ABGELAUFEN

Erfahrungen Garantie/Gewährleistung Acer/Notebooksbilliger.de

Hallo zusammen!
Ich habe mir vor ca 2 1/2 Monaten ein neues Acer Notebook bei Notebooksbilliger.de gekauft. Seit heute Mittag ist es nun defekt.(Wenn man es einschalten will passiert garnichts, auch die LED die beim Anschluss an Strom leuchtet bleibt aus)

Nun meine Frage an euch, da ich mich mit Garantie/Gwährleistung noch keine großen Erfahrungen gemacht habe:
Würdet ihr euch mit NBB in Verbindung setzten, oder gleich mit Acer? Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?

Und noch eine zweite Frage: Besteht bei einer der beiden Möglichkeiten die Chance meine gespeicherten Daten auf der Festplatte wiederzubekommen, oder sieht das in solchen Fällen eher schlecht aus?

Danke im Vorraus

Gruß FAB

15 Kommentare

Ich bin vom Service von NBB nicht sonderlich begeistert wenn es um Gewährleistungsfälle geht, daher würde ich - das ist jetzt rein subjektiv - mich direkt an Acer wenden.

Wenn wirklich wichtige Daten drauf sind verlasse ich mich auf keine Absprachen und sicher die Daten selber. Ist ruckzuck gemacht und du verlierst die Garantie m.W. nicht.

Ich glaube es ist besser wenn du dich direkt an Acer wendest. Notebooksbilliger wird nichts anderes machen. Möglichkeiten die Daten von der Platte zu bekommen gibt es immer. Frag doch einfach beim Service von Acer ob du die Platte ausbauen darfst.

Danke schonmal für eure Meinung... Also lieber den Acer Support direkt kontaktieren, und dort nachfragen, welche Möglichkeiten es bzgl Datenrettung gibt.. Der einzige Nachteil, wenn ich mich direkt an Acer wende ist wohl das ich den Versand selbst zahlen muss, oder gibt es da sonst noch Unterschiede?

Kann es sein, dass es am Netzteil liegt wenn nicht einmal die LED beim Strom brennt?

Mal mit oder ohne Akku probiert? Was auch möglich wäre wenn es an der Stromversorgung liegt: Akku raus und 20 sekunden powertaste drücken dann einschalten

Den Akku kann ich nicht rausnehmen, weil er fest verbaut ist... Das mit dem Netzteil hab ich mir auch schon überlegt, hab aber aktuell kein weiteres passendes... Könnte das erst am Wochenende testen.
Besteht da ne Chance das es nur am Netzteil liegt, bzw müsste die Lampe bei anderen Defekten (Mainboard oder so) noch leuchten?

FAB0111

Der einzige Nachteil, wenn ich mich direkt an Acer wende ist wohl das ich den Versand selbst zahlen muss, oder gibt es da sonst noch Unterschiede?



Der Unterschied ist, dass du von Acer direkt vielleicht ein paar Lösungsvorschläge erhältst, um vielleicht dem Fehler schon vorher zu beseitigen.
Außerdem musst du m.W.n. nicht den Versand tragen.

In vorliegendem Fall würde ich zunächst die Gewährleistung in Anspruch nehmen.

Zur Datenrettung:
Du könntest dir so ein HDD->USB Adapter kaufen (~10-15 Euro) und die Festplatte ausbauen, so dass du die Daten sichern kannst (u.U. evtl. die Festplatte auch hierbei gleich formatieren, sofern sensible Daten gespeichert sind).

momondommori

In vorliegendem Fall würde ich zunächst die Gewährleistung in Anspruch nehmen.Zur Datenrettung:Du könntest dir so ein HDD->USB Adapter kaufen (~10-15 Euro) und die Festplatte ausbauen, so dass du die Daten sichern kannst (u.U. evtl. die Festplatte auch hierbei gleich formatieren, sofern sensible Daten gespeichert sind).


Nur die Daten schreddern!!!
Wenn du nur formatierst ist nicht alles weg und die formatierte Platte wird man dir ggf. als deinen eigenen Fehler vorhalten können.
Kostenlose Schredder gibt es z.B. bei 00-Software.

Als meinen eigenen Fehler? Wie soll man das verstehen?

Schon lustig das ihm hier so viele raten einfach die Festplatte auszubauen und schnell die Daten zu sichern. Ganz ehrlich, bei den heutigen Ultrabooks ist das teilweise gar nicht so einfach und die Chance da dann noch etwas kaputt zu machen was einem den Garantiefall verhagelt steigt mit der Unerfahrenheit des Nutzers...

und @ else: du meinst nich ernsthaft das die sich die Mühe machen und die Festplatte durchsuchen oder?

Das Problem ist tatsächlich dass das Gerät keinerlei wartungsklappen hat und ich somit die ganze Rückseite abnehmen müsste um an die Festplatte zu kommen...

Am Netzteil liegt es nicht, habe es jetzt testen können und verhält sich genaus wie mit meinem

deathlord

Schon lustig das ihm hier so viele raten einfach die Festplatte auszubauen und schnell die Daten zu sichern. Ganz ehrlich, bei den heutigen Ultrabooks ist das teilweise gar nicht so einfach und die Chance da dann noch etwas kaputt zu machen was einem den Garantiefall verhagelt steigt mit der Unerfahrenheit des Nutzers...



Da wir nicht explizit wissen, welches exakte Modell hier besprochen wird, ist der Vorschlag, die Festplatte auszubauen und die Daten zu sichern/löschen nicht "lustig", sondern allgemein sehr sinnig, zumal der Vorschlag keine Aufforderung gewesen ist.
Der Ratschlag wurde erteilt unter der Verwendung des Wortes "KÖNNTEST", das lediglich -dazu muss man keine Leuchte sein, um es zu verstehen- implizit die Möglichkeit des Ausbaus als gegeben betrachtet.

Sofern die Festplatte nicht tatsächlich fest verbaut wurde, ist sie auch bei einem Ultrabook dieses Herstellers mit etwas Geduld "leicht" auszubauen.
Die handwerklichen Fähigkeiten des Fred-Erstellers bleiben mir natürlich verborgen.

Die Garantie-Ansprüche bleiben bei diesem Vorgang im Übrigen unberührt.
Dies wissen wir bereits seit über 13 Jahren durch das Urteil des OLG Hamm.
Auch der Acer Support wird dir bestätigen, dass vor der Garantieabwicklung der Festplattenausbau zum Zwecke der Datensicherung ausdrücklich erlaubt ist, jedoch die Festplatte wieder ordnungsgemäß eingebaut werden muss vor dem Versand an die von Acer autorisierte Reparaturwerkstatt.

Sofern die Daten tatsächlich so sensibel sind ( oder einem die Pornosammlung zu peinlich ist ) und man sich den Ausbau nicht zutraut ( und/oder keinen Bock darauf hat und/oder zu viel Geld hat ), kann man natürlich auch die Festplatte von einem Fachmann ausbauen und die Daten sichern lassen.
Auch diese Möglichkeit KÖNNTE man in Betracht ziehen.

Du hättest dir deinen Kommentar sparen können Momo wenn du dir das was der Te geschrieben hat. Vor allem hättest du keinen Roman von irrelevantem Quatsch schreiben müssen. Und wenn wir schon dabei sind: ich schrieb das man die Garantie verliert wenn man durch die festplattenaktion noch mehr kaputt macht. Nicht wenn man sie nur aus- und wieder einbaut.
Aber wenn du Langeweile hast... Leg los!

*edit*

Ich hab doch gleich gedacht das mir der doofsabbler bekannt vor kommt... Ich hab mir jetzt mal deine anderen geistigen Ergüsse der Vergangenheit angeschaut.. Jetzt weiß ich auch woher!

deathlord

Du hättest dir deinen Kommentar sparen können Momo wenn du dir das was der Te geschrieben hat. Vor allem hättest du keinen Roman von irrelevantem Quatsch schreiben müssen. Und wenn wir schon dabei sind: ich schrieb das man die Garantie verliert wenn man durch die festplattenaktion noch mehr kaputt macht. Nicht wenn man sie nur aus- und wieder einbaut. Aber wenn du Langeweile hast... Leg los!*edit*Ich hab doch gleich gedacht das mir der doofsabbler bekannt vor kommt... Ich hab mir jetzt mal deine anderen geistigen Ergüsse der Vergangenheit angeschaut.. Jetzt weiß ich auch woher!



Lerne erst einmal dich ordentlich auszudrücken.

Dass du schon so einen kurzen Kommentar als "Roman" betitelst, zeigt mir und sicherlich auch anderen dein Niveau und deinen geistigen Entwicklungsstand. Wenn du in der Kürze der Zeit Probleme hast, so einen kurzen Text zu verfassen, dann ist wohl etwas nicht in Ordnung.
Daher sorry, dass ich nicht permanent geistig so tief fliegen kann, um mit dir auf Augenhöhe zu sein. Bin das nicht so gewohnt, du offenkundig aber schon.

In meinen Kommentaren bin ich auf die Fragen des Fred-Erstllers eingegangen. Deine Kommentare haben weder der fragenden Person weitergeholfen noch weitere hilfreiche Tipps beinhaltet.

Ja, so etwas bezeichnet man wohl dann auch als "Doffgesabbel". Und da darfst du dich nicht wundern, wenn man dich dann als "Dummschwätzer" bezeichnen könnte.

Um zum eigentlich Thema zurückzukehren muss erwähnt werden, dass der "Garantie"-Hinweis von mir aus dem Grund gegeben wurde, weil zu ahnen ist, dass wieder ein "Dummschwätzer", wie du es scheinbar bist, im nächsten Kommentar schreiben könnte, dass durch das Öffnen des Notebooks die Garantieansprüche erlöschen.
Es gibt nämlich bedauerlicherweise immer noch zahlreiche Menschen, die nicht wissen, dass durch den Ausbau der Festplatte die Garantieansprüche trotzdem weiterhin bestehen. Da schadet es sicher nicht, diese Info weiterzugeben. Insofern hier von Irrelevanz zu sprechen ist purer Irrsinn.

Naja, was soll man von so einer Figur wie dir schon erwarten?
Richtig! Nur dummes Gelaber.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen