Entwickler-Notebook

Ich suche ein gutes Entwickler-Notebook zu einem guten Preis.
Heißt: i7, min 8GB schnellen RAM, SSD, min FullHD (wenn möglich matt), die Grafikkarte braucht dafür nichts besonderes sein.
Die Deals die ich in letzter Zeit gesehen habe, hatten fast alle keine SSD und hatten eine teure Grafikkarte, die ich nicht benötige.

Irgendwelche Ideen? Danke im Voraus!

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

9 Kommentare

Hallo,

Ich würde dir Notebooks der Klasse "Workstation" empfehlen. Hinzu kommt eine Quadro Grafikkarte, die für aufwendige Programme optimiert ist. Die Lenovo Thinkpad W-Reihe kann ich persönlich nur empfehlen, allerdings gibt es viele äquivalente zum günstigeren Preis. Ich lasse dir mal einen Link da, wo du gerne mal reinschauen kannst.
notebookcheck.com/Top…tml
Liebe Grüße

Quadro Grafikkarte, wenn du son zeug wie CAD usw. benutzt. Die haben spezielle Treiber damit solche Anwendungen gut laufen, auch wenn sie bei Spielen nicht so gut abschneiden. "Entwickler" klingt für mich jetzt aber eher nach Programmierer (?).

SSD selber nachrüsten. Als "Entwickler" sollte da doch kein Problem sein

Also bei uns wird durchgehen Lenovo für die Entwickler und Consultans verwendet. Der aktuelle Enwickler Laptop ist der Lenovo T540p. Wobei mir da diese neue Art von Touchpad überhaupt nicht gefällt. Ist aber wohl Geschmackssache^^ Ansonsten ist aber alles drin, was du aufgezählt hast und noch viel mehr. Der Preis wird dir dabei aber wahrscheinlich nicht gefallen :-)

Cr4zyJ0k3r

Also bei uns wird durchgehen Lenovo für die Entwickler und Consultans verwendet. Der aktuelle Enwickler Laptop ist der Lenovo T540p. Wobei mir da diese neue Art von Touchpad überhaupt nicht gefällt. Ist aber wohl Geschmackssache^^ Ansonsten ist aber alles drin, was du aufgezählt hast und noch viel mehr. Der Preis wird dir dabei aber wahrscheinlich nicht gefallen :-)



Für nen Entwickler ist das doch ein Schnapper

Admin

Ich werf mal noch ein Macbook Pro in den Raum. Bei uns in der Firma arbeiten alle Programmierer entweder mit Macbook Pro oder den Lenovos der T-Serie

Macbook steht bei mir auch zur Auswahl... Die SSD einzubauen ist kein Problem... Nur habe ich keine "Lust" für ne graka zu bezahlen, die ich nicht nutze... Würde auch gerne unter 1k€ bleiben

D_F_G89

Macbook steht bei mir auch zur Auswahl... Die SSD einzubauen ist kein Problem... Nur habe ich keine "Lust" für ne graka zu bezahlen, die ich nicht nutze... Würde auch gerne unter 1k€ bleiben


Dann bleibt ja eigentlich nur ein Thinkpad T550 (oder ein T540 im Abverkauf) und dann Abstriche zB bei der CPU zu machen. Ein i5 ist ja auch schnell.

Oder du kaufst billigen Consumer-Müll, der nur zwei Jahre hält und in der Sonne nicht zu gebrauchen ist.

Also ich nutze privat zum Entwickeln ein MacBook Pro, auf der Arbeit ein Lenovo W540.
Sind beides gute Geräte wobei das Touchpad vom W540 eine frechheit ist.
Die T-Serie finde ich persönlich zu klein und zu schwach. Hängt aber vermutlich auch vom Anwendungsfall ab.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. lasst es schneien?2024
    2. Rentier 2.02432
    3. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)11
    4. jemand hier mit Bild + Abo?910

    Weitere Diskussionen