[Empfehlung] Asus UX31A SSD Reparatur oder Neukauf

9
eingestellt am 21. Jan
Hallo liebe mydealzer und Computer-Spezis,

ich brauche mal eure Hilfe bzw. eure Einschätzung.
Leider hat heute die SSD meines Asus Zenbook UX31A den Geist aufgegeben und ich stehe vor der Frage, ob sich eine Reparatur im Vergleich zu einer Neuanschaffung lohnt. Ich würde mich wirklich sehr über eine Beratung von euch freuen und wäre für eine ehrliche Einschätzung super dankbar! Ich beschreibe euch mal meine Situation:

Mein Asus Zenbook Prime UX31A mit i7 Prozessor und 4 GB RAM ist jetzt gut 5 Jahre alt. Es startet nur noch im bios und die SSD wird im Boot Menü nicht mehr angezeigt. Der Arbeitsspeicher ist nicht erweiterbar, da verlötet und ich hatte immer eine hohe CPU Auslastung. Ich habe gelesen, dass Asus im Zenbook UX31A eine proprietäre SSD verbaut hat, die wohl preisliche höher liegt als Standard SSDs.

Ich nutze meinen Laptop im wesentlichen zum Arbeiten für die Uni (hauptsächlich Office und viel Recherche in Chrome mit vielen geöffneten Tabs). Ich gucke auch manchmal Filme / Serien auf dem Laptop, aber das wars eigentlich. Gaming mache ich gar nicht.

Zu Hause schließe ich den Laptop meinst an einen zweiten externe Bildschirm an, in der Uni nutze ich ihn so.

Folgendes ist mir bei einem Laptop wichtig:
- alles funktioniert und er ist nicht langsam, auch wenn ich viele Progsmme / Tabs offen habe
- halbwegs robust und nicht zu groß / klobig, sondern eher dünn
- Format 13 bis 14 Zoll
- anständiges Display mit guter Auflösung, vorzugsweise matt
- RAM sollte erweiterbar sein (das ist beim Asus jetzt echt doof)

Meine Frage an euch: Denkt ihr es macht noch Sinn die SSD bei meinem Zenbook zu reparieren, oder ist das schon ein wirtschaftlicher Totalschaden? Wenn ja, kennt ihr vielleicht ein Notebook, dass ihr mir auf Basis meiner „Anforderungen“ empfehlen könnt? Ich habe ein bisschen mit dem Lenovo ThinkPad X1 Carbon geliebäugelt - das liegt aber eigentlich deutlich über meinem Budget. Gibt es hier vielleicht ein Vorjahresmodell (z.B. aus 2016), dass günstiger aber trotzdem gut ist? Wie steht ihr zu refurbished? Mir ist überhaupt nicht wichtig das neuste Modell zu haben, sondern nur ein gutes Notebook von dem ich lange etwas habe und das nicht so ein „Klotz“ ist.

Würde mich wirklich sehr (!) über eine Antwort von euch freuen!

Allerbeste Grüße
Isabel
Zusätzliche Info
9 Kommentare
Schwierige Frage. Ich würde aufgrund des kleinen RAM auf ein neues Notebook setzen. Bei dem Alter deines Asus idt es nicht unwahrscheinlich, dass so nach und nach mehr kaputt geht.
Dabei solltest du dann FullHD (1920x1080), 8GB RAM und mindestens einen i5 nehmen. Hier ist wieder abzuwägen, ob du mit einem älteren Gerät klarkommst (ab i5-6xxxU), oder schon auf die aktuelle Generation (ix-8xxxU) setzt. Die neue bringt einen enormen Performance-Sprung. Das Geld was du jetzt mehr ausgibst sparst du am Ende ein, weil das Notebook länger schnell bleibt und du kein neues brauchst.
Mit dem Thinkpad X1 Carbon hast du schon eine exzellente Auswahl getroffen. Sehr schlankes und robustes Ultrabook, das auch gut und gern mal 8 bis 10 Jahre hält. So gut wie alle Komponenten sind austauschbar (bis auf den RAM).
Alternative wäre noch ein ThinkPad T470/T470s bzw. die bereits vorgestellten T480/T480s mit neuem Prozessor.
Ganz wichtig wäre jetzt noch die Info, ob du Studentin bist, oder sonst irgendwelche Rabatte in Anspruch nehmen kannst. Vielleicht hast du auch Studenten im Familien-/Freundeskreis, über die du die Geräte kaufen könntest, da spart man schon einiges.
Was stellst du dir preislich vor und mit welchem Anschluss schließt du deinen Monitor an?
Verfasser
Hallo Turbotomate,

erstmal als ganz ganz lieben Dank für deine schnelle und ausführliche Rückmeldung!

Zu deinen Fragen:

1) Budget: würde wenn möglich gerne unter 1.000 € bleiben oder zumindest nicht deutlich drüber
2) Monitoranschluss: Das ist mir eigentlich egal. Zur Not hole ich mir nen Adapter. HDMI oder (Mini)DP sind vermutlich am gängigsten, oder?
3) Studentenstatus: Ich bin aktuell nicht eingeschrieben, hab aber viele Freunde / Bekannte die es sind. Rabatte wären also ggf. möglich, wenn es da was gibt.

Hätte - wenn du Zeit hast - noch eine Rückfrage zu den erwähnten Prozessoren. Weißt du ob älterer Modelle z.B. von Lenovo schon die aktuelle Generation enthalten oder wirklich nur die ganz neuen Geräte?

Was macht die T-Modelle aus deiner Sicht besser / schlechter als die X1 Serie? Hättest du eine Präferenz? Sind bei denen die RAMs austauschbar und hältst du das überhaufür einen wichtigen Faktor?

Vielen, vielen Dank auf jeden Fall schon mal - du hast mir auf jeden Fall bereits sehr geholfen!

Beste Grüße
Isabel
Ram aufrüsten und neue ssd. Beim ux32vd super einfach
LH41821. Jan

Ram aufrüsten und neue ssd. Beim ux32vd super einfach


der TE hat ein ux31a. Da ist der RAM verlötet.
Ich frage mich, welche Einsatzzwecke der Laptop überhaupt erfüllen musste, wenn er trotz i7 so arg ausgelastet war? Mein i3 Notebook bewältigt deine beschriebenen Einsatzbereiche ohne Probleme und mit unter 70% CPU-Auslastung...
Die verlöteten 4GB-RAM und die proprietäre SSD würden für mich definitiv für einen Neukauf sprechen. Lt. iFixit wurden für den SSD-Anschluss nur zwei SSDs überhaupt hergestellt, die nur ziemlich teuer oder eben potentiell unzuverlässig aus China via Aliexpress erhältlich sind. Adapterlösungen erfordern Gehäusearbeiten...
isabaerchen21. Jan

Hallo Turbotomate,erstmal als ganz ganz lieben Dank für deine schnelle und …Hallo Turbotomate,erstmal als ganz ganz lieben Dank für deine schnelle und ausführliche Rückmeldung!Zu deinen Fragen:1) Budget: würde wenn möglich gerne unter 1.000 € bleiben oder zumindest nicht deutlich drüber 2) Monitoranschluss: Das ist mir eigentlich egal. Zur Not hole ich mir nen Adapter. HDMI oder (Mini)DP sind vermutlich am gängigsten, oder?3) Studentenstatus: Ich bin aktuell nicht eingeschrieben, hab aber viele Freunde / Bekannte die es sind. Rabatte wären also ggf. möglich, wenn es da was gibt. Hätte - wenn du Zeit hast - noch eine Rückfrage zu den erwähnten Prozessoren. Weißt du ob älterer Modelle z.B. von Lenovo schon die aktuelle Generation enthalten oder wirklich nur die ganz neuen Geräte?Was macht die T-Modelle aus deiner Sicht besser / schlechter als die X1 Serie? Hättest du eine Präferenz? Sind bei denen die RAMs austauschbar und hältst du das überhaufür einen wichtigen Faktor? Vielen, vielen Dank auf jeden Fall schon mal - du hast mir auf jeden Fall bereits sehr geholfen!Beste Grüße Isabel



Studenten im Freundeskreis sind schonmal super. Dann kannst du Campusgeräte wählen. Das sind sehr sinnvolle Kombinationen mit großen Rabatten.
Lenovo stellt jetzt erst auf die aktuelle Prozessorgeneration um. Es gibt schon einige Einsteigermodelle, die ThinkPads wurden aber erst angekündigt und kommen jetzt bald auf den Markt. Das einzige bisher erhältliche ThinkPad der neuen Generation ist das E480.
Die T-Serie habe ich deshalb empfohlen, weil sie günstiger ist als das X1 Carbon, welches als Spitzenmodell anzusehen ist.
Die T-Modelle sind nicht ganz so dünn und leicht wie das X1, lassen allerdings einen RAM- und Akkutausch zu. Und man bekommt vernünftige Konfigurationen für ~1000€. Hier mal als Beispiel das T470 (alter Prozessor, Nachfolger kommt bald) mit Studentenrabatt:
campuspoint.de/len…tml
Vermutlich kommt vom T480 (mit neuem Prozessor) eine Variante für denselben Preis. Das wäre schon eine optimale Ausstattung. Da musst du nur noch ein wenig warten bis die rauskommen (Ich glaube irgendwann im Februar).
Austauschbarer RAM ist nicht so wichtig, da du jetzt eh minimal 8GB kaufen solltest, was für die nächsten Jahre locker ausreicht.
Was für dich noch sehr interessant sein könnte ist das neue ThinkPad E480. Da gibt es eine Studentenversion mit aktuellem i7, einer großen 512GB SSD (die anderen haben alle 256GB) und 16GB RAM. Damit wärst du richtig gut gerüstet für die kommenden Jahre und brauchst dir ums Aufrüsten keine Gedanken mehr machen. Eine Grafikkarte ist auch noch drin, so dass Spielen etc. ebenfalls möglich ist. Das ganze hier für unter 1000€:
campuspoint.de/len…tml
Da musst du entscheiden ob der dir zu klobig und mit 1,75kg zu schwer ist. Den könntest du dort bei Campuspoint über einen immatrikulierten Bekannten bestellen. Fehlt nur das Betriebssystem, bekommst du die Installation hin?
Verfasser
Hey,

wow - vielen lieben Dank für die ganzen Infos und Empfehlungen. Vielleicht warte ich dann echt auf den T480... klingt ja als wäre der ne sehr gute Option. Der E480 ist nochmal größer und schwerer, richtig? Ist das der einzige Unterschied zum T480?

Werde mal versuchen mir die Geräte irgendwo anzugucken...

Betriebssystem sollte ich auch über nen Kommilitonen bekommen und jemand der mir das installiert find ich auch :P

Vielen, vielen Dank und einen schönen Sonntag noch!
Verfasser
tehq21. Jan

Ich frage mich, welche Einsatzzwecke der Laptop überhaupt erfüllen musste, …Ich frage mich, welche Einsatzzwecke der Laptop überhaupt erfüllen musste, wenn er trotz i7 so arg ausgelastet war? Mein i3 Notebook bewältigt deine beschriebenen Einsatzbereiche ohne Probleme und mit unter 70% CPU-Auslastung...


Das hab ich mich um ehrlich zu sein auch gefragt. Im Task Manager wars immer Chrome das so viel Auslastung gefressen hat.
isabaerchen21. Jan

Hey, wow - vielen lieben Dank für die ganzen Infos und Empfehlungen. …Hey, wow - vielen lieben Dank für die ganzen Infos und Empfehlungen. Vielleicht warte ich dann echt auf den T480... klingt ja als wäre der ne sehr gute Option. Der E480 ist nochmal größer und schwerer, richtig? Ist das der einzige Unterschied zum T480?Werde mal versuchen mir die Geräte irgendwo anzugucken...Betriebssystem sollte ich auch über nen Kommilitonen bekommen und jemand der mir das installiert find ich auch :P Vielen, vielen Dank und einen schönen Sonntag noch!


Die T-Serie liegt auch von der Qualität nochmal weit über der E-Serie. Wenn du den jetzt nicht dringend brauchst, solltest du echt warten. Und dann wiegesagt auch nochmal das T480s anschauen, was von Größe und Gewicht noch mehr Richtung X1 geht.
Verfasser
Nochmal ein kleines Update von mir und meinem Asus.

Ich bin aktuell in Vietnam und habe einen Shop gefunden, der mir für 115 € die kaputte Asus SSD gegen eine SanDisk M2 inkl. Adapter ausgetauscht und alles wieder "fit" gemacht hat (inkl. Win 10 und Office 2016 :P). Der Asus läuft als vorerst wieder und ich kann auf die neuen Prozessoren von Lenovo warten.

Finde wirklich total toll, dass man hier einfach so, so tolle Hilfe bekommt! Vielen Dank insb. an Turbotomate!

Ich denke bei mir wird es dann perspektivisch der T480 oder T480s.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler