Entwickler Notebook

19
eingestellt am 20. Mai
hey

ich suche zur Zeit ein sehr schnelles Notebook. ich brauche allerdings keine GPU.

Mir ist vor allem wichtig, dass ich schnell Projekte compilen kann und eine große Festplatte habe. der Bildschirm sollte max 15 Zoll groß sein und das Gewicht unter 2 kg .

darunter fällt zB das Xiaomi Pro Notebook. das soll allerdings einen CPU haben der schnell runtertaktet?

was ich beim MacBook nicht einsehen, dass dort alles mittlerweile fest verlötet ist.

Hat jemand vielleicht Tips?
Zusätzliche Info
DiversesElektronikLaptop
Beste Kommentare
Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme Kompilieren zu wollen, aber ansonsten keine Ahnung von Computern hat?? Aber dann trotzdem weiß, das man einen "Sehr schnellen Notebook" braucht.
19 Kommentare
Dell XPS 13 oder 15, je nachdem welche Größe du bervorzugst?
Bearbeitet von: "Zabulus89" 20. Mai
Thinkpad aus und fertig.
Ab dem e480 ist die CPU OK.
Als "Entwickler" ist eine gute Tastatur das wichtigste.
Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme Kompilieren zu wollen, aber ansonsten keine Ahnung von Computern hat?? Aber dann trotzdem weiß, das man einen "Sehr schnellen Notebook" braucht.
Richter.Belmontvor 9 m

Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme …Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme Kompilieren zu wollen, aber ansonsten keine Ahnung von Computern hat?? Aber dann trotzdem weiß, das man einen "Sehr schnellen Notebook" braucht.


Diese Kombination aus Wissen und Anforderungen irritiert mich auch etwas. Außerdem was für ein Entwickler? Assembler oder WebFront?
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 20. Mai
Artemiisvor 11 m

Thinkpad aus und fertig.Ab dem e480 ist die CPU OK.Als "Entwickler" ist …Thinkpad aus und fertig.Ab dem e480 ist die CPU OK.Als "Entwickler" ist eine gute Tastatur das wichtigste.


Und vielleicht noch ein halbwegs anständig aufgelöstes Display, so dass man zumindest 2 Codes sinnvoll, parallel nebeneinander durchscrollen kann. Aber prinzipiell ja, nichts gibt dir so viel Dankbarkeit zurück wie eine anständige Tastatur. Ich finde ja auch die der Surfacebooks ziemlich gut gelöst.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 20. Mai
Richter.Belmontvor 17 m

Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme …Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme Kompilieren zu wollen, aber ansonsten keine Ahnung von Computern hat?? Aber dann trotzdem weiß, das man einen "Sehr schnellen Notebook" braucht.


Ich hab eher die erfahrung gemacht das die meisten entwickler keine ahnung vom drum herrum haben.
Richter.Belmontvor 40 m

Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme …Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme Kompilieren zu wollen, aber ansonsten keine Ahnung von Computern hat?? Aber dann trotzdem weiß, das man einen "Sehr schnellen Notebook" braucht.


Wie soll das auch ohne GPU funktionieren, die der TE ja nicht braucht? Ausschliesslich Remote?
DrRovor 56 m

Wie soll das auch ohne GPU funktionieren, die der TE ja nicht braucht? …Wie soll das auch ohne GPU funktionieren, die der TE ja nicht braucht? Ausschliesslich Remote?


Er wird wohl mit GPU die dedizierte GPU meinen
Was für Projekte sollen den kompiliert werden? Es gibt Dinge da machen viele Kerne Sinn und welche wo eher ein einzelner starker Kern gefragt sind
Verfasser
Ihr seid ja krass drauf. Denkt mich einschätzen zu können nachdem ich hier zwei drei Sätze geschrieben habe.

Ich compile c++ Projekte und diese benötigen auf einem 4 Kern Xeon CPU schon 30 min. Ich würde ungern noch länger auf dem Notebook benötigen.
meiruhmvor 6 m

Ihr seid ja krass drauf. Denkt mich einschätzen zu können nachdem ich hier …Ihr seid ja krass drauf. Denkt mich einschätzen zu können nachdem ich hier zwei drei Sätze geschrieben habe.Ich compile c++ Projekte und diese benötigen auf einem 4 Kern Xeon CPU schon 30 min. Ich würde ungern noch länger auf dem Notebook benötigen.


Ich persönlich würde die Anforderungen runterschrauben, dann solltest du mind auf die clevo Laptops setzen welche direkt mit Desktop CPU arbeiten statt die Notebook Versionen
meiruhmvor 9 h, 14 m

Ihr seid ja krass drauf. Denkt mich einschätzen zu können nachdem ich hier …Ihr seid ja krass drauf. Denkt mich einschätzen zu können nachdem ich hier zwei drei Sätze geschrieben habe.Ich compile c++ Projekte und diese benötigen auf einem 4 Kern Xeon CPU schon 30 min. Ich würde ungern noch länger auf dem Notebook benötigen.


Du bist ja auch Einer. Ein Notebook < 2 kg haben wollen aber die Leistung eines Xeon erwarten.

Vielleicht solltest du das Kompilieren in die Cloud / auf einen extra Server auslagern, dann ist die Leistung des Notebooks egal.
Verfasser
Der XEON ist sehr alt

Danke für den Tip mit den Desktop CPU´s
Die sind nur im Normalfall schwerer als die gewünschten 2kg zumindest im 15 Zoll-Format (rund 2,5kg), hatte z.B. an sowas gedacht: dubaro.de/Gam…tml - ein 14 Zoll-Modell für Desktop-Prozessoren war mir zumindest bei den deutschen Händlern noch nicht über den Weg gelaufen.

Mit dedizierte Grafik, gibt es auch schon welchen für die Coffee-Lake 6 Kerner: mydealz.de/dea…831 Musst aber dann auch wegen dem Preis mal schauen ob Dubaro oder z.B. Gamingguru die bessere Wahl ist (bei letzteren liest man aber teilweise auch was von unzufriedener Kundschaft).
Richter.Belmont20. Mai

Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme …Ich wollte mal aus Neugier fragen, wie man dazu kommt schnell Programme Kompilieren zu wollen, aber ansonsten keine Ahnung von Computern hat?? Aber dann trotzdem weiß, das man einen "Sehr schnellen Notebook" braucht.



eigentlich ist das klassiches Apple user sprech
Verfasser
Wie kommt ihr überhaupt darauf, dass ich keinen Plan von PCs hätte? Was für Vögel ihr seid.

Ich denke es wird einfach das teuerste MacBook Pro. 3500€ ist zwar eine Ansage aber die anderen Sachen haben mich nicht überzeugt.
Ein Dell XPS15 mit mehr RAM, besserem Display, besserer Grafik, besserer Tastatur, mehr Anschlüssen und einer größeren Speicherkapazität für ein paar hundert weniger kommt nicht in Frage?
Draylinvor 1 h, 54 m

Ein Dell XPS15 mit mehr RAM, besserem Display, besserer Grafik, besserer …Ein Dell XPS15 mit mehr RAM, besserem Display, besserer Grafik, besserer Tastatur, mehr Anschlüssen und einer größeren Speicherkapazität für ein paar hundert weniger kommt nicht in Frage?


Er lebt wohl den Leitspruch: "Was nix kostet, ist auch nix“
Verfasser
Wo könnte ich so eins ausprobieren? Bisher kam mir das neue XPS nicht vor Augen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler