Abgelaufen

Eneloops und Ladegerät zu sehr guten Preisen

76
eingestellt am 6. Mär 2011
Update 1

Mit dem 10er Pack + 1er sogar nochmal etwas günstiger.

UPDATE 1

Mit dem mydealz.de/dea…856 sogar nochmal etwas günstiger.

mydealz.de/dea…810 hat gerade bei Ebay jat eingen guten Fund gemacht. Durch das Angebot motiviert, habe ich mich nochmal auf die Suche gemacht und geguckt, ob man vielleicht mit Gutscheinen und/oder Cashback noch ein besseres Angebot rausholen kann und wenn man mehrere Pakete bestellt, bin ich auch fündig geworden:


Natürlich habe ich mich auch direkt nach den Mignon Akkus umgeguckt:


Es handelt sich bei allen Angeboten um die neuste Generation der Eneloops – 500 mehr Ladezyklen.


Ob ich zu den Eneloop noch etwas sagen muss, ist eine andere Frage. Inzwischen weiß ja jeder, dass ich von den Akkus voll überzeugt bin und ich bei weitem nicht der einzige bin (4,5 – 5 Amazon Sterne bei hunderten Bewertungen). Die Akkus kommen vorgeladen, da ihre Besonderheit ihre niedrige Selbstentladung ist. Also kann man die Akkus auch einfach mal geladen im Schrank liegen lassen und einige Wochen oder gar Monate später trotzdem problemlos nutzen. Aber auch bei Geräten, die hohe Leistungsspitzen aufweisen (z.B. Digitalkameras), sind die Akkus genial.


Wer mal die eneloop XX mit extra viel Leistung ausprobieren will, kommt bei voelkner am günstigsten weg:


Bei der Gelegenheit kann ich auch nochmal auf die asiatischen Kopien der Eneloops hinweisen. Sei das jetzt bei Dealextreme oder anderen Händlern. Ein Kumpel von mir hat mal die von HobbyKing ausprobiert und ist voll zufrieden (2200mAh nach dem break in cycle). Denkt aber an den Zoll. Je nachdem wie teuer das Gerät ist wo die Akkus reinkommen, hätte ich aber irgendwie ein schlechtes Gefühl.


Da auch noch die Frage nach einem guten Ladegerät kam, habe ich auch nochmal kurz nach dem Technoline BC700 gesucht und bin beim baugleichen AL-IQ128 fündig geworden:


557852.jpg


Zusätzliche Info
Diverses
76 Kommentare
Avatar
Anonymer Benutzer

Gibt es auch ein passendes/günstiges und gutes Ladegerät für diese Akkus? habe da leider nichts daheim.

Bearbeitet von: "" 4. Sep 2016

Kann man die Eneloops eigentlich auch mit dem Apple Battery Charger aufladen? Die Apple Battrien sollen ja angeblich umgelabelte Eneloops sein.

Ich hab noch ein gutes Ladegerät oben eingefügt @alex-vir.

Avatar
Anonymer Benutzer

Bei mir wurde sowohl 4,86 als auch 4,95 abgelehnt

Bearbeitet von: "" 4. Sep 2016

Kann man die Eneloops auch mit dem Voltcraft IPC-1L Ladegerät aufladen?
Hab irgendwie in Erinnerung, dass die Eneloops ein spezielles Ladegerät brauchen.

Klar kann man. Man braucht dafür kein spezielles Ladegerät.

@kiffer: Deswegen steht ja da 5,89€ ^^

Ich finds ja durchaus interessant, dass Deals die seit ner Woche in kommentaren sind, und vorhin auf HUKD waren jetzt als "ich hab mich mal umgeschaut und was gefunden" gepostet werden

Aber Guttenberg ist ja in.

Das Voltcraft IPC-1L ist übrigens baugleich zu dem oben verlinkten.

das von fabian verlinkte ladegerät ist top.
besitze es selbst seit zwei jahren als voltcraft derivat von conrad, IPC-1L

Avatar
Anonymer Benutzer

super danke habe alles bestellt =)

Bearbeitet von: "" 4. Sep 2016

Es geht meiner Meinung nach auch noch wesentlich preiswerter, für alle die, die bei den 25 EUR Gutscheinen von meinpaket.de zugeschlagen habe.

meinpaket.de/de/…tml

Preis: 29,99 EUR inkl. Versand
- 17,50 EUR (Ersparnis durch meinpaket.de 25,00 EUR Gutschein im schlechtesten Fall

Gesamt: 12,49 EUR bzw. 3,12 EUR 4er Pack

5,50, 5,70 ging auch nicht - nur 5,89

@harri:
Zufälle soll es geben.

2x für 5,89€ bestellt. Danke, brauche eh grade welche :-) Top Preis, vor allem da auch die Aufbewahrungsboxen dabei sind.

Nice, direkt bei den AAA zugeschlagen. Ist es wirklich wichtig welches ladegerät man nutzt? Habn saualtes das meine no name akkus aber auch ohne mucken auflädt, kann ich das bedenkenlos benutzen oder muss es auf eneloops bzw moderne akkus allgemein angepasst sein.

Avatar
Anonymer Benutzer

lade meine eneloops ebenfalls mit nem BC700.
AA mit 700mAh und AAA mit 500mAh, wie ladet ihr?

Bearbeitet von: "" 4. Sep 2016

Prinzipiell können Eneloops mit jedem Ladegerät aufgeladen werden. Ist halt nur die Frage, ob nen Billiggerät die Akkus langfristig nicht schädigt, wenn es z.B. nur timergesteuert ist und den Akku überlädt.



Greg: Nice, direkt bei den AAA zugeschlagen. Ist es wirklich wichtig welches ladegerät man nutzt? Habn saualtes das meine no name akkus aber auch ohne mucken auflädt, kann ich das bedenkenlos benutzen oder muss es auf eneloops bzw moderne akkus allgemein angepasst sein.

Nächste Woche gibts bei Lidl "Eneloops". Letztes mal habe ich da welche gekauft und bin damit ziemlich zufrieden. Ladegerät gibts übrigens auch.
lidl.de/de/…kus

falls wer ein größeres Ladegerät für Monos oder Babys zB braucht:
smdv.de/pro…969

@T:
Habe ihc auch nochmal hinzugefügt.

Avatar
Anonymer Benutzer

Hatten die Eneloops nicht mit irgendeinen Ladegerät Probleme? Meine mich finister daran zu erinnern?

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Wer sagt, dass die Lidl Teile tatsächlich eneloop clones sind? Da stehen so wenig Infos, dass ich skeptisch bin...

Avatar
Anonymer Benutzer

Die verlinkten eneloops für 12,90€ kosten 18,50€. Da hat der Händler wohl reagiert.

HP

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Ehm du weißt schon das das normale akkus sind und keine enloops?



T: Nächste Woche gibts bei Lidl “Eneloops”. Letztes mal habe ich da welche gekauft und bin damit ziemlich zufrieden. Ladegerät gibts übrigens auch.
lidl.de/de/…kus

Merci. Hab grad noch welche gebraucht.

Avatar
Anonymer Benutzer

hp haste auch den gutschein eingelöst? (18,50 aufgefüllt wegen gutschein) 20€ - 10€ gutschein = 10€ + 2,80€ Versandkosten = 12,80€

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Woher wisst ihr, dass die Akkus bei LIDL nächste Woche LSD Akkus sind?

@atomi:
Du hast recht. Die LIDL eneloops waren rot. Gab es aber zum selben Preis:
mydealz.de/dea…428



drtek: Woher wisst ihr, dass die Akkus bei LIDL nächste Woche LSD Akkus sind?



Genau das sind sie auch nicht. Entladen sich genauso schnell wie andere 'normale' NiMH-Akkus.
blaue/schwarze Lidl-/Tronic-Akkus - KEINE geringe Selbstentladung
rote Lidl-/Tronic-Akkus - geringe Selbstentladung

--

WordPress 3.1 ist verfügbar. Bitte informiere den Administrator.
Danke, dass du WordPress benutzt. Version 2.9.2
- Warum ist das so, lieber Admin? Update zu aufwendig?...Kenn mich mit Wordpress nicht näher aus.

Ist es vielleicht doch besser, anstatt den o.g. Ladegerät dieses hier zu holen? es kostet 17 euro inkl. porto inkl 4xAA.

cgi.ebay.de/Lad…3bd

Avatar
Anonymer Benutzer

@aname

Ein Problem nicht aber Sie verschleissen sehr schnell (wie jeder NiMH Akku) bei den billig Ladegeräten (Timergesteuert) und bei zu höher Energiezufuhr (bei AAA(500ma) und AA (700ma) Ladestrom ist zuviel)!. Aber das Ladegerät für 7,99€ von Lidl ist schon vollkommen in Ordnung, wenn mich nicht alles täuscht ist die Technik identisch mit der vieler automatik Ladegeräte ala Ansmann Energy 8 (non Plus) etwas ältere aber gute Technik. Das BC700 was oben genannt wird ist auch gut aber Bedarf doch etwas "Interesse" und vorallem Zeit was das laden von Akkus angeht. Für die Eltern ist die Automatik Variante die bessere Lösung. Und wenn dann wirklich mal einen harter Fall kommt kann man immernoch das BC700 nutzen. So mach ich das, Ansmann Energy 8 fürs altägliche laden und bei nachlassen eine Pflegekur via BC700.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

@Q3Chap

Das Original ladegerät ist eines der Billigvariante. Das BC700 (wenn man es richtig bedient) ist 1000mal besser. Schon allein das man bei deinem verlinken nur paarweise laden kann (und so auch das Paar als Einheit vom Ladegerät behandelt wird, was nach hinten losgehen kann) scheint es keine Refresh/Entlade- Funktion zu haben. Lieber Finger weg wenn man von den Eneloops lange was haben will. Dann lieber das 7,99€ Ladegerät von Lidl.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


Q3Chap: Ist es vielleicht doch besser, anstatt den o.g. Ladegerät dieses hier zu holen? es kostet 17 euro inkl. porto inkl 4xAA.


Besser nicht, aber einfacher und billiger und sicher auch keine schlechte Wahl.

Hoffentlich kauft sich über den Link zu dx jetzt niemand versehentlich Li-Ion- statt NiMH-Akkus. ^^

Für Preis/Leistung ein sehr empfehlenswertes Ladegerät für alle Akkugrößen und mal außerhalb des Ansmann-Einheitsbreis finde ich auch aus eigener Erfahrung das Tecxus TC 6000.
pollin.de/sho…tml
Tecxus kennt zwar hierzulande kein Mensch, Akkus und Ladegeräte der Marke werden aber in den einschlägigen Foren auch immer wieder gelobt.

Hier die sind z.T. noch billiger als die Kombis vom Admin!

AA neue Gen 11 Stück für
tradoria.de/bat…tml x1
tradoria.de/bat…tml x1
18,17(10er)+1,96(1er)+4,50(Versand)=24,63 -10 (Gutschein)= 14,63 =1,33€/Stück

AAA neuste Gen 13 Stück
tradoria.de/bat…tml x1
tradoria.de/bat…tml x3
3*6,16+1,63=20,11+4,50-10=14,61 => 1,12€/Stück

AAA alte Generation 16 Stück:
4x tradoria.de/bat…tml
4*5,50=22€+4,50-10=16,5€ => 1,03125€/Stück

Eneloop Lite AAA:20 Stück 0,788€/Stück
tradoria.de/bat…tml x2
10,63*2=21,26+4,50-10=15,76


Nero FX: bei AAA(500ma) und AA (700ma) Ladestrom ist zuviel

700 mA bei 2000-mAh-Akkus (AA) halte ich für noch in Ordnung. Bei 800 mAh (AAA) sollte man beim BC-700 nur die kleinste Stufe (200 mA) wählen.

Zu wenig Ladestrom ist auch nicht gut, weil dann bei vollem Akku die Akkuspannung nicht so deutlich absinkt, was die Ladegeräte als Abschaltkriterium nutzen. Also die Kapazität in mAh geteilt durch 3 bis 5 h sollten es denk ich schon sein, damit scheiden 200 mA für 2000-mAh-Akkus aus.



Nero FX: Das BC700 was oben genannt wird ist auch gut aber Bedarf doch etwas “Interesse”


Akkus einlegen, bei AA zwei- oder dreimal auf die Stromtaste drücken (um auf 500 oder 700 mA zu schalten), fertig. Das schafft sogar meine Mutter.


Nero FX: und vorallem Zeit was das laden von Akkus angeht.


Die Zeit ist direkt vom Ladestrom abhängig. Der ist beim BC-700 ziemlich gut stabilisiert (wenn man der eigenen Anzeige trauen darf).
Avatar
Anonymer Benutzer

Da ich Eneloop Akkus zuhause habe aber kein vernünftiges Ladegerät habe ich das Ladegerät mal bestellt.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Mal ne Frage, da die Eneloops immer wieder soviel Begeisterung hervorrufen...

Wenn ich definitiv Akkus brauchen würde, würde ich mir wohl auch mal so einen Satz zulegen..

Allerdings fallen mir im Moment wenig bis keine Anwendungen ein, bei denen Akkus statt Einweg-Batterien ein Muß wären.
TV-,Radio-Fernbedienungen, etc. --> nur alle paar Jahre ein Batteriewechsel; also nix für Akkus.

Den höchsten

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Wii Remotes (bzw. allgemein Konsolenzubehör), Digitalkameras, schnurlose Tastaturen/Mäuse, um nur mal ein paar Sachen zu nennen.

Avatar
Anonymer Benutzer

Mal ne Frage, da die Eneloops immer wieder soviel Begeisterung hervorrufen…

Wenn ich definitiv Akkus brauchen würde, würde ich mir wohl auch mal so einen Satz zulegen..

Allerdings fallen mir im Moment wenig bis keine Anwendungen ein, bei denen Akkus statt Einweg-Batterien ein Muß wären.
TV-,Radio-Fernbedienungen, etc. –> nur alle paar Jahre ein Batteriewechsel; also nix für Akkus.

Den höchsten Batterie-Verbrauch habe ich wohl für Funk-Tastatur und -Maus; aber selbst dort kann ich mir VIELE Batterien kaufen, bevor ich die Kosten für die benötigten Eneloops und ein Ladegerät rein habe.

Digital-Fotoapparat, etc. - läuft doch alles mit Li-Ionen-Akkublöcken.

Also:
Für welche Geräte/Anwendungen benutzt Ihr Eure Eneloops?
(vllt. habe ich ja was übersehen...)

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Ich benutze die Eneloops inzwischen überall...

In Produkten die wenig Verbrauchen oder häufig geladen werden die Lites.
Beim Rest die normalen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler