Erfahrungen mit dem HP625

Hi,

da ja mittlerweile etwas Zeit verstrichen ist seit dem HP625-Schnäppchendeal und hier sicher einige zugeschlagen haben, wollte ich aus aktuellem Anlass mal nach euren Erfahrungen mit dem Laptop fragen. Ich fang einfach mal an:

+ Preis (unschlagbar günstig für die Ausstattung)
+ Display (matt, Bildqualität gut)
+ Erweiterbarkeit (habe mittlerweile 8 statt 2 GB RAM verbaut, dazu noch eine SSD statt einer HDD)
+ Leistung (für den Officebetrieb völlig ausreichend, betreibe zudem mehrere VMs parallel ohne Probleme)

- Lüftersteuerung (absolut mies, ohne eigene Anpassungen ist die Lautstärke sehr störend)
- geringe Akkulaufzeit (wobei man das bei der CPU und dem Preis natürlich erwarten muss)
- Qualität generell (Nach nicht einmal 1,5 Jahren ist die Grafikkarte defekt, nach einem Sturz aus ca. 0,5m im komplett gepolsterten Rucksack ist die Akkuhalterung defekt)

Fazit: Ich habe/hatte den Laptop fast im täglichen Einsatz und war nach ein paar Anpassungen bzgl. der Lüftersteuerung sehr zufrieden. Leider ist jetzt nach nicht einmal 1,5 Jahren die Grafikkarte defekt - das darf/sollte auch bei diesem Preis nicht passieren!

3 Kommentare

Offensichtlich war der Rucksack dann doch nicht genug gepolstert. Da können dann auch andere Teile betroffen gewesen sein, ob du auch sonst so sorglos mit dem Gerät umgegangen bist weiß keiner...

Hab zwar den 620 aber das sollte ja ähnlich sein.

Bin mit dem Laptop insgesamt sehr zufrieden. Was ich an Fehlerquellen beobachte sind Aussetzer bei Kälte um die 0° (habs selbst erst geglaubt nachdem ich es mehrfach ausprobiert habe) und eine nach einem Sturz defekte Strombuchse. Ließ sich aber reparieren, sodass ich grad immer noch drauf rumtippe. ;-) Für den Preis (knapp 200 Euro) noch nie nen besseren Laptop in der Hand gehabt.

kimo

Offensichtlich war der Rucksack dann doch nicht genug gepolstert. Da können dann auch andere Teile betroffen gewesen sein, ob du auch sonst so sorglos mit dem Gerät umgegangen bist weiß keiner...



Der Rucksack ist mir vom Rücken gerutscht als ich mich gebückt habe um was aufzuheben das mir runtergefallen ist... Das ist aber auch die einzige Art von Sorglosigkeit im Umgang mit dem Gerät gewesen während der 1,5 Jahre. Ich weiß daher ehrlich gesagt nicht was diese Unterstellung soll - wer mich kennt weiß dass ich insbesondere bei technischen Geräten darauf achte so sorgsam wie möglich damit umzugehen. Gerade wenn ich wie im konkreten Fall fast täglich darauf angewiesen bin...

Ansonsten sind keine weiteren Teile betroffen - der Grafikkartendefekt trat nicht erst nach dem Vorfall auf sondern bereits davor!

@ ceekay: Naja, 0°C sind ja jetzt auch nicht unbedingt die typischen Umgebungsbedingungen für einen Laptop würde ich mal behaupten...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?99
    2. DVB-T2 Receiver57
    3. Suche Telekom DSL Angebot35
    4. DHL Paketmarken ebay45

    Weitere Diskussionen