.


Kann er, aber wenn der erste Müll kommt, legst du die emailadresse dann richtig an und leitetes sie beispielsweise auf privacyanddataprotection@mastercard.com um.
DealBen21.08.2019 16:10

Der Mehrwaufwand alle Konten zu administrieren und beim Versenden einer …Der Mehrwaufwand alle Konten zu administrieren und beim Versenden einer Mail den richtigen Absender zu wählen, wäre mir viel zu aufwändig.


Kann ich verstehen, dass das nicht für jeden etwas ist.
Solange man die Emails sinnvoll und dennoch einzigartig bennent, sehe ich da kein großes Problem (für mich).

Mir ist auch folgender Punkt wichtig, welchen man nicht anders lösen kann:
"Da man bei jeder Website eine individuelle Emailadresse nutzt, erkennt man bei eingehendem Spam sofort, welche Website einen Datenleck hat oder deine Emailadresse weitergegebenen bzw. verkauft hat."
Ich kenne nur throttlehq.com/, aber ich habe den Dienst schon seit mehreren Jahren nicht mehr genutzt. Das war mal "gratis" wie in Freemium, aber jetzt finde ich nur noch die Bezahlvarianten ab 4.99 USD im Monat.
domain-hosting.de/sta…6gb unbegrenzt Postfächer für nur 0,01€ / Monat (+7€ Setup).
Bearbeitet von: "cilius" 21. Aug
cilius21.08.2019 16:28

https://www.domain-hosting.de/startup-16gb unbegrenzt Postfächer für nur 0 …https://www.domain-hosting.de/startup-16gb unbegrenzt Postfächer für nur 0,01€ / Monat (+7€ Setup).



"Bei diesem Hosting Angebot handelt es sich um ein Test Angebot für 1 Jahr, danach erhöhen sich die Kosten auf 6,99 Eur mtl.
Vertragslaufzeit und Abrechnungsperiode sind 24 Monate."
Schade
onyxhosting.de/sha…php hab ich noch. Da sinds dann mehr GB für deine Postfächer und du kannst halt schauen welches Angebot du nimmst zwischen 250 und 350 Postfächern.
Ansonsten mal selber die Liste durchklicken. Onyxhosting hat Plesk das ist ganz gut für die Verwaltung daher würde ich dazu neigen. Aber man kann bestimmt noch Geld sparen:

webhostlist.de/web…it=
m.haendler21.08.2019 16:17

Mir ist auch folgender Punkt wichtig, welchen man nicht anders lösen …Mir ist auch folgender Punkt wichtig, welchen man nicht anders lösen kann:"Da man bei jeder Website eine individuelle Emailadresse nutzt, erkennt man bei eingehendem Spam sofort, welche Website einen Datenleck hat oder deine Emailadresse weitergegebenen bzw. verkauft hat."


Das funktioniert aber hoechstens wenn die email absolut kryptisch ist und man fuer firma ABC nicht abc@domain.de nimmt. Und wer will sich schon kompilzierte Adressen einrichten die man dann immer nachschlagen muss.Und selbst dann ist man vor Spam nicht sicher.
Du wirst _viele Stunden_ investieren für dein System. Wo stehen da die lächerlichen 5€ im Jahr für eine eigene Domain sonst. Am Ende ist der billige Hoster das Datenleck, weil am falsche Ende gespart und man hat Zugriff auf all deine Konten

Übrigens hatte ich mal ein veraltetes PHP-Modul laufen und durch einen Exploit bekam jemand tatsächlich Zugriff auf alle Mailadressen der Domain.

Was machst du dennn mit der Information, wer deine Daten weiter vermacht hat? Spammails landen bei mir sowieso im Spamordner und werden nicht beachtet, da ist mir die Herkunft egal. Nicht, dass ich dich von deinem Vorhaben abbringen will, ich will es nur nachvollziehen.
DealBen21.08.2019 16:39

Du wirst _viele Stunden_ investieren für dein System. Wo stehen da die …Du wirst _viele Stunden_ investieren für dein System. Wo stehen da die lächerlichen 5€ im Jahr für eine eigene Domain sonst. Am Ende ist der billige Hoster das Datenleck, weil am falsche Ende gespart und man hat Zugriff auf all deine Konten


Das wäre natürlich das Schlimmste was passieren könnte. Kann mir theoretisch auch bei jedem anderen Hoster passieren. 5€ für eine Domain pro Jahr ist nicht wirklich aussergewöhnlich.
Viel Stunden wird hoffentlich nur der Anfang kosten, das alles umzustellen.
DealBen21.08.2019 16:39

Was machst du dennn mit der Information, wer deine Daten weiter vermacht …Was machst du dennn mit der Information, wer deine Daten weiter vermacht hat? Spammails landen bei mir sowieso im Spamordner und werden nicht beachtet, da ist mir die Herkunft egal. Nicht, dass ich dich von deinem Vorhaben abbringen will, ich will es nur nachvollziehen.


Es reicht mir schon dadurch zu wissen, welchem Anbieter ich zukünftig meine Daten anvertrauen kann und welchem nicht.
Birkenstock21.08.2019 16:31

Das funktioniert aber hoechstens wenn die email absolut kryptisch ist und …Das funktioniert aber hoechstens wenn die email absolut kryptisch ist und man fuer firma ABC nicht abc@domain.de nimmt. Und wer will sich schon kompilzierte Adressen einrichten die man dann immer nachschlagen muss.Und selbst dann ist man vor Spam nicht sicher.


Das stimmt.
Man muss aber nicht unbedingt etwas absolut kryptisches wählen. Beispielsweise würde ebay12@domain.de wahrscheinlich schon reichen. Bei den Seiten, welche man öfter nutzt, wird man es sich schon merken können.

Ansonsten sucht man sich einen Anbieter, der seine eigene Domain, statt deine als Endung nimmt.
hotmail.de z.B.
m.haendler21.08.2019 16:08

Bei der Catch-All Funktion kann der Spammer an kede beliebige Email eine …Bei der Catch-All Funktion kann der Spammer an kede beliebige Email eine Email senden und es kommt an. (solange die Domain stimmt)Zudem kann ich die Email die ich mittels Catch-All genutzt habe, nicht als Absender-Email verwenden (wenn man z.B. den Support einer Seite anschreiben möchte.)Nicht jeder Email Anbieter, der die Catch-All Funktion bereitstellt, bietet auch Alias Adressen an.



Sachlich richtig.
Nur: ich will nicht jede E-Mail-Empfangsadresse auch als Versandadresse und SPAM bekomme ich trotzdem kaum.
Insofern: für mich passt es. Aber jeder ist da halt anders. Wollte nur behilflich sein...
Meine Mails schaue ich mir in Gmail an. Dorthin habe ich 3x5 Gmx-Adressen weitergeleitet und 1x10 aus einem T-Online-Freemail-Account. Eigentlich könnte man weitere Accounts erstellen. Gmx möchte einmal im Jahr, dass ich mich im Account einlogge, von t-online höre ich gar nix.

Die Liste der Mailadressen habe ich mir dann einmal zusammengeschrieben. Weitere Pflege bedarf das nicht, man muss nur die Logins immer im Passwort-Manager ablegen, da man seine Mailadressen nicht mehr einfach so errät bei vergessenem PW.

edit: 100+ sind das allerdings nicht.
Bearbeitet von: "fly" 21. Aug
Kannst ja mal bei Mailbox.org und Posteo.de dem Support schreiben und fragen ob Sie dir ein individuelles Angebot machen können für 100+ Aliase
m.haendler21.08.2019 17:08

Beispielsweise würde ebay12@domain.de wahrscheinlich schon reichen.


Nein, das wuerde nicht reichen.
Birkenstock21.08.2019 18:37

Nein, das wuerde nicht reichen.



Warum?
Dass man nicht 100% vor Spam sicher ist, ist mir klar.
Ich mache das seit einiger Zeit fast so wie du das vor hast
Aber aktuell habe ich leider noch 10 Hauptmailadressen (ehemals 30) mit je 15 Alias Mailadressen.
Ich will aber "demnächst" alles unter einer einzigen Hauptmailadresse haben.
Vodafone hatte ich mir rausgesucht, da hat man 100 Postfächer.
Das sollte so funktionieren das alle Mails im "Hauptpostfach" ankommen und man dann noch weiter filtern kann.
100%zig sicher bin ich mir aber noch nicht.
Es gibt auch noch andere Anbieter die sind aber teuerer, weil man für xx Alias Mailadressen xx€ extra zahlen muß.
Bearbeitet von: "oldman1" 21. Aug
oldman121.08.2019 20:36

Ich mache das seit einiger Zeit fast so wie du das vor hastAber aktuell …Ich mache das seit einiger Zeit fast so wie du das vor hastAber aktuell habe ich leider noch 10 Hauptmailadressen (ehemals 30) mit je 15 Alias Mailadressen. Ich will aber "demnächst" alles unter einer einzigen Hauptmailadresse haben. Vodafone hatte ich mir rausgesucht, da hat man 100 Postfächer. Das sollte so funktionieren das alle Mails im "Hauptpostfach" ankommen und man dann noch weiter filtern kann. 100%zig sicher bin ich mir aber noch nicht. Es gibt auch noch andere Anbieter die sind aber teuerer, weil man für xx Alias Mailadressen xx€ extra zahlen muß.


Bei Vodafone hat man max. 10, soweit ich mich richtig erinnere.
Hatte Testweise dort ein Konto eröffnet.

Die günstige Variante bis jetzt wäre eine kostenlose Domain von freenom und diese Domain dann z.B. bei Yandex mit kostenlosem Email Hosting nutzen.
m.haendler21.08.2019 20:57

Bei Vodafone hat man max. 10, soweit ich mich richtig erinnere.Hatte …Bei Vodafone hat man max. 10, soweit ich mich richtig erinnere.Hatte Testweise dort ein Konto eröffnet.Die günstige Variante bis jetzt wäre eine kostenlose Domain von freenom und diese Domain dann z.B. bei Yandex mit kostenlosem Email Hosting nutzen.


Link Für 1,99€ monatl. bekommt man 100 Postfächer.
Wäre Mail Plus von Goneo etwas. Beliebig viele Postfächer für 89 Cent? goneo.de/ema…tml
m.haendler21.08.2019 17:08

Beispielsweise würde ebay12@domain.de wahrscheinlich schon reichen. Bei …Beispielsweise würde ebay12@domain.de wahrscheinlich schon reichen. Bei den Seiten, welche man öfter nutzt, wird man es sich schon merken können.


13!azdeG@domain.de und 3451!bzgeG@domain.de usw. wär auch nicht schlimm - wird doch vom Emailclient automatisch richtig im Ordner Ebay-13!azdeG und im ordner Amazon3451!bzgeG abgelegt. Oder nicht?
tom7-2921.08.2019 23:43

13!azdeG@domain.de und 3451!bzgeG@domain.de usw. wär auch nicht schlimm - …13!azdeG@domain.de und 3451!bzgeG@domain.de usw. wär auch nicht schlimm - wird doch vom Emailclient automatisch richtig im Ordner Ebay-13!azdeG und im ordner Amazon3451!bzgeG abgelegt. Oder nicht?


Das stimmt.
Die Email wird aber auch zum Einloggen gebraucht. Solche Emails sind kaum zu merken.
Ähmm .. bspw. zum Einloggen bei Ebay oder Amazon? Dann guckst du einfach, wie dein Amazonpostfach im Mailclient heißt. Oder steh ich auf´m Schlauch?
tom7-2922.08.2019 00:14

Ähmm .. bspw. zum Einloggen bei Ebay oder Amazon? Dann guckst du einfach, …Ähmm .. bspw. zum Einloggen bei Ebay oder Amazon? Dann guckst du einfach, wie dein Amazonpostfach im Mailclient heißt. Oder steh ich auf´m Schlauch?


Ja, das meine ich.
Man hat aber keine Lust jedes Mal nachzuschauen, denke ich.
Müsste ich mal ausprobieren.
m.haendler21.08.2019 16:58

Es reicht mir schon dadurch zu wissen, welchem Anbieter ich zukünftig …Es reicht mir schon dadurch zu wissen, welchem Anbieter ich zukünftig meine Daten anvertrauen kann und welchem nicht.


Aber in dem Moment hattest du ihm deine Daten doch bereits anvertraut und das Kind ist in den Brunnen gefallen.
m.haendler21.08.2019 16:58

Viel Stunden wird hoffentlich nur der Anfang kosten, das alles umzustellen.


Plus zukünftig eine neue Adresse für jeden neuen Account anlegen und das ganze auch irgendwie verwalten.
m.haendler22.08.2019 01:09

Ja, das meine ich.Man hat aber keine Lust jedes Mal nachzuschauen, denke …Ja, das meine ich.Man hat aber keine Lust jedes Mal nachzuschauen, denke ich.Müsste ich mal ausprobieren.


Wie willst du denn ohne eine Tabelle oder ein entsprechendes Programm sonst die Übersicht behalten, wenn du wirklich ~100 Adressen brauchst?
Mir reicht eine Catch-All Adresse.
So kann ich bei jedem Login eine "anbieter@domain.de" angeben und alles landet bei meiner Ziel-Mail-Adresse.
Wird nun ein Account geleaked, setze ich diese Mail-Adresse per Filter auf verwerfen und das war's.

Falls ein Anbieter eine Antwort von der angemeldeten E-Mail-Adresse haben will, lege ich diese kurz an und Antworte mit dieser.
Ich nutze ein System nach dem Schema <Anbieter>-<Zufallscode>@example.org. Kein Catchall, da dann eben auch Spam ankommen würde. Und durch den Code auch nicht zu erraten.

Die Domain hab ich bei DomainOffensive und das Postfach mit inzwischen ca. 470 Aliasen bei DomainFactory. Beim Webhosting von Manitu lassen sich auch unbegrenzt viele Adressen anlegen.
Bearbeitet von: "knorf" 23. Aug
l0wbird22.08.2019 01:28

Aber in dem Moment hattest du ihm deine Daten doch bereits anvertraut und …Aber in dem Moment hattest du ihm deine Daten doch bereits anvertraut und das Kind ist in den Brunnen gefallen.


Das kann man ja nicht vermeiden.
l0wbird22.08.2019 01:28

Plus zukünftig eine neue Adresse für jeden neuen Account anlegen und das g …Plus zukünftig eine neue Adresse für jeden neuen Account anlegen und das ganze auch irgendwie verwalten.


Das dauert höchstens paar Minuten.
l0wbird22.08.2019 01:28

Wie willst du denn ohne eine Tabelle oder ein entsprechendes Programm …Wie willst du denn ohne eine Tabelle oder ein entsprechendes Programm sonst die Übersicht behalten, wenn du wirklich ~100 Adressen brauchst?


Die Alias Adressen sind im Mail-Postfach aufgelistet.
Hat noch jemand einen Tipp für einen Emailanbieter?
m.haendler23.08.2019 16:49

Hat noch jemand einen Tipp für einen Emailanbieter?


Leider haben fast alle eine willkürliche, oft niedrige Grenze für E-Mail-Adressen. Bei webhostlist.de hab ich noch WebhostOne gefunden, hab aber keine Erfahrung mit denen. Ja, da ist auch Webspace dabei, reines E-Mail-Hosting bieten nur wenige an oder sind dann eben sehr eingeschränkt, was die Anzahl der Adressen angeht. Ansonsten siehe mein Kommentar weiter oben. Ich hab angesichts der aktuellen Preisaktion bei Manitu dort einen Vertrag abgeschlossen, um endlich von DomainFactory wegzukommen, die ja auch schon in den Schlagzeilen waren.
@Pixelhunter_.



Ich habe einen passenden Anbieter gefunden:
abine.com

Allerdings mit 35€ pro Jahr nicht sehr günstig. Dafür werden noch andere nützliche Dienstleistungen angeboten.
Dort steht auch, dass man Rabatt erhält, wenn man 3 Freunde geworben hat. Wie viel Rabatt steht dort allerdings nicht.

In der Free Version lassen sich zufällig generierte Alias (unbegrenzt?) erstellen. Wenn man mehr als 3 selbst ausgewählte Alias erstellen möchte, muss man die Premium Version kaufen.
Bearbeitet von: "m.haendler" 25. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen