Erfahrung mit Dell bzw. Lenovo Support ? Wirklich schlechten Service?

17
eingestellt am 30. Mär
Hallo Community,

bei mir steht demnächs ein Lappikauf an, sollte schon ein Businessgerät sein. (wg. Verarbeitungsqualität etc).

Wollte eins aus der Reihe der Latitudes bzw. Thinkpads kaufen. Neu versteht sich.

Jetzt liest man im Internet negative Erfahrungsberichte von Dell & Lenovo.

Welche Erfahrungen habt Ihr mydealzer mit den o.g. Herstellern gemacht?
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Bei meinem Thinkpad war das mainboard defekt. Nach Anruf bei der Hotline kam 3 Tage später ein Techniker, der das mainboard auf dem Wohnzimmertisch ausgetauscht hat.

Bei einem Defekt der Tastatur hat mich die Hotlinemitarbeiterin gefragt, ob ich die Tastatur selbst austauschen möchte oder ob ein Techniker vorbeikommen soll. Nachdem ich mich für ersteres entschied, hatte ich 3 Tage später das Teil per Post erhalten. Einbau war einfach (war nicht meine erste Tastatur bei Thinkpads).

Mein Eindruck zum Lenovo Service der Business Geräte also unterm Strich positiv. Negativ, wenn man so will: Callcenter liegt wohl im Ausland, daher sind die Mitarbeiter schwer zu verstehen. Man kann aber auch englisch sprechen. Negativ #2, wenn man so will: Das Austauschmainboard war nicht neu, sondern refubished. Negativ #3, wenn man so will: Reaktionszeit von 3 Tagen ist etwas lang, wenn das Gerät tatsächlich im produktiven Einsatz und ich darauf angewiesen wäre.
Wie gesagt, unterm Strich bin ich zufrieden.
17 Kommentare
Bei meinem Thinkpad war das mainboard defekt. Nach Anruf bei der Hotline kam 3 Tage später ein Techniker, der das mainboard auf dem Wohnzimmertisch ausgetauscht hat.

Bei einem Defekt der Tastatur hat mich die Hotlinemitarbeiterin gefragt, ob ich die Tastatur selbst austauschen möchte oder ob ein Techniker vorbeikommen soll. Nachdem ich mich für ersteres entschied, hatte ich 3 Tage später das Teil per Post erhalten. Einbau war einfach (war nicht meine erste Tastatur bei Thinkpads).

Mein Eindruck zum Lenovo Service der Business Geräte also unterm Strich positiv. Negativ, wenn man so will: Callcenter liegt wohl im Ausland, daher sind die Mitarbeiter schwer zu verstehen. Man kann aber auch englisch sprechen. Negativ #2, wenn man so will: Das Austauschmainboard war nicht neu, sondern refubished. Negativ #3, wenn man so will: Reaktionszeit von 3 Tagen ist etwas lang, wenn das Gerät tatsächlich im produktiven Einsatz und ich darauf angewiesen wäre.
Wie gesagt, unterm Strich bin ich zufrieden.
Ich hab bei meinem Dell XPS 13gleich nach der Lieferung massives Spulenfiepen gehabt. Hab dann gleich den Support angerufenen und er hat sofort gewusst, was dafür verantwortlich ist. Das ganze war dann auch innerhalb von ner Stunde erledigt.
Konnte mich also nicht beschweren.
Man kann sicherlich, je nach Supportmitarbeiter oder Techniker, mal Glück oder Pech haben. Unfähige Mitarbeiter gibt es fast überall.

Du musst aber auch immer den Kontext zu einer negativen Bewertung sehen. Oft werden negative Erfahrungen z.B. nur schnell hingerotzt und dann muss man sich Fragen, ob diese Leute den Service genauso kontaktiert haben. Wenn ich unfreundlich bin und nur sage, "ist defekt" oder "geht nicht mehr an", wird es auch für den Service schwer, eine genaue Fehlerdiganose zu erstellen.

Bei Thinkpads hatten schon Freunde von mir Kleinteile benötigt, z.B. einen neuen Trackpoint, und das lief auch innerhalb wenier Tage. Vom Dell Businesssupport habe ich bisher vor allem Gutes gehört.
Ich habe schon mehrfach Erfahrung mit dem Dell Support gemacht. Wenn Du bereit bist, den Service beim Kauf dazu zu buchen (nicht für alle Geräteklassen verfügbar), ist das Klasse. Über viele Jahre bisher nur positive Erfahrungen vor Ort sammeln dürfen. Die Dell Hotline hingegen ist eher „so lala“.
Ich nutze mittlerweile Lenovo den Service habe ich bisher noch nicht benötigt...
Die Dell Techniker kamen immer innerhalb von der angegebenen Zeit, haben direkt die Reparatur bei mir daheim durchgeführt und ich konnte den Rechner direkt wieder verwenden. Also kein Problem.
UnbekannterNr1vor 3 h, 4 m

Die Dell Techniker kamen immer innerhalb von der angegebenen Zeit, haben …Die Dell Techniker kamen immer innerhalb von der angegebenen Zeit, haben direkt die Reparatur bei mir daheim durchgeführt und ich konnte den Rechner direkt wieder verwenden. Also kein Problem.


Welches Dell Modell nutzt du?
capkekzvor 26 m

Welches Dell Modell nutzt du?


die XPS Systeme der letzten 15 Jahre, aktuell den xps 8930.
Wirklich Schlechten Deklination? (-;=
Bei uns im Unternehmen setzen wir vorllständig auf Lenovo und den NextBusinessDay-Service.
Bisher war das immer alles okay. NextBusinessDay heißt leider manchmal das das Teil dann erst auf die Reise geht.
Fairerweise muss man sagen wie soll Lenovo Deutschlandweit alle Artikel im direkt täglichen Zugriff halten.
Hatten letztens mal ein Gerät was nach Mainboardtausch und Speichertausch trotzdem nicht mehr wollt. Tausch der Hardware mit nagelneuem Laptop wurde von Lenovo dann veranlasst. Techniker sind Subs die aber in meinen Fällen wussten was sie tun.

Grundlegend ist die Haltbarkeit der Geräte auch okay. Nutzungszeitraum ist bei uns 5 Jahre.
capkekzvor 5 h, 36 m

Welches Dell Modell nutzt du?


Bzw waren auch 3 Alienware Rechner, 2 Inspiron Notebooks und diverse Monitore dabei. Defekt waren aber nur bisher 3 XPS Systeme, wobei das auch einfach Defekte CPUs gewesen sein könnten, dell hat aber direkt Mainboard, CPU, RAM und GPU getauscht, damit ruhe im Karton ist.
Alexdgvor 17 h, 41 m

Ich hab bei meinem Dell XPS 13gleich nach der Lieferung massives …Ich hab bei meinem Dell XPS 13gleich nach der Lieferung massives Spulenfiepen gehabt. Hab dann gleich den Support angerufenen und er hat sofort gewusst, was dafür verantwortlich ist. Das ganze war dann auch innerhalb von ner Stunde erledigt. Konnte mich also nicht beschweren.


Was wurde gegen das Spulenfiepen gemacht?
scoop2013vor 5 h, 28 m

Was wurde gegen das Spulenfiepen gemacht?


Ein BIOS Update. Das hat's gelöst
Hatte mit dem Lenovo (Online-) Support fürs Thinkpad bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Ich schwöre auf HP Probook Laptops. Hatte schon mehrere davon in täglicher Benutzung auf der Arbeit. Auch mit HP support bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
Alexdgvor 5 h, 52 m

Ein BIOS Update. Das hat's gelöst


Sooo leicht??
capkekzvor 20 m

Sooo leicht??


Jep
Haben bei der Arbeit DELL, hauptsächlich die Latitude Serie im Notebook und OptiPlex bzw. Precision im Workstation Bereich.

Wie hier schon jemand schrieb ist das Callcenter in CZ oder PL und es ist manchmal ein krampf seine Daten aufnehmen zu lassen. Der NBD-Technikereinsatz hatte aber bislang noch nie Probleme gemacht und DELL ist auch sehr kulant. Wenn man ein prob meldet wird ohne zu fragen direkt getauscht. Ein Techniker hat mir sogar schon ein Board nach Getränkeschaden getauscht, was eigentlich nicht vom Support abgedeckt ist. Aber da es eh ein Subunternehmer ist der so oder so sein Geld bekommt und ich von Anfang an ehrlich war hat er es gemacht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler