Abgelaufen

Epson EH-TW3200 - sehr guter Full-HD LCD Beamer in den Amazon Blitzdeals

Admin 21
eingestellt am 19. Jun 2012
Update 1

Der Preis liegt “nur” bei 849€. Ist zwar immer noch gut, aber nicht so gut wie ich mir erhofft hatte.

Eigentlich bin ich ja kein großer Fan davon die Amazon Blitzdeals vor Wissen des Preises zu veröffentlichen. Beim Epson EH-TW3200 macht es aber Sinn, da man einen Beamer in der Preisklasse ja mal nicht so nebenbei kauft und ich mir ziemlich sicher bin, dass der Preis verlockend sein wird.


Der Epson EH-TW3200 gilt als der aktuell beste Beamer in der 1000€-Klasse und kann praktisch alles bis auf 3D.


Epson hat den Beamer auf Heimkino getrimmt und ist somit nicht nur sehr angenehm leise, sondern kann auch mit sehr guten Kontrasten (in der Preisklasse) überzeugen. Der Beamer ist schon direkt nach Aufbau ziemlich gut eingestellt, überzeugt durch gute Schärfe, sehr guten Kontrast und sehr gute Farben. In anderen Worten sehr guter Bildqualität. Dank Lens-Shift (manuell) und Zoom lässt sich der Beamer auch relativ flexibel im Raum aufstellen (hcinema Aufstellungshilfe). Ein weiterer Vorteil ist die lange Lampenlebenszeit und die verhältnismässig günstigen Ersatzlampen. Die Kritik fällt sehr milde aus, denn eigentlich wird nur kritisiert, dass zum einem der Kontrast nicht so gut ist wie bei den teureren Kollegen (wie gesagt innerhalb der Preisklasse sehr gut), dass 24fps “nur” auf 48fps hochgerechnet werden (andere können teilweise bis 120fps) und dass es keine Zwischenbildinterpolation gibt.


559633.jpg


Wer mehr wissen will schaut sich am besten in den USA um – Testbericht – Test des sehr ähnlichen 3600 (8350 in USA).


So sieht das Ganze dann in einem Heimkino aus 559633.jpg


559633.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


LCD-Projektor (3x 0.74?) • Auflösung (nativ): WUXGA (1920×1080@24p) • Helligkeit: 1800 ANSI Lumen • Kontrast: 25000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ/4:3 kompatibel • Bilddiagonale: 0.76-7.62m • Projektionsabstand: keine Angabe • Geräuschentwicklung: 22dB(A) • Lampenlebensdauer: 4000 Stunden • Lens-Shift: manuell • Anschlüsse: 1x 15-Pin D-Sub VGA (In), 2x HDMI 1.3, 1x Composite Video (1x RCA), 1x S-Video, 1x Komponenten (3x RCA), 1x RS-232C • Verbrauch: 269W • Abmessungen (BxHxT): 450x136x360mm • Gewicht: 7.30kg • 24 Monate Herstellergarantie

Zusätzliche Info
21 Kommentare

Man sollte allerdings erwähnen, dass sehr viele Kommentare zu den nicht so positiven Bewertungen bei Amazon anmahnen, dass der Epson dazu neigt, nach einiger Zeit grüne Punkte anzuzeigen.
Ursache ist wohl Staub, der durch den nicht ausreichend staubgeschützten Lüfter in das Gerät eindringt. Manche helfen mit einer angebastelten Nylonstrumpfhose, andere mit Vorfiltern ab.
Da es offensichtlich viele Leute bei Amazon betroffen hat, sollte man das "Staubproblem" nicht außer Acht lassen.

Besser als der Sanyo z4000 aus dem letzten großen Beamer Deal?

Avatar
Anonymer Benutzer

Bei diesem Beamer setzt sich immer wieder Staub auf dem Display ab. Wird zwar durch Epson repariert, nervt aber.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

nur 100 € billiger

849 EUR - ist das so verlockend, wie du es dir vorgestellt hast?

Hi,

Preis liegt bei sehr guten 849€

gut das ich vor 4 Wochen für 1000€ zugeschlagen habe

Der Beamer ist sein Geld aber definitiv wert!

Verfasser Admin

849€ ist gut, aber nicht so gut wie ich mir erhofft hatte

cabrinus: Besser als der Sanyo z4000 aus dem letzten großen Beamer Deal?also als es den z4000 damals für 1000 bei Amazon gab war ich schon schockiert. Hatte ihn damals selbst erst seit 2 Monaten und hab leider die bekannten 1600€ bezahlt. Aber Ich würde die beiden nicht vergleichen. In Anbetracht der normalen Preisklasse gehört der Sanyo für mich zur Oberklasse mit Super Preis/Leistung. Der EPSON hat den Helligkeiten-Vorteil wenn man nicht immer ordentlich dunkel machen kann zu Hause und der Preis ist auf jedenfall hot. Aber insgesamt wuerde ich ihn auch nur im der Mittelklasse ansiedeln ;-)

Hmm, auf Platz 6 der Chip Bestenlsite, also direkt hinterdem Epson, ist der BenQ W700 für unter 500€ zu bekommen. Ich würde die Differenz von 350 Euro lieber in ein Soundsystem stecken =)
Hier der Link zur Bestenliste:
chip.de/bes…79/

Verfasser Admin

Die Chip Liste kann man getrost in den Müll werfen. Die haben von Beamern so ziemlich 0 Ahnung. Im Artikel oben sind die Referenzen in diesem journalistischen Bereich verlinkt.

Noch anmerken sollte man allerdings die doch immer noch recht seltene lange lampenlebensdauer bei EPSON die auch in der Garantie mit drin ist! Da zieht Sanyo (andere Hersteller würde Icb in dieser Preisklasse eh nicht in Betracht ziehen) mit 1000h weniger schon den kürzeren.

Avatar
Anonymer Benutzer

@ Tippfehler:
Kurz mal zur Staubproblematik - bei dem "Staub" beim Epson 3200 handelt es sich häufig um kleinste Plastikteilchen die bei der Herstellung bereits in den Beamer gelangt sind - bzw. dort fälschlicherweise nicht entfernt wurden. Ist kein Prob. - macht Epson ohne zucken auf Kulanz. Dauer ca. 7 - 10 Tage.
Kann ich deswegen so genau sagen, weil ich die Nummer bereits hinter mir habe( war bei guten 300 Stunden soweit). Beamer schätze ich im Übrigen positiv ein. Stichworte: gutes Bild; sehr flexibel in der Aufstellung ( Lensshift) und leise!
Ansonsten gilt:: wer nur einer erheblich reduzierten oder gar keiner Staubproblematik konfrontiert sein möchte sollte eine andere Technik -Stichworte "DLP" oder "LCOS" favorisieren. Die haben allerdings auch mit Problemen zu kämpfen - das sind dann nur andere ;-)

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Hallo,

hab den Beamer seit August.
Staubproblem ist bei mir jetzt nach 250 Stunden auch aufgetreten.
Bildqualitaet ist wirklich gut und das auch auf 3,20m.
Lautstaerke wird mit der Zeit zum OK.

Ich hatte allerdings anfangs mit der Serienstreuung zu kaempfen.
Hab insgesamt 3 Geraete gehabt.
2 mal wegen starker Konvergenzfehler, einmal wegen Lampendefekt umgetauscht.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Hatte vor diesem beamer hier zwei günstigere Geräte zu Hause. Einen Samsung Dlp und einen Acer Dlp. Beide lagen so um die 600euro. Habe beide entnervt wieder zurück geben müssen und mich für dieses LCD Modell entschieden. Hand aufs Herz und ohne gekreuzte Finger: Das ist meiner Meinung nach wirklich der beste Beamer den man für unter 1000euro kaufen kann! Bisher 0 Probleme und Freude pur! Die günstigen Dlp sind, im direkten Vergleich zu dem hier unangenehm laut. Das Bild "Out of the Box" ist bei beim EPSON als gut zu bezeichnen, es Bedarf nur wenig Feinabstimmung. Helligkeit ist absolut genügend. Dank LCD natürlich kein Regenbogen Effekt und auch ein viel ruhigeres Bild.

Ich erbaute einfach mal das wenn man auf der suche nach einem ordentlichen Beamer ist und auch die 1000 Euro über hat, dies genau das richtige Modell ist.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Das Bild ist übrigens mit entsprechender Leinwand genial.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

genial ist relativ - LCD hat so seine Schwachstellen. Hab diesen Beamer wieder verkauft und mir statt dessen einen Optoma geholt

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Wenn ich 849,- habe kann ich auch noch kurz weitersparen und 200,- drauflegen für den EH-TW5900. Der kann dann wenigstens auch 3D.

Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016


cabrinus:
Besser als der Sanyo z4000 aus dem letzten großen Beamer Deal?



Insgesamt tendiere ich hier stark zum "Nein.", ein wenig kommt es allerdings auf den Anwendungsbereich an:
Für das klassische Heimkino definiert der Sanyo mit seinem wirklich beeindruckenden Schwarzwert und der daraus resultierenden Bildtiefe in jedem Fall den Maßstab im Bereich bezahlbarer LCD-Projektoren. Die Kehrseite dieser Medaille ist allerdings seine deutlich geringere Helligkeit, er kann also nur in komplett abgedunkelter Umgebung so richtig glänzen und Leinwandbreiten von mehr als 2,80 m liegen ihm im eco-Modus auch nicht mehr so.
Ich habe nur von äußerst wenigen Leuten gelesen, die von ihrem Z-4000 letztlich leicht enttäuscht waren. Die auffällige Gemeinsamkeit in deren Nutzerprofil war der Genuß von Sportgroßveranstaltungen im erweiterten Freundeskreis.
Wer also vorrangig nachmittägliche Happenings mit grillbegleitender Formel 1- oder Olympiaübertragung im Sinn hat, wird mit dem lichtstärkeren Epson vermutlich glücklicher werden.




friendly_fire:
Ist kein Prob. – macht Epson ohne zucken auf Kulanz. Dauer ca. 7 – 10 Tage.
[...]
Stichworte: gutes Bild; sehr flexibel in der Aufstellung ( Lensshift) und leise!
Ansonsten gilt:: wer nur einer erheblich reduzierten oder gar keiner Staubproblematik konfrontiert sein möchte sollte eine andere Technik -Stichworte “DLP” oder “LCOS” favorisieren.


Blöd nur, wenn solche 7-10 Tage dann ausgerechnet in die Zeit der Fußball-EM fallen. ;-)
Auc der Sanyo its dank Lensshift recht flexibel aufstellbar und selbst für die Staubproblematik gibt es Lösungsansätze auch bei LCD-Geräten. Netterweise schon wieder von Sanyo.
Leider hat sich Sanyo aber mit dem bisherigem Höhepunkt ihrer Homecinema-Serie entschlossen, diesen Geschäftszweig nicht mehr fortzuführen. Und somit wird die überdurchschnittliche Qualität des Z-4000 zum Problem: Er ist kaum noch zu vernünftigen Preisen zu bekommen (egal ob neu oder gebraucht).

Wie lange laufen die Blitzdeals?
Ich habe Interesse an dem Beamer, aber auf dem Link gibt es nur ein Navigationssystem.
Kann mir da jemand etwas zu sagen?

Wie lange laufen die Bllitzdeals?
Ich habe Interesse an dem Beamer, aber auf dem Link gibt es nur ein Navi.
Kann mir da jemand etwas zu sagen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler