ABGELAUFEN

ENTWARNUNG BEI BONAYOU!

Das Geld wurde auf die Karten gutgeschrieben!
Anscheinend haben die doch nur verbesserungsbedürftige Systeme aber keine schlechten Absichten!

Beste Kommentare

Kann mich Versuchender nur anschließen. Bisher gab es keine Beschwerden und dann von BETRUG zu reden ist ein Witz. Nur weil es einmal zu einer Verzögerung kommt. Die schreiben dir ja immerhin zurück und arbeiten daran.

X)



X)

Seit einer Woche nervst du den Laden, obwohl sie dir zumindest einen relativen Zeitraum für die Aktivierung nennen und dir auch aktiv antworten, was man von anderen Unternehmen eher nicht so gewohnt ist!?

Du hast keinen Plan, was du machen sollst, fragst hier im "Schnäppchenforum" nach bzw. "warnst" uns und wirfst dem Unternehmen zeitgleich vor, sie seien nicht liquide?


dackel



Bist du in irgendeiner Weise Jurist, dass du das so öffentlich beurteilen kannst und die Firma möglicherweise zu Unrecht diskreditierst? oO

Sogar bekannten Banken wie der POSTBANK oder SPARKASSE passiert es immer und immer wieder, besonders am Monatsende, dass man beispielsweise keinen Zugriff auf das Onlinebanking hat. Gut, es dauert meist nur wenige Stunden bis zwei Tage und man kommt dann zwar noch mit der Karte an das Geld, aber das zeigt doch nur, dass es zu zeitlichen Verzögerungen oder technischen Hindernissen kommen kann.

Statt den Kundenservice täglich mit absurden Mails "seit einer Woche" zu nerven, hättest du auch eine Frist zur Erstattung des übertragenen Betrages setzen können. Nur mal so als "Vorschlag".

Aber du bist ja der Jurist, du musst es besser wissen.

PS:
Nicht nur "Betrug" ist strafbar, sondern auch die unwahre Tatsachenbehauptung. In diesem Fall besonders interessant, da du die Kreditwürdigkeit des Unternehmens öffentlich in Frage stellst und möglicherweise sie schadest.

Aber keine Sorge.

Ich zumindest war bisher immer zufrieden mit Bonayou.

Ich würde mich bzgl. Betrug mal sanft zurückhalten. Warte doch einfach mal ab. Kann ja durchaus was dran sein. Ansonsten, wenn die insolvent sind, kannste eh nix machen..

Hatte bisher aber nur gute Erfahrungen mit Bon a you

Ich finde deine Darstellung etwas übertrieben. Wenn es "Freunde" sind, werdet ihr nächstes Jahr drüber lachen.

Die Info mit der aktuellen Verzögerung ist aber für den ein oder anderen nützlich.

35 Kommentare

Ich finde deine Darstellung etwas übertrieben. Wenn es "Freunde" sind, werdet ihr nächstes Jahr drüber lachen.

Die Info mit der aktuellen Verzögerung ist aber für den ein oder anderen nützlich.

Verfasser

Entwarnung!

Kann mich Versuchender nur anschließen. Bisher gab es keine Beschwerden und dann von BETRUG zu reden ist ein Witz. Nur weil es einmal zu einer Verzögerung kommt. Die schreiben dir ja immerhin zurück und arbeiten daran.

Ich würde mich bzgl. Betrug mal sanft zurückhalten. Warte doch einfach mal ab. Kann ja durchaus was dran sein. Ansonsten, wenn die insolvent sind, kannste eh nix machen..

Hatte bisher aber nur gute Erfahrungen mit Bon a you

Verfasser

Entwarnung!

Vertragspartner für die Gutscheinkarte ist die Wirecard Bank AGPL Gutscheinsysteme GmbH ist für die Verpackung, Versand und die Beigabe der Produkte zuständig



Die Frage ist wer die Haftung übernimmt, bzw. wer rechtlich gesehen der Vertragspartner ist, ich denke bevor das Geld auf der Karte ist, ist es PL Gutscheinsysteme GmbH, danach müsste es die Wirecard Bank AG sein.

Bei mir gab es glaube ich auch mal ein Tag Verzögerung. Klar, eine oder zwei Wochen sind schon sehr ärgerlich. Aber die Sache ist doch noch ganz neu, die müssen erst noch die Infastruktur aufbauen, gebe ihnen noch etwas Zeit. Ich habe, vermutlich tausende andere auch, noch eine Karte mit Guthaben hier rumliegen, ich habe keine bedenken.

Es wirft auf jeden Fall kein gutes Licht auf den Laden. Ich hoffe für dich, dass du heil aus der Sache rauskommst.

X)



X)

Seit einer Woche nervst du den Laden, obwohl sie dir zumindest einen relativen Zeitraum für die Aktivierung nennen und dir auch aktiv antworten, was man von anderen Unternehmen eher nicht so gewohnt ist!?

Du hast keinen Plan, was du machen sollst, fragst hier im "Schnäppchenforum" nach bzw. "warnst" uns und wirfst dem Unternehmen zeitgleich vor, sie seien nicht liquide?


dackel



Bist du in irgendeiner Weise Jurist, dass du das so öffentlich beurteilen kannst und die Firma möglicherweise zu Unrecht diskreditierst? oO

Sogar bekannten Banken wie der POSTBANK oder SPARKASSE passiert es immer und immer wieder, besonders am Monatsende, dass man beispielsweise keinen Zugriff auf das Onlinebanking hat. Gut, es dauert meist nur wenige Stunden bis zwei Tage und man kommt dann zwar noch mit der Karte an das Geld, aber das zeigt doch nur, dass es zu zeitlichen Verzögerungen oder technischen Hindernissen kommen kann.

Statt den Kundenservice täglich mit absurden Mails "seit einer Woche" zu nerven, hättest du auch eine Frist zur Erstattung des übertragenen Betrages setzen können. Nur mal so als "Vorschlag".

Aber du bist ja der Jurist, du musst es besser wissen.

PS:
Nicht nur "Betrug" ist strafbar, sondern auch die unwahre Tatsachenbehauptung. In diesem Fall besonders interessant, da du die Kreditwürdigkeit des Unternehmens öffentlich in Frage stellst und möglicherweise sie schadest.

Aber keine Sorge.

Ich zumindest war bisher immer zufrieden mit Bonayou.

Verfasser

Entwarnung!





In einer Mail antworten sie dir wie folgt:

Es handelt sich bei uns definitiv nicht um ein Liquiditätsproblem sondern eher um ein sehr komplexes Bankenprodukt mit unglaublichen vielen Konten bzw. Unterkonten.Dies muss leider derzeit neu aufgesetzt und umgezogen werden. Dieser Vorgang dauert leider mehr Zeit als ursprünglich angenommen



Im Umkehrschluss ist das ein Indiz dafür, dass du dem Unternehmen entsprechend den Vorwurf gemacht hast. Anders kann man sich diese Antwort des Supports nicht erklären.

Also erzähl bitte hier keinen Stuss.

Und bevor man mit Begriffen ("Betrug") um sich schlägt, von denen man offenkundig keine Ahnung hat, sollte man als mündiger Bürger in der Lage sein, zunächst sein Recht auf Widerruf in Anspruch zu nehmen.

Hierzu findet man sogar in den FAQs des Unternehmens folgenden Hinweis:

Kann ich einen ungenutzten Geschenkgutschein wieder an BonaYou zurückgeben?Sollte ein Gutschein noch nicht verwendet worden sein, kann dieser selbstverständlich innerhalb von 14 Tagen zurückgegeben werden. Dies ist jedoch nur möglich wenn das Guthaben noch nicht angebrochen wurde. Bitte wende dich in solchen Fällen an support@bonayou.com. Der Geschenkgutschein kann nur vom Verschenker zurückgegeben werden. 




momondommori

X)Nicht nur "Betrug" ist strafbar, sondern auch die unwahre Tatsachenbehauptung. In diesem Fall besonders interessant, da du die Kreditwürdigkeit des Unternehmens öffentlich in Frage stellst und möglicherweise sie schadest.



Er warnt davor, dass Bonayou zur Zeit Bestellungen annimmt, aber nicht liefern kann. Das kann für den einen oder anderen, der sofort einen Gutschein braucht, sehr wichtig sein.

Verfasser

Entwarnung!


Ich habe schon ca. 10 bonayou Karten innerhalb mehreren Monaten bestellt, und alles war bisher OK. Bonayou gehört zu Wirecard Bank, und bis man keine Nachrichten über Insolvenz von Wirecard hört, würde ich keine Gedanken über Bonayou machen.

Trotzdem würde auch ich mich aufregen, wenn ich mit meiner bonayou Karte mehrere Tagen nicht bezahlen könnte.

Verfasser

Entwarnung!

dackel

Der kommende Donnerstag wurde mir als Termin genannt, an dem es aller spätestens funktionieren soll. Aber da ist nur noch ein Feiertag dazwischen. Sehr wahrscheinlich geht es dann immer noch nicht. Dann storniere ich und informiere die Bafin. Sobald ich mein Geld wieder habe, gebe ich Entwarnung!



Haha! Die Bafin wird sich freuen, dass sie mal wieder lachen dürfen...

bist echt ein dackel

dann warte doch die woche ab anstatt jetzt hier zu unterstellen und thesen aufzustellen

2156459-OyB4p

Verfasser

Entwarnung!

[Fehlendes Bild]

leo-kirch-dfl.jpg

nakres

bist echt ein dackeldann warte doch die woche ab anstatt jetzt hier zu unterstellen und thesen aufzustellen



Außer Beleidigungen hast du nichts drauf, oder?

Er warnt zurecht, er hat Geld bezahlt und bis jetzt keine Leistung/Ware erhalten, und genauso fangen auch Insolvenzen oder Betrügereien an. Eine Seriöse Firma wickelt solche Dinge anders ab und bringt sich nicht in einen solchen Misskredit, auch wenn es am Ende kein Betrug sein sollte. Ich würde jetzt zum Beispiel dort auch nichts kaufen, solange das nicht geklärt ist, und es geht ja auch nicht um zwei drei Euro. Außerdem ist es nicht euer Geld was hier auf dem Spiel steht, also würde ich mal den Ball flach halten.

Zu den Rechtsexperten hier will ich mal sagen, ihr habt ja gar keinen Schimmer, und solltet euch bei solchen Dingen von denen ihr mal gar keine Ahnung habt einfach raus halten, als irgend einen Mist zu verzapfen.

@dackel, las dich hier nicht anmachen, die meisten hier sind Quickerhelden, die auch dort den einen oder anderen User mit ihren Sprüchen reingelupft haben, und die sitzen jetzt mit ihren Gutscheinen/Guthaben zu hause und wissen nichts damit anzufangen.


dackel

Der kommende Donnerstag wurde mir als Termin genannt, an dem es aller spätestens funktionieren soll. Aber da ist nur noch ein Feiertag dazwischen. Sehr wahrscheinlich geht es dann immer noch nicht. Dann storniere ich und informiere die Bafin. Sobald ich mein Geld wieder habe, gebe ich Entwarnung!



wäre evtl. gut gewesen wenn er bis donnerstag gewartet hätte.
warum jetzt kurz vor der frist ??? kannst du mir das erklären herr schlichter ?

Einfach nur lächerlich was der Kerl hier schreibt, aber mal wieder was zum lachen ^^
Bisher keinerlei Probleme mit Bonayou gehabt!
Und der Support war auch immer freundlich bei Nachfragen.
Wer weis wie du zu denen bist

Es ist schon sehr seltsam, wie hier manche Leute ein kleines Startup in Schutz nehmen, bei dem sie eventuell einige Male bestellt haben. Bankgeschäfte sind Vetrauenssache und die durchaus starke Verzögerung solcher Geschäfte wirkt verständlicherweise vertrauensschädigend. Was würdet ihr machen, wenn euch eure Bank einfach eine Woche später das Gehalt auszahlen würde? Was würde passieren, wenn ihr eine Rechnung pünktlich überwiesen habt, das Geld aber mit einer Verzögerung von über einer Woche beim Empfänger ankommt und ihr wie ein schlechter Schuldner ausseht? Gerade bei Verzögerungen zum Monatsende kommt der Verdacht auf, dass sich das Unternehmen in Schwierigkeiten befindet.

Shodan

Es ist schon sehr seltsam, wie hier manche Leute ein kleines Startup in Schutz nehmen, bei dem sie eventuell einige Male bestellt haben.



Wundert mich absolut Null Komma Null, so wie der TE hier auftritt und um sich schmeisst... Würde man die Diskussion hier sachlich führen, wäre das sicher anders... Ist doch kein Wunder, dass den kaum einer für Voll nimmt.

Verfasser

Entwarnung!

dackel

Was bringt mir ein Rücktrittsrecht? Woher soll ich wissen, wie und ob ich überhaupt wieder an mein Geld komme und was schneller geht? Storno oder warten bis die das Geld auf der Karte gutschreiben?Nochmal zum Betrugsvorwurf:Die wissen, dass Sie nicht liefern können und nehmen trotzdem Bestellungen und damit Geld entgegen (und tun das immer noch) ohne sagen zu können wann sie liefern können. Sie schaffen sich damit durch Täuschung einen Vermögensvorteil und schädigen mich in meinem Vermögen. Wie nennt man das?Warum gibt es auf der Homepage keinen Hinweis? Daher ja meine Sorge, dass die mich betrügen und daher warne ich. Habe ihnen ja immerhin Zeit gelassen, aber mittlerweile wäre ein öffentlicher Hinweis seitens des Unternehmens angebracht, als andere ist leider sehr verdächtig.



Ich bin auch kein Jurist und kann deine grundsätzliche Skepsis durchaus nachvollziehen, ABER sie schreiben dir das es zu einer Lieferverögerung - durch technisches Versagen (evtl. auch durch Dienstleistern/Banken/Vertragspartnern verursacht) - kommen wird.
Sofern ein fixer Liefertermin nicht vereinbart wurde müsstest du hier erstmal eine entsprechende Frist setzten.

Wenn jetzt aber wirklich nicht geliefert werden könnte - besonders aus Liquiditätsproblemen/Insolvenz - dürfte die Mail u. U. auch strafrechtlich von Relevanz sein.

Vorher von Betrug zu sprechen ist denke ich IMHO doch gewagt und ich würde den Beitra entsprechend editieren/löschen, da dem Unternehmen hierdurch ein wirtschaftlicher Schaden entstehen kann.

Hier wäre zumindest mal der Hinweis auf STGB 187 erwähnenswert...

dejure.org/ges…tml

Verfasser

Entwarnung!

dackel

........................................................................................................................................................



Da bleibt einem die Spucke weg, was für ein unausgereiftes Halbwissen mit kleinkindlichem Mut das hier auch noch so zu schreiben, oder wie soll man das sonst beschreiben oder nennen was du da raus lässt? Der Sachverhalt ist richtig dargestellt und ansonsten sind hier keine willkürlichen Dinge zu lesen, die der Threadstarter schreibt. Was hier manche Leute glauben zu sein oder zu wissen ist nichts anderes als belustigend, für die die Zeit haben das zu lesen.

Bei manchem was ich hier lese, kommt es mir fast so vor als ob BONAYOU, ein Ableger von Quicker sein könnte.

Markus_Markus_Markus

Was hier manchmal lese, bringt den einen oder anderen eher in die Gefahr, das auf ihn folgender Paragraf 6 zur Anwendung kommen könnte.

dackel

........................................................................................................................................................



Also du bist mir ja ein Held...^^

Dein Link fällt ja schon fast selbst unter §187 - gerade weil du dich auf ein Zitat berufst...

Ich zitiere den TE hier mal:

"...da ich diesen Neppern auf den Leim gegangen bin...."

Auch andere haben hier bereits ihre Einschätzung abgegeben...aber gut, tue ein jeder was er meint tun zu müssen. Ich bin weder Jurist noch sein Papa um ihn vor den ggf. Konsequenzen bewahren zu müssen.

Davon abgesehen zeigt deine Polemik durchaus interessante Ansätze... oO



@pcriese
Neppern, bis jetzt hat er sein Geld nicht wieder bekommen, oder die Ware erhalten, das nennt man Nepp. Dabei spielen die Ausreden der Firma keine Rolle, sondern nur der Vertrag, Geld<<--Ware. Zudem hat er die Zusammenhänge genau erklärt, was dieses Diskussion überflüssig macht.

dackel

ENTWARNUNG BEI BONAYOU!



hoffentlich hast du die gesetzlich geregelte entschädigung i.h.v. 17,3% wegen verspäteter lieferung nach gefahrenübergang erhalten (zzgl. 5%/tag auf die 17,3%).
die schweine haben sich wirklich nicht am 1. mai bei dir gemeldet? haben wohl blau gemacht, oder mit deinem geld auf tagesgeldkonten zinserträge gescheffelt.
trotzdem danke für deine sehr relevante warnung - hoffentlich kauft niemand nie, nie, nie wieder dort!

Denke mal, dass da auch eine große Entschuldigung seitens BONAYOU auf deren Hompage für min. 1 Monat leuchten sollte

Seltsame "Betrüger".

bayernex

Neppern, bis jetzt hat er sein Geld nicht wieder bekommen, oder die Ware erhalten, das nennt man Nepp. Dabei spielen die Ausreden der Firma keine Rolle, sondern nur der Vertrag, Geld<<--Ware. Zudem hat er die Zusammenhänge genau erklärt, was dieses Diskussion überflüssig macht.




Was ist mit dir passiert?

hammer "dackel"

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Guide] Wie erkenne ich Fake-Angebote auf Amazon?3037
    2. Verschenke Rewe Markt 5/30 Euro Gutscheine612
    3. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1581739
    4. ! WINSIM NEWS - PREISERHÖHUNG FÜR BESTANDSKUNDEN !5121709

    Weitere Diskussionen