Empfehlung für ein Multimeter (Fluke oder Brymen für ca. 50 bis 80 €)

Würde mir entweder ein Gerät aus der 800 oder 900 Serie von Brymen kaufen. Der Hersteller ist bezogen auf P/L sehr interessant. Oder ein Fluke 101, welches allerdings für den chinesischen Markt produziert wird.

Die Brymen gefallen mir von der Sicherheit und Zertifizierung her gut. Das BM 805 (4000 Counts) kostet etwa 65 €. Das BM 906 (6000 Counts) gar 75 €. Zweites ist ein wenig genauer und misst Temperaturen. Nachteil ist für mich, die Brymen sehen optisch arg veraltet aus und sind ziemlich groß (190 x 90 x 50 mm). Der Preis hält mich auch etwas ab. Günstiger finde ich sie jedenfalls nicht. Brymen scheint zumindest eine gute Alternative zu Fluke & Co. zu sein. Habe bisher generell viel Positives gelesen.

Alternativ ist mir noch das Fluke 101 untergekommen. Mit 130 x 65 x 30 mm sehr klein und sehr praktisch. Würde mir von der Größe her sehr gefallen. Allerdings kann das keine Stromstärke messen! Auch gibts nur die CATIII-Zertifizierung. Ist eben für China bestimmt. Qualitativ aber hochwertig, innen wie außen. In diversen Youtube-Reviews hat es sich prima bewährt. Mit Steuer würde es von Banggood ca. 48 € kosten.

Eines der Uni-T (= Voltcraft) Multimeter und anderes Billigzeug fallen raus.

14 Kommentare

Peaktech von reichelt

Ich benötige eins um die Spannung an meinem Golf 2 ab und zu zu messen. Was könnt ihr da empfehlen? Muss nichts hochwertiges sein... eher günstig.

Für was für Messarbeiten benötigst du den das Multimeter?
Beruflich oder Privat. Haustechnik, Kfz bzw Nkw Bereich oder nur für Platinen?

Persönlich arbeite ich mit einem Multimeter von Keysight Technologies U1242B.

Cat4 hilft dir nur wenn auch das Zubehör Cat4 zertifiziert ist. Nur so am Rande.

bartmz

Ich benötige eins um die Spannung an meinem Golf 2 ab und zu zu messen. Was könnt ihr da empfehlen? Muss nichts hochwertiges sein... eher günstig.



Da reicht alles ab 15€.

casimir1de

Für was für Messarbeiten benötigst du den das Multimeter? Beruflich oder Privat. Haustechnik, Kfz bzw Nkw Bereich oder nur für Platinen? Persönlich arbeite ich mit einem Multimeter von Keysight Technologies U1242B. Cat4 hilft dir nur wenn auch das Zubehör Cat4 zertifiziert ist. Nur so am Rande.



CAT4: Habe das mit CAT3 beim Fluke 101 nur deswegen erwähnt, weil es sonst keine anderen Zertifizierungen wie das Brymen (UL) hat. Sehe bei mehr Zertifizierungen einen Vorteil.

Ich brauche das Multimeter nicht für Platinen im Eigenbau. So lange das im EDV-Bereich für einfache Arbeiten ausreicht ist alles in Ordnung. Im Hausgebrauch sollte es zumindest geeignet sein, um auch mal noch bis 230 Volt prüfen/messen zu können. Außerdem für PKW. Prinzipiell brauche ich keine Transistoren, Dioden, Kapazitäten oder Frequenzen zu messen.

Temperatur und Frequenz wäre nett, außer das hebt den Preis um 20+ €, dann nicht. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal irgendwo die Stromstärke gemessen habe? Spannung und Widerstand sowie Durchgangsprüfer verstehen sich von selbst.

Es sollte halt eine Keramik-Sicherung, mindestens 2000 Counts und sinnvolle Genauigkeit haben. Auto-Hold und Beleuchtung wären beim KFZ prima.

Also ich an deiner Stelle würde das Fluke 101 nehmen.

Ich war vor einigen Monaten selbst am überlegen, was ich kaufe, da auch ich die "Schnauze voll" von billigen Multimetern und insbesondere deren Prüfspitzen hatte (ständige Kabelbrüche, da PVC).

Ich hatte insbesondere nach Benning und Fluke geschaut. Fluke kam aufgrund meines Anspruches an die Ausstattung / Funktionen wegen des Preises nicht in Frage. Ich habe mich schlussendlich doch für ein UNI-T entschieden und zwar dieses hier:

KLICK

Ich hätte es selbst auch nicht für möglich gehalten, aber das Teil ist wirklich erste Sahne. Das einzige, was nicht "sicher" funktioniert, ist die NCV Funktion. Die Bewertungen bei Amazon sprechen für sich. Evtl. ist das ja doch etwas für dich?

Ganz nett ist auch die Gleichstrommessung. In dieser Preisklasse eigentlich nicht anzutreffen. Bei Youtube finden sich auch Videos im direkten Vergleich zu Fluke und Co.

Für gelegentliche Basteleien ist ein Fluke oder Keysight (hieß früher Agilent) einfach zu teuer. Wie wäre es mit einem UNI-T 139C? Gabs zuletzt bei Reichelt für 30 Teuros. Tu Dir aber bitte selbst den Gefallen und kauf das Ding in Deutschland. Die Teile bei Aliexpress haben ernsthafte Sicherheitsprobleme.

pffft

Für gelegentliche Basteleien ist ein Fluke oder Keysight (hieß früher Agilent) einfach zu teuer. Wie wäre es mit einem UNI-T 139C? Gabs zuletzt bei Reichelt für 30 Teuros. Tu Dir aber bitte selbst den Gefallen und kauf das Ding in Deutschland. Die Teile bei Aliexpress haben ernsthafte Sicherheitsprobleme.



hatte ich mir auch bestellt...reicht volkommen aus für home Anwendungen.
was ist der unterschied zu den von aliexpress?

jabainc

was ist der unterschied zu den von aliexpress?


Wie bereits geschrieben: die Chinaböller haben teilweise erhebliche Sicherheitsprobleme. Ein Kauf beim Deutschen Händler (Reichelt, Pollin ...) stellt sicher, daß die CAT Einstufung auch tatsächlich erfüllt wird.

pffft

Für gelegentliche Basteleien ist ein Fluke oder Keysight (hieß früher Agilent) einfach zu teuer. Wie wäre es mit einem UNI-T 139C? Gabs zuletzt bei Reichelt für 30 Teuros. Tu Dir aber bitte selbst den Gefallen und kauf das Ding in Deutschland. Die Teile bei Aliexpress haben ernsthafte Sicherheitsprobleme.



Uni-T produziert unter derselben Modellbezeichnung verschiedene Qualitäten. So ist das 139C von Reichelt bspw. geprüft (TÜV?) und verwendet einen umfangreicheren Platinenaufbau. Dazu ist die Sicherung aus Keramik und passend zur CAT-Zertifizierung dimensioniert. Die China-Ausführung des 139C hat Glassicherungen (Sicherheitsrisiko) und trotzdem (Widerspruch!) eine höhre CAT-Einstufung. Diese Problematik der qualitativ unterschiedlichen Ausführungen unter der selben Modellnummer betrifft auch andere Modelle von Uni-T. Dazu kommt noch, dass nicht selten zu heiß gelötet wird und Platinen nicht so einwandfrei aussehen. Der Hersteller (wenn auch angeblich ein sehr großer) ist einfach nur Mist.

Ab Sekunde 50:

youtube.com/wat…E0s

Hier hatten wir schon mal etwas diskutiert:

mydealz.de/dea…e=2

pffft

Für gelegentliche Basteleien ist ein Fluke oder Keysight (hieß früher Agilent) einfach zu teuer. Wie wäre es mit einem UNI-T 139C? Gabs zuletzt bei Reichelt für 30 Teuros. Tu Dir aber bitte selbst den Gefallen und kauf das Ding in Deutschland. Die Teile bei Aliexpress haben ernsthafte Sicherheitsprobleme.



Was hältst du von den neueren Brymen, die TME jetzt auch liefern kann?

tme.eu/en/…en/

Es gibt noch das BM 235 (mit Temperatursensor), welches auch von Dave (eevblog) verkauft wird.

chris99

Was hältst du von den neueren Brymen, die TME jetzt auch liefern kann?


Da Du Dave zitierst, kennst Du Dich sowieso aus. http://up.picr.de/24681923bn.png
Das Brymen ist sicher empfehlenswert, kostet allerdings mehr als das Doppelte vom UNI-T. Falsch machst Du vermutlich mit beiden nichts.

Danke für deine lustige Antwort!

Das BM235, welches Dave verkauft, hat leider ein paar Bugs. Ich muss nochmal gucken wie es konkret damit aussieht. Es hätte ja mal einfach sein können!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Congstar PSN gesperrt?810
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?79
    3. Nivea und Parabene77
    4. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro37

    Weitere Diskussionen