Erfahrung mit Fluggastrechten bei Überbuchung?

23
eingestellt am 12. Jul
Hallo,
eine Freundin hätte heute von München nach Antalya fliegen sollen, Direktflug am morgen.
Da der Flug überbucht war wurde ihr ein alternativ Flug angeboten, bzw. aufgedrängt.
Der Alternativ Flug ging 5 std. Später ab München, allerdings mit Zwischenstop in Istanbul und dortiger Wartezeit erst weiter nach Antalya.

Theoretisch müsste man doch eine Entschädigung geltend machen können?
Es gibt ja viele Anbieter im Internet, die das für einen übernehmen wollen. Habt ihr Erfahrungen mit solchen Anbietern?

Vielen Dank

Edit: Es wurde lediglich ein Hinflug gebucht, keine Pauschalreise etc.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
lilganxta12.07.2019 18:02

oh vergessen, die Turkish Airlines.Wichtig wäre mir welcher dieser …oh vergessen, die Turkish Airlines.Wichtig wäre mir welcher dieser Anbieter zu empfehlen wäre, die dann für einen Klagen bzw den ganzen Papierkram übernehmen.


Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn nicht entsprechend reagiert wird die SÖP einschalten.
23 Kommentare
Normalerweise werden bereits bei der Frage nach der Umbuchung Angebote wie Gutscheine oder auch Cash gemacht.
Mit Fluggastrechten hat das erstmal nix mehr zu tun imho, das hat sie quasi freiwillig gemacht.
Flightright soll ganz gut sein, aber keine persönliche Erfahrung.
therealpink12.07.2019 17:08

Normalerweise werden bereits bei der Frage nach der Umbuchung Angebote wie …Normalerweise werden bereits bei der Frage nach der Umbuchung Angebote wie Gutscheine oder auch Cash gemacht.Mit Fluggastrechten hat das erstmal nix mehr zu tun imho, das hat sie quasi freiwillig gemacht.


so kenne ich das auch. Aber in dem Fall hiess es wohl sie muss den Alternativflug nehmen oder da bleiben.
Es gelten wohl doch die normalen Rechte: flugrecht.de/flu…php
Wir hatten das 2004 auf der Strecke Fra - BKK. Wurden nett gefragt ob wir nicht erst nach münchen wollten. Suchten freiwillige. Da wir eh vier Stunden vorher da waren haben wir das alleine deshalb gemacht um Getränke im Flugzeug abzustauben.Dann gab es vor Ort einen Gutschein innerhalb eines Jahres nochmal die Strecke zu fliegen. War bei Emirates.
Fluglinie?

Wären normal 400 Euro p.P.
EU Flugrechtverordnung.
Normalerweise gibt es pauschal € 400,- pro Ticket falls der geplante Landetermin um mehr als 3 Stunden überschritten wurde.
Man kann zunächst selbst versuchen von der Fluggesellschaft (und nur dort!) das Geld zu bekommen.

Details hier:
tuerkeireiseblog.de/flu…ei/


Musterschreiben würde ich hier kostenlos generieren: (Mahnschreiben erstellen)
diekmann-rechtsanwaelte.de/tae…ht/
ltdcomdata12.07.2019 17:37

Fluglinie? Wären normal 400 Euro p.P.

oh vergessen, die Turkish Airlines.



Wichtig wäre mir welcher dieser Anbieter zu empfehlen wäre, die dann für einen Klagen bzw den ganzen Papierkram übernehmen.
lilganxta12.07.2019 18:02

oh vergessen, die Turkish Airlines.Wichtig wäre mir welcher dieser …oh vergessen, die Turkish Airlines.Wichtig wäre mir welcher dieser Anbieter zu empfehlen wäre, die dann für einen Klagen bzw den ganzen Papierkram übernehmen.


Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn nicht entsprechend reagiert wird die SÖP einschalten.
Du musst dich nur bei der Fluglinie melden, das geht dann alles automatisch, die ganzen anbieter verlangen ansonsten 30%.
Bei den meisten Fluglinien hast du entsprechende formulare im service-bereich auf der Internetseite

turkishairlines.com/de-…tml
Bearbeitet von: "Tobko" 12. Jul
Kann halt dauern. Wenns schnell gehen soll geldfuerflug.de
hatte auch schon mal einen Fall, nach drei Tagen hatte ich die Kohle auf dem Konto.
therealpink12.07.2019 18:07

Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn …Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn nicht entsprechend reagiert wird die SÖP einschalten.


Genau so und nicht anders.
Lufthansa hat bspw. für so etwas ein eigenes Online Formular.
Auf keinen Fall irgendeinen Dienstleister einschalten.

Bei Lufthansa habe ich übrigens häufig direkt die 250,- (kürzere Strecke) angeboten bekommen wenn ich dafür später fliege und mich in der Lounge mit Gin Tonic betrinke
therealpink12.07.2019 18:07

Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn …Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn nicht entsprechend reagiert wird die SÖP einschalten.


Richtig!
Wir haben uns auch selbst darum gekümmert. Überhaupt kein Problem.
Leute danke euch, werde es so weiter reichen
Hey nicht an flightright die Kohle in den Rachen werfen!!! Turkish Airlines ist sehr kulant, denn ich hab ein Flug erst vor 2 Jahren wegen einer technischen Störung mit 3 Stunden Verspätung antreten können, hab ne Mail auf englisch geschrieben, die EU-rechte aufgezählt und ne Woche später bekam ich ein Code mit dem ich am Schalter in Deutschland entweder 400€ oder am Schalter in der Türkei 1690 Lira nehmen konnte. Die sind wirklich sehr nett und es geht alles easy über die Bühne.
Flightright wollte, wenn ich mich noch richtig erinnere - 26% und die 19% Steuer. Bei 400€ sind’s mehr als 120€ die du so hergibst...
Verteilerkasten12.07.2019 19:19

Hey nicht an flightright die Kohle in den Rachen werfen!!! Turkish …Hey nicht an flightright die Kohle in den Rachen werfen!!! Turkish Airlines ist sehr kulant, denn ich hab ein Flug erst vor 2 Jahren wegen einer technischen Störung mit 3 Stunden Verspätung antreten können, hab ne Mail auf englisch geschrieben, die EU-rechte aufgezählt und ne Woche später bekam ich ein Code mit dem ich am Schalter in Deutschland entweder 400€ oder am Schalter in der Türkei 1690 Lira nehmen konnte. Die sind wirklich sehr nett und es geht alles easy über die Bühne. Flightright wollte, wenn ich mich noch richtig erinnere - 26% und die 19% Steuer. Bei 400€ sind’s mehr als 120€ die du so hergibst...


das klingt sehr gut danke dir
DVD_Power12.07.2019 17:28

Wir hatten das 2004 auf der Strecke Fra - BKK. Wurden nett gefragt ob wir …Wir hatten das 2004 auf der Strecke Fra - BKK. Wurden nett gefragt ob wir nicht erst nach münchen wollten. Suchten freiwillige. Da wir eh vier Stunden vorher da waren haben wir das alleine deshalb gemacht um Getränke im Flugzeug abzustauben.Dann gab es vor Ort einen Gutschein innerhalb eines Jahres nochmal die Strecke zu fliegen. War bei Emirates.


2004. Niedlich. Das, wovon du sprichst, ist ein freiwilliger Verzicht gegen Cash/Gutscheine. Hat mit Fluggastrechten NULL zu tun.
Lederman12.07.2019 20:15

2004. Niedlich. Das, wovon du sprichst, ist ein freiwilliger Verzicht …2004. Niedlich. Das, wovon du sprichst, ist ein freiwilliger Verzicht gegen Cash/Gutscheine. Hat mit Fluggastrechten NULL zu tun.


Der Gutschein wurde vorher nicht erwähnt. Für und war es seinerzeit ein Unerwarteter Bonus.
ich vermute mal wäre keiner freiwillig bereit gewesen hätte bei irgendjemand dann das fluggastrecht gegriffen da überbucht
Bearbeitet von: "DVD_Power" 12. Jul
therealpink12.07.2019 18:07

Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn …Eigentlich keiner, da zu hohe Provision. Würde es selbst machen, wenn nicht entsprechend reagiert wird die SÖP einschalten.


falsch!
Ratis ist absolut zu empfehlen. Die holen sich ihre Provison direkt von der Fluggesellschaft. Man selbst bekommt 100% der Entschädigung.
Selbst 1200€ bekommen von unserem Flug nach Mexiko
lilganxta12.07.2019 19:07

Leute danke euch, werde es so weiter reichen


Erst selbst anschreiben und in Verzug setzen.Ein Mail reicht heutzutage aus.
Kommt dann nichts, dann wende dich an Ratis.Du bekommst 100% deiner Entschädigung.


Auf keinen Fall zu diesen Dubiosen Inkassofirmen von Facebook gehen.Flightright fällt da auch drunter.
felix11k13.07.2019 00:25

falsch!Ratis ist absolut zu empfehlen. Die holen sich ihre Provison direkt …falsch!Ratis ist absolut zu empfehlen. Die holen sich ihre Provison direkt von der Fluggesellschaft. Man selbst bekommt 100% der Entschädigung.Selbst 1200€ bekommen von unserem Flug nach Mexiko


Warum sollte eine Airline mehr zahlen als sie müssen?
"angeboten, bzw. aufgedrängt" ist unpräzises blah blah.

Wenn sie freiwillig auf ein Angebot eingegangen ist, ob "aufgedrängt" oder nicht, greift die Fluggastrechteverordnung nicht.
Wie hier schon einige geschrieben haben. Bloß die ganzen Portale meiden und selber aktiv werden.
Habe letztes Jahr meinen halben Urlaub damit finanziert. Hatten 7h Verspätung aus Kreta. Gab 400 Eur pro Person. Mittag und Getränke wurden auch bezahlt.
Hat mich am Ende 3! Mails gekostet...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen