Erfahrung bei EBay Kleinanzeigen mit Neugeräten

24
eingestellt am 4. Dez 2019
Hallo, das iPhone 11 Pro Max 256gb wird derzeit häufiger für zwischen 950-980 Euro angeboten als neu verschweißt aus Vertragsverlängerung.
Kann man solchen Angeboten trauen? Natürlich würde ich nur über PayPal zahlen oder bei Abholung.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
falction9904.12.2019 17:30

Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per …Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per Freunde und Familie)


Als Käufer spricht da vermutlich nichts gegen, allerdings würde ich mit Leuten, die dumm genug sind, diese Zahlungsart bei Kleinanzeigen anzubieten, keine Geschäfte machen wollen.
24 Kommentare
Streich das PayPal, dann spricht da nichts gegen. Ich habe selbst schon Geräte darüber verkauft, natürlich nur mit persönlicher Übergabe.
Barney04.12.2019 17:29

Streich das PayPal, dann spricht da nichts gegen. Ich habe selbst schon …Streich das PayPal, dann spricht da nichts gegen. Ich habe selbst schon Geräte darüber verkauft, natürlich nur mit persönlicher Übergabe.



Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per Freunde und Familie)
falction9904.12.2019 17:30

Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per …Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per Freunde und Familie)


Das verstehe ich auch nicht.
falction9904.12.2019 17:30

Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per …Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per Freunde und Familie)


Als Käufer spricht da vermutlich nichts gegen, allerdings würde ich mit Leuten, die dumm genug sind, diese Zahlungsart bei Kleinanzeigen anzubieten, keine Geschäfte machen wollen.
falction9904.12.2019 17:30

Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per …Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per Freunde und Familie)


Einfach hier suchen. Paypal ist für Betrüger das beste. Egal ob friends oder nicht.
falction9904.12.2019 17:30

Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per …Okay, alles klar, Danke! Warum PayPal nicht ?( meine keine Zahlung per Freunde und Familie)


google.de da wirst Du ganz viel zu Paypal und dem Thema Betrug finden und das in den verschiedensten Ausführungen.

Das Thema wurde auch auf Mydealz nun oft genug durchgekaut, mind. 1 x die Woche.

Ich fasse es kurz, wenn Du keine Ahnung von Paypal hast, d.h. die AGB nicht kennst und die Lücken in deren System dann lass es lieber sein mit Paypal. Andernfalls kann Paypal auch ganz schnell mal eine teure Erfahrung werden.

Bei Ebay Kleinanzeigen verkaufe ich auch immer mein Neugerät zum Vertrag ABER auch immer nur gegen Abholung bzw. Übergabe.
Barney04.12.2019 17:32

Als Käufer spricht da vermutlich nichts gegen, allerdings würde ich mit L …Als Käufer spricht da vermutlich nichts gegen, allerdings würde ich mit Leuten, die dumm genug sind, diese Zahlungsart bei Kleinanzeigen anzubieten, keine Geschäfte machen wollen.


Also schließt du 80% der MyDealzer aus? Skandal
Avatar
GelöschterUser1014301
Es geht um einen KAUF über Paypal und nicht um einen Verkauf. Kauf Paypal ja, Verkauf Paypal nein
GelöschterUser101430104.12.2019 17:39

Es geht um einen KAUF über Paypal und nicht um einen Verkauf. Kauf Paypal …Es geht um einen KAUF über Paypal und nicht um einen Verkauf. Kauf Paypal ja, Verkauf Paypal nein


Naja, selbst da würde ich nicht ausschließen, dass es Betrugsmaschen gibt. Beispiel: Verkäufer verschickt einen Stein, hat aber eine Sendungsnummer und kann die Zustellung nachweisen. Ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass PayPal schnell genug handelt, bevor der Missetäter über alle sieben Berge verschwunden ist.
Ich glaube das Thema hat sich für mich sowieso erledigt, bei 3 von 4 Personen die ich abgeschrieben habe wurde der Zugang vorüber eingeschränkt, woran das wohl liegen mag hehe.
Vielen Dank für die Zahlreichen antworten.
GelöschterUser101430104.12.2019 17:39

Es geht um einen KAUF über Paypal und nicht um einen Verkauf. Kauf Paypal …Es geht um einen KAUF über Paypal und nicht um einen Verkauf. Kauf Paypal ja, Verkauf Paypal nein


Achja? Ich sag nur

Der PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel gilt nicht für Artikel, die während des Versands verloren gehen. Falls der Verkäufer einen gültigen Versandbeleg fristgerecht (wie im Detail in der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie beschrieben) oder ein entsprechendes zwischen Verkäufer und PayPal vereinbartes geeignetes Äquivalent vorlegt, lehnt PayPal den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ab.


Wer damit leben kann, dass dann Geld und Ware erst einmal weg ist, viel Spaß.
Beim Einkauf in Shops wird es da keine Probleme geben... ob ein Privatverkäufer da freiwillig das Geld wieder raus rückt ist was anderes.

Du warst doch der der so schön mit BGB um die Ecke kommt und die Paypal Bedingungen nicht kennt.
Barney04.12.2019 17:42

Naja, selbst da würde ich nicht ausschließen, dass es Betrugsmaschen gibt. …Naja, selbst da würde ich nicht ausschließen, dass es Betrugsmaschen gibt. Beispiel: Verkäufer verschickt einen Stein, hat aber eine Sendungsnummer und kann die Zustellung nachweisen. Ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass PayPal schnell genug handelt, bevor der Missetäter über alle sieben Berge verschwunden ist.


In so einem Fall kann man die "Ware" zurückgeben weil "der Artikel von der Beschreibung abweichst". Ist das Geld weg muss Paypal für den Schaden aufkommen, vorausgesetzt es wurde sich auch beim Kauf gemäß den Richtlinien verhalten! Dieses Problem mit "Stein" oder sonst etwas drin ist etwas womit eher Händler Probleme haben, wo die Rücksendung etwas anderes halt beinhaltet aber dann auf einmal der Käuferschutz > Verkäuferschutz darstellt... als Käufer muss ich nur den Versand nachweisen, nicht den Inhalt!

Und genau da liegt das gesamte Problem, viele kennen die Paypal AGB und deren Richtlinien einfach nicht und das unabhängig davon ob man als Käufer oder Verkäufer agiert.

Das ist genau so wie viele Leute sich hier locken lassen mit "digitale Güter sind jetzt versichert"... wer mal genau liest wird feststellen, dass dies nur beim Käuferschutz steht... im Verkäuferschutz sind digitale Güter nicht versichert.

Aber zum Beispiel wie von mir bereits erwähnt zieht der Käuferschutz eben nicht, wenn das Paket auf dem Versandweg abhanden kommt.
falction9904.12.2019 17:44

Ich glaube das Thema hat sich für mich sowieso erledigt, bei 3 von 4 …Ich glaube das Thema hat sich für mich sowieso erledigt, bei 3 von 4 Personen die ich abgeschrieben habe wurde der Zugang vorüber eingeschränkt, woran das wohl liegen mag hehe.


Deshalb auch lieber persönliche Übergabe.

Ebay Kleinanzeigen sind verseucht von Betrügern.
Paypal ist Bezahlmethode Nr. 1 bei Betrügern.

Es muss nicht immer etwas passieren... aber bei hohen Beträgen würde ich eher auf Nr. sicher gehen wollen, dann lieber ein paar € mehr zahlen oder je nachdem wenn man verkauft lieber ein paar € weniger, dafür aber sicher.
Avatar
GelöschterUser1014301
inkognito04.12.2019 17:46

Achja? Ich sag nurDer PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel …Achja? Ich sag nurDer PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel gilt nicht für Artikel, die während des Versands verloren gehen. Falls der Verkäufer einen gültigen Versandbeleg fristgerecht (wie im Detail in der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie beschrieben) oder ein entsprechendes zwischen Verkäufer und PayPal vereinbartes geeignetes Äquivalent vorlegt, lehnt PayPal den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ab.Wer damit leben kann, dass dann Geld und Ware erst einmal weg ist, viel Spaß. Beim Einkauf in Shops wird es da keine Probleme geben... ob ein Privatverkäufer da freiwillig das Geld wieder raus rückt ist was anderes. Du warst doch der der so schön mit BGB um die Ecke kommt und die Paypal Bedingungen nicht kennt.


Richtig und stimmt auch so! Wer etwas anderes schreibt lügt. AGB vor BGB LOL LOL LOL Du hast Recht und ich meine Ruhe. Überlese in Zukunft meine Kommentare. Danke.
Bearbeitet von: "GelöschterUser1014301" 4. Dez 2019
inkognito04.12.2019 17:46

Achja? Ich sag nurDer PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel …Achja? Ich sag nurDer PayPal-Käuferschutz wegen nicht versandter Artikel gilt nicht für Artikel, die während des Versands verloren gehen. Falls der Verkäufer einen gültigen Versandbeleg fristgerecht (wie im Detail in der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie beschrieben) oder ein entsprechendes zwischen Verkäufer und PayPal vereinbartes geeignetes Äquivalent vorlegt, lehnt PayPal den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ab.Wer damit leben kann, dass dann Geld und Ware erst einmal weg ist, viel Spaß. Beim Einkauf in Shops wird es da keine Probleme geben... ob ein Privatverkäufer da freiwillig das Geld wieder raus rückt ist was anderes. Du warst doch der der so schön mit BGB um die Ecke kommt und die Paypal Bedingungen nicht kennt.


Wenn der Artikel weg ist muss die Post/DHL den Betrag doch ersetzen bei mir war das so.königskette gekauft versicherten Versand packet weg Verkäufer musste das nur klären mit dhl.der hat aber das geld bekommen von der Post/DHL.paypal hat erst mal nix gemacht bis die Post was gesagt hat ,außer das geld eingefroren dann habe ich es bekommen von PayPal wo das geld beim dem Verkäufer war.voll der Stress
GelöschterUser101430104.12.2019 18:07

Richtig und stimmt auch so! Wer etwas anderes schreibt lügt. AGB vor BGB …Richtig und stimmt auch so! Wer etwas anderes schreibt lügt. AGB vor BGB LOL LOL LOL Du hast Recht und ich meine Ruhe. Überlese in Zukunft meine Kommentare. Danke.


Kommt dein Spruch schon wieder?

Junge junge Du trollst doch in jedem Paypal Thread nur rum.

Wann kommt endlich mal in deinen KOPF rein, dass Paypal dein ach so tolltes BGB total egal ist. Wenn das Geld weg ist, weil es Dir Paypal wieder entzieht oder halt gar nicht erst zurückbucht, dann ist es erstmal weg.

Es hat niemand hier geschrieben, dass man "keinen Rechtsanspruch" im Fall XY hat... aber Rechtsanspruch haben, dann einen Anwalt beauftragen etc. bedeutet einen nicht zu unterschätzenden Mehraufwand und dann muss man

1. denjenigen Ermitteln können.
2. einem nacktem Mann kannst Du auch nicht in die Hose greifen.

Und noch mal, der Rechtsanspruch gilt NICHT gegenüber Paypal!

Also erklär mal logisch warum man ein Risiko eingehen soll, wenn es auch ohne geht?
mdmarco04.12.2019 18:13

Wenn der Artikel weg ist muss die Post/DHL den Betrag doch ersetzen bei …Wenn der Artikel weg ist muss die Post/DHL den Betrag doch ersetzen bei mir war das so.königskette gekauft versicherten Versand packet weg Verkäufer musste das nur klären mit dhl.der hat aber das geld bekommen von der Post/DHL.paypal hat erst mal nix gemacht bis die Post was gesagt hat ,außer das geld eingefroren dann habe ich es bekommen von PayPal wo das geld beim dem Verkäufer war.voll der Stress


Zwischen müssen und tun gibt es auch Unterschiede.

Gerade bei der Post wirst du genug Erfahrungen darüber finden, dass die auch nicht mal eben so ohne Probleme "zahlen" und auch ihr Bestes geben nicht zu viel ausgeben zu müssen. Aber vom Grundsatz her, beim versicherten Versand und (ACHTUNG) wenn man sich auch da an die entsprechenden Bedingungen der Post gehalten hat, wäre es eigentlich versichert.

Das war aber auch nur als Beispiel genannt, dass es bei Paypal eben nicht mal so einfach ist mit "als Käufer immer, als Verkäufer nie". Es gibt auf beiden Seiten die ein oder andere Lücke, die man eben kennen sollte. Die Leute die sich hier "melden" kennen sich aber damit nicht aus, daher auch die eindeutige Empfehlung sich mal mit den AGB auseinanderzusetzen. Sowohl mit dem Käufer- wie auch den Verkäuferschutzbedingungen... und um die zu verstehen sollte man die vielleicht sogar noch ein zweites Mal durchlesen.
inkognito04.12.2019 18:22

Zwischen müssen und tun gibt es auch Unterschiede.Gerade bei der Post …Zwischen müssen und tun gibt es auch Unterschiede.Gerade bei der Post wirst du genug Erfahrungen darüber finden, dass die auch nicht mal eben so ohne Probleme "zahlen" und auch ihr Bestes geben nicht zu viel ausgeben zu müssen. Aber vom Grundsatz her, beim versicherten Versand und (ACHTUNG) wenn man sich auch da an die entsprechenden Bedingungen der Post gehalten hat, wäre es eigentlich versichert. Das war aber auch nur als Beispiel genannt, dass es bei Paypal eben nicht mal so einfach ist mit "als Käufer immer, als Verkäufer nie". Es gibt auf beiden Seiten die ein oder andere Lücke, die man eben kennen sollte. Die Leute die sich hier "melden" kennen sich aber damit nicht aus, daher auch die eindeutige Empfehlung sich mal mit den AGB auseinanderzusetzen. Sowohl mit dem Käufer- wie auch den Verkäuferschutzbedingungen... und um die zu verstehen sollte man die vielleicht sogar noch ein zweites Mal durchlesen.


Stimme dir voll zu habe vom Verkäufer aber auch den Personalausweis bekommen per Foto.würde ich nie machen.
mdmarco04.12.2019 18:28

Stimme dir voll zu habe vom Verkäufer aber auch den Personalausweis …Stimme dir voll zu habe vom Verkäufer aber auch den Personalausweis bekommen per Foto.würde ich nie machen.


Grundsätzlich würde ich vom Versand persönlicher Dokumente wie Personalausweis gerade zur eigenen Betrugsprävention abraten, wer weiß was der Empfänger von dem Ausweis damit dann alles anstellt.

Ebenso ist ein erhaltener Ausweis noch kein Garant dafür, dass derjenige in dem Dokument auch wirklich derjenige am oder hinter dem PC ist.

Ich kann nur sagen, es hat schon seinen Grund warum man bei einer Online ID Verifizierung den Ausweis immer so schön nach vorne und hinten kippen soll etc.

Mit dem nötigem Wissen und der entsprechenden kriminellen Energie bekommt man mehr oder weniger leicht an gefälschte Dokumente / manipulierte Dokumente / oder durch zu gutgläubige Menschen auch an fremde Ausweiskopien. Und mit den passenden Fähigkeiten ist so eine Kopie am Ende leicht "verändert".
inkognito04.12.2019 18:36

Grundsätzlich würde ich vom Versand persönlicher Dokumente wie Pe …Grundsätzlich würde ich vom Versand persönlicher Dokumente wie Personalausweis gerade zur eigenen Betrugsprävention abraten, wer weiß was der Empfänger von dem Ausweis damit dann alles anstellt. Ebenso ist ein erhaltener Ausweis noch kein Garant dafür, dass derjenige in dem Dokument auch wirklich derjenige am oder hinter dem PC ist. Ich kann nur sagen, es hat schon seinen Grund warum man bei einer Online ID Verifizierung den Ausweis immer so schön nach vorne und hinten kippen soll etc.Mit dem nötigem Wissen und der entsprechenden kriminellen Energie bekommt man mehr oder weniger leicht an gefälschte Dokumente / manipulierte Dokumente / oder durch zu gutgläubige Menschen auch an fremde Ausweiskopien. Und mit den passenden Fähigkeiten ist so eine Kopie am Ende leicht "verändert".


Ich würde meinen nie versenden sagte ich ja.persönlich treffen ist am besten zum kaufen.nur bei mehr Geld aufpassen das keiner hinter einem steht und einen das geld wegnimmt.immer Augen auf beim eier kauf ebay Kleinanzeigen ist immer Vorsicht geboten.lg
mdmarco04.12.2019 18:28

Stimme dir voll zu habe vom Verkäufer aber auch den Personalausweis …Stimme dir voll zu habe vom Verkäufer aber auch den Personalausweis bekommen per Foto.würde ich nie machen.


Du hast EIN Foto von einem Personalausweis bekommen, oder weißt du, dass das der Verkäufer ist.
Ab jetzt kannst du jedem auch ein Foto von “deinem“ Personalausweis schicken
mdmarco04.12.2019 17:32

Das verstehe ich auch nicht.


Einfach mal öfter hier mitlesen. Dann wisst ihr warum...
Meine Erfahrung mit „Neugeräten“ ist da eher bescheiden.
AirPods 2 wurden angeboten – neu, eingeschweißt. Ich mich also zu damals fairen 140€ ins Auto gesetzt, zum Treffen gefahren. Ware kontrolliert – eingeschweißte AirPods, nagelneu. Vor Ort hab ich sogar die Seriennummer auf apple.com überprüft und es kam heraus, dass alles super ist (Registriertes Kaufdatum usw.). Die AirPods wurden super vom IPhone erkannt (selbst das fancy Fenster beim Öffnen der Ladebox wurde angezeigt), doch ich konnte sie irgendwie nicht umbenennen. Termin im Apple Store gemacht. Und da kam (Zum Entsetzen aller Beteiligten) heraus, dass die gefälscht sind. War schon ärgerlich. „Sandra“ heißt mittlerweile „Michaela“ bei eBay Kleinanzeigen. Nach meinem Hinweiss, dass sie mir Mist verkauft hat, war „Michaela“ plötzlich „User nicht gefunden“. So kann’s auch gehen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler