Entscheidungshilfe zwischen 2 Monitoren, bzw. Sinnfrage

27
eingestellt am 10. MaiBearbeitet von:"kafi112"
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Einschätzung zu 2 Monitoren.
Zum Ersten habe ich den LG 34GL750-B, zum Zweiten den LC Power LC-M34-UWQHD-100-C in die engere Wahl genommen.

Erstmal zu meiner Situation.
Der Monitor soll sowohl privat, als auch beruflich genutzt werden.
Privat und beruflich nutze ich 2 verschiedene Laptopmodelle von Lenovo.
Beide haben nur HDMI und kein DP und eine GeForce GT 635M .
Für den beruflich genutzten Laptop könnte ich ggf. eine Dockingstation mit DP Ausgang nutzen.
Auf der Arbeit nutze ich zwei 27" Monitore.
Da ich mir aber zu Hause keine zwei Monitore hinstellen möchte, habe ich mir gedacht, ich hole mir einen 34" 21:9 Monitor, auf dem ich 2 Monitore simulieren kann.
Der Monitor wird ausschließlich für anspruchslose graphische Anwendungen, wie Word, Excel, Browser und einige arbeitgeberspezifische Programme benötigt.
Spiele spiele ich nicht.
Curved finde ich ganz nett, allerdings sollte die Krümmung auch nicht zu auffällig sein.

Macht diese Art Monitor bei meiner Hardware, bzw. den vorhandenen Anschlussmöglichkeiten überhaupt Sinn?

LG ist natürlich ein Markenhersteller, LC-Power kenne ich nicht.
Der LG hat ein IPS, der LC-Power ein VA Panel.
Wie ist eure Meinung zu den beiden vorgeschlagenen Modellen und warum?
Habt ihr eventuell bessere Vorschläge, die preislich so ungefähr in dieser Region liegen?
Beim LG ist die Split Screen Möglichkeit wohl besser gelöst, allerdings ist der wohl erst in ca. 6 Wochen lieferbar, was mich schon stört.

Vielen Dank schon mal für eure Anregungen.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

27 Kommentare
Die Frage ist schnell und einfach Beantwortet, der LG Disqualifiziert sich alleine schon wegen der Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel, das ist mit 81ppi echt viel zu wenig, selbst WQHD ist bei der Größe schon grenzwertig, der LC ist mit seinen 3.440 x 1.440 Pixel und 109ppi schon sehr gut und hervorragend, zudem kam er im Test super weg von den Werten her(sehr guter Kontrast und sehr Farbtreu), und bei der Auflösung und dem Preis ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.

Nur für sehr Schnelle Games völlig ungeeignet, aber das erübrigt sich ja hier.

Die Auflösung wird deiner 635m keine Probleme machen, da du damit ja nur Office machst, und ggf. Browser zeugs, das wird die GPU auf jeden Fall nicht überfordern, da es keine GPU Intensiven Anwendungen sind.

Ob du letztlich den Monitor mit HDMI, oder DP betreibst ist wurscht, es wird auf beiden gleich gut laufen.

Einzig Negatives am LC ist das er nicht Ergonomisch ist(Höhenverstellbar), da musst du dann schauen ob die höhe in Ordnung ist, oder nicht, alternativ das teil an die Wand Basteln.
Bearbeitet von: "Evilgod" 11. Mai
Am besten erst mal schauen, was die beiden Rechner überhaupt an Auflösung ausgeben können
Echter Splitscreen für beide PCs simultane Darstellung oder mit Umschaltung der Signalquellen? LC-Power kenne ich auch nicht, noch nie gehört.
Evilgod10.05.2020 23:59

Die Frage ist schnell und einfach Beantwortet, der LG Disqualifiziert sich …Die Frage ist schnell und einfach Beantwortet, der LG Disqualifiziert sich alleine schon wegen der Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel, das ist mit 81ppi echt viel zu wenig, selbst WQHD ist bei der Größe schon grenzwertig, der LC ist mit seinen 3.440 x 1.440 Pixel und 109ppi schon sehr gut und hervorragend, zudem kam er im Test super weg von den Werten her(sehr guter Kontrast und sehr Farbtreu), und bei der Auflösung und dem Preis ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.Nur für sehr Schnelle Games völlig ungeeignet, aber das erübrigt sich ja hier.Die Auflösung wird deiner 635m keine Probleme machen, da du damit ja nur Office machst, und ggf. Browser zeugs, das wird die GPU auf jeden Fall nicht überfordern, da es keine GPU Intensiven Anwendungen sind.Ob du letztlich den Monitor mit HDMI, oder DP betreibst ist wurscht, es wird auf beiden gleich gut laufen.Einzig Negatives am LC ist das er nicht Ergonomisch ist(Höhenverstellbar), da musst du dann schauen ob die höhe in Ordnung ist, oder nicht, alternativ das teil an die Wand Basteln.


Danke für deine Einschätzung.
Das bringt mich auf jeden Fall schon mal weiter.

nafspa1211.05.2020 00:05

Am besten erst mal schauen, was die beiden Rechner überhaupt an Auflösung a …Am besten erst mal schauen, was die beiden Rechner überhaupt an Auflösung ausgeben können


Das hatte ich schon versucht, bin aber nicht fündig geworden.
Mir werden nur folgende Auflösungen auf meinem privaten Laptop angezeigt (vermutlich weil das interne Display nicht mehr hergibt):

26177811-Em5vL.jpg
Konnte man sich nicht mal alle "nicht unterstützen Modi" anzeigen lassen?
Bearbeitet von: "kafi112" 11. Mai
Aushilfsmafiosi11.05.2020 00:14

Echter Splitscreen für beide PCs simultane Darstellung oder mit …Echter Splitscreen für beide PCs simultane Darstellung oder mit Umschaltung der Signalquellen? LC-Power kenne ich auch nicht, noch nie gehört.


Immer nur ein Laptop angeschlossen und mit 2 verschiedenen Fenstern nebeneinander arbeiten.
Wobei der LC-Power wohl auch mit 2 verschiedenen Siganaleingangsquellen parallel arbeiten können soll.

HIER mal ein Test zum LC-Power.
Bearbeitet von: "kafi112" 11. Mai
nafspa1211.05.2020 00:05

Am besten erst mal schauen, was die beiden Rechner überhaupt an Auflösung a …Am besten erst mal schauen, was die beiden Rechner überhaupt an Auflösung ausgeben können


ziemlich guter Einwand, bei so einer alten GPU muss man wirklich mal schauen, und die Max Auflösung liegt bei 2560 x 1600, das ist ziemlich doof, zumal andere Modelle die ein paar monate später kamen die typische UHD Auflösung können.

Die Frage ist jetzt eigentlich ob seine iGPU das ggf. könnte.

@kafi112 kennst du zufällig den Prozessor der verbaut ist?
Mein privater Laptop ist ein Lenovo G780:

26178001-eOYpD.jpg
Mein beruflicher Laptop ein Lenovo x270 mit Intel Core i5 Prozessor.
Der steht aber gerade auf der Arbeit, so das ich dazu erst morgen was genaueres sagen könnte.
Bearbeitet von: "kafi112" 11. Mai
kafi11211.05.2020 00:59

Mein privater Laptop ist ein Lenovo G780:[Bild] Mein beruflicher Laptop …Mein privater Laptop ist ein Lenovo G780:[Bild] Mein beruflicher Laptop ein Lenovo x270 mit Intel Core i5 Prozessor.Der steht aber gerade auf der Arbeit, so das ich dazu erst morgen was genaueres sagen könnte.


Der hat die Intel HD 4000 drin, lustigerweise ist die von der reinen Leistung grade mal 5%~ Langsamer als deine GT 635m.

Auflösung kann die bis zu 3840x2160 bei 24Hz, da die maximal HDMI 1.4 unterstützt und deren Bandbreite, müsstest du bei 3440x1440 bei etwa 55-56 Hz Maximal liegen, das reicht aber für deine Anwendungen.

Bei dem i5 kann man nichts ohne die genaue bezeichnung sagen was die für eine iGPU hat.
Bearbeitet von: "Evilgod" 11. Mai
Ich gucke morgen auf der Arbeit mal nach und melde mich dann wieder.
Jetzt muss ich erstmal ins Bett.
Fx
Evilgod10.05.2020 23:59

Die Frage ist schnell und einfach Beantwortet, der LG Disqualifiziert sich …Die Frage ist schnell und einfach Beantwortet, der LG Disqualifiziert sich alleine schon wegen der Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel, das ist mit 81ppi echt viel zu wenig, selbst WQHD ist bei der Größe schon grenzwertig, der LC ist mit seinen 3.440 x 1.440 Pixel und 109ppi schon sehr gut und hervorragend, zudem kam er im Test super weg von den Werten her(sehr guter Kontrast und sehr Farbtreu), und bei der Auflösung und dem Preis ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.Nur für sehr Schnelle Games völlig ungeeignet, aber das erübrigt sich ja hier.Die Auflösung wird deiner 635m keine Probleme machen, da du damit ja nur Office machst, und ggf. Browser zeugs, das wird die GPU auf jeden Fall nicht überfordern, da es keine GPU Intensiven Anwendungen sind.Ob du letztlich den Monitor mit HDMI, oder DP betreibst ist wurscht, es wird auf beiden gleich gut laufen.Einzig Negatives am LC ist das er nicht Ergonomisch ist(Höhenverstellbar), da musst du dann schauen ob die höhe in Ordnung ist, oder nicht, alternativ das teil an die Wand Basteln.


Erst wäre WQHD bei 34“ 21:9 beim LG grenzwertig und beim LC ist WQHD bei 34“ 21:9 „sehr gut und hervorragend“..
Evilgod11.05.2020 01:12

Der hat die Intel HD 4000 drin, lustigerweise ist die von der reinen …Der hat die Intel HD 4000 drin, lustigerweise ist die von der reinen Leistung grade mal 5%~ Langsamer als deine GT 635m.Auflösung kann die bis zu 3840x2160 bei 24Hz, da die maximal HDMI 1.4 unterstützt und deren Bandbreite, müsstest du bei 3440x1440 bei etwa 55-56 Hz Maximal liegen, das reicht aber für deine Anwendungen.Bei dem i5 kann man nichts ohne die genaue bezeichnung sagen was die für eine iGPU hat.


Hier nun die Specs meines Arbeitslaptops:

26178714-AUf0G.jpg
Meine beiden 27 Zöller auf der Arbeit laufen z.Z. auf 2560x1440 59Hz.
Hey,
Habe momentan ein Acer 34 im Homeoffice und zocke damit auch ( zuerst in 2560x1080 und jetzt mit Vega 56 auch in 3440x1440.
Da unser neue Laptops auf Arbeit jetzt mit usb-c kommen bin ich bei der Suche nach einem neuen Monitor auf die Philips gestoßen. Gibt den 346b1 mit usb-c Power Delivery und kvm Switch und den 346p1.
Laut Prad ist der erste auch gaming tauglich und gab es auch schon paar mal unter 500.
kafi11211.05.2020 07:44

Hier nun die Specs meines Arbeitslaptops:[Bild] Meine beiden 27 Zöller auf …Hier nun die Specs meines Arbeitslaptops:[Bild] Meine beiden 27 Zöller auf der Arbeit laufen z.Z. auf 2560x1440 59Hz.


Das x270 sollte nicht der beschränkende Faktor sein, denn wie geschrieben bekommst Du da über den USB-C-Anschluss ordentlich Auflösung raus.
nafspa1211.05.2020 01:21

https://cc.cnetcontent.com/inlinecontent/mediaserver/all/a39/fba/a39fba37f134d6159188076fc781f572/original.pdfHandbuch zum x270. Über USB-C geht 4K@60Hz, laut Seite 35.


Für das IdeaPad habe ich nichts passendes gefunden. Ist halt der Unterschied zwischen Consumer- und Businessnotebook. Wenn Du einen MediaMarkt in der Nähe hast, evtl. mal gucken, ob die dort einen Monitor mit der gewünschten Auflösung haben und dann mit dem IdeaPad testen. Notfalls halt auf Verdacht den Monitor online bestellen und dann ggf. zurückschicken. Würde ich auch in diesem Fall für einen legitimen Grund für Widerruf betrachten (im Gegensatz zu Leuten, die fünf Exemplare bestellen und sich dann den schönsten raussuchen )
kafi11211.05.2020 07:44

Hier nun die Specs meines Arbeitslaptops:[Bild] Meine beiden 27 Zöller auf …Hier nun die Specs meines Arbeitslaptops:[Bild] Meine beiden 27 Zöller auf der Arbeit laufen z.Z. auf 2560x1440 59Hz.


Hat die Intel HD 520, dieser könnte die 3440x1440 auf 60Hz per HDMI Stämmen, per DP wären sogar die vollen 100Hz drin, aber dafür hat ja dein Laptop den Anschluss scheinbar ja nicht.

Hat dein Lenovo x270 überhaupt USB-C?
weil es gibt, und gab davon schon so viele Modelle mit unterschiedlichen Specs das man da nicht mehr durch steigt.

Supraleiter11.05.2020 06:52

Erst wäre WQHD bei 34“ 21:9 beim LG grenzwertig und beim LC ist WQHD bei 34 …Erst wäre WQHD bei 34“ 21:9 beim LG grenzwertig und beim LC ist WQHD bei 34“ 21:9 „sehr gut und hervorragend“..


Der LG hat 2560x1080(UW-UXGA), der LC hat eine Auflösung von 3440x1440(QHD)
Evilgod11.05.2020 14:13

Der LG hat 2560x1080(UW-UXGA), der LC hat eine Auflösung von 3440x1440(QHD)


Und du sagst:
Evilgod10.05.2020 23:59

[...] selbst WQHD ist bei der Größe schon grenzwertig, der LC ist mit s …[...] selbst WQHD ist bei der Größe schon grenzwertig, der LC ist mit seinen 3.440 x 1.440 Pixel und 109ppi schon sehr gut und hervorragend [...]


Ergibt keinen Sinn.
Supraleiter11.05.2020 14:19

Und du sagst: Ergibt keinen Sinn.


Wo ergibt das keinen sinn?
UW-UXGA = 2560x1080 das sind 2.764.800 Pixel bei einer ppi von 81
WQHD = 2560x1440, das sind 3.686.400 Pixel und eine ppi von 86
QHD = 3440x1440 das sind 4.953.600 Pixel bei einer ppi von 109

Entsprechend ist QHD vom LC da deutlich besser da fast doppelt so viele Pixel wie beim LG, und fast 50% mehr Pixel gegenüber WQHD.
Evilgod11.05.2020 15:03

Wo ergibt das keinen sinn?UW-UXGA = 2560x1080 das sind 2.764.800 Pixel bei …Wo ergibt das keinen sinn?UW-UXGA = 2560x1080 das sind 2.764.800 Pixel bei einer ppi von 81WQHD = 2560x1440, das sind 3.686.400 Pixel und eine ppi von 86QHD = 3440x1440 das sind 4.953.600 Pixel bei einer ppi von 109Entsprechend ist QHD vom LC da deutlich besser da fast doppelt so viele Pixel wie beim LG, und fast 50% mehr Pixel gegenüber WQHD.


Es gibt in dem Sinne kein WQHD bei 21:9. Das heißt UWQHD.
2560x1440 = WQHD entspricht einem Seitenverhältnis von 16:9. Ergibt also keinen Sinn dies bei einem 21:9 Bildschirm aufzuzählen.
Supraleiter11.05.2020 15:09

Es gibt in dem Sinne kein WQHD bei 21:9. Das heißt UWQHD. 2560x1440 = WQHD …Es gibt in dem Sinne kein WQHD bei 21:9. Das heißt UWQHD. 2560x1440 = WQHD entspricht einem Seitenverhältnis von 16:9. Ergibt also keinen Sinn dies bei einem 21:9 Bildschirm aufzuzählen.


Du scheinst ja Langeweile zu haben, es ging nicht um das Seitenverhältnis, es ging darum ein Vergleich herzustellen, und WQHD ist mit seinen Maximal 32 Zoll da nicht weit weg und mit knapp 50% Unterschied zum QHD/UWQHD gut zu vergleichen.
Mal davon ab das für die Bezeichnungen es sowieso kein Standard gibt, das meiste sind geläufige Bezeichnungen die die Hersteller eingeführt haben, LG hat mit dem ersten 34 Zoll die Bezeichnung UWQHD geläufig bei uns gemacht, davor hieß es QHD, wiederum heißt QHD in den USA was bei uns WQHD bedeutet, ist der selbe quatsch als würde man auf die Bezeichnung 4K rumreiten, obwohl es UHD ist, wo sind da deine "Es ergibt keinen Sinn" Post?
Evilgod11.05.2020 16:04

Du scheinst ja Langeweile zu haben, es ging nicht um das Seitenverhältnis, …Du scheinst ja Langeweile zu haben, es ging nicht um das Seitenverhältnis, es ging darum ein Vergleich herzustellen, und WQHD ist mit seinen Maximal 32 Zoll da nicht weit weg und mit knapp 50% Unterschied zum QHD/UWQHD gut zu vergleichen.Mal davon ab das für die Bezeichnungen es sowieso kein Standard gibt, das meiste sind geläufige Bezeichnungen die die Hersteller eingeführt haben, LG hat mit dem ersten 34 Zoll die Bezeichnung UWQHD geläufig bei uns gemacht, davor hieß es QHD, wiederum heißt QHD in den USA was bei uns WQHD bedeutet, ist der selbe quatsch als würde man auf die Bezeichnung 4K rumreiten, obwohl es UHD ist, wo sind da deine "Es ergibt keinen Sinn" Post?


Es geht hier aber nur um 21:9 Bildschirme. Also ergibt es noch immer keinen Sinn eine UWQHD (21:9) mit einer WQHD (16:9) Auflösung zu vergleichen. Vor allem kannst du nicht sagen WQHD ist grenzwertig und UWQHD ist hervorragend.
Das kannst du nun drehen und wenden, wie du magst.
Supraleiter11.05.2020 17:02

Es geht hier aber nur um 21:9 Bildschirme. Also ergibt es noch immer …Es geht hier aber nur um 21:9 Bildschirme. Also ergibt es noch immer keinen Sinn eine UWQHD (21:9) mit einer WQHD (16:9) Auflösung zu vergleichen. Vor allem kannst du nicht sagen WQHD ist grenzwertig und UWQHD ist hervorragend.Das kannst du nun drehen und wenden, wie du magst.


Für dich scheint das Wort "Sinn" auch was anderes zu bedeuten als für alle anderen, und ich kann sehr wohl behaupten das WQHD bei 34 Zoll mit 86 ppi schlechter ist als UWQHD bei 34 Zoll bei 109ppi, weil es Mathematisch völlig Korrekt ist, und der Mathematik es egal ist ob es 4:3, 16:9 oder 21:9 ist.
Wenn du weiter OT Betreiben willst, und dich auf irgendwelche Seitenverhältnisse von Monitoren aufhängen möchtest und kein Interesse daran hast den User zu Helfen, gerne, aber nicht hier.
Evilgod11.05.2020 17:55

Für dich scheint das Wort "Sinn" auch was anderes zu bedeuten als für alle …Für dich scheint das Wort "Sinn" auch was anderes zu bedeuten als für alle anderen, und ich kann sehr wohl behaupten das WQHD bei 34 Zoll mit 86 ppi schlechter ist als UWQHD bei 34 Zoll bei 109ppi, weil es Mathematisch völlig Korrekt ist, und der Mathematik es egal ist ob es 4:3, 16:9 oder 21:9 ist.Wenn du weiter OT Betreiben willst, und dich auf irgendwelche Seitenverhältnisse von Monitoren aufhängen möchtest und kein Interesse daran hast den User zu Helfen, gerne, aber nicht hier.


Glückwunsch, ich gebe auf. Ich geh lieber einem Blinden ein paar Farben erklären. Da komme ich weiter.
nafspa1211.05.2020 10:58

Das x270 sollte nicht der beschränkende Faktor sein, denn wie geschrieben …Das x270 sollte nicht der beschränkende Faktor sein, denn wie geschrieben bekommst Du da über den USB-C-Anschluss ordentlich Auflösung raus.Für das IdeaPad habe ich nichts passendes gefunden. Ist halt der Unterschied zwischen Consumer- und Businessnotebook. Wenn Du einen MediaMarkt in der Nähe hast, evtl. mal gucken, ob die dort einen Monitor mit der gewünschten Auflösung haben und dann mit dem IdeaPad testen. Notfalls halt auf Verdacht den Monitor online bestellen und dann ggf. zurückschicken. Würde ich auch in diesem Fall für einen legitimen Grund für Widerruf betrachten (im Gegensatz zu Leuten, die fünf Exemplare bestellen und sich dann den schönsten raussuchen )



Evilgod11.05.2020 14:13

Hat die Intel HD 520, dieser könnte die 3440x1440 auf 60Hz per HDMI …Hat die Intel HD 520, dieser könnte die 3440x1440 auf 60Hz per HDMI Stämmen, per DP wären sogar die vollen 100Hz drin, aber dafür hat ja dein Laptop den Anschluss scheinbar ja nicht.Hat dein Lenovo x270 überhaupt USB-C?weil es gibt, und gab davon schon so viele Modelle mit unterschiedlichen Specs das man da nicht mehr durch steigt.Der LG hat 2560x1080(UW-UXGA), der LC hat eine Auflösung von 3440x1440(QHD)


Ich denke, dass die 3440x1440 mit 60Hz für meine Anforderungen vollkommen ausreichen sollten.

Online bestellen wollte ich sowieso.
Nach dem ich bei einem TV Kauf bei Saturn mal ordentlich auf die Fresse gefallen bin, weil das wirklich stark vorhanden DSE als Fertigungstoleranzen abgetan wurde und weder Saturn noch Philips sich was davon angenommen haben, habe ich für mich entschieden, TV Geräte (und hier nun auch einen Monitor) nur noch online zu kaufen.
Ich bin ja immer noch dabei mich weiter in die Materie einzulesen.
Was haltet ihr denn für meine Anforderungen im Vergleich zum LC-Power vom AOC CU34G2?
HIER mal ein Test dazu.
Ich bin von dem Hersteller noch nicht so überzeugt.
Dazu kommen wohl Probleme beim Split Screen, bzw. die diesbezügilch unkomfortable Bedienung.

Was mich ein wenig irritiert:
HIER wird weiter unten im Datenblatt visuell angezeigt, das der AOC nur fürs Gaming geeignet sein soll und nicht für´s Office, was ja eher mein Einsatzbereich wäre.
kafi11211.05.2020 18:22

Ich denke, dass die 3440x1440 mit 60Hz für meine Anforderungen vollkommen …Ich denke, dass die 3440x1440 mit 60Hz für meine Anforderungen vollkommen ausreichen sollten.Online bestellen wollte ich sowieso.Nach dem ich bei einem TV Kauf bei Saturn mal ordentlich auf die Fresse gefallen bin, weil das wirklich stark vorhanden DSE als Fertigungstoleranzen abgetan wurde und weder Saturn noch Philips sich was davon angenommen haben, habe ich für mich entschieden, TV Geräte (und hier nun auch einen Monitor) nur noch online zu kaufen.


Genau so eine Erfahrung habe ich ebenfalls mal gemacht, dann macht man so was nie wieder xD

Der AOC ist ebenfalls sehr gut, Interessanter und guter Test von Notebooksbilliger, leider ein Delta E von über 3 , das wäre echt doof, aber das ist nicht kalibriert, Kalibriert man den Monitor, kommt er auf ein Durchschnitt von etwa Delta E 1,4 ist also genauso gut wie der LC Monitor, selbes gilt beim Schwarzwert und beim Kontrast.

Die Einstellung findet man aber hier unter "Test Settings"
pcmonitors.info/rev…iew

ebenso gibt es da falls nötig auch ein ICC Profil.

Helligkeit stellt man so ein wie es einen am besten passt, da gibt es kein richtig, oder Falsch.

Nicht wundern bei dem Test das es er eine Leicht andere Bezeichnung hat, der Monitor hat HDR und 144Hz spendiert bekommen, das Panel ist aber das selbe.

Gaming bedeutet eigentlich nichts bei Monitoren, das sind Marketing Begriffe, fürs zocken nimmt man eher welche die 144Hz können und nicht 100Hz, und wenn man sehr schnelle Shooter zockt achtet man nur auf die Reaktionsgeschwindigkeit, letztlich alles wurscht für Office Arbeiten, da sind Farbe und Kontrast eher am wichtigsten um angenehm darauf arbeiten zu können.

Beim Splitscreen(Picture by Picture) machen viele Probleme weil je nach Hardware diese rumzicken, kann sein das man da mit Windows, oder dem Grafik Treiber nachhelfen muss, das wirst du dann aber sehen ob es klappt, oder nicht wenn du die mal selbst ausprobierst.

Ansonsten, ja, du kannst Definitiv auch zum AOC greifen, vorteil er ist sogar Ergonomisch
Habe mir jetzt den LC-Power bestellt und lasse mich mal überraschen.
Der AOC wäre auch noch interessant gewesen, aber z.Z. auch etwa 100€ teurer.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler