Erfahrung mit Verzollung?

25
eingestellt am 12. Sep 2017
Ich habe Kleidung im Wert von 80$ aus Australien bestellt. Nun habe ich einen Anruf der Firma Sovereign Courier GmbH bekommen, dass eine Warensendung aus Australien eingetroffen sein, die verzollt werden muss. Ich solle eine Bestätigung unterschreiben, dass ich die Kosten übernehme und die Firma beauftrage.

Nun steht bei den Kosten Abfertigungsgebühr 45€ zuzüglich Zölle und Einfuhrumsatzsteuer gemäß Steuerbescheid.

Das finde ich etwas viel. Also 45€ plus noch die Zollgebühren? Da bin ich doch locker bei 60€. Muss ich diesen Dienstleister in Anspruch nehmen? Warum meldet sich nicht das Zollamt, sondern dieses Unternehmen? Was steckt dahinter? Ist das normal? Welche Optionen habe ich?



Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Avatar
GelöschterUser249931
g36470112. Sep 2017

Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das …Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das Unternehmen selber wird ja kaum sagen, dass sie Abzocker sind und überteuerte Gebühren nehmen. Und auch bei den Möglichkeiten bzgl. Rücksendung befürchte ich, dass man mir nicht die Wahrheit sagen wird.



Ruf an sag das du diese nicht beauftragt hast und die die Sendung freigeben sollen bzw. zum Zoll weiterschicken. Das Verzollen kannst du selbst machen. Zahlst bei deinem Zollamt Vorort nur die 19 % Einfuhrumsatzsteuer. Zoll fällt nicht an.
Wegen 5 Minuten Arbeit 45 €?

Das ist viel zu teuer und meiner Meinung nach schon Abzocke.
Bearbeitet von: "GelöschterUser249931" 12. Sep 2017
g36470112. Sep 2017

Da geht heute leider keiner mehr ran. Also kein Fall von Diverses 2017.


Morgen ist doch auch noch ein Tag
25 Kommentare
Welche Optionen habe ich?

Bei der Firma Sovereign Courier GmbH anrufen und nachfragen!
Da geht heute leider keiner mehr ran. Also kein Fall von Diverses 2017.
g36470112. Sep 2017

Da geht heute leider keiner mehr ran. Also kein Fall von Diverses 2017.


Morgen ist doch auch noch ein Tag
Mit PayPal bezahlt ?
Wenn ja, nicht auf das Schreiben reagieren, sollte das Paket dann an den Absender zurückgehen, einfach das Geld über PayPal zurückholen.
g36470112. Sep 2017

Da geht heute leider keiner mehr ran.


Dann rufe doch morgen an.
Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das Unternehmen selber wird ja kaum sagen, dass sie Abzocker sind und überteuerte Gebühren nehmen. Und auch bei den Möglichkeiten bzgl. Rücksendung befürchte ich, dass man mir nicht die Wahrheit sagen wird.
Steuerbescheide können ja nur Behörden ausstellen, außer das ist beim Zoll anders. Von daher denke ich das die Sendung bereits beim Zoll lag und der Bescheid an Hand der Unterlagen an der Sendung berechnet wurde und diese Firma übernimmt nun den Eingang der Zahlung und führt den Betrag dann an den Zoll ab.

Die Firma ist ja nur ein Logistikunternehmen. Ist so meine Vermutung, ohne Gewähr
Avatar
GelöschterUser249931
g36470112. Sep 2017

Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das …Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das Unternehmen selber wird ja kaum sagen, dass sie Abzocker sind und überteuerte Gebühren nehmen. Und auch bei den Möglichkeiten bzgl. Rücksendung befürchte ich, dass man mir nicht die Wahrheit sagen wird.



Ruf an sag das du diese nicht beauftragt hast und die die Sendung freigeben sollen bzw. zum Zoll weiterschicken. Das Verzollen kannst du selbst machen. Zahlst bei deinem Zollamt Vorort nur die 19 % Einfuhrumsatzsteuer. Zoll fällt nicht an.
Wegen 5 Minuten Arbeit 45 €?

Das ist viel zu teuer und meiner Meinung nach schon Abzocke.
Bearbeitet von: "GelöschterUser249931" 12. Sep 2017
g36470112. Sep 2017

Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das …Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das Unternehmen selber wird ja kaum sagen, dass sie Abzocker sind und überteuerte Gebühren nehmen. Und auch bei den Möglichkeiten bzgl. Rücksendung befürchte ich, dass man mir nicht die Wahrheit sagen wird.


