Erfahrungen: KFZ-Schutzbrief Signal Iduna anstelle ADAC

14
eingestellt am 16. Sep
Hallo!
Wir haben seit ein paar Jahren ein Auto
Es ist ein Peugeot 208, ursprünglich aus dem Sixt-Leasing Deal

Nun sieht man ab und zu liegengebliebene Wagen an der Straße
Zuerst dachte ich an ADAC und habe mich dann aber erinnert, dass auch unsere KFZ-Versicherung (Signal Iduna) einen Schutzbrief anbietet. Ich habe online lediglich einen Flyer von Signal Iduna gefunden, dieser liest sich - wer hätte das gedacht - sehr gut.
signal-iduna.de/med…pdf

Hat jemand Erfahrungen mit dem Thema Schutzbrief vs. ADAC - was sind die Vor- und Nachteile? Vorteilhaft wäre der Preis (15€ im Jahr) für alle Fahrer unsereres Autos.

Merci
Zusätzliche Info
Spartipps
14 Kommentare
Hi wir haben unseren Schutzbrief bei der Signal (hat sich damals auch "überzeugender" gelesen) bisher haben wir ihn aber noch nie gebraucht Also egal was kommt ich drück dir die Daumen das du egal wo du ihn machst nicht brauchst
Kann man nicht ADAC rufen und dann Mitglied werden?
Vergleiche doch die Leistungen mal. Bei meinem Schutzbrief sind vor-Ort-Leistungen bzw. Pannenhilfe bis 250€ dabei. Dazu noch Mietwagen, Taxi oder Zug. Das reicht vollkommen, wenn ich nicht gerade in Mosambik oder Süditalien sitze.
Schutzbrief reicht für 95% der Autofahrer - musst halt vergleichen und schauen, wo du mitm Auto rumfährst ...
blumenhund16.09.2020 21:26

Kann man nicht ADAC rufen und dann Mitglied werden?


Schon lange nicht mehr
Schutzbrief der huk räumt bei mir auch die Trümmer weg. Das ist ganz nützlich wenn man keine Vollkasko hat und die Feuerwehr nicht bezahlen will. Sonst habe ich schon wiederholt schlechte Erfahrungen mit den adac gemacht. Die Leistung von denen (keine Ahnung tschüs, nee das fasse ich nicht an hinterher mache ich was kaputt, zur Werkstatt schleppen) kann ja auch die Mobilitätsgarantie der Vertragswerkstatt.
blumenhund16.09.2020 21:26

Kann man nicht ADAC rufen und dann Mitglied werden?


Ja, früher ging das zumindest.
Der Schutzbrief ist ans Auto gebunden, ADAC an den Fahrer. Würde sich also nur lohnen, wenn du öfter mit verschiedenen Autos unterwegs wärst.
Hast du keine Mobilitätagarantie vom Hersteller?
Meist lohnt sich der Schutzbrief der von den grauen Assistence Fahrzeugen begleitet wird. Der ADAC hat allerdings einige Extras dabei wie z.B. Zuschuss zur SB bei Zusammenstoß mit Tieren, erweitertes Serviceangebot wie Mitgliederzeitschrift, Vorteilswelt, Kundencenter und gratis Reiseberatungen (Karten, Vignettenverkauf etc.). Ich hatte auch mal online eine gratis Erstberatung im Verkehrs- und Vertragsrecht (Autokauf) beim ADAC in Anspruch genommen, falls es das noch gibt. Und halt der Unterschied Schutzbrief ist fahrzeuggebunden und ADAC personengebunden. Man muss also je nach Nutzerprofil entscheiden was Sinn macht.
blooze17.09.2020 07:20

Der Schutzbrief ist ans Auto gebunden, ADAC an den Fahrer. Würde sich also …Der Schutzbrief ist ans Auto gebunden, ADAC an den Fahrer. Würde sich also nur lohnen, wenn du öfter mit verschiedenen Autos unterwegs wärst.


Auszug aus den ADAV PLus Bedingungen: "§ 5 Was gilt, wenn keine geschützte Person an der Fahrt teilnimmt? (1) Wenn keine geschützte Person zum Zeitpunkt des Schadens an der Fahrt teilnimmt, werden für das Kraftfahrzeug, das auf eine geschützte Person persönlich zugelassen ist, folgende Leistungen erbracht: Pannen- oder Unfallhilfe (§ 13), Hilfe bei verlorenen und defekten Fahrzeugschlüsseln (§ 14), Abschleppen (§ 15), Bergung (§ 16), Fahrzeugtransport (§ 20), Ersatzteilversand (§ 22) und Fahrzeugverzollung und -verschrottung (§ 23)"


Scheint also zumindest bei der Plus Mitgliedschaft nicht zwangsläufig personengebunden zu sein?!
blooze17.09.2020 07:20

Der Schutzbrief ist ans Auto gebunden, ADAC an den Fahrer. Würde sich also …Der Schutzbrief ist ans Auto gebunden, ADAC an den Fahrer. Würde sich also nur lohnen, wenn du öfter mit verschiedenen Autos unterwegs wärst.


Stimmt nicht. Ist nicht bei allen Schutzbriefen so.
blumenhund17.09.2020 10:15

Auszug aus den ADAV PLus Bedingungen: "§ 5 Was gilt, wenn keine geschützte …Auszug aus den ADAV PLus Bedingungen: "§ 5 Was gilt, wenn keine geschützte Person an der Fahrt teilnimmt? (1) Wenn keine geschützte Person zum Zeitpunkt des Schadens an der Fahrt teilnimmt, werden für das Kraftfahrzeug, das auf eine geschützte Person persönlich zugelassen ist, folgende Leistungen erbracht: Pannen- oder Unfallhilfe (§ 13), Hilfe bei verlorenen und defekten Fahrzeugschlüsseln (§ 14), Abschleppen (§ 15), Bergung (§ 16), Fahrzeugtransport (§ 20), Ersatzteilversand (§ 22) und Fahrzeugverzollung und -verschrottung (§ 23)"Scheint also zumindest bei der Plus Mitgliedschaft nicht zwangsläufig personengebunden zu sein?!



Produkttester17.09.2020 10:28

Stimmt nicht. Ist nicht bei allen Schutzbriefen so.


Ok danke, das war mir nicht klar. Gut zu wissen!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text