Hallo,
Importverzollungen kosten idR. schon so 35-45€, jedoch im b2c Bereich. DHL Express nimmt afaik eine Kapitalbereitstellungsgebühr in ähnlicher Höhe, da du ja über keine eigenen Aufschubkonten verfügst. Du kannst natürlich auch der Verzollung über den Broker widersprechen und erstellt selbst eine Zollanmeldung. Wie man das macht steht alles auf zoll.de
Du hast folgende Optionen:

1.) die Speditions-Firma anrufen und sie bitten, die Sendung zwecks Selbstverzollung an das zuständige Zollamt weiterzuleiten.

2.) sollte die Spedition ersteres ablehnen die Annahme verweigern und Dir das Geld vom Händler zurückholen, alternativ den Händler bitten, die Sendung neu zu verschicken und einen anderen Versandienstleister zu beauftregen (vorzugsweise DHL - nicht DHL Expresss!). Bei DHL hast du immer die Wahl, es selbst zu verzollen.

Edit: Nazar war etwas schneller
Bearbeitet von: "Tonschi2" 12. Sep 2017
NeoGeo112. Sep 2017

Mit PayPal bezahlt ?Wenn ja, nicht auf das Schreiben reagieren, sollte das …Mit PayPal bezahlt ?Wenn ja, nicht auf das Schreiben reagieren, sollte das Paket dann an den Absender zurückgehen, einfach das Geld über PayPal zurückholen.



So einfach ist das nicht. Teilweise steht im Tracking dass die Sendung im Zielland angekommen ist, wenn irgendein Logistiker oder Zollamt sie hat. Damit ist das für Paypal oft schon zugestellt und der Käuferschutzantrag wird abgelehnt.
g36470112. Sep 2017

Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das …Ich will halt generell gerne wissen ob diese Gebühren normal sind. Das Unternehmen selber wird ja kaum sagen, dass sie Abzocker sind und überteuerte Gebühren nehmen. Und auch bei den Möglichkeiten bzgl. Rücksendung befürchte ich, dass man mir nicht die Wahrheit sagen wird.



Du hättest dich vorher gut über die Versandmethoden informieren müssen. Klingt z.B. nach GDSK. Da wird schon seit Jahren von abgeraten bei kleineren Sendungen, weil die so hohe Gebühren nehmen. Kannst probieren, dass sie die Sendung zum zustädigen Zollamt weiterleiten sollen, aber sonst musst du wohl die Gebühren zahlen.
Kopiert von reddit
@totmacher

Ja, hatte erst bei reddit gepostet, aber dann dachte ich bei mydealz ist der Verzollerfahrung höher. Hat ja auch geklappt. Hier sind die beseeren Antworten.



@Tobias@Tonschi2@Nazar
Danke euch. So werde ich es machen.
Die 45€ sind eine Gebühr dafür, dass die das Geld beim Zoll für dich ausgelegt haben. Das dürfte nämlich bereits passiert sein. Sovereign hat sich also als Vertreter deiner Person ausgegeben. Da sie aber keine Vollmacht von dir hatten, würden sie auf den Kosten sitzen bleiben. Deshalb versuchen sie jetzt die Vollmacht von dir zu bekommen. Hier gibts mehr zur Vertretung.
Deine Sendung werden die nicht einfach so an dein Zollamt schicken - es wird sicherlich eine Gebühr fällig, falls du auf Selbstverzollung plädierst.

Fazit: Probier dein Glück. Aber finde dich schonmal damit ab, dass du die Kosten tragen musst. Lässt du die Ware zurück gehen, musst du hoffen, dass der Händler dir den Kaufbetrag erstattet.
neorulez12. Sep 2017

Die 45€ sind eine Gebühr dafür, dass die das Geld beim Zoll für dich ausg …Die 45€ sind eine Gebühr dafür, dass die das Geld beim Zoll für dich ausgelegt haben. Das dürfte nämlich bereits passiert sein. Sovereign hat sich also als Vertreter deiner Person ausgegeben. Da sie aber keine Vollmacht von dir hatten, würden sie auf den Kosten sitzen bleiben. Deshalb versuchen sie jetzt die Vollmacht von dir zu bekommen. Hier gibts mehr zur Vertretung.Deine Sendung werden die nicht einfach so an dein Zollamt schicken - es wird sicherlich eine Gebühr fällig, falls du auf Selbstverzollung plädierst. Fazit: Probier dein Glück. Aber finde dich schonmal damit ab, dass du die Kosten tragen musst. Lässt du die Ware zurück gehen, musst du hoffen, dass der Händler dir den Kaufbetrag erstattet.


Du musst lernen zu lesen - die Sendung soll verzollt werden.
Die versuchen gerade an eine Vertretungsvollmacht vom TE zu kommen.
Und dafür diese zu erteilen gibt es keinen Grund.
Sag Ihnen, dass sie da lange drauf warten können und dass du das Paket ganz normal selbst verzollen willst.
Wenn sie das Paket daraufhin zurückhalten lässt du bei Rechtsschutzversicherung deinen Anwalt ein Schreiben aufsetzen bzw ohne vllt über die Verbraucherschutzzentrale oder was man da halt so zur Hand hat.
Ein versteckter Hinweis: Kurierservice....
Hättest du dich vorher informiert, wäre das alles jetzt kein Problem.
Du hast die Freimenge überschritten und daher muss die Ware verzollt werden.
19% MwSt. + Zollabgaben.
Und die Firma wurde beauftragt dies, falls du wünschst durchzuführen.
Bevor du das Geld nicht zahlst, kann es auch nicht Annahmeverweigert werden.
sezginsariyar13. Sep 2017

Hättest du dich vorher informiert, wäre das alles jetzt kein Problem.Du h …Hättest du dich vorher informiert, wäre das alles jetzt kein Problem.Du hast die Freimenge überschritten und daher muss die Ware verzollt werden.19% MwSt. + Zollabgaben.Und die Firma wurde beauftragt dies, falls du wünschst durchzuführen.Bevor du das Geld nicht zahlst, kann es auch nicht Annahmeverweigert werden.


Hast du eigentlich überhaupt eine Ahnung wovon du redest, und wovon der Thread handelt?
beneschuetz13. Sep 2017

Ein versteckter Hinweis: Kurierservice....


Was soll mir das sagen?
Definitiv NICHTS von diesem "Service" unterschreiben. Gar nichts! Immer wiederholen das du Ihnen KEINEN Auftrag gegeben hast! Nicht auf Diskussionen einlassen.

Weitere Infos google: Selbstverzollung
Bearbeitet von: "mila87" 13. Sep 2017
Liegt "leider" oft am Versanddienstleister - wie z.B. Fedex Aber @Tonschi2 hat es ja eigentlich schon beantwortet
SirUseless13. Sep 2017

Hast du eigentlich überhaupt eine Ahnung wovon du redest, und wovon der …Hast du eigentlich überhaupt eine Ahnung wovon du redest, und wovon der Thread handelt?

Du anscheinend nicht, weil du keine Antwort gegeben hast, aber am meckern bist.
Ich weiß nicht, ob Du mit meinen Infos etwas anfangen kannst. Da es bereits lange her ist, hoffe ich, daß noch alles erinnerbar ist: Ich wurde auch mal angeschrieben von der Post (DHL), die mir mitteilte, eine Sendung läge für mich bereit, die noch verzollt werden müsse. Hier kommt dann der Betrag von 45 € ins Spiel, die sie haben wollten für die Abwicklung. Zusätzlich hätte ich die Zollgebühren auch noch zahlen müssen, die sie mir aber nicht benennen konnten.
Ich habe dann telefoniert und gebeten, die Sendung beim Zoll zu belassen. Da holte ich die Sendung ab. Kosten (ohne Benzin und Zeitaufwand): ca. 15 €. Vielleicht wird es bei Dir ähnlich ablaufen.
Wie auch immer: Ich wünsche Dir viel Glück und geringe Kosten!
sezginsariyar13. Sep 2017

Du anscheinend nicht, weil du keine Antwort gegeben hast, aber am meckern …Du anscheinend nicht, weil du keine Antwort gegeben hast, aber am meckern bist.


Naja, besser keine Antwort, als deine.

"Hättest du dich vorher informiert, wäre das alles jetzt kein Problem."
Das stimmt einfach nicht.
Hier geht es weder um die Freimenge, Zoll oder was auch immer.
Selbst wenn er sich vorher informiert hätte, wüsste er nicht dass eine dubiose Firma extrem hohe gebühren verlangt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler